IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> serien.trekbbs.de

Buffy - Im Bann der Dämonen - Thread
Cold Case - Kein Opfer ist je vergessen - Thread
Firefly - Thread
JAG - Im Auftrag der Ehre - Thread
Mein Leben und Ich - Thread
Missing - verzweifelt gesucht - Thread
NavyCIS - Thread
Smallville - Thread
King of Queens / - Thread
Arzt- Krankenhaus- & Pathologie-Serien - Thread

11 Seiten V  < 1 2 3 4 > »   
Reply to this topicStart new topic
Hey! Was geht serienmäßig gerade bei euch ab?
logan3333
Beitrag 24. Sep 2014, 21:07
Beitrag #51


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



NCIS New Orleans: Scott Bakula gibt den King, mit einen suaven, weinerlichen Südstaatenakzent ermittelt er Sumpf der Schlammmatrosen, im Sumpf des Verbrechens, im Sumpf von New Orleans. Er selbst und seine Kollegen sind Varianten der Charaktäre bekannt aus den anderen NCIS Serien. Da färbt sich das Gesicht der Zuschauer violett beim zuschauen und zwar vor Langweile. 3/15 für den NCIS Hinterhof.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 25. Sep 2014, 10:36
Beitrag #52


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Ja, der Backdoor-Pilot war eher mäßig. Kann mich kaum noch erinnern, worum es da eigentlich ging. Nervig war nur, dass natürlich jeder jeden kennt, obwohl man in 11 Staffeln bis dato noch nix von denen gehört hatte.

Da fand ich den gescheiterten Backdoor-Pilot "Team Red" im LA-Ableger schon besser, wobei auch LA nur ein sehr schlechtes Abziehbild vom Original ist. Einzig der Charater "Hetty" ist es, der mich noch irgendwie in der "Serie" gehalten hat. Gibbs & Co kann ich mir dagegen immer noch ganz gut angucken.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 25. Sep 2014, 21:17
Beitrag #53


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Der Auftakt der neuen Staffel von Agents of SHIELD hat mir sehr gut gefallen. Scheint so, als würde das nach mäßigem Auftakt den üblichen Weg einer Whedon-Serie (auch wenn Joss himself damit ja gar nicht mal sooo viel zu tun hat) gehen wollen. Gut so. Auch gesehen: die ersten neuen Folgen der Big Bang Theory (bisher äußerst dürftig, Luft iss' hier wohl raus.). "Gotham" hab' ich mir mal noch vorgenommen.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 26. Sep 2014, 03:22
Beitrag #54


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



@Ges Ja, LA ist auch keine Knallerserie. Im Backdoor Pilot von NCISNOL ging es darum Gibbs mit Gumbo zu füttern. mrgreen.gif NCISNOL hat gerade wegen New Orleans großes Potenzial. Versunkene Lagerhäuser Schiffe, wegeschwemmte Leichen/Beweise, Terroristen die über den Golf einsickern wollen, Sümpfe und so weiter. Stattdessen Gangschiessereien, die kann man in jeder amerikanischen Großstadt machen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 1. Oct 2014, 15:57
Beitrag #55


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



Momentan: RIPPER STREET Season 2. Die einzige Serie mit in sich abgeschlossenen Episoden, der ich noch was abgewinnen kann.
Davor: TRUE DETECTIVE. Wurde ihrem Ruf mehr als gerecht, wenn ich auch zugegebenermaßen ein unversöhnlicheres Ende erwartet hätte. Nichtsdestotrotz ein geiler Neo-Noir und Southern Gothic vom allerfeinsten.

Ach ja - um die Lobhudler ein allerletztes Mal auf die Palme zu treiben: FIREFLY weine ich keine Träne nach... ich vermute mal ganz stark, dass ihre Beliebtheit daraus resultierte, dass es nicht so sauber wie in Trek zuging und sie die einzige brauchbare Sci-Fi zu der Zeit war. Ansonsten muss man ganz ehrlich zugeben, dass es dieselben Storyversatzstücke sind, die schon in anderen Formaten ausgenudelt wurden mit dem Unterschied, dass es auf nem Frachter spielt statt auf nem schillernden Flaggschiff. Und jetzt feuer frei wayne.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ulf
Beitrag 11. Oct 2014, 23:48
Beitrag #56


Lieutenant (j.G.)
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 38
Beigetreten: 21. July 05
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 377



Nachdem ich eine Woche für die komplette SeaQuest-Serie gebracht habe, bin ich gerade in der sechsten Staffel von Mord ist ihr Hobby, in der vierten Staffel von Männerwirtschaft und Taxi.


--------------------
Star Trek I: 3
Satr Trek II-VI: 1+
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Caprica
Beitrag 12. Oct 2014, 08:05
Beitrag #57


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 262
Beigetreten: 6. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.353



Ich schaue im Moment neben ein paar aktuellen Serien (Brooklyn 99, Modern Family, TBBT, ...) die Sopranos. Aktuell in der dritten Staffel.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 12. Oct 2014, 11:51
Beitrag #58


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



Black Sails habe ich gerade als Mini-Marathon nachgeholt.
5 von 5 schwarzen Segeln!

Und aktuell verfolgt werden die Agenten von S.H.I.E.L.D., der Capaldi-Doctor und die Söhne der Anarchie... "Castle" wird auch wieder auf der Liste laden, aber noch zieht die neue Staffel nicht ganz - die letzte hatte zu viele 'booooring'-Momente.

