IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
1.09 - "Into the Forest I go", Feeble Screams from Forests unknown -Midseason Finale!
Voivod
Beitrag 13. Nov 2017, 09:03
Beitrag #1


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.343
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Hier schon mal der Thread zum Abschluss der ersten H├Ąlfte des ersten Kapitels. Nach dem Durchh├Ąnger letzte Woche hoffen wir nat├╝rlich auf eine Steigerung!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 13. Nov 2017, 19:50
Beitrag #2


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.343
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Hier auf dem Forum ist ja generell m├Ąchtig was los... sad.gif

Naja egal, die aktuelle Folge hilft jedenfalls gegen herbstliche Depressionen aller Art und ist IMO die bisher st├Ąrkste DISCO-Folge ├╝berhaupt. smile.gif Da kann man beruhigt in die laaange Winterpause bis Januar.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 13. Nov 2017, 20:11
Beitrag #3


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Starkes Midseason-Finale, welches gekonnt einige lose Enden der vergangenen Episoden aufgreift und zu Ende f├╝hrt.

Stamets Probleme mit dem Sporenantrieb werden offen angesprochen, Tylers Gefangenschaft wird ebenfalls das erste Mal ausf├╝hrlicher analysiert und die Beziehung mit Michael w├Ąchst weiter. Dass Tyler tats├Ąchlich Voq ist, wird immer wahrscheinlicher. Daf├╝r sorgen auch die voraussagenden Andeutungen von L'Rell ("I won't let them hurt you" / "Soon"). Wobei mir dieser Plan mit Voq doch arg von einigen Zuf├Ąllen abh├Ąngig zu sein scheint.

Sch├Ân, dass Admiral Cornwall tats├Ąchlich ├╝berlebt hat. Es w├Ąre schade gewesen, diesen f├╝r Lorca wichtigen Charakter einfach so fr├╝h sterben zu lassen. Der Plot mit dem Platzieren der Sensoren an Bord des Klingonen-Schiffes war recht spannend inszeniert und Michaels Ablenkung f├╝r Kol, als sie ihn zum Duell auffordert, kurz bevor die Mission droht aufzufliegen, war ziemlich clever. Vulcan Martial Arts beherrscht sie ja.

Und nat├╝rlich:
ZITAT(Aran @ 7. Nov 2017, 18:40) *
"Lets give them a taste of what the Discovery is capable of" - Na, das ist mal ne Ansage. Ich erwarte nichts geringeres, als dass das Sarkophag-Schiff der Klingonen zu Klump geschossen wird. wink.gif


He he, told you so. Geil auch, wie Lorca sich kurz vor der Explosion die Augentropfen verabreicht, damit er das anstehende Spektakel auch genie├čen kann. Die Discovery ist eine Bitch. biggrin.gif Fragt sich nur, wie lange noch, wie man am Ende der Folge sieht. Aber hier gabs kurz vor dem Cliffhanger eine sch├Âne Szene mit Lorca und Stamets, wobei ich hoffe, dass Lorcas Verhalten tats├Ąchlich aufrichtig ist. Irgendwas l├Ąsst mich noch immer zweifeln, obwohl er in den letzten 3 Episoden als Captain stark war.

Ich bin nun gespannt, was man sich f├╝r die restliche Staffel hat einfallen lassen. Was ist mit Tyler und L'Rell, wo ist die Discovery und wo f├╝hrt ihr Weg hin? Jonathan Frakes Regie in der n├Ąchsten Folge und seine Andeutungen im Vorfeld deuten auf das Spiegeluniversum hin. Wobei der Teaser f├╝r Folge 10 dahingehend noch wenig aufschlussreich ist.

Die vorhergehende Episode 8 hat f├╝r mich beim erneuten Anschauen und im Zusammenhang mit dieser Folge auch hinzugewonnen. Sarus Geschichte konnte mich tats├Ąchlich mehr packen und es wurde einiges an Aufbau f├╝r Folge 9 geleistet. Von daher funktionieren die beiden Episoden auch nur gemeinsam.

