IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

83 Seiten V   1 2 3 > » 

felix
Geschrieben: 1. Aug 2019, 21:42


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Bin jetzt auch dabei, mit - zumindest vorerst - größtenteils uninformiert willkürlichen Tipps. Mal schauen, wie oft ich es schaffe ans Tippen zu denken...
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #143967 · Antworten: 1243 · Aufrufe: 100.969

felix
Geschrieben: 30. Oct 2018, 10:36


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE (Adm. Ges @ 30. Oct 2018, 10:30) *
Ich bekam heute Nacht ein paar Mails. Genaugenommen die selbe Mail mit leichter Variation mehrfach. Er scheint also zumindest noch hin und wieder vorbei zu gucken.


smile.gif

Sag bei Gelegenheit n Gruß!
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #143421 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

felix
Geschrieben: 29. Oct 2018, 22:17


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Yay! smile.gif Danke an alle Beteiligten! Auf die nächsten 18 Jahre! Egal wie nah dem seeligen Entschlafen das Forum inzwischen ist, das ist schon eine beeindruckend lange Zeit.

Was ganz anderes: weiß jemand was von Voivod? Finde ich etwas beunruhigend, dass ausgerechnet er sich hier so lange nicht mehr hat blicken lassen...
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #143417 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

felix
Geschrieben: 16. Jan 2018, 23:34


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE (pana)
Das hast du dir gemerkt? Panasonic und desolate Gebäude... laugh.gif


Klar. Irrationale Begeisterung für einen japanischen Konzern, Fotos von nackten Frauen in verfallenen Kasernen, fährt ungern über 120, Diskussionen mit neph... Ich hab mir nicht viel gemerkt, aber das essentielle ist da. Ich war in den letzten 10 jahren gefühlt auch nur zwei Mal pro Jahr hier, aber offenbar oft genug um dich für in einem dieser desolaten Gebäude verschollen oder verstorben zu halten.

QUOTE
Nach ein paar Jahren Ehe kehrt Langeweile ein... mrgreen.gif

Hat sonst noch jemand während meiner Abwesenheit geheiratet oder gar gekalbt bzw. kalben lassen? ohmy.gif


Haha... Ehe nach wie vor nicht, aber ich hab inzwischen n kleinen Sohn. Es steht allerdings zu befürchten, dass das Board vollkommen eingeschlafen ist, bevor er alt genug ist, sich für Star Trek begeistern zu lassen...
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #142591 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

felix
Geschrieben: 15. Jan 2018, 23:32


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


pana! blink.gif das ist natürlich alles den bach runter gegangen, als du hier hals über kopf verschwunden bist. insbesondere neph scheint es ohne diskussionen mit dir zu langweilig geworden zu sein, vllt kann man sowas wieder anstoßen. der putin-avatar ist schonmal n guter anfang.

habe tatsächlich genau gestern an dich gedacht (keine angst, passiert mir eigentlich nur alle paar jahre) als ich aufm boxi-flohmarkt an so nem stand mit fotos in mehr oder weniger verfallenen gebäuden vorbeigelaufen bin...
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #142572 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

felix
Geschrieben: 5. Dec 2017, 11:16


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Kann mich dem doch sehr positiven Tenor hier irgendwie nicht anschließen, aber bis ich die Muße finde hier noch mal genaueres zu schreiben, spamme ich hier noch den Link zu meinem allgemeineren Post im Newsforum rein: http://www.trekzone.de/community/index.php...mp;#entry142443 ... Nich dass der da untergeht. mrgreen.gif
  zum Forum: Discovery · zum Beitrag: #142444 · Antworten: 15 · Aufrufe: 1.341

felix
Geschrieben: 5. Dec 2017, 11:10


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Nachdem ich die vorerst letzten Folgen gesehen habe würde ich sagen: Ja, Disco ist an sehr vielen Stellen noch ziemlich Star Trek, leider an den falschen.

