IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> filme.trekbbs.de

3 Seiten V  < 1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
Kinojahr 2006, Schon wieder Filme...
sepia
Beitrag 3. Apr 2006, 15:39
Beitrag #51


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



QUOTE
Ayelbourne:
Also jeder ernstzunehmende Comic ist heutzutage anspruchsvoll.


Ehrlich gesagt hilft mir die Aussage nicht weiter. Sie ist erstaunlich nahe an einer Tautologie und/oder lÀsst mich daran zweifeln, ob ich nicht meine Auffassung von Anspruch nÀher erlÀutern sollte.

QUOTE
Mordred:
Sie sind nicht bigger than life und taugen nur in den seltensten FĂ€llen als Identifikationsfiguren.

Daraus schliesse ich mal, dass die Verfilmung von Vendetta extrem verzerrend ist, denn wie schon erwĂ€hnt empfand ich V besonders zum Ende des Films ĂŒbermenschlich und habe ich mich ausserdem sowohl mit Evey als auch mit V in gewissem Maße identifizieren können.


Übrigens bin ich weiter fĂŒr Empfehlungen zu haben, da Watchmen wahrscheinlich erst in ein paar Wochen da sein wird. A History of Violence, fĂŒrchte ich, dĂŒrfte zu brutal sein, Vendetta will ich nicht als erstes Comic lesen & The Dark Knight Returns scheint ein Teil von Batman zu sein (was nicht gerade hilft, wenn man vorurteilsfrei ein neues Genre erschliessen will).


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 1. May 2006, 12:30
Beitrag #52


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE (sepia @ 3. Apr 2006, 16:39)
[...] A History of Violence, fĂŒrchte ich, dĂŒrfte zu brutal sein, Vendetta will ich nicht als erstes Comic lesen & The Dark Knight Returns scheint ein Teil von Batman zu sein (was nicht gerade hilft, wenn man vorurteilsfrei ein neues Genre erschliessen will).

The Dark Knight Returns ist DER Batman-Comic, der alle Deine Vorurteile ĂŒber den Haufen werfen wird; so gesehen solltest Du getrost zugreifen...

Gestern mit 'n paar Erstsemestlern HOSTEL angeschaut.
Was kommt dabei raus, wenn Quentin Tarantino einen Slasher Film produziert - von den DUSK/DAWN-Streifen mal abgesehen?
Genau: eine eineinhalbstĂŒndige AufblĂ€hung der Ohrszene aus RESERVOIR DOGS und in Deutschland trotz 18er-Freigabe offensichtlich gekĂŒrzt. Der Streifen hat mich genau zweieinhalb Minuten wahrhaftig interessiert. Jedoch ist er dermaßen konstruiert, dass man trotz des Gewaltgrades nie mehr als oberflĂ€chlichen Ekel zu spĂŒren vermag. WĂ€re das wahre Leben so vorhersehbar, mĂŒsste ich mir nie mehr den Kopf zerbrechen...

Dass man in jedem zweiten Gore-Streifen glaubt, Bunuels ANDALUSISCHEN HUND mehr oder weniger indirekt zitieren zu mĂŒssen, macht die Sache nicht viel ĂŒberzeugender... obwohl genau das die zweieinhalb ruhmreichen Minuten des Filmes ausgemacht hat und Eli Roth damit beweist, dass selbst nach 112 Jahren Film eine 80 Jahre alte Methode immer noch die wirksamste ist.

4/10

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 1. May 2006, 12:32
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 1. May 2006, 12:59
Beitrag #53


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Bei einigen Kritiken zu V Wie Vendetta fragte ich mich welchen Film die Kritiker geschaut haben. Einer beschrieb mehr das Comic als den Film.
Das der Held solcher Comic Verfilmungen irgendwelche besonderen FĂ€higkeiten hat ist ja nichts neues mehr, dies habe ich auch großzĂŒgig ĂŒbersehen.
Mich störte nur gegen Ende des Films eine Kleinigkeit.
Wie konnte es jemand alleine schaffen so viele Gleise in der U-Bahn zu verlegen, und scheinbar hat er dann vorher noch an der U-Bahn -Station rasch durchgewischt. wink.gif

Ich habe mir mal den ersten Band vom Original Vendetta angeschaut, wenn ich ehrlich bin gefiel mir diese Version weniger. Jedoch ging es mir auch so als ich einmal ein Comic zu Jeremiah las.
Habe mir das Buch zum Film besorgt und werde es nachdem ich mit meinem aktuellen Buch fertig bin lesen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kobi
Beitrag 1. May 2006, 13:59
Beitrag #54


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.722
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Mitglieds-Nr.: 29



Da fÀllt mir ein, ich war ja letzten Mittwoch in "Inside Man" ... wirklich gut gemachter Film bei dem es wirklich schwer fÀllt mal eine Pause zum Pinkeln zu finden.


--------------------
Knowledge is having the right answer. Intelligence is asking the right questions.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pedda
Beitrag 1. May 2006, 19:22
Beitrag #55


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.661
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Gera
Mitglieds-Nr.: 8



Mir haben V und Inside Man auch sehr gut gefallen. Die könnte man sich durchaus nochmal im Free TV anschauen.

Ich habe kurz mit dem Gedanken gespielt, Hostel zu schauen, doch dann dachte ich mir, dass das Geld dafĂŒr zu schade wĂ€re. Nur fĂŒr den einstĂŒndigen Nervenkitzel.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 6. May 2006, 00:28
Beitrag #56


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



-MISSION IMPOSSIBLE III : 8/10

Ein Minimum an Story, eine knallharte Action-Sequenz nach der anderen und ein Philip Seymour Hofmann, der alles an die Wand spielt machen den Streifen durchaus zum Genuss. Nach John Woos ultracoolem und overstylten MI:II und BOURNE SUPREMACY von Paul Greengrass beweist Hollywood mal wieder, dass der Trend deutlich zu "dreckiger Action" tendiert. Das ist gut fĂŒrs Auge und gut fĂŒr die Seele. FĂŒr STAR TREK XI sollten sich Abrams und seine Kumpel allerdings lĂ€nger als zwei Wochen an die Schreibmaschine setzen...