Zusammen mit der Mudd-Folge war das hier das Beste, was Discovery bislang zu bieten hatte. Einiges l├Ąuft immer noch unrund. Warum z.B. ist der Admiral schon auf einer Sternenbasis, w├Ąhrend die Discovery scheinbar noch bei Paavo rumgurkt und wie ist der Admiral ├╝berhaupt auf der Sternenbasis angekommen? Da fehlt immer noch so ein wenig l├╝ckenf├╝llendes Material. Dennoch insgesamt bin ich mit der Serie bisher zufrieden. Die moderne Technik st├Ârt mich absolut nicht mehr, da ich es weiterhin als optischen Reboot und nur die allgemeinen geschichtlichen Eckpunkte im Prime-Universum verankert sehe.

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 13. Nov 2017, 20:13


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 13. Nov 2017, 21:00
Beitrag #4


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Geduld...immer komt man halt auch noch nicht vormittags dazu, die neue Folge zu sehen. Da haben es die Amis mit Sonntagabend schon komfortabler, aber im Vergleich zu den alten ST-Serien ist das nat├╝rlich 'n derbes "first world problem". mrgreen.gif

Anyway, ich schlie├če mich euch einfach mal an. Das hier ist noch vor der zweiten Mudd-Folge mein klarer Favorit bisher. Die hing zwar technsich lose mit dem Haupt-Arc zusammen, da Mudd ja f├╝r die Klingonen arbeitete, war ansonsten aber eher 'ne standalone-Geschichte, zumindest f├╝r die Verh├Ąltnisse dieser Serie. Auf "Into the Forest I Go" hingegen hat die Serie jetzt in allen vorherigen Folgen hingearbeitet, und das Halbstaffel-Finale wirkte dann auch wie ein nahezu perfekter H├Âhepunkt, den ich im klaren 1er-Bereich werten w├╝rde.

- Jau, es wird immer klarer, Tyler ist wohl Voq. Und Ben ist Glory. Ich vermute da einfach mal einen Schl├Ąferagenten-Plot wie bei B5, nach einem sich derart perfekt verstellen k├Ânnenden Superagenten hat es beim Original-Voq einfach nie ausgesehen. Nach dieser Folge sehe ich den Darsteller auch klar positiver, vorher hat er aber meist auch nur Allerwelts-Soldatenkrams zu spielen gehabt.

- Und ja, h├Ątte Frakes doch mal die Klappe gehalten. Das Ende weist so schon arg auf Spiegeluniversum hin. Mir h├Ątten Lorcas Andeutungen ├╝ber eventuelle Paralleluniversen in der Folge selber gereicht.

- Was mir etwas komisch vorkam: Kennen die Klingonen tats├Ąchlich den Universal├╝bersetzer nicht? Die haben doch bei Archer IIRC oft genug auch ohne Hoshi miteinander kommuniziert, oder? Soll mir aber einigerma├čen wurscht sein, denn Klingonenszenen in englisch kommen in dieser Serie einfach immer flotter daher.

- In dieser Folge sind mir dann auch erstmals richtig coole Raumschiffszenen im Planetenorbit positiv aufgefallen. Wird ja doch noch.

- Cornwell doch ├╝berlebt: Gut so. Sie erinnert mich immer etwas an Janeway (auf positive Weise wink.gif ). Muss ja nicht jeder ST-Admiral entweder inkompetent, verr├╝ckt oder Kirk sein.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Strassid2
Beitrag 13. Nov 2017, 21:06
Beitrag #5


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 230
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 37



QUOTE (Aran @ 13. Nov 2017, 20:11) *
Zusammen mit der Mudd-Folge war das hier das Beste, was Discovery bislang zu bieten hatte.


Wie ich bereits letzte Woche sagte wink.gif

Ich muss aber auch sagen, dass mir durch dieses Mid-Season-Finale auch einige vorherige Folgen besser gefallen haben, es wirkt irgendwie alles runder.

