IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
4.16 - Die Abweichung / Divergence, Columbia und ENT im Huckepackflug
Hat "Die Abweichung" euch erreicht?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 8
Gäste können nicht abstimmen 
Aran
Beitrag 14. Mar 2005, 23:02
Beitrag #1


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Wieder eine actiongeladene sehr spannende Episode, die erneut nicht eine Sekunde langweilig war. Manchmal allerdings auf Kosten der GlaubwĂĽrdigkeit. Das Rumgeklettere von Tucker zwischen den beiden NX-Schiffen war zwar nett anzusehen, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das ganze so funktionieren kann - immerhin findet die Aktion ja bei Warpgeschwindigkeit statt und das Seil steht wie ne Eins. Ein tricktechnischer Gimmick, aber mehr nicht.

Am besten war der Klingonenpart mit einem grandios aufspielenden John Billingsley. Endlich wird der gute Mann mal wieder in ausreichendem Maße genutzt. Die Doppelfolge lebt dann auch in erster Linie von seinen Szenen und der Zusammenarbeit mit dem klingonischen Kollegen. Auch der Befehlshaber der Forschungsstation wird dreidimensionaler dargestellt und erhält eine entsprechende Motivation.

Zwiespältig war der Sektion 31/Reed-Part. Bei dem seltsamen Gebahren zwischen Harris und dem Klingonencaptain ist nicht ganz klar, warum jetzt was wie passiert. Und leider wird auch nicht richtig erklärt, warum Reed seine Loyalität zu Harris über die von Archer stellt. Nur weil er früher für ihn gearbeitet hat, ist mir zu wenig.

Wenn Enterprise dann aufhört, hätt ich auch ne Idee für ne neue Serie. Star Trek: Columbia!
Echt, die Hernandez als Captain wird mir immer sympatischer. Davon will ich noch mehr sehen in den letzten Folgen. Auch die Budgetkürzungen merkt man immer weniger. Eine Konzentration der Effekte auf Weltraumszenen macht's wohl möglich.

Aufgrund der fesselnden Rasanz und der gelungenen Klingonenstory - 13 Punkte.


This Season so far:

Storm Front I – 10 Punkte
Storm Front II – 11 Punkte
Home – 8 Punkte
Borderland – 11 Punkte
Cold Station 12 – 13 Punkte
The Augments – 10 Punkte
The Forge – 14 Punkte
Awakening – 14 Punkte
Kir'shara – 13 Punkte
Deadalus – 9 Punkte
Observer Effect – 11 Punkte
Babel One – 12 Punkte
United – 13 Punkte
The Aenar – 13 Punkte
Affliction – 14 Punkte
Divergence - 13 Punkte

Durchschnitt: 11,81


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 23. Mar 2005, 22:59
Beitrag #2


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Wow - war ne nette Folge. Ich bin heute endlich dazu gekommen sie zu sehen und war mit der Auflösung eigentlich soweit zufrieden.
Der Transfer von Tucker war ganz nett, hat aber aus meiner Sicht einen Haken. Er durchquert die Warpfeldgrenzen beider Schiffe. Wenn es schon moeglich waere, dann hoechstens innerhalb einer Warpblase. Abgesehen davon steltl sich natuerlich die Frage, wo die Columbia mit Warp 5,2x herkommt, dann sie mss ja auf jeden Fall schneller als die ENT unterwegs sein, um naeherzukommen.

Die Klingonenstory wurde ganz nett gelöst - aber nun solls endlich weitergehen mit ENT...


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 23. Mar 2005, 23:21
Beitrag #3


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



Die Folge war wirklich gut, hat mich auch sehr gut gefallen.Hatten wir den Thread nicht schon im ĂĽbergangsforum? naja egal,

Klasse Folge, allerdings bin ich auch der meinung das es endlich weitergehen muss und soll.

Doch das dauert noch bis zum 15 April, leider. sad.gif


--------------------
Marines don´t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 27. Mar 2005, 20:09
Beitrag #4


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.024
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Korrekte Folge!

So wie jetzt ENT ist, hätten die Folgen in Staffel 1 und 2 sein müssen,.. dann wäre nie über eine Absetzung geredet worden.
Im Gegensatz zu B&B schafft Manni es eine BrĂĽcke zu TOS und Star Trek im Allgemeinen zu bauen.
Obwohl ich auch die beiden ersten Staffel (meistens) mochte,.. kommt mir schon hier und da die Frage auf:
Warum nicht gleich so??


