IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
Non-Starfleet-Technik
Bir'kher
Beitrag 16. May 2000, 21:18
Beitrag #1


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Was ich ja immer wieder ganz putzig finde, ist die Tatsache, dass, wenn das Sternenflottenpersonal an Bord eines unbekannten Schiffes gelangt, anscheinend keiner in irgendeiner Form Probleme hat, die Bedienungsinterfaces zu benutzen, selbst wenn vorher kein Tricorderscan durchgef├╝hrt wurde.
Sorry, aber unsereiner kriegt schon Probleme, wenn statt einer Tastatur mit lateinischer Schrift eine mit arabischen Lettern am Computer angeschlossen ist, wie soll man dann an einem v├Âllig unbekannten Eingabeger├Ąt ohne Probleme arbeiten k├Ânnen?
Es gibt zwar den Universaltranslator, aber der taugt nur f├╝r Gesprochenes, eine vergleichbare visuelle Entwicklung ist mir nicht bekannt!
Bir'kher
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Cmdr.Cashman
Beitrag 17. May 2000, 07:15
Beitrag #2


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 450
Beigetreten: 8. October 03
Wohnort: Balsthal
Mitglieds-Nr.: 76



Tja, dies scheint dasselbe Problem wie bei der Kommunikation zu sein.
Die Universaltranslatoren wurden ja zum Zweck der Vereinfachung in die Serien integriert. Denn wer m├Âchte schon eine Serie sehen in der man 30 Minuten mit dem ├ťbersetzen von Sprachen vergeudet? Dies w├╝rde es nur langweiliger machen.

Ich nehme an, dass sich die Produzenten dasselbe mit den Computerterminals dachten.

Dasselbe Problem sehe ich auch bei den verschiedenen Schriften. Zum Beispiel auf DS9 k├Ânnen alle F├Âds und Bajoraner die cadarsianische Schrift lesen.

Cmdr.Cashman (=/=)
---Starbase 47, Ende---

[Diese Nachricht wurde von Cmdr.Cashman am 17-05-2000 editiert.]

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 17. May 2000, 22:13
Beitrag #3


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Klar ist es irrwitzig, wenn Torres ein fremdes Computersystem nach 10 Sekunden Bedenkzeit ohne Probleme umprogrammieren kann. Wer schon mal versucht hat, die Simpelstsprache Basic zu programmieren, weiss, dass die Jungs und M├Ądels von Starfleet einen durchnittlichen IQ von ca. 712 besitzen m├╝ssen. Sonst kommt man wohl gar nicht auf die Akademie....

Irgendwie verstehe ich aber, dass man in dem Punkt Abstriche beim Realismus machen muss, schliesslich ist eine gute Story das wichtigste. Manchmal ├╝bertreiben es die Autoren aber ein wenig, denn HALBWEGS glaubw├╝rdig sollte eine gute SF-Serie doch erscheinen, wenn man bei all den utopischen Technologien ├╝berhaupt das Wort Glaubw├╝rdigkeit in den Mund nehmen darf.

------------------
Fare thee well
Voivod

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Modo
Beitrag 23. May 2000, 08:11
Beitrag #4





Gast






Also so wie die sich unterhalten und technische Probleme ausdiskutieren...ach ja und besonders wenn ein D├╝sentrieb a l├í O'Brien aus einem Trikorder einen Warpantrieb macht,sch├Ątze ich mal die m├╝ssen alle einen ├╝belsten IQ haben...ob das wohl ein Prozess der Evolution war? smile.gif

------------------
Siegen heisst Leben!

Go to the top of the page
 
+Quote Post
yellow-man
Beitrag 23. May 2000, 16:30
Beitrag #5





Gast






Also ich finde, das die Autoren das richtige machen. Wenn Torres noch 20 Minuten versucht, das interface zu entschl├╝sseln und die Bedienung zu lernen haben wir nur noch mehr unverst├Ąndlichen Technikbalavel.

Dann kann man sich Star Trek genausogut auf japanisch reinziehen, man w├╝rde genausoweing verstehen.

I am yellow tongue2.gif

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 23. May 2000, 21:03
Beitrag #6


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



QUOTE
Original erstellt von Modo:
[...ob das wohl ein Prozess der Evolution war? smile.gif

[/B]

Neeeeee, das war alles ein Resultat der Kloneritis, die die Erde in den n├Ąchsten zig Jahren erfassen wird. ├ťbrigens wird der IQ immer dem laufendem Durchschnitt angepasst, d.h. 100=Durchschnitt. IMMER. Das bedeutet, dass die IQs von Newton und Hawking nicht vergleichbar sind, auch wenn sie beide 210 haben/hatten, denn die Menschen werden immer schlauer. Deswegen verstehe ich auch ST auf japanisch, Yellow mrgreen.gif.