Oh, ein ChickFlick-Tip: When Calls the Heart - mit dem Cutie-SEAL aus "Last Resort", der auch als Mountie eine gute Figur macht. Die Handlung von WctH ist durchgängig FrontierTown-Drama anno 1900 mit Awww-Momenten. Leichte Kost, schön komstümiert. :-)


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
freespirit
Beitrag 12. Oct 2014, 20:16
Beitrag #59


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 330
Beigetreten: 7. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.360



Bei mir gibt es im Moment nur drei Serien, die ich regelmäßig verfolge: Agents of SHIELD, South Park und die alten Doctor Who-Folgen, momentan mit Tom Baker.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 12. Oct 2014, 20:23
Beitrag #60


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Aktuell: Brooklyn Nine-Nine, South Park, Castle, Doctor Who (Capaldi rockt!), Last Man Standing, The Goldbergs, Agents of S.H.I.E.L.D, Modern Family, Scorpion, Big Bang Theory und The Legend of Korra. Außerdem noch die Sailor-Moon-Neuauflage mit Marion.

Der Beitrag wurde von Lex bearbeitet: 12. Oct 2014, 20:25
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 12. Oct 2014, 20:42
Beitrag #61


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



ZITAT(Lex @ 12. Oct 2014, 21:23) *
Außerdem noch die Sailor-Moon-Neuauflage mit Marion.


Mit Marion als Sailer Moon? Ähm... gehört das hier her, ist das nicht eher privat? *duck*





--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 12. Oct 2014, 20:46
Beitrag #62


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Mit MIR als Sailor Moon selbstredend. cool.gif

Nein, ich meine natürlich Sailor Moon Chrystal, das gucken wir gerade zusammen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
freespirit
Beitrag 12. Oct 2014, 21:48
Beitrag #63


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 330
Beigetreten: 7. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.360



ZITAT(Lex @ 12. Oct 2014, 21:46) *
Mit MIR als Sailor Moon selbstredend. cool.gif Nein, ich meine natürlich Sailor Moon Chrystal, das gucken wir gerade zusammen.


Wärst Du nicht eher Sailor Mercury? wink.gif Ihr habt zumindest die gleiche Frisur. wink.gif

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 12. Oct 2014, 22:02
Beitrag #64


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Ich arbeite ja an Sailor Moons Haarlänge.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 12. Oct 2014, 23:45
Beitrag #65


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



ZITAT(Lex @ 12. Oct 2014, 23:02) *
Ich arbeite ja an Sailor Moons Haarlänge.


Du meinst also erst die Länge und dann die Farbe?

Und was zur Hölle ist "Sailor Moon Chrystal"? Etwa ein Breaking Bad-Verschnitt auf Meth? blink.gif

Sailor Moon-DVD-Boxen hab ich inzwischen auch schon beim Ringplanet meines Vertrauens gesichtet. Allerdings entspricht das Preis-Leistungsverhältnis (bisher) nicht meinen Vorstellungen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 13. Oct 2014, 08:31
Beitrag #66


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Sailor Moon Chrystal ist ein Reboot der Serie, läuft seit ein paar Monaten in Japanien. Die Serie fängt wieder komplett bei Null an, ist also für Späteinsteiger interessant.

Apropos Anime: Da gucke ich aktuell noch "Rail Wars!". Ganz witzig, aber absolut sinnfrei.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Caprica
Beitrag 13. Oct 2014, 08:41
Beitrag #67


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 262
Beigetreten: 6. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.353



Tom, ich habe mir sagen lassen, dass die deutsche Sailor Moon - Version auch eher suboptimal ist. Besser ist es wohl, sich das japanische Original mit Untertiteln anzuschauen, weil in der deutschen Version dann wohl doch einiges (sinnentstellend) verändert wurde, einschließlich dem Geschlecht einiger Antagonisten in der ersten Staffel.

Die neue Serie ist wohl auch eine ganze Ecke näher am Manga dran.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ulf
Beitrag 16. Oct 2014, 10:29
Beitrag #68


Lieutenant (j.G.)
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 38
Beigetreten: 21. July 05
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 377



So, zu Mord ist ihr Hobby, Taxi und Männerwirtschaft, gesellt sich TekWar dazu. Mit den vier Spielfilmen bin ich durch, schau ich im Wechsel mit den anderen genannten die Serie an.


--------------------
Star Trek I: 3
Satr Trek II-VI: 1+
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 27. Oct 2014, 22:10
Beitrag #69


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



ZITAT(Ulf @ 16. Oct 2014, 10:29) *
So, zu ~~snip~~~ gesellt sich TekWar dazu.


Tori! *herzchen*

Da wir gerade bei tollen Frauen sind: Téa Leoni als Madam Secretary!
Etwas an 'West Wing' angelehnt, kommt das Polit-Family-Drama (noch) nicht ganz an den Wortwitz der 7-Staffeln-Martin-Sheen-as-President-Serie ran. Dafür lässt
Madam Secretary lieber Taten als Worte sprechen... Diplomatie ist eine gute Sache, kreative Lösungsfindung besser.
Die Serie ist im September 2014 angelaufen und gerade bei Folge 6. Aufholen noch stressfrei möglich.




--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Caprica
Beitrag 27. Oct 2014, 22:41
Beitrag #70


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 262
Beigetreten: 6. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.353



Ich habe jetzt echt ewig überlegt, woher ich Tea Leonie kenne - bis mir einfiel, dass ich die noch nie gesehen habe, die war/ist einfach mit David Duchovny verheiratet.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 3. Nov 2014, 22:16
Beitrag #71


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



ZITAT(Caprica @ 27. Oct 2014, 22:41) *
Ich habe jetzt echt ewig überlegt, woher ich Tea Leonie kenne - bis mir einfiel, dass ich die noch nie gesehen habe, die war/ist einfach mit David Duchovny verheiratet.


Und sie gefällt mir immer besser in der Rolle. :-)
Madam Secretary is getting traction. Sie nähern sich der Spritzigkeit der WW-Dialoge und bleiben doch ihre eigene Show.
Ich sollte endlich rauskriegen, ob die Staffel 12 oder 20 Folgen hat; jetzt sind wir bei Episode 7.