--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 27. Mar 2005, 20:55
Beitrag #5


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



^Meine Rede seit 14/18. wink.gif

Es ist doch wirklich zum Kotzen, daß B&B Jahr für Jahr wieder aufs Neue ihren völlig ambitionslosen Durchschnitt unters Volk bringen durften (und jetzt arbeitet das große B schon fleißig daran, den nächsten Kinofilm in den Sand zu setzen!), und dann kommt mal jemand daher, der für etwas frischen Wind sorgt, und er wird auch gleich postwendend wieder abgewürgt. mad.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 6. Apr 2005, 13:42
Beitrag #6


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



QUOTE (Adm. Ges @ 23. Mar 2005, 23:59)
Wow - war ne nette Folge. Ich bin heute endlich dazu gekommen sie zu sehen und war mit der Auflösung eigentlich soweit zufrieden.
Der Transfer von Tucker war ganz nett, hat aber aus meiner Sicht einen Haken. Er durchquert die Warpfeldgrenzen beider Schiffe. Wenn es schon moeglich waere, dann hoechstens innerhalb einer Warpblase.

So wie ich das verstanden habe, wurden die beiden Warpfelder zuvor vereint (nicht zu verwechseln mit der Ausdehnung des Columbia-Warpfeldes kurz darauf). Es gab also keine Grenze mehr dazwischen. In einer Szene auf der BrĂĽcke sieht man auf einem Monitor im Hintergrund auch das vereinigte Warpfeld.


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 7. Apr 2005, 20:20
Beitrag #7


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



was mir aufgefallen ist:

Vor der Columbia NX-02 (und auch vor Enterprise NX-01) steht eindeutig ein USS. Extreme Nitpicking, Terror ^^


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 27. May 2006, 10:02
Beitrag #8


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Hallo werte Leser, wir befinden uns mitten im "Klingonen-Zweiteiler" und in der Welle der "Die ..."-Folgen. Nach "Die Heimsuchung" läuft Teil 2 nun unter "Die Abweichung". Die Quoten haben sich wieder stablisiert. 0,86 Millionen Zuschauer bescherten SAT.1 6,4 Prozent Marktanteil. Bei den werberelevanten 14- bis 49-jährigen waren es 0,62 Millionen Zuschauer mit 9,6 Prozent. Diese Woche könnten die Quoten wegen der RTL-Konkurrenz mit der Formel 1 erneut absacken.

"Die Heimsuchung" begann rasant. Ein Klingone, der einem "medizinischen" Experiment unterzogen wird und dabei sein Aussehen verändert, Dr. Phlox der von Unbekannten entführt wird, Commander Tucker der seinen Posten auf der Enterprise aufgibt und auf die Columbia umzieht, Reed der für eine geheimnissvolle Sektion arbeiten muss und darum Captain Archer anlügt und schließlich eingesperrt wird. Wir erfahren, dass Dr. Phlox von den Klingonen entführt wurde, um einen mutierten "Supervirus" zu stoppen. Er findet heraus, dass die Klingonen mit Augment-DNA herumexperimentiert haben und dadurch eine Seuche in ihrem Volk auslösen. Ein "klingonischer" Entertrupp, der die Enterprise sabotiert. Einer von ihnen wird gefangen genommen, sieht jedoch nicht wie ein Klingone, sondern vielmehr wie ein Mensch aus. Damit wurde ein altes TOS-Rätsel gelöst und auch Worfs Aussage in DS9, man möchte nicht darüber sprechen, ist nur allzu verständlich.

Zum Ende des 1.Teils ist die Situation (mal wieder) aussichtslos. Die Enterprise muss immer weiter beschleunigen, um nicht zerstört zu werden. Schuld daran sind die klingonischen Subroutinen, die bis dahin unbemerkt blieben. Der 2.Teil knüpft natlos daran an. Und natürlich wird eine (haarsträubende) Lösung geboten... Dr. Phlox muss sich weiter mit dem Virus herumschlagen, doch die Zeit drängt - die Klingonen wollen das Virus ausrotten und würden dafür auch eine weitere Kollonie "zu Wohle des Imperiums" vernichten. Auch die Columbia ist natürlich wieder mit von der Partie.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 27. May 2006, 19:08
Beitrag #9


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Da ich die Episode erst neulich auf DVD wieder gesehen habe, kann ich meine aktuelle Wertung jetzt schon abgeben.