Ich muss etwas ausholen: Wie wahrscheinlich viele habe ich mich vor dem Start gefragt, warum man sich schon wieder in die undankbare Prequel-Situation bringt. Und nach dem Piloten, warum es zum tausendstenmal Vulkanier und Klingongen sein müssen, die hier Hauptrollen spielen. Eine einfach und wahrscheinlich zutreffende Antwort ist natürlich, dass das zur risikoscheuen Masche passt, die Hollywood in den letzten Jahren allgemein fährt: Warum etwas neues probieren, wenn man Elemente zusammenkippen kann die schon mal funktioniert haben. Und der Durschschnittsmensch der kein Trek Fan ist würde, gefragt danach, welche Begriffe ihm zu Star Trek einfallen, wahrscheinlich sagen "Kirk, Spock, Beam me up, Vulkanier, Klingonen". Daher auch Abrams-Trek etc. Vulkanier und Klingonen hat Disco schon mal abgehakt, Spock zumindest Namedroppingmäßig, und wenns irgendwann ganz verzweifelt wird tauchen bestimmt auch ein CGI-Spock und Kirk auf.

Ich hatte aber gehofft bzw. mir eingeredet, dass dieses arg mutlose Setup auch dadurch begründet ist, dass man die Serie von ihrer Struktur her ganz anders aufziehen will als klassisches Trek, und den Leuten daher unbedingt noch ein paar vertraute Elemente zum festhalten dalassen wollte. Mit "ganz anders aufziehen" meine ich, im Stile einer modernen Serie. In der der Fokus nicht auf dem Alien der Woche sondern der Hintergrundhandlung und Charakterzeichnung liegt, in der Folge um Folge Spannung aufgebaut wird, wie es wohl weiter geht, in der Dinge auch mal ne Weile im Unklaren gelassen werden und der Zuschauer, nach und nach, zusammen mit den Charakteren versteht was läuft. Das war vielleicht so gedacht, aber herausgekommen ist, für mich, irgendwie nix halbes und nix ganzes.

Wie sieht es tatsächlich aus mit den Punkten oben?

Hintegrundhandlung? Ja, es gibt eine, aber sie wirkt fast schon grotesk gehetzt, Spannung über den Verlauf des Krieges mit den Klingonen kommt kaum auf weil alles so schnell geht. Man bekommt zwar gesagt "es läuft so gut, die Discovery ist maßgeblich daran beteiligt dass wir gewinnen" oder (in der nächsten Folge!) "oh, es läuft so furchtbar, die Klingonen machen uns mit ihrer Tarnvorrichtung fertig" (nur um dieses Problem in der nächsten Folge wieder abzuräumen), aber richtig sehen tun wir das nicht (was die Tarn-Problematik angeht wird in der Folge, in der man sie als Motivation braucht, um auf diesem Waldplaneten rumzuspazieren, noch eilig eine Raumschlacht mit ungutem Ausgang eingeschoben). Ein Gefühl dafür, wie es nun läuft mit der Hintergrundhandlung, wie mächtig die Klingonen sind oder nicht sind, was die Crew umtreibt, worauf ich in Zukunft gespannt sein kann, all das fehlt eher. Die Hintergrundhandlung findet, etwas böse ausgedrückt, eigentlich gar nicht statt, sie wird nur behauptet.

Charakterzeichung? Ebenfalls erstens gehetzt und zweitens teilweise arg unoriginell. Hier meine ich vor allem die Heldin der Geschichte. Ihre Charakterentwicklung, und das ist einer der Punkte in denen mir die Serie zu sehr Star Trek ist, beschränkt sich mal wieder auf das Menschwerdungsmotiv: Gefühlstkalte Logikfrau lernt leben und lieben. Zuletzt gesehen bei Seven oder T'Pol, und auch wenn Burnham mir weniger unsympathisch ist als diese beiden, ich brauche das eigentlich nicht schon wieder. Dass ihre Stimme in der deutschen Synchro, in der ich die letzten drei Folgen zu sehen gezwungen war, der von Seven sehr ähnlich klingt, hilft nicht gerade. Auch die Liebesgeschichte an sich besteht, in bester Star Trek Tradition, aus holprigen Dialogen und kommt vor allem so unmotiviert plötzlich daher, dass einem Seven-Chakotay im Vergleich fast behutsam entwickelt vorkommt. mrgreen.gif Sogar Tucker und T'Pol hatten Zeit, sich in diesen hochnotpeinlichen Dekon-Szenen näherzukommen. Hier ist für gar nichts Zeit, die Liebesgeschichte muss dramaturgisch so plötzlich da sein, dass sich die Autoren nicht entblödet haben, die Protagonistin am Anfang der Folge aus dem Off mehr oder weniger erzählen zu lassen: "ich finde den Typen übrigens, super, aus folgenden Gründen: ...". Wow.

