IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
5.05 - Katastrophe auf der Enterprise / Disaster
Folgenbewertung
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 3
Gäste können nicht abstimmen 
Adm. Ges
Beitrag 30. Mar 2011, 22:24
Beitrag #1


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



W├Ąhrend Riker und Data den Babybauch von Keiko in Zehn Vorne begutachten, beginnt Picard den Rundgang mit den drei diesj├Ąhrigen Gewinnern des Grundschulwettbewerbs einen Rundgang. LaForge und Dr. Crusher sind im Frachtraum zugange und der Doctor versucht Geordi zur Teilnahme an einer Auff├╝hrung zu animieren. Pl├Âtzlich wird die Enterprise heftig durchgesch├╝ttelt. Lt. Monroe hat das Kommando auf der Br├╝cke und stellt fest, dass die Enterprise von einem Quantum-Faden getroffen wurde und ein weiterer Einschlag bevorsteht. Sie kann gerade noch eine Warnung an alle Decks senden, da wird die Enterprise erneut durchgesch├╝ttelt. Lt. Monroe wird durch die explodierende Conn-Konsole get├Âtet, O'Brien stellt fest, dass keine Energie mehr da ist und die Kommunikation ausgefallen ist. Ro klettert aus dem Turboliftschacht, welcher zum Schutz der Br├╝cke versschlossen ist. Da Troi den Rang eines Lt.-Commanders inne hat, muss sie das Kommando auf der Br├╝cke ├╝bernehmen...

Riker, Data und Worf richten in Zehn Vorne ein Notlazarett ein, da die Krankenstation nicht erreichbar ist. Worf erh├Ąlt dort das Kommando, w├Ąhrend sich Riker und Data auf den Weg zum Maschienenraum machen.

LaForge und Crusher entdecken ein Plasmafeuer in der Wand. Zudem sind im Frachtraum Container, die sich ab einem gewissen Strahlungswert destabilisieren und explodieren. Zun├Ąchst verschieben sie die Container von Hand in eine Ecke des Raumes, wo die Strahlung am Geringsten ist. Anschlie├čend schmiedet Geordi einen Plan: Wenn sie die Frachtraumt├╝r ├Âffnen k├Ânnen sie die Container loswerden und gleichzeitig das Feuer l├Âschen. Sie brauchen "nur" etwas zum Festhalten.

Auf der Br├╝cke klappt die Wiederherstellung der Energie f├╝r die Maschienenkonsole und ein Teil der Sensoren. Dabei f├Ąllt ihnen auf, dass das Antimaterie-Eind├Ąmmungsfeld stetig sinkt. Da auch der Maschienenraum keiner Energie auf den Konsolen hat, entscheidet Troi, dass die dortigen Konsolen von der Br├╝cke aus mit Energie versorgt werden, um auf das Problem hinzuweisen. Ro spricht sich energisch dagegen aus und fordert eine Abtrennung der Untertassensektion, um wenigstens die Menschen dort im Falle eines Warpkernbruchs zu sch├╝tzen. Diese Alternative wird vorbereitet, Troi besteht jedoch darauf zu warten, bis das Eind├Ąmmungsfeld auf 15% gefallen ist. Auch nach der kurzzeitigen ├ťberhitzung der Energiekupplung, die durch O'Brien gerade noch abgewendet werden kann, bleibt Troi bei ihrem Befehl.

Picard steckt mit den Kindern im Turbolift fest und kann sie zun├Ąchst nicht beruhigen. Indem er sie zu seiner "Crew" erkl├Ąrt und seine Rankpins aufteilt, kann er sie jedoch zur Mitarbeit bewegen. Da eine der Notfallklammern gebrochen ist, droht der Turbolift abzust├╝rzen, doch sogleich hat Picard die erste Meuterei am Hals, denn die Crew weigert sich den verletzten Captain zur├╝ckzulassen. Gemeinsam klettern sie aus dem Turbolift und erreichen das n├Ąchste Deck, doch die T├╝r l├Ąsst sich dort nicht mit der Notfallentriegelung ├Âffnen. Der Lift st├╝rzt unter ihnen ab, doch sie m├╝ssen weiterklettern. Um die Kinder dabei zu besch├Ąftigen, singt der Captain mit ihnen "Frere Jaques" und ein Deck h├Âher gelingt es schlie├člich den Schacht zu verlassen.

Crusher und LaFroge gelingt ihr Plan. Sie k├Ânnen das Feuer durch das ├ľffnen des Frachtraumtores und deaktivieren des Kraftfeldes l├Âschen und anschlie├čend die Sauerstoffversorgung wiederherstellen. In Zehn Vorne haben unterdessen die Wehen von Keiko eingesetzt und mit der "Hilfe" von Worf geb├Ąrt sie ein M├Ądchen.