Was mir neulich schon aufgefallen ist, was ich jetzt nochmal raus holen m├Âchte:
Erinnert ihr euch noch an das Ende der zweiten Prologfolge, in der Burnham am Schluss vor Gericht war und hier die ersten Stimmen laut wurden, dass das ja alles zu d├╝ster war usw? Ich meinte ja, dass das evtl. nur Burnhams subjektive Wahrnehmung war und ich w├╝rde das nachwievor sagen. Eine Folge sp├Ąter war es glaub ich, dass man gesehen hat, wie sie bei der Arbeit im Maschinenraum die Leute um sie herum ausgeblendet hat und heute wurde der Klingone nicht mehr untertitelt als Burnham ihren Universal├╝bersetzer eingeschaltet hat (was ja auch Sinn macht, weil sie es ja auch versteht).

Bei all den Aufz├Ąhlungen der guten Dinge an dieser Episode d├╝rfen wir nat├╝rlich auch die Klingonen-Boobs nicht vergessen... ├Ąh ich meine mir hat diesmal tats├Ąchlich das Tempo der Episode generell sehr gut gefallen, gerade die Art, wie hier diverse Handlungsstr├Ąnge zusammengef├╝hrt wurden fand ich ziemlich gut gel├Âst.

Hm, die Frage ist jetzt nur: Was mache ich bis Januar?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 13. Nov 2017, 21:35
Beitrag #6


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Ich hab die aktuelle Folge bislang nur auf dem Smartphone in der S-Bahn geschaut, so dass mir die Klingonen Boobs gar nicht aufgefallen sind. Gleich noch mal nachsehen. biggrin.gif

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 13. Nov 2017, 21:36


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 15. Nov 2017, 00:43
Beitrag #7


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.430
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Die Folge liegt hinter mir und ich schlie├če mich insofern dem Tenor an, dass es wohl die bisher beste Folge war. Endlich ein stimmiges Tempo und nicht das Gef├╝hl "Hoppla, wir m├╝ssen noch schnell zum Ende kommen". Inhaltlich passt es auch, wobei die Transmitter doch arg gro├č geraten sind. Aber gut, sie werden ja auch nicht lange ben├Âtigt. Burnhams Handlungen kann man durchaus "logisch" nennen. Sch├Ân, dass der Admiral noch da ist und gerettet werden kann.

Nun also umgekehrte Verh├Ąltnisse: L'Rell als Gefangene der Sternenflotte, statt andersherum. Voq Tyler f├Ąnde ich nach wie vor nicht wirklich gut und hoffe auf eine andere L├Âsung. Mit Voq als Albino k├Ânnte ich hingegen sehr gut leben. Also mal gucken, wie sich das entwickelt.

Stamets und Lorca haben als Duo in dieser Folge gut funktioniert und es bleibt spannend, wer da welchen Ideen folgt. Ein paar kleinere Holperer waren auch in dieser Folge drin, aber insgesamt konnte sie sich schon sehen lassen.

Bez├╝glich Frau Admiral: Es wurde gesagt, dass sie mit einem medizinischen Shuttle zu einer anderen Sternenbasis weggeflogen wurde.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 15. Nov 2017, 07:33
Beitrag #8


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



QUOTE (Voivod @ 13. Nov 2017, 19:50) *
Winterpause

Wa?!?
Warum das? sad.gif
QUOTE (Strassid2 @ 13. Nov 2017, 21:06) *
Klingonen-Boobs

rock.gif


Ich sehe ├Ąhnlich wie der Rest der Bande:
Die bisher st├Ąrkste Folge.
Tempo, nackte Klingo-Frauen und Sch├╝sse! Das ist das Rezept. Wenn man das nur schon zu TOS-Zeiten gewusst h├Ątte. laugh.gif laugh.gif blink.gif


--------------------
love us or hate us, that doesn┬┤t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 15. Nov 2017, 23:44
Beitrag #9


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Nach zweitem Ansehen: Ja, das war definitiv die beste Star Trek-Folge seit laaaaanger Zeit.

Noch aufgefallen:

- Die F├Âderation hat also 'n Ger├Ąt, um menschliche Lebenszeichen als klingonische zu maskieren. K├Ânnten die Klingonen das evtl. auch haben, um das Gegenteil zu vollbringen? M├Âglicherweise gar (mittels hochgradig traumatisierender Chirurgie?) unter der Haut angebracht, anstatt wie bei der F├Âderation ein leuchtender Ring auf der Uniform wie bei Iron Man? biggrin.gif

- ├ťberhaupt, gibt es irgendeine F├Âderationstechnologie, die nicht auf absurde Weise blinkt und andauernd fiept? mrgreen.gif Unauff├Ąllig waren diese Sender ja nicht gerade, der Fairness halber d├╝rften sie f├╝r diesen Einsatz auch nicht gebaut worden sein.