Spannung von Folge zu Folge? Bei mir zumindest nicht, es wird einem ja gar keine Zeit gelassen, Spannung aufzubauen. Siehe oben. Irgendwie muss es halt alles in fünfzehn Episoden durch sein, nicht nur die Hintergrundhandlung, sondern auch noch -- zur Sicherheit? -- ein paar klassisches Star Trek Folgen wie die Mudd-Zeitschleifen-Folge, die ja für sich genommen ganz gut anzusehen war. Der bisher als Bösewicht aufgebaute Kriegsbemalungsklingone, dessen Namen ich schon wieder vergessen habe und wohl auch nie wieder brauchen werde, ist so plötzlich verschwunden wie er aufgetaucht ist. Ich hatte gar keine Zeit, seine Anwesenheit und sein gekapertes doch offenbar riesiges Totenschiff bedrohlich oder gar spannend zu finden, da ist er auch schon explodiert.

Es gibt ja durchaus ein paar gute Ansätze, auch mir gefällt Lorca ganz gut, aber ich finde Disco will zu viel, in zu wenig Episoden. Wenn man nur fünfzehn Folgen hat, muss man sich halt auch trauen, eine kleinere Geschichte zu erzählen, und im Zweifel ohne noch klassische Trekcharaktere in klassischen Trekfolgen unterbringen zu wollen.
  zum Forum: Aktuelle Meldungen · zum Beitrag: #142443 · Antworten: 43 · Aufrufe: 4.424

felix
Geschrieben: 5. Jul 2017, 22:00


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


^ Es gab ein Bild von Neph? ohmy.gif

@Ges: Ja, Studium bin ich durch, auch wenn ich meine Uni-Zeit durch Promotion und Post-Doc noch etwas verlängert hab, aber das ist seit letztem Jahr auch vorbei. Ansonsten neu: kleiner Sohn, leider noch zu unartikuliert um hier für frisches Blut zu sorgen.
Worum gehts in deiner Diplomarbeit? Dein Studium ist ja so ne Konstante hier, dass einen die Befürchtung beschleicht, das Forum mit allen seinen Bewohnern werde sich sich mit einem lauten Knall in Luft auflösen, wenn das erst mal vorbei ist. Sei vorsichtig!

Leben tun die ollen Gestalten wahrscheinlich fast alle noch, nur bei pana bin ich mir nich so sicher; meiner schwammigen Erinnerung nach ist der doch sehr plötzlich verschwunden.

Zu nem Usertreffen komm ich allerhöchstens wenn Voi sein Kommen glaubhaft ankündigt wink.gif
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #141275 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

felix
Geschrieben: 4. Jul 2017, 22:25


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Hehe, hallo allerseits!

Ich werd auch immer ganz nostalgisch wenn ich hier ab und zu mal wieder lese, aber irgendwie hab ich nich mehr die altkluge Lust am Rechthaben, die mich früher dazu gebracht hat hier meinen Senf dazuzugeben und mit wichtiger Miene irgendwelche wohlüberlegten Administrationsurteile zu verkünden. Was Star Trek angeht hab ich dieses Mitteilungsbedürfnis schon gar nicht mehr (so gern ich es immer noch mag) und auch die im Rückblick doch sehr unterhaltsamen soap-opera-Dramen dieses Boards liegen leider alle in der Vergangenheit (ich muss alle paar Jahre mal wieder dran denken, dass mich MP ein paar Tage vor meinem Mathe Abi wegen der batlh-Krise angerufen hat, hehe, vollkommen irreal im Rückblick, kann mich nicht mal mehr erinnern, worums eigentlich ging. Oder auch die VC-Geschichte, hehe). Das ist schon ganz OK, dass das nich mehr meins ist. Schade nur, dass es hier keine neue Generation mit eigenen eigentlich absurd unwichtigen Dramen und jugendlicher Lust am Rechthaben gibt.