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 15. Jun 2006, 21:34
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 6. May 2006, 00:45
Beitrag #57


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Ich hab heute Werbung fĂŒr "Asterix und die Wikinger" gesehen - es kommt tatsĂ€chlich nochmal ein Zeichentrick-Film raus. smile.gif


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kobi
Beitrag 6. May 2006, 11:19
Beitrag #58


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.722
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Mitglieds-Nr.: 29



QUOTE (Adm. Ges @ 6. May 2006, 01:45)
Ich hab heute Werbung fĂŒr "Asterix und die Wikinger" gesehen - es kommt tatsĂ€chlich nochmal ein Zeichentrick-Film raus. smile.gif

Hihi, ich habe ihn letzten Mittwoch bereits gesehen biggrin.gif

Wirklich gelungene Kinounterhaltung -- ich muss dazu sagen, ich kann mich nicht mehr erinnern wie der Originalcomic ging, aber das war wahrscheinlich auch besser so. Trotzdem ist mein Lieblingscharakter aus dem Film SMSix ...


--------------------
Knowledge is having the right answer. Intelligence is asking the right questions.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 6. May 2006, 13:09
Beitrag #59


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Waren die Verfilmungen der Comics nicht immer anders als die Vorlagen? rolleyes.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 6. May 2006, 16:01
Beitrag #60


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Neral_Jourian @ 6. May 2006, 14:09)
Waren die Verfilmungen der Comics nicht immer anders als die Vorlagen? rolleyes.gif

Nein, beim 1.Film hat man sich noch strikt an die Vorlage gehalten, da zeigte man sogar das Comic am Ende. Bei Klopartra war man IMO auch nahe dran.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Androide
Beitrag 6. May 2006, 16:10
Beitrag #61


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 867
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 34



QUOTE (Adm. Ges @ 6. May 2006, 17:01)
Nein, beim 1.Film hat man sich noch strikt an die Vorlage gehalten, da zeigte man sogar das Comic am Ende. Bei Klopartra war man IMO auch nahe dran.

na dann wird es interessant sein, wie sehr sie sich beim 3. film an die comic-vorlage halten. unsure.gif "asterix bei den olympischen spielen" soll ja 2007 ins kino kommen. allerdings wird christian clavier nicht mehr als asterix dabei sein.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 6. May 2006, 17:01
Beitrag #62


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Öh - vielleicht sollten wir mal klarstellen, wovon wir alle reden? Es gibt die Comics, die Zeichentrick-Filme und die "richtigen" Filme. Ich redete von den Zeichentrickfilmen.
Das einzige, was bei allen dreien nahezu identisch ist, dĂŒrfte der Kleopatra-Film sein.
Beim ersten "Echt"-Film hat man IMO mehrere Comics (und Zeichentrickfilme) zusammengewĂŒrfelt.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jess Mastriani
Beitrag 7. May 2006, 20:53
Beitrag #63


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 163
Beigetreten: 8. February 06
Mitglieds-Nr.: 413



Hi Leutz!
Also auch ich hab es letzten Freitag jetzt endlich mal hinbekommen endlich in Ice Age 2 zu gehen.
Der Film is hammergeil,saulustig,aber meiner Meinung nach teilweise zu brutal.
Es hat mich stark an einen Katastrophenfilm erinnert...
oder bin ich einfach zu sensiebel?
Galub net,saonst wĂŒrd ich Missing ja net anschaue *grins*
Mb eure Jess
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 11. May 2006, 16:43
Beitrag #64


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Silent Hill

So...pĂŒnktlich zum Deutschlandstart von mir mal ein ausfĂŒhrliches Review:

Vorab: Ich habe in den letzten Monaten SH 1, 2, 3 und 4 durchgespielt, den zweiten Teil inzwischen sogar 5mal.
Insofern hatte ich also schon ziemlich genaue Vorstellungen davon, was ich von dem Film erwartete.

Im Großen und Ganzen wurden diese Erwartungen auch nicht enttĂ€uscht. Es ist sicher nicht einer der besten Filme aller Zeiten, aber es ist definitiv die wohl werkgetreueste Game-Umsetzung die die Leinwand bisher gesehen hat. Uwe Boll kann einpacken. Gans is da Man!
Aber der Reihe nach:

Schauspieler:
Solide, wenn auch mit einigen schwachen Momenten. Das liegt teilweise aber auch and den Texten, die ihnen in den Mund gelegt wurden. Sehr gelungen fand ich Laurie Holden als Cybill (besonders in der zweiten HĂ€lfte des Filmes).

Script/Plot:
Folgt grĂ¶ĂŸtenteils dem ersten Game und dĂŒrfte fĂŒr Gamer daher nicht allzu ĂŒberraschend sein. Allerdings gibts auch hier einige kleine kĂŒnstlerische Freiheiten, die dann doch fĂŒr den einen oder anderen Twist sorgen. Als störend empfand ich eine recht ausfĂŒhrliche ErklĂ€rbĂ€r-Szene gegen Ende (think "Matrix Reloaded ---> Neo/Architekt). Da hĂ€tte man kĂŒrzen, oder die Infos besser ĂŒber den Film verteilen können.
Dass Sean Beans Part nur drin war, weil das Studio unbedingt noch einen mÀnnlichen Nebencharakter verlangte, merkt man deutlich. Ohne diese Szenen (nix gegen Bean...der war wie immer ordentlich) hÀtte der Film besser funktioniert. Es nahm einem immer die Anspannung, wenn auf ihn umgeblendet wurde.
Die Dialoge schwankten zwischen tiefsinnig und billig/unfreiwillig komisch. Da hatte ich mir von Avary mehr erhofft.