- Was zur H├Âlle friemelte Lorca bei Stamets' letztem Sprung da an seinem Terminal zusammen? Muss man den Mann da doch wieder verd├Ąchtigen, irgendwas im Schilde zu f├╝hren? Begeistert schien er von Stamets' "R├╝cktritt" vom Navigatorjob ja nicht zu sein.

- Ein Albino ist Voq auf jeden Fall, fragt sich nur, ob der auch DER Albino ist. mrgreen.gif (W├╝rde sich ja mit einer eventuellen Enttarnung als Tyler nicht unbedingt ausschlie├čen. Lorcas Tribble ist der ja dummerweise immer noch nicht ├╝ber den Weg gelaufen, oder?)

- Wieso isses noch nicht Januar? wink.gif

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 15. Nov 2017, 23:46


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 16. Nov 2017, 05:58
Beitrag #10


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.343
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Ich bef├╝rchte, ich habe nur die H├Ąlfte der Folge mitgekriegt und muss die ganze Staffel nochmals gucken. Diese Details sind mir gar nicht aufgefallen, lol... (Die klingonischen Titten allerdings schon! Bedenklich...)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 16. Nov 2017, 06:32
Beitrag #11


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.167
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: M├╝hlhausen/Th├╝r.
Mitglieds-Nr.: 32



... nein, rein biologisch. mrgreen.gif

Der Beitrag wurde von JEAN-LUC bearbeitet: 16. Nov 2017, 06:33


--------------------
"Meine T├Âchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen tr├Ągt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 20. Nov 2017, 23:24
Beitrag #12


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



Hmm ich find aktuell neben Beruf und Studium nicht wirklich die Zeit mir die Folge ein zweites mal anzuschauen um sie dann auch vern├╝nftig bewerten zu k├Ânnen daf├╝r war das erste mehr zu sehr nebenbei w├Ąhrend ich an meiner n├Ąchsten Hausarbeit gearbeitet habe.

Von daher kurzes Fazit bis ich das ganze noch einmal gesehen habe:

Aktuell w├╝rde ich 8/15 Punkten vergeben:

Gab wieder viele Sachen die mich von Anfang an bei DISCO st├Âren:

- Grafische / Sound Qualit├Ąt der Weltraum Szenen sad.gif
- Etwas zerfl├╝ckte / nicht ganz schl├╝ssige Story
- Burnham / Tyler verlauf
- ├╝berfl├╝ssige Klingon Boobs
- Stamets lebt noch ?... siehe letzte oder vorletzte Folge, meines Erachtens viel zu wenige Konsequenzen bei all den Jumps.
- Viel zu einfacherer Kampf gegen das "Mega Klingonenschiff" was im PrePilot noch im Alleingang ne halbe Flotte platt macht.

;-) Das solls auch schon gewesen sein, Punkte sind nur vorl├Ąufig mag sein das noch ein paar dazukommen aber das war nun aus der Erinnerung von letzter Woche so meine Einsch├Ątzung.




--------------------
Marines don┬┤t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 21. Nov 2017, 19:49
Beitrag #13


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



ZITAT(Raven @ 20. Nov 2017, 23:24) *
Gab wieder viele Sachen die mich von Anfang an bei DISCO st├Âren:

- Grafische / Sound Qualit├Ąt der Weltraum Szenen sad.gif
- Etwas zerfl├╝ckte / nicht ganz schl├╝ssige Story
- Burnham / Tyler verlauf
- ├╝berfl├╝ssige Klingon Boobs
- Stamets lebt noch ?... siehe letzte oder vorletzte Folge, meines Erachtens viel zu wenige Konsequenzen bei all den Jumps.
- Viel zu einfacherer Kampf gegen das "Mega Klingonenschiff" was im PrePilot noch im Alleingang ne halbe Flotte platt macht.