Downton Abbey - Staffel 5, Episode 7 (gestern)
Ich muss schon sagen, die Nachmittags-Familienszene im Salon gegen Ende der Folge... woah. Ich mag die Serie: die Sprache, die Kostüme, die Landschaft, fast alle Handlungsstränge und die verschiedenen Charaktere bilden ein wunderbares Ganzes. Aber - im Gegensatz zu anderen Serien - hatte und habe ich hier keinen Favoriten.
Kein Darsteller, der einfach klasse aussieht, keine Figur für die ich ein Fähnchen schwingen würde, aaaaaaber...
Wie die Grantham-Bagage in dieser Szene über Ediths (teils unbekannte) Probleme weggeht und sich lieber um den Hund kümmert... und eigentlich alles wichtiger ist als Edith... da kann sie einem schon leid tun. Der kranke Wuff darf abends mit Herrchen ins herrschaftliche Bett und die Tochter des Lords hatte beim afternoon tea weniger als 3 Redeminuten.
Wie Edith immer mehr an den Rand der Family gerät, immer mehr ignoriert und übergangen wird, trotz ihres Kummers und des gesellschaftlichen Wandels, das ist schon schwer mitanzusehen. Vorallem da - imho - Laura Carmicheal diese Szenen besonders gut spielt. Ich hoffe, Lady Edith überlegt sich die letzte grandiose Idee ihrer Mutter gut und versucht ihr Glück doch in London.


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 29. Nov 2014, 17:31
Beitrag #72


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT(Mel @ 27. Oct 2014, 22:10) *
ZITAT(Ulf @ 16. Oct 2014, 10:29) *
So, zu ~~snip~~~ gesellt sich TekWar dazu.


Tori! *herzchen*

Da wir gerade bei tollen Frauen sind: Téa Leoni als Madam Secretary!
Etwas an 'West Wing' angelehnt, kommt das Polit-Family-Drama (noch) nicht ganz an den Wortwitz der 7-Staffeln-Martin-Sheen-as-President-Serie ran. Dafür lässt
Madam Secretary lieber Taten als Worte sprechen... Diplomatie ist eine gute Sache, kreative Lösungsfindung besser.
Die Serie ist im September 2014 angelaufen und gerade bei Folge 6. Aufholen noch stressfrei möglich.





Ich finde die Schauspielerin zwar auch gut, allerdings läst sich viel Politik aus der Serie heraus lesen. Sie hat einen sehr pro Konzern Standpunkt. Da werden gerne einmal Leaker und Leute wie Snowden defammiert, oder die amerikanische Großindustrie reingewaschen. Siehe Dow Chemical, Indien und so weiter. Kein West Wing da eher Anbiederung als Kritik an dem Politik Adel der USA betrieben wird.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 29. Nov 2014, 17:56


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 1. Jan 2015, 13:50
Beitrag #73


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



Ascension oder - Helfer zieht sich in neuer SciFi-Serie wieder aus.
Ich muss gestehen, ich habe immer noch nicht geblickt, ob die Mini-Serie jetzt wirklich durch ist, ob ggf. noch ein oder zwei Folgen kommen oder.. wenn denn dann erfolgreich... eine ganze Staffel nachgeschickt wird. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich wirklich mehr "Ascension" sehen will, denn so war das jetzt mal gar nix. In der Mitte anfangen, Quasi-Rückblicke und ein Yay-Superkräfte-Wegbeam-Ende... ?!?

Dabei hatte "Ascension" interessante Momente und mehrere gute Ansätze. Wenn man das Settig als gegeben hinnimmt und nicht darüber diskutieren will, ob es möglich ist ein großes Generationsraumschiff über 50 Jahre stehend am Boden zu fixieren und den Insassen trotzdem Weltraum vorzugaukeln. Ich meine, mussten die wirklich in über 50 Jahren nicht einmal eine Antenne an der Außenseite reparieren und haben so festgestellt, dass sie die Lagerhalle nie verlassen haben?!!?

Helfer spielt die Frau vom Kapitän, die nebenbei den schiffseigenen Massageclub leitet und ihre Mädchen auch für weitere Dienste ausleiht. Nach der letzten Folge würde ich Geld darauf setzen, dass Jackie kein Foto bekommt.

Wer also knapp 4 Stunden über hat, wisssen will, wie die Amis ihre Steuergelder seit den 60ern verschleudern und Helfer im Evakostüm genauso aussieht wie vor 10 Jahren - go ahead!
Wer sich vorstellen kann, dass 600 Personen 50 Jahre auf engstem Raum mit 'Kasten- und partner matching System' andere Probleme haben als space travel und die Organistoren von außen nach dieser Zeit auch etwas die Kontrolle über das Projekt verloren haben... - Winterspaziergang! :-)


ZITAT(logan3333 @ 29. Nov 2014, 17:31) *
Ich finde die Schauspielerin zwar auch gut, allerdings läst sich viel Politik aus der Serie heraus lesen. Sie hat einen sehr pro Konzern Standpunkt. Da werden gerne einmal Leaker und Leute wie Snowden defammiert, oder die amerikanische Großindustrie reingewaschen. Siehe Dow Chemical, Indien und so weiter. Kein West Wing da eher Anbiederung als Kritik an dem Politik Adel der USA betrieben wird.