Bir'kher

[Diese Nachricht wurde von Bir'kher am 23-05-2000 editiert.]

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Modo
Beitrag 24. May 2000, 04:07
Beitrag #7





Gast






[QUOTE]Original erstellt von yellow-man:
Wenn Torres noch 20 Minuten versucht, das interface zu entschl├╝sseln und die Bedienung zu lernen haben wir nur noch mehr unverst├Ąndlichen Technikbalavel.

Deswegen w├Ąre es ja mal ne Abwechslung,wenn Sie mal scheitern w├╝rde und sagt:"Tut mir Leid Captain,ich kann die Codes nicht knacken." smile.gif


------------------
Siegen heisst Leben!

[Diese Nachricht wurde von Modo am 24-05-2000 editiert.]

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Icho Tolot
Beitrag 24. May 2000, 06:52
Beitrag #8





Gast






hallo hallo, klopfklopfklopf

Modo, du hast vergessen das wir uns in einer amerikanischen Serie befinden, die in der n├Ąchsten Woche weitergeht und somit ein "Happy End" braucht.

Icho Tolot

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 24. May 2000, 08:59
Beitrag #9


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Nur weil Torres nicht in die Systeme eines fremden Schiffes kommt, bedeutet dies noch lange nicht, dass es kein Happy-End gibt - es muss halt noch ein wenig gebastelt werden.

Bir'kher

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Cmdr.Cashman
Beitrag 24. May 2000, 10:00
Beitrag #10


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 450
Beigetreten: 8. October 03
Wohnort: Balsthal
Mitglieds-Nr.: 76



QUOTE
Original erstellt von Modo:
Torres:"Tut mir Leid Captain,ich kann die Codes nicht knacken." smile.gif

Oh... blink.gif blink.gif cool.gif blink.gif blink.gif
Das w├Ąre Mega... ├Ąh... cool. Die F├Âderation weiss einmal nicht weiter. Torres so ganz ratlos vor einem Computerterminal!!! Niemand checkt, wie das ding funktioniert.

Cmdr.Cashman (=/=)
---USS Thunderchild NCC-63549, End---

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Modo
Beitrag 24. May 2000, 14:55
Beitrag #11





Gast






Nur weil zuf├Ąllig 98% aller amerikanischen Filme/Serien auf ein Happy End hinarbeiten,muss das doch keine grundlegende Einstellung sein (wer's glaubt) smile.gif
Nein im Ernst,es w├Ąre nunmal in meinen Augen eine gelungene Abwechslung,wenn die Fed Leutz nicht st├Ąndig alles knacken,entschl├╝sseln, umbauen etc,stattdessen w├Ąre es doch mal cool,wenn sie andere Rassen um Hilfe bitten m├╝ssen bzw. mal ├Âfters enger mit anderen
Rassen kooperieren.Ich verweise auf die VoyFolge: Translokalisation...innerhalb von 19 Minuten hatten Tuvok und Janeway (nicht mal Torres) den gesamten Translokator unter Kontrolle....naja bei allem Verst├Ąndnis,da├č nicht alles ausf├╝hrlich behandelt werden kann,fand ich das zu heftig.


------------------
Siegen heisst Leben!

[Diese Nachricht wurde von Modo am 24-05-2000 editiert.]

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Congo
Beitrag 24. May 2000, 15:13
Beitrag #12





Gast






Also was die Bedienung der Stewuerelemnte bei fremden Schiffe wie die des Dominionangeht, so ist das doch leicht zu erkl├Ąren: So wie heut die ├ťbersetztung der Men├╝s eines Programms in mehrere Sprachen m├Âglich ist, so wird auch das ├ťbersetzten der Computerbefehler im Startrak-Universium sein und das ist auch sinnvoll, denn da viele unterschiedliche Rassen miteinander kommunizieren m├╝ssen, sei es freundschaftlich oder feindlich, m├╝ssen die Computer sowohl einen ├ťbersetzter der Sprache als auch der Schrift besitztn, da die V├Âlker nicht nur ein "Hallo" oder "Senkt eure Schilde um assimiliert zu werden" sagen, sondern auch schriftliche Protokolle oder auch Vertr├Ąge austauschen, die wiederum einer ├ťbersetzung bed├╝rfen. Deshalb brauchen die Sternfl├Âtte-typen auch ne Weile um das System benutzten zu k├Ânnen, denn sie testen nicht alles auf seine Funktion aus, sondern versuchen die Terminalausgabe erst zu ├╝bersetzten. Es ist auch die Variante des Erlernens der Systemfunktion vorstellbar aber das w├╝rde einfach zu viel Zeit ben├Âtigen und die Leute dort, trotz der hochentwickelten Technik scheinen nicht grad einen IQ von 700 zu besitzen :-)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Cmdr.Cashman
Beitrag 24. May 2000, 15:39
Beitrag #13