Umso schöner, dass ein paar bekannte Gesichter hier die Jahrzehnte, muss man ja inzwischen ohne Übertreibung schon sagen, trotz allem überdauern. Ihr seid Helden!
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #141256 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

felix
Geschrieben: 3. Jul 2017, 18:39


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE (Matt @ 2. Jul 2017, 15:33) *
Da geht man nichtsahnend mit der Familie durch L.E. spazieren und was sieht man? Ein Werbeplakat für einen Gig der Band "Dingoes Ate My Baby".
Eine kurze Google-Suche ergab folgendes: https://www.backstagepro.de/dingoes-ate-my-baby
(War mir bisher nicht untergekommen, auch wenn es die Band schon seit zwei Jahren gibt).

Ich bin gerade nicht sicher, was bemerkenswerter ist: Dass sich 20 Jahre nach Buffy eine Band so nennt, oder dass jemand 20 Jahre nach Buffy bei einem Familienspaziergang den Namen wiedererkennt... wink.gif


Könnte auch ne Seinfelfd Referenz sein; zumindest ich musste an https://www.youtube.com/watch?v=sYTIGXvc88Y denken.
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #141233 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

felix
Geschrieben: 11. Dec 2015, 00:22


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Lars von Triers "Dancer in the dark" hat mich wirklich fertig gemacht. Momentan müsste man mir richtig gutes Geld zahlen, bevor ich den nochmal schau.

"Requiem for a dream" hab ich zwar mehrmals gesehen, aber ich erinnere mich, dass ich damals im Kino irgendwann nur noch wollte, dass es vorbei ist. Da war der Flim bei "Herbst", danach kam noch "Winter" und es kam noch schlimmer.
  zum Forum: Filme · zum Beitrag: #136446 · Antworten: 18 · Aufrufe: 3.761

felix
Geschrieben: 20. May 2015, 21:07


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE (Voivod @ 16. May 2015, 16:51) *
Edit: Tooooooooor in der 89sten! kiff.gif Bayern in letzter Zeit nur noch Punkteliferant! mrgreen.gif


Dieses Tor hat für mich alle furchtbar fahrlässigen und deprimierenden Schlussphasen dieser Saison und einen ganzen Haufen mutloser Rumpelspiele dieses und letztes Jahr mehr als wettgemacht. Endlich weiß ich wieder, wofür ich mir das regelmäßig antue! smile.gif
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #134163 · Antworten: 1243 · Aufrufe: 100.969

felix
Geschrieben: 2. Feb 2011, 23:56


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Mir ist neulich aufgefallen, dass ich mich nicht mal mehr an die eigentliche Handlung des letzten Films erinner, außer dass Vulkan zerstört wurde durch rotes Zeugs, und an irgendwelche Wasserröhren im Maschinenraum. Von daher hätten ohne weiteres irgendwelche Typen im Hintergrund Händchen halten können, ohne dass ich jetzt noch davon wüsste.

EDIT: Ach, und auf Spock auf Hoth erinner ich mich noch. Der alte Spock hat den jungen Spock in der Eishöhle vorm Erfrieren gerettet, indem er mit dem Lichtschwert die warmen Gedärme irgendeines Hoth-Tiers freigelegt hat oder so ähnlich.
  zum Forum: Aktuelle Meldungen · zum Beitrag: #122378 · Antworten: 17 · Aufrufe: 4.659

felix
Geschrieben: 7. Sep 2010, 12:09


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE (Ange1us @ 7. Sep 2010, 10:44) *
Hallo,

ich bin durch Zufall über eine interessante Site gestoßen. Hab dort das angebotene Buch im PDF Format überflogen und die darin aufgezeigten Fakten sind sehr interessant. Ist Deutschland nun eine Firma oder ein Staat? Was denkt ihr? Und wenn Deutschland eine Firma sein sollte, sind dann die Deutschen nur angestellte und daher eigentlich Staatenlos?

Zum Buch http://www.jahrhundertlüge.de/images/stories/buch/JLv6.pdf
Zur Website http://www.jahrhundertlüge.de/


Sorry, aber wenn eine Website schon "jahrhundertlüge" heißt, schrillen sämtliche Verschwörungstheorie-Warnglocken.