Hier haben wir wohl einen anderen Anspruch an politische Serien... ich will gute Unterhaltung, ggf. Folgen die zum Nachdenken anregen und eine (halbwegs) korrekte Darstellung des jeweiligen politischen Systems (z. B. hat man mit 30 zu 70 keine Mehrheit, auch wenn das der Handlung gut tun würde *g*) Aber ich erwarte keine Lösungen für die internationale Politik vom prime time TV. Imo gibt keine Serien, die wirklich differenziert an diese Themen rangeht - im besten Fall gibt's einzelne Folgen die sich bemühen allen Blickwinkeln ein paar Sendeminuten einzuräumen.
Bartlet war dauer-liberal und kam damit gut an. Die unschöne Arbeit im Hintergrund wurde von anderen erledigt... yay, Tobi, yay Leo. Die haben dafür auch alle einen gewissen Preis gezahlt. Bartlet durfte bis zur letzten Folge glänzen und den progressiven Denker mimen.
So gerne ich WW geguckt habe, das war dann irgendwann zuviel 'wir machen alles besser, alles wird gut'.
Und wenn ich dann noch bedenke, wie viele die Serie rannehmen und sagen sie hat den Weg für Mr. Hope & Change geebnet... nun denn, hoffen kann er ja noch... nur changen wird sich miht ihm nicht mehr viel.
Für mich ist Madam Secretary etwas näher an der Realität als WW: sie reitet nicht auf dem weißen Pferd durch's Land und macht große Versprechung - sie dealt (nicht immer sauber) hinter verschlossenen Türen und hofft auf's Beste und muss sich dabei auch vergangenen Ereignissen stellen. Da läuft nicht immer alles ideal und mit Gänseblümchen und jeder ist voller Reue, wenn er daneben gegriffen hat (ihr verheirateter Vorgänger hatte was mit seiner Chief-of-Staff und beide fanden das OK), WW-Vizepräsident Hoynes ist nach seinem Seitensprung, von moralischen Gewissensbissen geplagt, freiwillig zurückgetreten... garantiert!
Denk' nur mal an Congressman Weiner und seine 'Zelt'-Fotos auf Twitter (2011)... real life fun für alle, die nicht Weiner hießen. ;-)

Es gibt Momente, da finde ich es beim Schauen einfach gut, dass Elisabeth' Methoden den Erfolg zeigen, den ich sehen möchte. Wenn du die Folge mit den verschleppten Mädchen in West Afrika (The Call) nimmst: diese fiktiven Mädels sind wieder bei ihren Eltern. Die im April 2014 durch Boko Haram entführen Mädchen befinden sich zum Großteil immer noch in deren Gewalt - trotz Twitter-Hashtags, weiltweiter Betroffenheit und Michelle Obama, die ein 'Bring Back Our Girls'-Schild hochielt.

Und hey, vielleicht ahnen die Macher von Madam Secretary ja, dass sich politisch bei den nächsten Wahlen Einiges ändern wird... dann kann's ja nicht schaden, jetzt schon das richtige (Gewinner-)Publikum zu bedienen. ;-)


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Caprica
Beitrag 1. Jan 2015, 19:21
Beitrag #74


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 262
Beigetreten: 6. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.353



Hier läuft zur Zeit "Orange ist the new Black", eine der zahlreichen und qualitativ hochwertigen Netflix-Eigenproduktionen.

Im Mittelpunkt steht Piper, die wegen einer Straftat, die sie vor mehreren Jahren begangen hat, ins Gefängnis muss. Sie verlässt ihr sehr entspanntes, gutes Leben und lernt eine Welt kennen, zu der sie bisher so rein gar keinen Zugang hatte. Junkies, Prostituierte, Mörderinnen...im Gefängnis ist alles vertreten. Währenddessen wartet draußen ihr Verlobter und muss sein eigenes Leben weiterleben.

Die Serie ist, das mag nicht weiter überraschen, deutlich besser als die deutsche Knastserie "Hinter Gittern" und changiert zwischen ernsten und homorvollen Handlungssträngen. Inwieweit das alles den tatsächlichen Alltag in amerikanischen Gefängnissen widerspiegelt, weiß ich nicht, aber unterhaltsam anzuschauen ist das Ganze auf jeden Fall.

Und als Highlight für die Trekkies ist auch Captain Janeway Insassin biggrin.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 1. Jan 2015, 22:25
Beitrag #75


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



@Mel Nun du sagst es ja selbst, WW hat die Leute nach einen Obama rufen lassen. Und hier haben wir mit der Madam Secretary Konzernfernsehen (amerikanisches Network TV) die wieder einen republikanischen Hawk (im Moment wohl seine Selbstherrlichkeit Jeb Bush the Third) der Weg geebnet wird. Auch wenn die Hauptfigur in der Serie optisch sehr an Hillary Clinton erinnert.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 12. Jan 2015, 12:43
Beitrag #76


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Galavant: Eine von ABC produzierte Mittelalterslapstik und Comedy Serie, die lustig sein soll. Singeinlagen, platte Witze. Leider kein Ritter der Kokosnuß in Serien Form. Ich hab es bis zur dritten Folge ausgehalten. 4/15 Galaschlecht





--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 12. Jan 2015, 16:35
Beitrag #77


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Boston Legal. Bin inzwischen in Staffel 4. Geniale Serie mit Shatner in einer Rolle, die ihm sichtlich Spaß macht. Zusammen mit James Spader ein geniales Duo.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 12. Jan 2015, 20:10
Beitrag #78


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



Yay! Staffel II für 'Madam Secretary' bekam ein grünes Lichtelein...

2. Amtszeit für Tea Leoni auf CBS bestätigt
(Quelle: serienjunkies.de)

Mehr Lissie, mehr Stevie und mehr 'eye candy husband' Henry! Und Nadine hat den Typen von der NASA abbekommen. ;-)
Letzteres war in der aktuellen Folge mit das Glaubwürdigste; dass die Außenministerin ihren Uni-Studienfreund (angehender König von Bahrain)
durch ein Abendessen mit ihrer Family (inkl. Schwiegervater Tom Skerritt*) und einem Trip down memory lane dazu bringen würde einen
landeseigenen Diplomaten in Bahrain zu verurteilen... weeeellll....