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 450
Beigetreten: 8. October 03
Wohnort: Balsthal
Mitglieds-Nr.: 76



QUOTE
Original erstellt von Modo:
Nur weil zuf├Ąllig 98% aller amerikanischen Filme/Serien auf ein Happy End hinarbeiten,muss das doch keine grundlegende Einstellung sein...

Ich finde es immer wieder toll, wenn in einem Film mal nicht das "Gute" gewinnt. Dies gibt dem ganzen einen besonderen Kick und vorallen ist es etwas v├Âllig unerwartetes.

Hat jemand von euch "Arlington Road" gesehen? Genialer Film! cool.gif

Cmdr.Cashman (=/=)
---USS Thunderchild NCC-63549, End---

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 24. May 2000, 15:42
Beitrag #14


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Agree mit Cashman. Darth Vader rules! Scheissrebellen wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Congo
Beitrag 24. May 2000, 15:50
Beitrag #15





Gast






Dar├╝ber hinaus denk ich, da├č Systeme, wie die, die dort vorgestellt werden, dazu mindestens in der lage sein d├╝rften, falls man denkt, da├č das ├ťbersetzen in eine fremde Sprache mit deren Computer ein Problem w├Ąre :-)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Congo
Beitrag 24. May 2000, 16:13
Beitrag #16





Gast






Ich find das uach krass, wenn die Technilogien frender Rassen so schnell von der F├Âderation in den Griff bekommen wird, aber ich denk auch, da├č es wegen der L├Ąnge der Folge f├╝r den Zuschauer halt nur 15 Minuten waren aber im Film selbst Stunden vergangen sein m├╝ssen, denn sonst k├Ânnte man sich das doch garned vorstellen. Ausser das mit Tuvok ist schon verst├Ąndlich, wenn man an den Star Trek Film Zur├╝ck in die Gegenwart sich ins Ged├Ąchtnis ruft, war Spock doch tats├Ąchlich imstande komplexe mathematische Berechnungen nur mittels seiner Intelligenz f├╝r den Zeitsprung und zu l├Âsen. Deshalb gelten doch die Vulkanier unter den humanuiden Computern der F├Âderation. Andernfalls w├Ąre es zu unrealistisch die Systeme einer ├╝berlegeneren Lebensform zu ├╝bernehmen, denn dagegen wegen die wohl Sicherheitsma├čnahmen getroffen haben und wenn man sich auch nicht auskennt, dann ist es einfach unm├Âglich f├╝r uns Menschen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Congo
Beitrag 24. May 2000, 16:14
Beitrag #17





Gast






Ich find das uach krass, wenn die Technilogien frender Rassen so schnell von der F├Âderation in den Griff bekommen wird, aber ich denk auch, da├č es wegen der L├Ąnge der Folge f├╝r den Zuschauer halt nur 15 Minuten waren aber im Film selbst Stunden vergangen sein m├╝ssen, denn sonst k├Ânnte man sich das doch garned vorstellen. Ausser das mit Tuvok ist schon verst├Ąndlich, wenn man an den Star Trek Film Zur├╝ck in die Gegenwart sich ins Ged├Ąchtnis ruft, war Spock doch tats├Ąchlich imstande komplexe mathematische Berechnungen nur mittels seiner Intelligenz f├╝r den Zeitsprung und zu l├Âsen. Deshalb gelten doch die Vulkanier unter den humanuiden Computern der F├Âderation. Andernfalls w├Ąre es zu unrealistisch die Systeme einer ├╝berlegeneren Lebensform zu ├╝bernehmen, denn dagegen h├Ątten die wohl Sicherheitsma├čnahmen getroffen und wenn man sich auch nicht einmal damit auskennt, dann ist es einfach unm├Âglich f├╝r uns Menschen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. November 2019 - 08:37