AtmosphÀre/Audio-visuelle Wirkung:
Ganz eindeutig die Abteilung, in der der Film wirklich absolut perfekt ist.
Die AtmosphĂ€re, das verstörende Feeling der Games wurde 100%ig eingefangen, bis hin zu Szenen und Kameraperspektiven, die praktisch 1:1 aus dem Game ĂŒbernommen wurden. Bizarre HintergrundgerĂ€usche sowie andere Soundeffekte wurden ebenfalls direkt ĂŒbernommen. Ich will nichts spoilern, aber als ich ein gewisses metallisches "Kratzen" hörte, stellten sich mir die Nackenhaare auf, weil ich wusste, was da gleich um die Ecke kommt.
Das Monsterdesign orientierte sich ganz klar am zweiten Teil, und konnte ebenfalls voll ĂŒberzeugen. Die Neuschöpfung, der "Janitor", fĂŒgt sich auf Anhieb und anstandslos in die Riege der krankesten und verstörendsten SH-Kreaturen ein.
Der Film setzte aber auch eigene Akzente durch teilweise wirklich extrem blutige und brutale Szenen, die geradezu nach FSK 18 zu schreien scheinen. Seltsamerweise scheint der Film aber FSK16 zu sein (laut dem Kino meiner Wahl), was mich ein wenig an den Damen und Herren der FSK zweifeln lĂ€sst. So blutig waren nichtmal die Games. Der Schlussakt in der Kirche ist wirklich nix fĂŒr schwache Nerven.

Soundtrack:
Außer Jonny Cash's "Ring of Fire", alles StĂŒcke, die ebenfalls aus den Games ĂŒbernommen wurden, was mich sehr gefreut hat. Einige StĂŒcke, wie beispielsweise "Promise (Reprise)", welches auch schon zu Beginn des Trailers zu hören war, erfuhren noch einen kleinen Remix, aber das wars dann auch schon mit den Neuerungen im Score-Bereich. Hat mir aber völlig gereicht. Der Score der Games ist eh schon nahezu perfekt. Da braucht man nix mehr groß dran zu drehen.

Und zuguterletzt, wie es sich fĂŒr Silent Hill gehört:
Das Ending:
Auch hier war ich sehr begeistert. Es war ein absolut klassisches SH-ending, wie man es von den Games gewohnt ist. Nicht wirklich Happy End, und mit viel Raum fĂŒr Interpretationen, so wie es sich gehört.

Fazit: Ein Augen- und Ohrenschmauß, besonders fĂŒr die Fans der Spiele. Das Script weisst zwar einige SchwĂ€chen auf, aber das ist angesichts der exzellenten audiovisuellen EindrĂŒcke verschmerzbar.


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kobi
Beitrag 18. May 2006, 17:05
Beitrag #65


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.722
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Mitglieds-Nr.: 29



Letzte Sneak Preview war:

Hochzeit zu Dritt (Britische Romantik-Drama-Komödie)

Kurze Zusammenfassung: Sie trifft auf ihrer Hochzeit die Floristin und verliebt sich in sie ... naja und dann kommt eins zum Anderen... Es sind viele viele lustige Szenen im Film enthalten (Brautvater zur Tochter: "Damals, in den Trojanischen Kriegen, als ich deine Mutter geheiratet habe"). Auch wenn ich schon bessere Streifen gesehen habe, war der Film durchaus unterhaltsam, und fÀllt in die Kategorie: HÀtte ich mir nie im Kino angeschaut ... und was verpasst.

Interessanterweise hatte die Sneak eine FSK 0 Freigabe, in den USA hat der Film ein R-Rating


--------------------
Knowledge is having the right answer. Intelligence is asking the right questions.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 19. May 2006, 10:53
Beitrag #66


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE (Kobi @ 18. May 2006, 18:05)
[...]
Interessanterweise hatte die Sneak eine FSK 0 Freigabe, in den USA hat der Film ein R-Rating

Du meinst wohl, der Film an sich hat keine Altersbegrenzung. Sneak-Previews sind meines Wissens grundsÀtzlich 18er.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kobi
Beitrag 19. May 2006, 15:30
Beitrag #67


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.722
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Mitglieds-Nr.: 29



QUOTE (Mordred @ 19. May 2006, 11:53)
QUOTE (Kobi @ 18. May 2006, 18:05)
[...]
Interessanterweise hatte die Sneak eine FSK 0 Freigabe, in den USA hat der Film ein R-Rating

Du meinst wohl, der Film an sich hat keine Altersbegrenzung. Sneak-Previews sind meines Wissens grundsÀtzlich 18er.

Nein, die Sneaks hier im Bremer Cinemaxx haben immer die FSK dabei stehen. Deshalb hatten wir schon gefĂŒrchtet, uns wĂŒrde nach letzter Woche Asterix wieder ein Zeichentrickfilm bevorstehen, als da FSK:0 angeschlagen stand.


--------------------
Knowledge is having the right answer. Intelligence is asking the right questions.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 26. May 2006, 23:30
Beitrag #68


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



- X-MEN III : DER LETZTE WIDERSTAND : 6/10

Ein nicht vollkommen unwĂŒrdiger, wenn auch ziemlich gehetzter Abschluss der ersten X-Men-Trilogie wink.gif

SpĂ€testens nach der HĂ€lfte des Films bleibt jegliche Motivation auf der Strecke. Wichtige und scheinbar unwichtige Figuren werden zu unbedacht verheitzt, wodurch dem Höhepunkt des Streifens zugunsten einer wenig beseelten MassenprĂŒgelei eine Menge Konfliktpotenzial geraubt wird.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 27. May 2006, 06:51
Beitrag #69


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.170
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: MĂŒhlhausen/ThĂŒr.
Mitglieds-Nr.: 32



X-Men III war fĂŒr mich die Eröffnung dieses Kinojahres - was ich wohl sehr spĂ€t aber wĂŒrdig eingeleutet habe. Schade das man Stewart rausgeschrieben hat (um die anderen B-Stars tat es mir lĂ€ngst nicht so leid). Da ich ja Wertungen immer erst am Ende des Kinojahres abgebe, möchte ich nur mal anmerken - der Film wird in den Top 10 landen.