*Tom Skerritt spielt ja in dieser Folge den 'armen, alten Vater' von Henry, aber wenn ihr mich fragt, der Schauspieler sah generell schon
fitter aus. Ok, Wikipedia verrät mir gerade, dass er 81 Jahre ist, aber... 81 Jahre?! Bei Bakshi, was hat der sich gut gehalten!


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 12. Jan 2015, 21:59
Beitrag #79


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



@Mel Wie bewertest du die Darstellung von dem "abgefrackten" falschen Gewerkschaftler Vaters im Kontext auf die Beschäftigungspolitik, Arbeitsrecht und Gewerkschaften in den USA? mrgreen.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 12. Jan 2015, 23:28
Beitrag #80


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



ZITAT(logan3333 @ 12. Jan 2015, 21:59) *
@Mel Wie bewertest du die Darstellung von dem "abgefrackten" falschen Gewerkschaftler Vaters im Kontext auf die Beschäftigungspolitik, Arbeitsrecht und Gewerkschaften in den USA? mrgreen.gif


Pittsburgh steel ain't what it used to be... *cough*

Naja, er kann sich ja wie viele einen zweiten Job suchen, um über die Runden zu kommen. Ggf. 'ne Rentner-WG um Miete zu sparen? Ich glaube, wenn Amerika eins hat, dann ist es Arbeit - es will nur keiner (halbwegs) fair entlohnen. Arbeitsrecht hängt imo sehr stark davon ab wo und als was du arbeitest. Ich vermute stark, der 08/15-Wal*Mart-Mitarbeiter hat mal gar nix bis noch weniger zu melden; hire & fire voraus. Dann wieder: Schlecker-Frauen anyone?

Am Beispiel von Stevie wollen sie ja schön darstellen, wie wichtig Bildung/Ausbildung ist... das College DropOut-Girlie, dass im Restaurant den Platzanweiser macht und keinen anständigen/besser bezahlten Job kriegt, weil so gar nix Ausbildung...

Zum Vater: mir ist ziemlich klar, was sie mit der Biographie von Papa McCord rüberbringen wollen, aaaaaaber... a bit too much for one episode, if you ask me.



--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 14. Jan 2015, 20:02
Beitrag #81


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Hab gestern die 6. Staffel vom Doctor bestellt - keine Sache. Und dann bin ich über die Komplettbox von Breaking Bad gestolpert... Ich hab noch keine Minute der Serie gesehen, aber hab die Panik, dass ich, wenn das Paket dann morgen da ist, die Show komplett und am Stück durchglotze. Sollte ich mich in den nächsten Tagen nicht melden, nicht wundern...


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 15. Jan 2015, 16:44
Beitrag #82


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Ja, das kenne ich. Bin gerade bei Boston Legal und gucke die DVDs stückweise. Das wird allerdings in Kürze ein Ende haben, denn es sind nur noch 3+2 Folgen auf 2 DVDs übrig. Macht zwar durchaus Spaß, aber irgendwie ist dann am Tag so wenig Zeit übrig und die ganzen kleinen feinen Details kann man sich auch nicht unbedingt merken, weil man gar keine Zeit hat die einzelnen Folgen zu rekapitulieren.

Ansonsten geht NCIS ja jetzt mit der 12. Staffel weiter und Ducky hat ne neue Syncronstimme, die so völlig anders ist.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 18. Jan 2015, 08:52
Beitrag #83


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



logan, ich habe was für dich gefunden:

The Man in the High Castle
Amazon Prime-Pilotfolge, nach Philip K. Dicks Alternativgeschichtsroman "The Man in the High Castle" (Wiki: Das Orakel vom Berge.
Auf amazon.de kostenlos (auch ohne Prime-Mitgliedschaft) ansehen!

Der Pilot/die eventuell kommende Serie dreht sich um die Frage 'was wäre wenn Hitler den Krieg gewonnen' hätte und spielt im Amerika
des Jahres 1962 - ein Kontinent der zwischen den Siegermächten Deutschland/Japan aufgeteilt wurden, sich dem Diktat des Gewinners
angepasst hat und dennoch... 'the grasshopper lies heavy'.

Die erste Folge lies sich nicht schlecht an. Ich fand in einigen Szenen die Gewaltdarstellung eeeetwas überzogen, aber gut, es muss ja ziemlich fix klar gestellt werden, wer die Guten und wer die Bösen sind... *hust* Gut umgesetzt fand ich das 60er Jahre-Feeling, dass (je nach Territorium) mit Hinweisen auf den Sieger durchzogen war. Nun denn, mal gucken, was Amazon daraus macht.


P.S. Für alle, die es noch nicht mitbekommen habe *waves at special peson*: die zweit Staffel von 'The Musketeers' ist auf der BBC angelaufen. Am Freitag haben sie Folge 3 ausgestrahlt.

Der Beitrag wurde von Mel bearbeitet: 18. Jan 2015, 08:53


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 18. Jan 2015, 12:08
Beitrag #84


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



The Man in the High Castle: Basiert auf dem Roman von Philip K. Dick, in einer Alternative Zeitlinie gelingt es dem Attentäter Giuseppe Zangara Franklin Delanor Roosevelt zu ermorden, ohne FDR kein New Deal, keine Erholung aus der Depression, keine gefüllte Waffenkammer für die Allierten im 2. Weltkrieg und damit der Endsieg der Achsenmächte im Jahre 1947. Wir erleben die 1960er Jahre in den USA, die es nur noch von der Ost Küste bis zu den Rocky Mountains gibt, als Marionetten Regime des Großdeutschen Reichs. Weiße Amerikaner sind nun in der SS, HJ und als Sturm Abteilung unterwegs, Amerikanische Strafvollzugsbehörden und Polizei sind nun Teil der SS. In diesen Kollaborateursstaat werden Juden, Schwarze, Abtrünnige, Politische Gefangene, Geisteskranke und Krüppel der Endlösung zugeführt. Die West Küste und Alaska ist Teil der PSA, ein Marionetten Regime des japanischen Kaiser Reiches und Teil der Ost Asiatischen Koprosperitätssphere. Es ist der Auftakt zum Kalten Krieg zwischen den ehemaligen Mitgliedern der Achse. Soviel zum Szenario. Den Machern der Serie gelingt es diesen politisch/historischen Alptraum, diese Dystopie eine gespenstische Athmosphäre einzuhauchen.