Stechen beim Überfliegen der Startseite Fetzen wie "nationale Eliten"... "patriotischen Kräfte des Volkes"... "aus der Umklammerung fremd bestimmter Kräfte zu befreien." ins Auge schrillen zusätzlich noch die "brauner, volkstümelnder Schrott"-Warnglocken (jaja, ich habs auch gelesen, "Nicht Links. Nicht Rechts" - sogar wenn mich das besänftigt hätte, hätte es spätestens das "sondern Vorn!" wieder kaputtgemacht).

Vllt tu ich dem ganzen Unrecht, aber normalerweise ist mein Warnsystem bei solchen Sachen treffsicher genug um mir die Zeitverschwendung beim Durchlesen zu ersparen.
  zum Forum: Gesellschaft & Politik · zum Beitrag: #120587 · Antworten: 3 · Aufrufe: 3.044

felix
Geschrieben: 12. Apr 2010, 12:59


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE (Neral_Jourian @ 11. Apr 2010, 22:06) *
Ich sehe jemanden der lieblos Links in einen Thread klatscht und für den es nicht relevant ist wie auf diese Posts reagiert wird. Ansonsten hätte der Threadersteller den Post vom 1. März 2010 bemerkt, indem ich darauf hinwies dass er Dinge aus den aktuellen Meldungen wiederholt.
Stattdessen wird so weiter verfahren.


...und das hat mit seinen Klagen ueber die deutsche Synchro was genau zu tun?
  zum Forum: Allgemeine Diskussionen · zum Beitrag: #118091 · Antworten: 35 · Aufrufe: 11.221

felix
Geschrieben: 15. Mar 2010, 18:05


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Nene, Hertha darf schon absteigen. Erstens laesst das Freiburg nur noch einen sicheren Abstiegsplatz (aber ich fuerchte den lassen se sich nich nehmen) und zweitens hab ich dann nachste Saison wenigstens gleich zwei Auswaerstspiele in Berlin. biggrin.gif
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #117612 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

felix
Geschrieben: 22. Jan 2010, 18:58


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE (Neral_Jourian @ 22. Jan 2010, 18:36) *
Unter anderem sagt der Autor auch, dass wir 2 Billionen Euro ausgeben um zu verhindern, dass 2050 Inseln unter Wasser sein werden. Dank der großen Ausgabe von Geldmitteln wird dies dann erst 2055 geschehen ...


War das das Ding auf Spiegel Online, wo der Autor auch ausgerechnet haben will, dass die Solarzellennutzung in Deutschland den Klimawandel genau um eine halbe Stunde "verschiebt"? Laecherlich unserioes IMO, bei der unklaren Datenlage und der riesigen Zahl an Variablen so zu tun als koennte man ausrechnen wie viele halbe Stunden man dafuer kriegt, XY Euro im Bereich Z zu investieren.
  zum Forum: Gesellschaft & Politik · zum Beitrag: #116745 · Antworten: 82 · Aufrufe: 24.887

felix
Geschrieben: 14. Jan 2010, 00:06


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Vom Ozonloch hört man wirklich nix mehr, offenbar schließt es sich (langsam?) wieder... War es gar nicht so schlimm? Oder war es so schlimm und die Menschheit hat (FCKW-Verbot etc) gerade noch rechtzeitig reagiert? Kein Plan.
IMO passt es aber gut in einen unschönen Trend, dass nur noch absolut sensationelle Katastrophenmeldungen zu uns durchdringen (Waldsterben, Ozonloch, BSE, SARS, Schweinegrippe) und wenns dann später doch nich so schlimm kommt ist meist schwer zu sagen ob die ganze Geschichte einfach übertrieben wurde oder man eben richtig reagiert hat (oder alles immer noch furchtbar ist, aber halt nicht mehr neu genug um nachrichtentauglich zu sein).
Dieses Beschwören von diesmal-isses-aber-wirklich-verdammt-ernst Weltuntergangsszenarien die dann doch nich eintreten sorgt natürlich dafür, dass man (ich zumindest) die neuen auch nich mehr so ganz ernst nimmt, und so gehts mir ehrlichgesagt auch bei der Erderwärmung. Ich denk zwar, dass die Schlussfolgerungen (Nachhaltigkeit, erneuerbare Energieen, weniger Scheiß in die Luft blasen) sicher nicht schaden können (das haben die Szenarien wohl alle gemeinsam), aber für den Fall, dass uns mal ne wirkliche Katastrophe bevorsteht (die Global Warming durchaus sein könnte), ist diese Desensibilisierung durch kollektive (Medien-?)Kurzzeitpanik sicher nich hilfreich.
  zum Forum: Gesellschaft & Politik · zum Beitrag: #116563 · Antworten: 82 · Aufrufe: 24.887