12 Punkte - immer noch gut, aber Trips Gimmick-Kletterei und der Neustart von "Windows NX" dauerte einfach viel zu lange und nahm der wesentlich interessanteren Klingonen-Story unnötigen Platz weg. Ansonsten bleibt mein Statement von anno dunnemals (siehe oben).


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BrĂĽhn
Beitrag 28. May 2006, 15:21
Beitrag #10


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE (Der RvD @ 27. Mar 2005, 21:55)
^Meine Rede seit 14/18. wink.gif

Es ist doch wirklich zum Kotzen, daß B&B Jahr für Jahr wieder aufs Neue ihren völlig ambitionslosen Durchschnitt unters Volk bringen durften (und jetzt arbeitet das große B schon fleißig daran, den nächsten Kinofilm in den Sand zu setzen!), und dann kommt mal jemand daher, der für etwas frischen Wind sorgt, und er wird auch gleich postwendend wieder abgewürgt. mad.gif

Ach, das ist doch im Fernsehen immer so. Niels Ruf ist mir da heute zB wieder eingefallen. Das war auch saugeiles TV; wurde aber abgesetzt.

Trotzdem wäre es bei ENT imho noch besser gegangen, als Staffel 4.

11 Pkt.


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger Selbsteinschätzung
rächt sich nicht für Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. May 2006, 15:34
Beitrag #11


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



^Definitiv. Auch an Season 4 gab es noch so einiges zu kritteln, aber im Gegensatz zu den 3 davor bleibe ich dabei, daĂź man sich da streckenweise um Welten gesteigert hatte.

So ich mich recht entsinne, endet mit dieser Folge die für mich stärkste Enterprise-Phase...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 28. May 2006, 21:49
Beitrag #12


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



@ Admiralwal

Wie schon festgestellt wurde, waren beide Warpfelder vereint, wie Nepharite und Morrigans Dackel zu später Stunde. laugh.gif Innerhalb des Warpfeldes steht sozusagen die Luft still.

Und über die Glaubwürdigkeit des Warpfeldes an sich hört man hier schließlich auch keine Beschwerden... smile.gif

Der Beitrag wurde von pana_sonix bearbeitet: 28. May 2006, 21:50
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 28. May 2006, 23:35
Beitrag #13


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (pana_sonix @ 28. May 2006, 22:49)
@ Admiralwal

Wie schon festgestellt wurde, waren beide Warpfelder vereint, wie Nepharite und Morrigans Dackel zu später Stunde. laugh.gif Innerhalb des Warpfeldes steht sozusagen die Luft still.

Und über die Glaubwürdigkeit des Warpfeldes an sich hört man hier schließlich auch keine Beschwerden... smile.gif

Den Aufbau eines Warpfeldes kann man mathematisch berechnen, theoretisch funzt der Warpantrieb ja.
Aber 2 Warpfelder "mal eben" zu vereinen - bei dem Tempo etc... - fand ich doch komisch.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 29. May 2006, 09:31
Beitrag #14


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.170
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: MĂĽhlhausen/ThĂĽr.
Mitglieds-Nr.: 32



Auch hier fällt der zweite Teil nicht gegenüber dem ersten ab. Das Täuschungsmanöver (oder besser die Täuschungsmanöver) von Phlox und seinem klingonischen Kollegen wirken glaubhaft (nur so scheint im reich wirklich wissenschaftliche Arbeit möglich zu sein wink.gif ). Zu der Notwendigkeit der ganzen Warpgeschichte kann man wohl wirklich geteilter Meinung sein - anders als die Nebenhandlung um Reed hätte sie doch ein wenig gekürzt werden können. Trotzdem war es ein Erlebnis die beiden NX-Class Schiffe im Formationsflug zu erleben.
Auch die Folge erhält 13 Punkte.