Im PrePilot hatte man noch keine Discovery mit ihren "Special Attacks" und au├čerdem waren ja noch etliche andere Klingonenschiffe vor Ort.

Stamets vertr├Ągt die Maschinerie an der er angeschlossen ist eben besser als der Tardigrade. Sowas hat doch Disco nicht erfunden. Phlox konnte als Denobulaner mehrere Stunden mit Borg-Nanoprobes rumlaufen, T'Pol war als Vulkanierin unempfindlicher gegen ├Ąu├čere Einfl├╝sse als die andere Besatzung und umgekehrt. Solche Sachen gibts doch bei Star Trek ohne Ende.

Die Klingonen Boobs halte ich zwar auch f├╝r ├╝berfl├╝ssig, aber herrje, die zwei Sekunden reissen die Folge f├╝r mich dadurch nicht runter. wink.gif

Burnham/Tyler-Verlauf - was st├Ârt dich?

Die Geschichte in der Folge fand ich kompakt erz├Ąhlt mit klarem Ziel. Kann die Kritik hier nicht nachvollziehen.

In Sachen Soundeffekte und optische Qualit├Ąt kommen wir wohl auch nicht auf einen Nenner. Ich finde das alles sehr ansprechend. Gerade die Discovery ist teilweise phantastisch in Szene gesetzt worden, was unter anderem an der oft grandiosen Beleuchtung liegt.

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 21. Nov 2017, 19:50


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 22. Nov 2017, 23:20
Beitrag #14


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



QUOTE (Aran @ 21. Nov 2017, 19:49) *
QUOTE (Raven @ 20. Nov 2017, 23:24) *
Gab wieder viele Sachen die mich von Anfang an bei DISCO st├Âren:

- Grafische / Sound Qualit├Ąt der Weltraum Szenen sad.gif
- Etwas zerfl├╝ckte / nicht ganz schl├╝ssige Story
- Burnham / Tyler verlauf
- ├╝berfl├╝ssige Klingon Boobs
- Stamets lebt noch ?... siehe letzte oder vorletzte Folge, meines Erachtens viel zu wenige Konsequenzen bei all den Jumps.
- Viel zu einfacherer Kampf gegen das "Mega Klingonenschiff" was im PrePilot noch im Alleingang ne halbe Flotte platt macht.


Im PrePilot hatte man noch keine Discovery mit ihren "Special Attacks" und au├čerdem waren ja noch etliche andere Klingonenschiffe vor Ort.

Stamets vertr├Ągt die Maschinerie an der er angeschlossen ist eben besser als der Tardigrade. Sowas hat doch Disco nicht erfunden. Phlox konnte als Denobulaner mehrere Stunden mit Borg-Nanoprobes rumlaufen, T'Pol war als Vulkanierin unempfindlicher gegen ├Ąu├čere Einfl├╝sse als die andere Besatzung und umgekehrt. Solche Sachen gibts doch bei Star Trek ohne Ende.


Ebend weil er es einfach nur besser vertr├Ągt reicht mir da leider nicht, nat├╝rlich gab es sowas schon oft, es wurde dann aber auch erforscht / begr├╝ndet / belegt in irgendeiner Art und weise, hier hei├čt es das Lebewesen was von Natur aus das ganze kann stirbt nach 3 Jumps so gut wie aber unser Mensch mit gespritzter DNA macht einfach mal 200+ Jumps, ist mir einfach zu wenig.
Ich h├Ątte mitterweile l├Ąngst erwartet das, das Thema auch mal angesprochen und diskutiert wird und nicht nur die kleineren Bedenken einzelner Crew Mitglieder und dem Artz dessen Namen ich mir immer noch nicht merken kann weil er in der ganze Serie quasi keine Relevanz hat au├čer das er Stamets Partner ist.

QUOTE
Die Klingonen Boobs halte ich zwar auch f├╝r ├╝berfl├╝ssig, aber herrje, die zwei Sekunden reissen die Folge f├╝r mich dadurch nicht runter. wink.gif


Geb ich dir recht, rei├čt da nun auch keine Punkte ein, fands einfach nur ├╝berfl├╝ssig.