felix
Geschrieben: 11. Jan 2010, 11:52


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE
Laut den Aktivisten, die kürzlich ernsthaft zum «Anti-Avatar-Day» aufgerufen haben, ist es «absolut unlogisch», dass die Bewohner eines anderen Planeten alle heterosexuell sind.


laugh.gif Hab ich da was verpasst? Von der Sexualitaet von 99% der blauen Wesen die da rumgerannt sind war ueberhaupt nich die Rede, oder?

Weitere Protest-Anlaesse (ind denen Cameron auch seine Haende im Spiel hatte) : Unlogisch, dass offenbar auf der Titanic keine Homosexuellen dabei. Unlogisch, dass offenbar nur Heteros gegen Terminatoren kaempfen. Unlogisch, dass hetero-Spacemarines mehr oder weniger asexuelle Aliens abschlachten, bzw. sich abschlachten lassen.

Offenbar hat dieser Regissuer eine Agenda. ph34r.gif Wobei, Vasquez oder wie die Toughe aus Aliens heisst koennte vielleicht doch lesbisch und damit seine Ehrenrettung sein.
  zum Forum: Filme · zum Beitrag: #116519 · Antworten: 143 · Aufrufe: 69.067

felix
Geschrieben: 8. Jan 2010, 00:13


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE (JEAN-LUC @ 7. Jan 2010, 20:04) *
Voivod, was weißt du eigentlich, wan ich das erste Mal ... äh, tja egal, ich sehe schon, es geht um was anderes.

In jedem Fall herzliche Gratulation zur Beförderung.

Was Ges Gezammer wegen dem Hackerangriff angeht, kann ich nur zustimmen - unter anderem fehlt seitdem auch meine Anmeldungszwillingsschwester Laren (die sich aber schon vorher etwas rar gemacht hatte).

P.S.
Voi-Be, bist du dir wirklich sicher, dass du dich vor mir angemeldet hast? Ich denke, ich habe mich noch in meinem ersten Studiensemester hier angemeldet - wäre also im Herbst 99 - Frühjahr 2000.


Herbst 99 gab es das Bord noch nich, das wurde irgendwann im Februar 2000 eröffnet (nich dass dieser Geburtstag untergeht, ich erwarte aufwendige Feierlichkeiten von der werten Adminschaft). 10 Jahre sind für so Internetzeugs ja ne halbe Ewigkeit, auch wenns hier mitlerweile öfters etwas untot wirkt.

Mein erster Post der hier über die Suche gefunden wird ist ausm September 2001, denke aber es müssten eigtl noch n paar Monate früher sein. Ging in dem Thread glaub ich um die ersten Bilder der neuen (NX-01) Enterprise, warum er nich mehr da ist kann ich mir nich erklären.

Für mich hat das Board seine beste Zeit leider hinter sich, was abgesehen von der Aktivitätsflaute vor allem an mir liegt. Fühle mich ihm aber nostalgischerweise noch zu sehr verbunden, um hier gar nich mehr vorbeizugucken.
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #116460 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

felix
Geschrieben: 30. Nov 2009, 15:41


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Und ausserdem, wie schon im Minarett-Thread angesprochen (bzw. eher gefragt, ich brauche einen schweizkundigen Menschen der mir Erleuchtung bringt!) gibt es halt manche Dinge, bei denen "die Mehrheit will es halt so" nicht zieht, naemlich dann, wenn es um individuelle Grundrechte geht. Ich find es ganz gut Rechte zu haben, die mir bleiben, auch wenn 90% der Deutschen der Meinung ist, dass ich sie nicht wirklich brauche. Man kann niemanden darueber abstimmen lassen ob meine Wuerde unantastbar ist (natuerlich kann man, aber man sollte nich wink.gif)