--------------------
"Meine Töchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen trÀgt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 27. May 2006, 12:03
Beitrag #70


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Jo also Cyclops und Mystique wurden zu Beginn tatsĂ€chlich recht lustlos verbraten, das fand ich schon sehr Ă€rgerlich. Xaviers Ende war aber ok so und hat mich auch durchaus geschockt, wenngleich man sich da offenbar ein HintertĂŒrchen offenlies (bekommt man aber nur mit, wenn man den Abspann zu Ende schaut).

Ansonsten halte ich Teil 2 immernoch fĂŒr den besten der Reihe.


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 27. May 2006, 13:06
Beitrag #71


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE (Ayelbourne @ 27. May 2006, 13:03)
[...]
Xaviers Ende war aber ok so und hat mich auch durchaus geschockt, wenngleich man sich da offenbar ein HintertĂŒrchen offenlies (bekommt man aber nur mit, wenn man den Abspann zu Ende schaut).
[...]

Tja, dann hab ich wohl was verpasst. Normalerweise gehöre ich doch zu jenen, die die Credits bis zum Ende verfolgen aber ich interessiere mich nur dann fĂŒr die Liste der Mitwirkenden, wenn mich der Streifen wirklich gepackt hat und das war hier kaum der Fall...

Aber unter uns: Man muss nicht jeden X-Men Comic seit 1966 gelesen haben oder den Abspann bis zum Ende sehen, um zu ahnen, dass Professor X nicht einfach so abgeschrieben wird... wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 27. May 2006, 14:20
Beitrag #72


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Naja...also ich hatte mich schon mit seinem Ende abgefunden weil, erstens, das ganze ja immer als Trilogie bezeichnet wurde, und weil zweitens sowas in Filmen ja immer gern anders lÀuft (Die Batman-Schurken sind ja auch meistens draufgegangen).


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 27. May 2006, 19:14
Beitrag #73


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Mist, ich hab die Credits auch nicht zu ende verfolgt. Was war denn da noch zu sehen?

Ansonsten hat sich der Film gut in die X-Men-Filme eingereiht, wenngleich mir das "Ende" von Mystiqe - einem meiner Lieblingscharaktere - eher nicht so gefallen hat.

Bleibt noch die Frage, warum Wolverine nicht versucht hat, Jean Grey mit ner Spritze zu heilen? Musste er sie töten?


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 27. May 2006, 20:22
Beitrag #74


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



QUOTE (Aran @ 27. May 2006, 20:14)
Mist, ich hab die Credits auch nicht zu ende verfolgt. Was war denn da noch zu sehen?

Ich habs auch verpasst, aber Berichten zufolge soll dieser Typ der ohne Bewusstsein geboren wurde plötzlich aufwachen und die Ärztin mit Xaviers Stimme ansprechen.

BezĂŒglich Jean Grey: Ich vermute, die Spritzen waren alle aufgebraucht.


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 15. Jun 2006, 21:31
Beitrag #75


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



- FLUG 93 (FLIGHT 93) : 10/10

Kein Kommentar...

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 15. Jun 2006, 21:31
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 15. Jun 2006, 22:04
Beitrag #76


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Warum nicht? WĂŒrde mich gerade interessieren. Wie schneidet der im Vergleich zu diesem Fernsehfilm ab, der vor einigen Jahren im TV lief?


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 15. Jun 2006, 22:44
Beitrag #77


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE (Ayelbourne @ 15. Jun 2006, 23:04)
Warum nicht? WĂŒrde mich gerade interessieren. Wie schneidet der im Vergleich zu diesem Fernsehfilm ab, der vor einigen Jahren im TV lief?

Ich kenne keinen Fernsehfilm zu diesem Ereignis und kann folglich auch keinen Vergleich anstellen.
Er ist schlichtweg technisch brillant und nervenaufreibend und zĂ€hlt neben THE NEW WORLD zum aufwĂŒhlendsten, was ich in diesem Jahr gesehen habe. Das ist auch schon alles, was ich sagen kann.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 15. Jun 2006, 23:45
Beitrag #78


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Hm...das war der Fernsehfilm eigentlich auch schon. Is ja auch kein Wunder, halten sich doch beide an die RealitÀt.
Der Fernsehfilm lief mal zum 11. 9. auf KloSieben und war von der Machart her sowas wie "Das Todesspiel". Also gespielte Szenen gemischt mit Zeitzeugeninterviews, wobei die gespielten Szenen deutlich ĂŒberwogen.


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 16. Jun 2006, 10:48
Beitrag #79


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



Nun, Paul Greengrass ist ja auch fĂŒr seinen dokumentarischen Stil bekannt - siehe BLOODY SUNDAY, der vor etwa zwei Monaten auf ARTE gelaufen ist. Ne DVD lĂ€sst sich allerdings hierzulande nicht auftreiben oder ich bin zu doof zum Suchen.
ErschĂŒtternd ist an FLUG 93 die wohlbekannte BeilĂ€ufigkeit der Dinge. Jeder von uns hier ist sicherlich schon mal geflogen. Das Filmteam schafft eine AtmosphĂ€re, wie sie in keinem Flugzeug/Terror/Action-Film je zu spĂŒren gewesen ist. Hinzu kommt eine exzellente Strukturierung, die die Handlung in die Geschehnisse an Bord und auf der Erde, nĂ€mlich Flugadministration, Flugsicherheit und NORAD splittet um sich zum Höhepunkt hin, nachdem klar ist, dass das Bodenpersonal ohnmĂ€chtiger ist als die entfĂŒhrten Passagiere, ganz auf die finalen Ereignisse im Flugzeug zu fixieren.
Ebenso stimmig auch die zurĂŒckhaltende musikalische Untermalung, die erst zum Ende hin in einem fesselnden Crescendo spĂŒrbar wird.
Obwohl nicht halb so brutal wie Spielbergs zehnminĂŒtiger Sturm auf Omaha Beach, entsteht in der letzten halben Minute eine Spannung, die selbst dem kaltschnĂ€uzigsten Betrachter fĂŒr den Rest des Tages die Sprache verschlĂ€gt.