--------------------
"Meine Töchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen trägt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
M'Tal
Beitrag 29. May 2006, 19:48
Beitrag #15


Chief
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9
Beigetreten: 29. May 06
Mitglieds-Nr.: 446



Ich habe da so eine These:
Durch den Virus wurden die Klingonen menschlicher und umgehrt.
Beim klingonischen Wissenschaftler verschwandt der Schädelpanzer.
Soll hier vielleicht eine Erklärung für das andere Aussehen der Klingonen in der Classic-Serie gegeben werden?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 29. May 2006, 20:51
Beitrag #16


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (M'Tal @ 29. May 2006, 20:48)
Ich habe da so eine These:
Durch den Virus wurden die Klingonen menschlicher und umgehrt.
Beim klingonischen Wissenschaftler verschwandt der Schädelpanzer.
Soll hier vielleicht eine Erklärung für das andere Aussehen der Klingonen in der Classic-Serie gegeben werden?

Das war der Hintergedanke der Folge, warum die TOS-Klingonen keine Stirnwülste haben. In der Hinsicht ist die DS9-TOS-Crossoverfolge natürlich ein Glücksgriff, denn Worfs Aussage, dass die Klingonen darüber nicht reden wollen ist dadurch umso verständlicher. Damit ist auch klar, warum die TOS-Größen der Klingonen in DS9 mit Stirnwülsten rumrannten - man hat eben irgendwann einen Weg gefunden, um die Wirkung des Virus rückgängig zu machen.
Also wirklich eine Doppelfolge, die eine "LĂĽcke" schlieĂźt.

PS: Und natĂĽrlich ein herzliches Willkommen an Board! smile.gif


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
M'Tal
Beitrag 30. May 2006, 10:14
Beitrag #17


Chief
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9
Beigetreten: 29. May 06
Mitglieds-Nr.: 446



QUOTE (Adm. Ges @ 29. May 2006, 21:51)
man hat eben irgendwann einen Weg gefunden, um die Wirkung des Virus rückgängig zu machen.

oder die anderen haben sich nicht angesteckt .

P.S. Danke fĂĽr das Willkommen!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 30. May 2006, 11:21
Beitrag #18


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.170
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: MĂĽhlhausen/ThĂĽr.
Mitglieds-Nr.: 32



QUOTE (M'Tal @ 30. May 2006, 11:14)
QUOTE (Adm. Ges @ 29. May 2006, 21:51)
man hat eben irgendwann einen Weg gefunden, um die Wirkung des Virus rückgängig zu machen.

oder die anderen haben sich nicht angesteckt .

P.S. Danke fĂĽr das Willkommen!

*HĂĽstel*

Es ging um die DS9 Klingonen, die bereits in diversen TOS-Folgen zu sehen gewesen waren. Die haben also hundertprozentig ihr Aussehen verändert ... wink.gif


--------------------
"Meine Töchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen trägt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 29. Apr 2007, 17:27
Beitrag #19


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Während "Affliction" von der Spannung her meine persönliche TOP-Folge der Staffel ist, kann "Divergence" das Level leider nicht ganz halten.

Grund hierfür ist die etwas zu seichte Auflösung einiger Handlungsstränge, die ihr Potential am Ende nicht ganz ausschöpfen können.

Trips Versetzung zur Columbia wird praktisch hier schon wieder ad acta gelegt, auch wenn er noch 2 Folgen lang die Uniform des 2. NX-Schiffes tragen darf. Mir hätts besser gefallen, dass Trip etwas länger dort geblieben wäre. Denn Columbia mit Cpt. Hernandez war mir gleich sympathisch und der Launch des Schiffes hatte wieder eine schöne Aufbruchstimmung. So beschränkt sich Starfleet danach leider doch wieder auf die Enterprise allein.

Auch der Konflikt zwischen Reed, Harris und Archer wird IMO zu schnell zu Grabe getragen. Hier wäre mehr drin gewesen, zumal wie erwähnt der Grund für Malcoms Loyalität gegenüber Harris einfach nicht plausibel erläutert wird. Damals hatte ich nach den ersten Spoilern auch noch gedacht, dass Reed Sektion 31 überhaupt erst gründen wird.

Egal, gerade Part One des Zweiteilers glänzt mit einer exzellenten Spannungskurve, schönen Querverweisen/Verknüpfungen zur Augment-Geschichte und einer gelungenen Präsentation und Erklärung für die fehlenden Stirnwülste der TOS-Klingonen. Wer hätte damals gedacht, das so eine Story funktionieren würde?

14 Punkte für Teil 1 – 11 für Teil 2. Ich runde somit auf 13 Zähler für die Gesamtstory auf.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16. December 2019 - 13:13