Ein SciFi Leckerbissen für Feinschmecker von Alternativen Zeitlinien, SciFi Generell und Geschichtsinteressierten. 15/15 (Zu der Wertung kam ich nach dem der Logan aus der Star Wars BBS der Serie schon 0/15 geben wollte aber dann den I-Ges konsultiert hat, und gesehen hat der er nicht in der richtigen Realität lebt.)

@Mel Die Brutalität ist genau richtig, und wurde alternativehistorisch korrekt auf Basis der historisch bekannten Brutalität des NS Regimes weiter geführt. Würde man die Nazis nicht so zeigen wie man es in dem Roman getan hat, würde man die Nazis verherrlichen.

Aber neben dem Piloten gab es auch andere Serien Neustarts:

12 Monkeys als Serie: Ist ganz nett, nicht so bescheuert wie die letzten Syfy Entgleisungen. 8/15

Mad Dogs: Hier hat Amazon ins Klo gegriffen, dieser als Serie getarnter Werbespot für Belize als Urlaubsziel zieht bei mir nicht. 0/15

Point of Honor: Die Serie spielt im Amerikanischen Bürgerkrieg, in Virginia, ähnlich wie Fackeln im Sturm, nur ohne Swayze und mit etwas mehr Hirn. 9/15

Cocked: Und noch einmal Amazon, diesmal geht es um die Sorgen von Amerikanischen Waffenproduzenten im hartumkämpften Waffenmarkt der USA. Falcon Crest mit blauen Bohnen. Ich behalte diese Serie im Fadenkreuz. 10/15

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 18. Jan 2015, 12:21


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 18. Jan 2015, 13:35
Beitrag #85


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



Du hast 'Down Dog' vergessen! :-P

Auch Amazon. 30 Minuten mit einem unterbelicheten L.A. Yoga-Intructor der sich von seiner Freundin trennt (getrennt wurde, you go girl! *hust*) und jetzt mit seinen nur marginal intelligenteren Freunden und durchgeknallten Angestellen das Yoga-Studio weiterführen will. Wenn der Spaß in Serie geht und nicht noch seichter (aka 'dümmer') wird, dann hat die Comedynummer vielleicht eine Chance als 'Insider' unter Yoga- und Gesundheitsfans. Für das breite Publikum wohl eher nicht geeignet. Was die Serie retten könnte: die Folgen sind kurz.

Point of Honor: Hm... mehr Hirn? Das kannst du nach dem Piloten schon sagen? Die heulsusige Blonde (da hatte ja "Brett Main" mehr Tiefgang und die war schon die Naive vom Dienst), das Möchtegern-Trouble-Girlie unter den Schwestern und die toughe ältere Schwester können vielleicht besser Schießen als die Main- und Hazard-Frauen, ob sie aber an den Chara einer Virgilia Hazard-Grady (ich kann nach über 20 Jahren den Namen noch auswendig!) rankommen?! Und nur weil Südstaaten-Brüderle John auf die humanistische Idee kam pünktlich mit Beginn des Bürgerkriegs seinen Sklaven die Freiheit zu schenken... wie egal ihm das trotzdem alles ist, zeigt ja das 'Abschleppen' von Phoebe gegen Ende de Folge. Wirklich intelligent finde ich seine Handlung in Bezug auf seine Familie nicht. Er macht jetzt den Helden im Krieg, Daddy hat sich schon im Piloten erschießen lassen... und von dem Nordstaaten-Ehemann, der weder schauspielern noch gut aussehen kann, erwarte ich auch Nix. Ggf. kommt die Serie ja noch in die Gänge und mit 9/15 liegst nicht verkehrt, aber ob am Ende wirklich 'mehr Hirn' in den Folgen zu finden ist, wird sich zeigen.

ZITAT
@Mel Die Brutalität ist genau richtig, und wurde alternativehistorisch korrekt auf Basis der historisch bekannten Brutalität des NS Regimes weiter geführt. Würde man die Nazis nicht so zeigen wie man es in dem Roman getan hat, würde man die Nazis verherrlichen.


Gibt's für historische Korrektheit nicht Dokus? Und wie ordnest du mit diesem Anspruch 'Ein Käfig voller Helden' ein? Entweder sind Nazis brutal oder blöd bzw. beides?
Und ich meine mit überzogener Gewaltdarstellung z. B. die Folterszene. Das Einstreuen der Asche-Szene und dem beiläufigen Kommentar, dass das Donnerstags ok ist, weil da die Krüppel und Co verbrannt werden ist starker Tobak - gehört aber für mich mehr in den Kontext als das Kamera-Draufhalten, als Joes Widerstands-Auftraggeber wieder eine in die Fresse kriegt und das Blut spritzt.


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 18. Jan 2015, 14:32
Beitrag #86


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Du hast 'Down Dog' vergessen! :-P

Werde ich nachholen.