QUOTE
Burnham/Tyler-Verlauf - was st├Ârt dich?


Der eigentlich so harte Tyler / Sicherheitschef der letztes mal auf die Klingonin losgeht als Lorca und er entkommen ist nun eingefroren und kann Garnichts mehr, also muss Burnham die Lorca garnicht auf der Mission haben wollte alle retten, und der Admiral der anscheinend Tage lang ohne Essen oder so im "Kadaver" raum gelegen hat
macht nebenbei Psychoterapie so dass Tyler pl├Âtzlich wieder normal ist obwohl sie selbst vorher noch sagt er ist in Schock und es kann sehr lange dauern und daran k├Ânnte man nichts ├Ąndern... Gute Storetelling ist IMO anders.

QUOTE
Die Geschichte in der Folge fand ich kompakt erz├Ąhlt mit klarem Ziel. Kann die Kritik hier nicht nachvollziehen.


Auf welche Geschichte beziehst du dich ? auf die bez├╝glich Stamets Spr├╝nge ? wenn ja dann gleiche Geschichte wie oben mir ist das, es ist ebenso weil man es sich so ├╝berlegt hat einfach zu plumb, Star Trek konnte das mal deutlich besser in gute Storys verpacken.

QUOTE
In Sachen Soundeffekte und optische Qualit├Ąt kommen wir wohl auch nicht auf einen Nenner. Ich finde das alles sehr ansprechend. Gerade die Discovery ist teilweise phantastisch in Szene gesetzt worden, was unter anderem an der oft grandiosen Beleuchtung liegt.


Da geb ich dir recht das wir da anscheinend nicht auf einen Nenner kommen, aber ich finde es f├╝r das Geld einfach zu wenig Leistung da gibt es 5 Jahre alte Serien die mit ├Ąsthetisch deutlich besser gefallen, DISCOS grunds├Ątzlich unscharfes Bild die ├╝berzogenen Lensflares und die hektische Kamera sind f├╝r mich ein graus... schaut man sich im Vergleich DS9 Staffel 6/7 aus 1997/98
an finde ich die Raumk├Ąmpfe dort deutlich ansprechender.

Bei Disco ist IMO einfach alles ein wenig zu dunkel bzw. Vieles schlecht und unscharf ausgeleuchtet w├Ąhrend die Effekte z.B. durch den wie bei den neueren Star Trek Filmen ├╝bertriebenen Einsatz von Lensflares viel zu sehr ├╝berleuchtet/ blendent wirken , die Sets die Weltraum Szenen alles immer etwas unscharf und verwaschen IMO. Und mal unabh├Ąngig davon ob die Phaser als Sch├╝sse oder Strahlen daher kommen finde ich h├Ârt sich das Phaser Ger├Ąusch an wie das
aus einer 15ÔéČ Nerf Pistole sad.gif

Habe da einfach mehr erwartet, ich war immer von den Weltraumszenen und K├Ąmpfen in den sp├Ąteren DS9 oder auch in ENT begeistert und davon ist hier quasi nix von ├╝briggeblieben.

Im Endeffekt ist gerade Design / Licht / Sound sehr subjektiv von daher freut es mich das es dir gef├Ąllt, mir gibt es aber leider so Garnichts und erinnert mich teilweise so gar nicht an Star Trek


Der Beitrag wurde von Raven bearbeitet: 22. Nov 2017, 23:22


--------------------
Marines don┬┤t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
felix
Beitrag 5. Dec 2017, 11:16
Beitrag #15


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1



Kann mich dem doch sehr positiven Tenor hier irgendwie nicht anschlie├čen, aber bis ich die Mu├če finde hier noch mal genaueres zu schreiben, spamme ich hier noch den Link zu meinem allgemeineren Post im Newsforum rein: http://www.trekzone.de/community/index.php...mp;#entry142443 ... Nich dass der da untergeht. mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 5. Dec 2017, 15:45
Beitrag #16


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Ich empfinde den Tenor hier gar nicht als soooo positiv. H├Ąlt sich f├╝r mich doch sehr die Waage.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 14. October 2019 - 07:24