Jetzt hab ich also doch noch meinen Senf dazu gegeben. SchĂ€tze es musste erst ne Zeit vergehen, bzw. ich ne Nacht darĂŒber schlafen, bevor ich mich dazu Ă€ußern konnte.

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 16. Jun 2006, 10:51
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 31. Jul 2006, 02:31
Beitrag #80


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



FLUCH DER KARIBIK II : 6/10

Ein detailverliebtes und durch und durch amĂŒsantes Abenteuerfilmchen, das jedoch in seinem Spektakelwahn abzusaufen droht. Der Film ist so "laut" und hangelt von einer furiosen Sequenz zur anderern, dass die eigentlichen Höhepunkte kaum noch hervorstechen. Die vielen Verweise zum VorgĂ€ngerfilm sind durchaus lobenswert, der Wortwitz dagegen wird nur krampfhaft imitiert und erreicht selten die QualitĂ€ten des Originals.

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 6. Aug 2006, 01:28
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 2. Aug 2006, 23:31
Beitrag #81


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



Ab durch die Hecke 9/10

Super lustiger genialer Film, auch wenn ich etwas abgelenkt war, aber trotzdem sehr cooler Film teilweise etwas ĂŒberdreht, aber trotzdem sehr cool, wann sieht man schonmal einen atompilz aus einer

Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen
taco chips tĂŒte mit nacho kĂ€se geschmack mrgreen.gif

aufjedenfall sehr zu empfehlen fĂŒr jeden der mal wieder richtig lachen will wink3.gif


--------------------
Marines donÂŽt die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 6. Aug 2006, 01:27
Beitrag #82


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK : 10/10

Engagiertes EnsemblestĂŒck, das durch die respekteinflĂ¶ĂŸende PrĂ€senz des Hauptdarstellers Steven Strathairn, eine konzentrierte Regie und ausgezeichnete Kameraarbeit besticht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 6. Aug 2006, 11:58
Beitrag #83


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



"Ab durch die Hecke" ist wirklich der Slapstick-Hammer schlechthin im Moment. Allein Hammy ist oberklasse (Her mit der Coke) mrgreen.gif Ich hab ihn jetzt schon 2x gesehen und beim 2. mal sogar noch mehr gelacht.

Fluch der Karibik 2 hat mir auch ganz gut gefallen. Die Tricktechnik ist teilweise atemberaubend und Depp's Minenspiel einfach herrlich. Das oft gescholtene Spannungsloch in der Mitte des Films ist mir jetzt nicht soo sehr negativ aufgefallen. Ob das alles auch fĂŒr eine 2. Mal Anschauen taugt weiß ich nicht, denn der 1. Teil ist nicht gerade ein Film fĂŒr die Ewigkeit gewesen, da er beim wiederholten Sehen auf DVD einfach nur sterbenslangweilig war.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BrĂŒhn
Beitrag 7. Aug 2006, 19:15
Beitrag #84


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



Worst of the seen movies 2006:

-X-Men The Last Stand

-Capote (gÀhn)

-The New World (noch viel mehr gÀhn)

-Underworld Evolution

-Die Geisha

-Syriana (wie propagiere ich meine weltsicht)

Mediocre of the seen movies 2006:

-Brokeback Mountain

-Sakrileg

Best of the seen movies 2006:

-The Hills Have Eyes

-V for Vendetta

-Jarhead

-Walk the Line

-Lord of War

-Inside Man

-Scary Movie 4

-Napoleon Dynamite

Undecided if good or bad 2006:

-Geheime StaatsaffÀren


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger SelbsteinschÀtzung
rĂ€cht sich nicht fĂŒr Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 7. Aug 2006, 22:41
Beitrag #85


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Aran @ 6. Aug 2006, 12:58)
"Ab durch die Hecke" ist wirklich der Slapstick-Hammer schlechthin im Moment. Allein Hammy ist oberklasse (Her mit der Coke) mrgreen.gif Ich hab ihn jetzt schon 2x gesehen und beim 2. mal sogar noch mehr gelacht. [...]

Jup, "Ab durch die Hecke" hatte was - nett gemachter Film und fĂŒr die Kinder gabs noch "die Moral von der Geschicht"...

Erschreckend fand ich, was in der Filmvorschau so alles an animiertem Zeug angekĂŒndigt wurde - wirklich heftig...


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 8. Aug 2006, 01:01
Beitrag #86


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



Folgende Filme werde ich mir im SpÀtsommer bzw. Herbst bestimmt nicht entgehen lassen:

- MIAMI VICE
Die Kritiken ĂŒber dem Teich sind gemischt, das Lager der Mann-Fans gespalten. Es ist von seinem schlechtesten Film die Rede, gar von einem humorlosen BAD BOYS-Abklatsch. Mal sehen was oder was nicht dran ist...

- SUPERMAN RETURNS

- WORLD TRADE CENTER
Anscheinend soll Stones neuestes Werk recht brauchbar ausgefallen sein. Von ĂŒberbordendem Patriotismus angeblich keine Spur und selbst erklĂ€rte Stone-Gegner sollen positiv ĂŒberrascht sein. Ein Film der sowohl Liberale als auch Erzkonservative zufriedenstellt fĂ€llt entweder in den Einheitsbrei-Kessel oder ist tatsĂ€chlich gelungen... dry.gif

- CHILDREN OF MEN
Die Welt Ende der 2020er. Die Geburtenrate ist fast gleich null und die Menschheit wird innerhalb der nĂ€chsten Jahrzehnte ausgestorben sein. Überall herrscht Chaos. Der jĂŒngste ErdenbĂŒrger ist soeben im Alter von 18 verstorben. Ein Mann erhĂ€lt den Auftrag, eine Hochschwangere in Sicherheit zu bringen...
...klingt fast nach einer modernen Erlöser-Story. Mal sehen, was draus wird.