Riker und Data sind in einer Jeffreysr├Âhre gefangen, denn vor ihnen versperrt ein Energie├╝bersprung und hinter ihnen ein K├╝hlmittelleck den Weg. Data entscheidet sich mangels Alternativen seinen K├Ârper zu opfern, um den Energiestrom zu unterbrechen. Riker demontiert anschlie├čend den Kopf, der noch funktioniert. Im Maschienenraum erkennen sie das Problem. Riker muss Data mit der Enterprise verbinden, sodass dieser das Problem l├Âsen kann - keinen Augenblick zu fr├╝h, denn das Kraftfeld ist gerade auf 15% gesunken, bevor es durch Data wieder stabilisiert werden kann.

Kritik: Geh├Ârt irgendwo zu meinen Lieblingsfolgen, obwohl da eigentlich so einige Logikl├Âcher drin sind. Dass kein Senior-Offizier auf der Br├╝cke ist, ist notwendig damit Troi das Kommando ├╝bernehmen kann. Warum Data und Riker aber trotz des langen Weges von 10 Vorne - also ganz vorne in der Untertassensektion - zum Maschienenraum in der Antriebssektion die einzigen sind, die da auftauchen, ist schon ein wenig merkw├╝rdig. Unlogisch erscheint mir auch die Frachtraumstory. Da ist das ganze Schiff mehr oder weniger lahmgelegt, die T├╝r des Frachtraums l├Ąsst sich nicht ├Âffnen, aber die Au├čent├╝r l├Ąsst sich problemlos ├Âffnen und das Kraftfeld ist sogar intakt. Der Druckverlust wirkt sich kaum auf die beiden aus und nach dem problemlosen wiedereinschalten des Kraftfeldes m├╝ssen sie auch noch zur n├Ąchsten Wand rennen, um das wiederauff├╝llen mit Sauerstoff auszul├Âsen, was ebenso problemlos funktioniert. Die Kletteraktion mit den Kindern ist dagegen nett gemacht, wobei mich der abst├╝rzende Turbolift schon ein wenig verwundert. Einzig beim Geburtsplot in Zehn Vorne hab ich nichts auszusetzen.

11 Gusher-Punkte. wink.gif

-------------------------------------------------------------
13 Punkte - Der Kampf um das klingonische Reich II
15 Punkte - Darmok
13 Punkte - Ensign Ro
09 Punkte - Das Recht auf Leben
11 Punkte - Katastrpohe auf der Enterprise


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 12. Apr 2011, 21:04
Beitrag #2


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Ja, da kommen schon ein paar viele Zuf├Ąlle zusammen, nur damit es unsere Hauptakteure sind, die gepr├╝ft werden. Aber wenn man sich auf diese einl├Ąsst, ist das hier eine hervorragende Folge: Troi, die merkt, wie wenig Ahnung sie sowohl von dem ganzen Technikkrams als auch einer Kommandosituation hat (letzteres immerhin wird in Zukunft ja noch thematisiert werden). Data, der sich (mehr oder weniger wink.gif) opfern muss, um Riker den Zugang zum Maschinenraum zu sichern. Ein verletzter Picard, der nebenbei noch 'ne Handvoll Kinder beruhigen muss ("Der lachende Vulkanier und sein Hund"? laugh.gif) . Worf in einer seiner legend├Ąrsten Szenen, bei der mir gleich wieder DS9 einfiel, als O'Brien ihm erz├Ąhlte, dass Keiko wieder ein Kind bek├Ąme, und seine entsetzte Reaktion: "Now???". mrgreen.gif Muss ihn alles schwer mitgenommen haben, das. Gut, der Geordi/Doc Crusher-Plot ist wohl eher F├╝llerstoff.

'ne gute 2.



THE (5th) SEASON SO FAR
Redemption (2) - 13
Darmok - 15
Ensign Ro - 14
Silicon Avatar - 7
Disaster - 12


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 13. Apr 2011, 12:14
Beitrag #3


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Jap, der Worf-Gag bei DS9 war echt klasse. In der Tat muss ihn das hier ziemlich mitgenommen haben. Vermutlich hatte er noch nie vorher eine so gro├če ├ľffnung bei einer Frau gesehen. wink.gif


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
freespirit
Beitrag 25. Jun 2017, 13:50
Beitrag #4


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 330
Beigetreten: 7. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.360



Ich wei├č ja nicht, wer mir mehr leidgetan hat... Worf oder Keiko. War glaube ich das erste Mal, da├č er Panik hatte. mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. November 2019 - 13:50