ZITAT
Point of Honor: Hm... mehr Hirn? Das kannst du nach dem Piloten schon sagen? Die heulsusige Blonde (da hatte ja "Brett Main" mehr Tiefgang und die war schon die Naive vom Dienst), das Möchtegern-Trouble-Girlie unter den Schwestern und die toughe ältere Schwester können vielleicht besser Schießen als die Main- und Hazard-Frauen, ob sie aber an den Chara einer Virgilia Hazard-Grady (ich kann nach über 20 Jahren den Namen noch auswendig!) rankommen?! Und nur weil Südstaaten-Brüderle John auf die humanistische Idee kam pünktlich mit Beginn des Bürgerkriegs seinen Sklaven die Freiheit zu schenken... wie egal ihm das trotzdem alles ist, zeigt ja das 'Abschleppen' von Phoebe gegen Ende de Folge. Wirklich intelligent finde ich seine Handlung in Bezug auf seine Familie nicht. Er macht jetzt den Helden im Krieg, Daddy hat sich schon im Piloten erschießen lassen... und von dem Nordstaaten-Ehemann, der weder schauspielern noch gut aussehen kann, erwarte ich auch Nix. Ggf. kommt die Serie ja noch in die Gänge und mit 9/15 liegst nicht verkehrt, aber ob am Ende wirklich 'mehr Hirn' in den Folgen zu finden ist, wird sich zeigen.


Fackeln im Sturm war immer schon sehr langatmig. Zuviel Vorgeschichte, zuwenig Krieg. Das Drama beginnt mit dem Anfang des Bürgerkrieges. Es gibt für eine TV Serie, sehr viel zu sehen, das auch richtig in Szene gesetzt wurde. Der Charakter John Rodes holt sich sehr viel Anleihen vom ollen General Lee. Ich bin Virginia verplichtet und mag gar keine Sklaverei. Es herrscht ja in der Familie Uneinigkeit über diese Thematik. Fackeln im Sturm habe ich nur in der (lahmen?) deutschen Synchronisation mitbekommen. Ich mag die etwas balistischere und praktische Handhabung und Darstellung von den Südstaaten Weibern mehr. Auf ins Gefecht.

ZITAT
Gibt's für historische Korrektheit nicht Dokus? Und wie ordnest du mit diesem Anspruch 'Ein Käfig voller Helden' ein? Entweder sind Nazis brutal oder blöd bzw. beides?
Und ich meine mit überzogener Gewaltdarstellung z. B. die Folterszene. Das Einstreuen der Asche-Szene und dem beiläufigen Kommentar, dass das Donnerstags ok ist, weil da die Krüppel und Co verbrannt werden ist starker Tobak - gehört aber für mich mehr in den Kontext als das Kamera-Draufhalten, als Joes Widerstands-Auftraggeber wieder eine in die Fresse kriegt und das Blut spritzt.

Schau der Kern und das "lustige" bei einer Alternativen Zeitlinie, alternativer Historie ist die möglichst korrekte Simulation von Geschichte die nicht so abgelaufen ist wie sie tatsächlich abgelaufen ist. Der FDR Tod ist eine Simulation des Todes des Erzherzogs Franz Ferdinand, dessen Tod ist schließlich der Untergang von Österreich Ungarn und dem Zusammenbruch der Monarchie und Ordnung in Europa, die im ersten Weltkrieg stattfindet verursacht hat. Was wäre wenn Franz Ferdinand überlebt hätte? Philip K. Dick benutzt FFs Tod und "stülpt" das Ganze Szenario auf FDR und die USA auf. Die Nazis in "The Man in the High Castle" benehmen sich historisch korrekt in dieser Alternativen Historie und zwar inklusive aller abscheuchlichen Eigenschaften die ein auf Rasseideologie aufgebauten Autoritäres Regime nun einmal hat. Die Szene wo der Anführer des Untergrunds zu Tode geschlagen wird lief in der originalen Zeitlinie in vielen besetzten Gebieten genau so ab. Muß man das zeigen? Ja, denn das hier ist eine SciFi Serie die eine dystopische alternative Zeitlinie zeigt, und natürlich keine Dokumentation. Aber eben doch ernst.

Serien wie Danger 5, Hogans Heros oder Filme wie Inglourious Basterds sind künstlerische Abrechnungen bzw. Verhöhnen das NS Reich. Sie leisten damit auch einen kulturellen Beitrag zur Aufarbeitung von Geschichte. Aber sind eben eine völlig andere Baustelle, da Comedy Format bzw. Western.

Ich kann Red Dwarf gut finden und gleichzeitig Star Trek. Auch wenn Red Dwarf eben alles durch den Kaokao zieht wofür Star Trek steht. Ich kann die alternativhistorische Warnung vor den Nazis und was bedeutet hätte wenn Hitler gewonnen in "The Man from the High Castle" verstehen und gleichzeitig über Klink&Co lachen. Und ein Oberst Landa ist nicht unbedingt dumm, entkommt aber den Allierten/Brad Pitt/Der Gerechtigkeit wohl auch nicht.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 18. Jan 2015, 15:01


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 23. Jan 2015, 11:28
Beitrag #87


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Down Dog: Eine Amazon Serie die sich einen Spaß daraus macht, Hippie Kultur / Westküsten Spiritualismus auf die Schippe zu nehmen. So darf sich der Protagonist auf einmal mit den materialistischen Problem ein Yogastudio zu leiten herumschlagen, nach dem er sich bisher nur auf sein gutes Aussehen verlassen hat und auf Drogenhandel. 6/15 unterdurchschnittlich mit etwas Potenzial.