- THE PRESTIGE
Vor BATMAN II : THE DARK KNIGHT beehrt uns Christopher Nolan mit der Geschichte zweier rivalisierender Magier, verkörpert von Christian Bale und Hugh Jackman, unterstĂŒtzt von Michael Caine und Scarlett Johansson.

- THE ILLUSIONIST
Ähnliche Thematik. PopulĂ€rer Magier (Edward Norton) wird Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts in politische Intrigen verstrickt.

- BABEL
Der neue Episodenfilm von Alejandro Gonzales Inarritu, seines Zeichens Regisseur von AMORES PERROS und 21 GRAM. Mit Brad Pitt, Cate Blanchett, Gael Garcia Bernal (Amores Perros, Motorcycle Diaries) und Koji Yakusho.

-THE COVENANT
THE LOST BOYS trifft HARRY POTTER trifft NEAR DARK trifft X-MEN. Ich frage mich nur, warum ich mich fĂŒr die Nennung dieses Filmes, von dem ich bis vor drei Minuten noch nichts gewusst habe, nicht schĂ€me... unsure.gif

- PULSE
Buhhhh mellow.gif

- RENAISSANCE
Digital umgestylte Filme scheinen nach Richard Linklaters WAKING LIFE und Rodriguez' SIN CITY in Mode zu kommen. Technisch gewiss nicht ohne Reiz, scheint sich mir jedoch der Sinn nicht ganz zu erschließen. Scheint sich da eine Tendenz zu mehr Einfachheit und klareren weil graphischeren Strukturen zu entwickeln?

Desweiteren Pedro Almodovars VOLVER und SCOOP von Woody Allen mit und wegen Scarlett Johansson...

All die kleinen Filmchen, die hier nicht genannt wurden, weil ich sowieso keine Ahnung habe, mögen mir vergeben, denn sie werden mit Abstand die besseren sein. Dies soll auch eher als kleines Panorama ĂŒber die "Blockbuster"-Landschaft gedacht sein. Die Geheimtips erkennt man erst, wenn man drĂŒber gestolpert und berauscht auf die Fresse geflogen ist wink.gif

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 16. Dec 2006, 17:28
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 9. Aug 2006, 13:17
Beitrag #87


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.170
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: MĂŒhlhausen/ThĂŒr.
Mitglieds-Nr.: 32



So gersten war es so weit - endlich einen der raren Höhepunkte des zweiten Kinohalbjahres ansehen ... Fluch der Karibik II.

Ich Zitiere mich mal aus einem anderen Forum selber:
QUOTE
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen
Warum ist der Rum stÀndig alle ... ach so deswegen
... Oh Mann, schon da hatte sich das Eintrittsgeld gelohnt - Wortwitz und Spannung in rasantem Wechsel - so möchte man Jack Sparrow ... entschuldigung CAPTAIN Jack Sparrow sehen. Genialer Film. Wenn ich ihn morgen richtig verarbeitet habe werde ich bestimmt noch mehr dazu schreiben.


QUOTE
Hmm, erst einmal die persönliche Bewertung: 3 1/2 Sterne von 5

AbzĂŒge gibt es fĂŒr das Problem, mit dem PotCII wie alle Fortsetzungen von erfolgreichen Blockbustern zu kĂ€mpfen hatte - nicht ganz den unbeschwĂ€rten Charme des Erstlings zu treffen. Manche Gags wirkten ein wenig aufgesetzt. Außerdem hatte man tatsĂ€chlich einen Großteil der wirklich guten Gags schon in den Trailer gesetzt. Außerdem hatte ich auch noch so einen Deppen neben mir, der offenbar nicht wußte wo der Ausschaltknopf an seinen Handy war. 

Aber genug genölt, kommen wir zu den Passagen, wo der Film gelungen war. Die Dialoge (insbesondere zwischen Jack und Elisabeth) waren einfach göttlich, die Spezialeffekte so wie man sie von ILM erwartet (beeindruckend). Und ĂŒber Jonny Depp als intregierender, die Wahheit nach seinem Willen drehender stehts angedrunkener Jack Sparrow - dazu muß ich wohl gar nichts mehr sagen. Der Charakter ist einfach fĂŒr ihn geschrieben worden.
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen
Die Szenen rund um den Fechtkampf im MĂŒhlrad sind einfach nur zum schreien komisch.
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen
An der Stelle mit dem Rum konnte ich nicht an mich halten und bruste: "Nicht den Rum!" ins vollbesetzte Kino.


--------------------
"Meine Töchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen trÀgt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 17. Aug 2006, 00:05
Beitrag #88


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



"Trennung mit Hindernissen"

Der Film ansich hat mir ganz gut gefallen - bis plötzlich mittendrin der Abspann kam... Ich dachte das Ding soll ne Komödie sein? Nach der Vorschau, die ich dazu schon gesehen hab, hatte ich mir das Ende echt anders vorgestellt. In dem Augenblick kippte auch meine Stimmung...


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pedda
Beitrag 17. Aug 2006, 00:28
Beitrag #89


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.661
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Gera
Mitglieds-Nr.: 8



IMO stand in vielen Reviews, dass der Film eben keine typische Romantic Comedy ist, sondern durchaus einen bitteren Beigeschmack hat und nicht auf dem Zuckergipfel endet.

Hat denn schon jemand Volver gesehen?

Der Beitrag wurde von Pedda bearbeitet: 17. Aug 2006, 00:28
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 17. Aug 2006, 00:40
Beitrag #90


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Pedda @ 17. Aug 2006, 01:28)
IMO stand in vielen Reviews, dass der Film eben keine typische Romantic Comedy ist, sondern durchaus einen bitteren Beigeschmack hat und nicht auf dem Zuckergipfel endet.

Hat denn schon jemand Volver gesehen?