Von der Problematik abgesehen bin ich ein ziemlicher Fan der direkten Demokratie in der Schweiz und absolut kein Fan der "man muss die Leute zu ihrem Glueck zwingen"-Haltung, die hierzulande leider extrem tief verankert zu sein scheint.
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #115309 · Antworten: 5026 · Aufrufe: 274.842

felix
Geschrieben: 30. Nov 2009, 10:21


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Jetzt mal dahingestellt, ob man mit dem Minarettverbot die Religionsfreiheit einschraenkt oder nich ist mir ne Frage gekommen:
Wie ist das in der Schweiz, bei Volksentscheiden die die Verfassung aendern? Gibt es geschuetzte Verfassungsartikel oder solche, die andere uebertrumpfen? Ich frage, weil in modernen Verfassungen grade die ersten und wichtigsten Artikel meist dazu da sind, die Rechte des Einzelnen zu schuetzen, gerade vor einer eventuellen Mehrheit die was anderes meint und will. Was passiert, wenn in einem Volksentscheid die Mehrheit sagt, dieseundjene Personen sollen Grundrecht XY nicht mehr haben? (wie gesagt, jetzt ma unabhaengig von diesem speziellen Fall)
  zum Forum: Gesellschaft & Politik · zum Beitrag: #115296 · Antworten: 78 · Aufrufe: 20.492

felix
Geschrieben: 19. Nov 2009, 10:57


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


QUOTE (Voivod @ 19. Nov 2009, 10:19) *
Leider funzen die Links von Felix nicht mehr


Ja, den Webspace wo ich die hochgeladen hatte gibts leider seit Jahren nich mehr, ich hab auch nirgends n Backup oder so.

Zumindest was meine Bilder angeht bin ich nicht so unglücklich drüber, bin in den letzten Jahren was die persönliche-Daten-im-Netz Geschichte angeht deutlich paranoider geworden, hehe.
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #115034 · Antworten: 758 · Aufrufe: 117.032

felix
Geschrieben: 15. Nov 2009, 20:19


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Also dieses riesige Zelebrieren des Enke-Suizids in den Medien find ich auch ziemlich ekelhaft. Ich hab den Eindruck, dass die Leute sich in relativ voyeuristischer Selbstmords-Faszination ergehen und an dem ganzen Spektakel aufgeilen. Konnte auch an mir beobachten, dass mich die Sache, nachdem ichs Dienstag Abend gelesen hatte, auch sogar am nächsten Tag ziemlich beschäftigt hat, wobei mir Robert Enke bisher scheißegal war und ich ihmgegenüber nicht das geringste bißchen positiver oder negativer Emotion verspürt hab, was wohl heißt, dass mich mehr diese Selbtmord-Geschichte an sich geschockt und oder fasziniert hat.

Ansonsten bin ich der Meinung, dass jeder das Recht hat sich umzubringen, wenn er das für richtig hält. Aber sich vorn Zug werfen ist scheiße. Daran ändert auch die Tatsache nix, dass ich nich weiß, was in dem Menschen in dem Moment vorgeht, das entbindet ihn doch nich von moralischer Beurteilung, sonst dürfte man auch niemand verurteilen, der noch andere Menschen mit in den Tod nimmt.
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #114908 · Antworten: 1243 · Aufrufe: 100.969

felix
Geschrieben: 9. Jun 2009, 21:05


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.245
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1


Peter Fox is der Frontmann von Seeed, die werdet ihr ja wohl kennen. Also die Dancehall-Ecke (mit Hip-Hop- und sonstigen Einschlägen).
  zum Forum: Outer Trek · zum Beitrag: #112364 · Antworten: 7203 · Aufrufe: 587.510

83 Seiten V   1 2 3 > » 

New Posts  Neue Antworten
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Beliebtes Thema (neu)
No new  Beliebtes Thema
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Umfrage
Closed  Geschlossenes Thema
Moved  Verschobenes Thema
 

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. September 2019 - 19:05