Ich hab eben keine Reviews gelesen, sondern nur die Filmvorschau(en) gesehen. Inhaltlich gabs aber auf jeden Fall einige Lacher.
Hab schon ĂŒberlegt, ob sie das Ende so gestaltet haben, um bei Erfolg gleich den 2.Teil hintenran produzieren zu können.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 17. Aug 2006, 01:41
Beitrag #91


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



SUPERMAN RETURNS : 9/10

FĂŒr einen Streifen wie diesen grenzt der Begriff "Sommerblockbuster" sehr nah an einer Beleidigung. Sommerblockbuster sind laut, spektakelĂŒberladen, lassen dem KinogĂ€nger möglichst wenig Zeit zum Durchatmen und erschlagen ihn mit einer Vielzahl visueller Rafinessen.

Klar ist SUPERMAN RETURNS nicht weniger spektakulÀr als X-MEN : THE LAST STAND oder meinetwegen PIRATES OF THE CARRIBEAN II, er hat ihnen aber eindeutig etwas voraus. Er ist trotz vieler in Superheldenfilmen wiederkehrender Motive selten clichéhaft und bleibt mit seinen Möglichkeiten, die er fast vollends asschöpft, immer bescheiden, was ihm eine gewisse Erhabenheit verleiht.

Positiv anzumerken ist desweiteren, dass jeder Schauspieler - ĂŒberraschenderweise gerade Brandon Routh - seine Momente nutzt und Kevin Spacey ist schlichtweg phĂ€nomenal. Kate Bosworth - wenngleich auch Ă€ußerst charmant - wirkt als einzige zu weich und erreicht trotz einiger Sticheleien nicht annĂ€hernd die Kantigkeit der Lois Lane aus den Originalfilmen.

Insgesamt eines der wenigen positiven Beispiele fĂŒr den Nutzen digitaler Filmtechnik in diesem Jahr und trotz eines kleinen DurchhĂ€ngers und der "cheezy" Augenblicke zum Ende hin, ein Film vor dem ich nicht die Augen verschließe.

Fazit: Das einzige, was Bryan Singer falsch gemacht hat, war, X-MEN an Brett Rattner abzutreten...

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 17. Aug 2006, 16:48
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shavarsh
Beitrag 24. Aug 2006, 17:33
Beitrag #92


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 121
Beigetreten: 3. August 06
Mitglieds-Nr.: 495



Hmmm also mir ist es bei Fluch der Karibik II, den ich kĂŒrzlich im Kino sah so vorgekommen, als ob Johnny Depp Capt. Jack Sparrow in diesem Teil viel authentischer rĂŒberbringt als im VorgĂ€nger.
Meiner Meinung nach sieht die Darstellung (Gestikulierung, Motorik etc.) des Jack Sparrow im 1. Teil viel zu aufgezwungen und aufgepusht aus (ausgenommen der Laufstil^^)
Im 2. Teil hat er wirklich gelernt seine Rolle mit etwas hmm .. wie sagt man .. understatement rĂŒberzubringen.

Naja was ich eigentlich noch fragen wollte... weiss jemand WARUM der jetzt so komisch lÀuft und mit den HÀnden rumfuchtelt? Ich meine da wÀre in einem von beiden Teilen mal was dazu gesagt worden, oder irre ich mich?
Oder fuchtelt der einfach nur so rum, weil der einen "an der Klatsche" hat?? mrgreen.gif


--------------------
Don't try to be a great man ... just be a man. Let history make its own judgments
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 24. Aug 2006, 17:41
Beitrag #93


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



X-Men The Last Stand - 7/10

Underworld Evolution - 6/10

Syriana - 7/10

V for Vendetta - 8/10

Walk the Line - 8/10

Lord of War - 7/10

Scary Movie 4 - 7/10

Aeon Flux - 4/10

Mission: Impossible 3 - 6/10

Heute Abend gehts noch in MIAMI VICE.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 14. Sep 2006, 23:08
Beitrag #94


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



DAS PARFUM : 6/10

Der Halbverriss kommt, wenn ich ne Nacht darĂŒber geschlafen hab...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 14. Sep 2006, 23:49
Beitrag #95


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Mordred @ 15. Sep 2006, 00:08)
DAS PARFUM : 6/10

Der Halbverriss kommt, wenn ich ne Nacht darĂŒber geschlafen hab...

Da bin ich schon sehr gespannt drauf - den Film will ich mir nĂ€mlich angucken. Hab das Buch damals verschlungen, als wir es in der Schule lesen mussten - nein durften. Eines der wenigen BĂŒcher, das (fast) alle in der Klasse gern gelesen haben.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 15. Sep 2006, 01:56
Beitrag #96


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



Miami Vice - 5/10 (mit Wohlwollen)

Superman Returns - 8/10

Das Parfum - 5/10

Monsterhaus - 9/10


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 15. Sep 2006, 10:18
Beitrag #97


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



DAS PARFUM

Seit Bekanntwerden der Verfilmung eines der grĂ¶ĂŸten literarischen Werke des ausgehenden 20. Jahrhunderts hat sich somancher Leser und Filminteressierte in erster Linie gefragt, wie die Geruchswelt, die Patrick SĂŒskind so fesselnd in Worten zu schildern vermochte, mit Bildern auf die Leinwand ĂŒbertragen werden kann.
Ich muss zugeben, dass ich von Anfang an mit der starren Intention eines Fanatikers das Kino betrat, nÀmlich den Streifen unerbittlich in Grund und Boden zu stampfen.
Und nun die gute Nachricht. Die Adaption funkioniert ĂŒber weite Teile. Sie funktioniert als "die Geschichte eines Mörders" als welche sie dem Roman gemĂ€ĂŸ untertitelt wird, versagt sich jedoch unnötigerweise der eigentlichen Thematik. Fast scheint es, als hĂ€tten sich Regisseur und Kameramann nicht annĂ€hernd Gedanken zur Erarbeitung eines stimmigen visuellen Konzepts gemacht. Die Reaktionen und Bilder, mit denen sie Geruch "darzustellen" versuchen, sind von einer derart oberflĂ€chlichen Schönheit und BanalitĂ€t, die man von einem Herrn Tykwer nicht unbedingt erwartet hĂ€tte.
Dabei ist ihm an der restlichen Inszenierung - von der Themaverfehlung mal abgesehen - eigentlich so gar nicht viel vorzuwerfen.
Zweifellos ist DAS PARFUM ein gekonnt aufgezogener, atmosphĂ€risch nicht unspannender und oppulenter wenn auch ein wenig trĂ€ger KostĂŒmfilm geworden, der auch schauspielerisch als alles andere als Totalausfall zu werten ist. Dem entgegen steht die unsachgemĂ€ĂŸe Vermenschlichung der Bestie Grenuille und eine Keuschheit, wie sie nicht einmal von einer amerikanischen Produktion ĂŒbertroffen - oder sollte man sagen: unterboten - werden kann.
Ich verwette meinen Geruchssinn darauf, dass niemand gemault hĂ€tte, hĂ€tte man gewisse Aspekte der Handlung radikaler gestaltet. Einer Verharmlosung und Weichzeichnung, wie sie hier im letzten Akt betrieben wird, wird man jedoch mit AusdrĂŒcken wie "dreist" oder "Frechheit" nicht mal annĂ€hernd gerecht.
Ein anderes großes Manko ist die musikalische Untermalung, die die ErzĂ€hlung ĂŒber weite Teile zerstört. Dabei ist die Partitur an sich nicht schlecht. Sie ist nur stĂŒmperhaft und ohne jegliches FeingefĂŒhl eingesetzt. NĂ€mlich immer dann, wenn durch Spiel und Bild die SensibilitĂ€t erreicht wird, die der Stoff annĂ€hernd erfordert, was jeden noch so schönen Moment in den Sand setzt, der den Streifen aus der MittelmĂ€ĂŸigkeit zu hieven vermocht hĂ€tte...

Die Liste der MĂ€ngel geht an sich noch ein wenig weiter und um einige nicht unerhebliche Logikschnitzer zu ergrĂŒnden, muss ich mir den Roman wieder zu GemĂŒt fĂŒhren.

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 15. Sep 2006, 10:19
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kobi
Beitrag 15. Sep 2006, 11:27
Beitrag #98


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.722
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Mitglieds-Nr.: 29



Habe auch noch zwei Filme hinzuzufĂŒgen:

Miami Vice
Meiner Meinung nach trĂ€gt der Film sich vor allem wegen des populĂ€ren Titels, allerdings finde ich er ist nur ein mittelmĂ€ĂŸiger Actionstreifen. Die Story ist zwar ok, und die Action wie gesagt auch voll in Ordnung, aber fĂŒr die Werbewelle, auf der er reitet etwas zu mager. (Außerdem fand ich es doof, dass der Soundtrack mit dem er beworben wurde nur in der ersten Szene Verwendung fand.)


Cars
Pixar hat es einfach drauf finde ich, das US-Kleinstadtleben ist zwar mit allen Klischees bedient worden, aber die umsetzung mit passenden Fahrzeugen ist einfach Klasse gemacht. Witz und so weiter ist vielleicht nichts fĂŒr die ganz junge Generation, aber so werden immerhin alle unterhalten.


--------------------
Knowledge is having the right answer. Intelligence is asking the right questions.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 17. Sep 2006, 23:56
Beitrag #99


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



MIAMI VICE : 9/10

Machismo melancholia

Ich gehe nicht gern in die Oper... aber was Michael Mann hier an Emotionen und Gewalt aufzieht, ist fĂŒr mich ohne jeden Zweifel mit das beste, was dem Genre zu entlocken ist. Regie, Technik und Schauspieler harmonieren perfekt.
Einige bemĂ€ngeln die dĂŒnn gestrickte Handlung und machen damit einen gravierenden Fehler. Straight ist nicht gleich dĂŒnn. Die Geradlinigkeit tut der Story gut und Mann kommt mit Drehbuch und Inszenierung so schnell auf den Punkt, dass Langeweile nicht aufkommen kann.
Viel wurde der Film dafĂŒr gelobt, der celluloidgewordenen Modenschau der 80er keinen Tribut zu zollen. Klar ist, diese Menschen leben unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig teuer. Dies wird jedoch selten demonstriert. In Manns Universum ist es einfach stimmig, ebenso wie das finstere sturmumlagerte urbane GeschwĂŒr, fĂŒr das Miami hier Pate steht, nur um seine sonnenĂŒberflutete Postkartenidylle einzubĂŒĂŸen.
Das einzige, was Michael Mann vorzuwerfen ist, ist die Schlichtheit der Hauptcharaktere. Jenseits ihres Jobs erfĂ€hrt man gar nichts ĂŒber sie und wenn sie mit Frauen ins Bett gehen, so sind das entweder Kolleginen oder Widersacher.
Dem wird ein Lied aus dem Soundtrack jedoch ĂŒberaus gerecht. Goldfrapp mit (I'm in Love wiht a) STRICT MACHINE. Und genau das sind sie. Maschinen. Hunde, Arbeitstiere, wie auch der Kritiker im SPIEGEL sie nannte.
Auf der Jagd nach Beute.

KĂŒhle Eleganz, karge Schönheit und eine archaische ErzĂ€hlung eingefangen in den grobkörnigen Bildern einer absolut entfesselten Kamera machen gespannt auf Manns nĂ€chsten Streich. MIAMI VICE ist alles andere als der schlechteste Film dieses stilsicheren RegieungetĂŒms.

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 18. Sep 2006, 10:49
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 3. Oct 2006, 23:52
Beitrag #100


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



WORLD TRADE CENTER : 7/10

(aber weil ich morgen um sechs aufstehen muss, gibts n Kommentar erst ĂŒbermorgen)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V  < 1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. December 2019 - 02:54