Backstrom: Oder Bäckström, wie das schwedische Romanvorbild, und soll Kriminalkomödie im Serienformat sein. Leider ist es wenig witzig in Szene gesetzt. Wärend der Plot vor sich hin plätschert wünscht man sich insgeheim das der Namensgebende Protagonist und die unoriginellen Nebencharaktäre wegsterben. Ich weis nicht genau ob es die dämlichen Network Politik von FOX / CBS ist, oder ob Romanschreibende Kriminologen einfach keinen Humor haben oder ein klares Konzept von Unterhaltung, aber ich finde es einfach langweilig. 2/15

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 23. Jan 2015, 11:28


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 23. Jan 2015, 18:42
Beitrag #88


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Ich guck seit gestern Breaking Bad. Großartig. Die Charaktäre werden langsam entwickelt, und es zieht sich ein sinnvoller Handlungsbogen durch die Show, ich liebe es schon jetzt. *weiterglotz*


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 23. Jan 2015, 18:57
Beitrag #89


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



ZITAT(logan3333 @ 23. Jan 2015, 11:28) *
So darf sich der Protagonist auf einmal mit den materialistischen Problem ein Yogastudio zu leiten herumschlagen, nach dem er sich bisher nur auf sein gutes Aussehen verlassen hat und auf Drogenhandel.


a) klingt 'Drogenhandel' schon sehr hart... das waren Lasagnekräuter!
und
b) hatte ich das so verstanden, dass er selbst dafür (fast) zu doohoof war und sein Vater ihm nur aus Mitleid den Job wieder angeboten hat.
Barkeeper war er wohl etwas länger, aber das viele Stehen auf'm Damenklo wurde ihm dann zu anstrengend. ;-)



--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 23. Jan 2015, 19:03
Beitrag #90


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



@Mel
Cannabishandel ist Drogenhandel, genauso wie Bierverkauf als Barkeeper.

@Bir'kher
Mach hin. Better Call Saul startet am 8.2.!!! Theme Song, Teaser Trailer.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 27. Jan 2015, 19:37
Beitrag #91


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



Kurzer Hinweis: "Black Sails" hat letztes Wochenende wieder die Piratenfahne gehisst und ist mit Staffel 2 in See gestochen. Es darf wieder geplündert werden... :-)


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 27. Jan 2015, 22:53
Beitrag #92


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Lohnt es sich? Das ist eine der viiiielen Bear-Serien, die hier startklar auf den Guck-Einsatz warten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 28. Jan 2015, 10:25
Beitrag #93


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



ZITAT(Lex @ 27. Jan 2015, 22:53) *
Lohnt es sich? Das ist eine der viiiielen Bear-Serien, die hier startklar auf den Guck-Einsatz warten.


*nick* Eigentlich schon. Wenn man Piraten mag. ;-)
Die Serie hat auf jeden Fall viele tolle Bilder; von den Dialogen bin ich etwas enttäuscht. So viele 'fucks' in so kurzer Zeit finde ich in historisch-angehauchten Filmen und Serien nervig. Da gibt's imo passendere Alternativen. Die (Hintergrund-)Musik ist ordentlich auf die Serie abgemischt und die eigentliche Handlung... los, geh' "Die Schatzinsel" lesen. *g*
Wobei, ich erinnere mich dunkel, dass mir der Buch-John Silver symphatischer war. Den Char in "Black Sails" empfinde ich hier und da arg over the top, wenn er wieder (mit schlechten Text) versucht, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Aber... Details *wedel*... drück* den Startknopf, Lex! :-)





--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 1. Feb 2015, 10:44
Beitrag #94


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



ZITAT(Mel @ 28. Jan 2015, 10:25) *
ZITAT(Lex @ 27. Jan 2015, 22:53) *
Lohnt es sich? Das ist eine der viiiielen Bear-Serien, die hier startklar auf den Guck-Einsatz warten.


*nick* Eigentlich schon. Wenn man Piraten mag. ;-)
Die Serie hat auf jeden Fall viele tolle Bilder; von den Dialogen bin ich etwas enttäuscht. So viele 'fucks' in so kurzer Zeit finde ich in historisch-angehauchten Filmen und Serien nervig.


Das kommt drauf an, in welchem Jahrhundert die Serie spielt. "Fuck" ist als Schimpfwort im Englischen bis ins 16. Jahrhundert zurück nachgewiesen. Ich nehme an, dass es eher von Piraten in der Serie verwendet wird und nicht von noblen Gentlemen der britischen Seestreitkräfte?

Abgesehen davon mache ich um von Michael Bay produzierte Serien einen weiten Bogen. Momentan mache ich eh eine kleine Pause vom großen Serienkram und konzentriere mich wieder mehr auf Filme, zwischendurch gebe ich mir aber auf Netflix AGENT ARCHER und TATORTREINIGER (kaum zu glauben, dass eine deutsche öffentlich rechtliche Serienproduktion auch mal gut sein kann)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 1. Feb 2015, 15:19
Beitrag #95


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



ZITAT(Mordred @ 1. Feb 2015, 10:44) *
Das kommt drauf an, in welchem Jahrhundert die Serie spielt. "Fuck" ist als Schimpfwort im Englischen bis ins 16. Jahrhundert zurück nachgewiesen. Ich nehme an, dass es eher von Piraten in der Serie verwendet wird und nicht von noblen Gentlemen der britischen Seestreitkräfte?


Ja und ja... das 'fuck' schon länger im Sprachgebrauch ist, ist mir bekannt. Allerdings hatte gerade eine der letzten Folgen ein Gespräch zwischen zwischen Vane und Eleanor, dass eher in einen schlechten 80er Actionfilm gepasst hat (fuck, fuckin', give a fuck...) als in das schick gemachte Nassau-Setting. That's all.


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 2. Feb 2015, 00:06
Beitrag #96


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Black Sails, ist ganz nett, allerdings sind die Piraten Charaktäre ziemlich langweilig, zu wenig bunt. Sex und Gewaltdarstellung, sowie Wendungen in der Handlung passen. Optisch und musikalisch ist die Serie gut gemacht. Zumindestens fängt die 2. Staffel ist nicht mehr so dröge an, wie die erste. Bester Charaktär ist die Gouverneurin von Nassau.

7/15

@Voivod
Michael Bay hat immerhin auch den 2013er Film Pain & Gain gemacht. Und so sehr ich die Transformer Filmreihe auch abgrundtief hasse, bei Pain & Gain hat er alles richtig gemacht. Wenn du den Film siehst, bist du am Rande deines Sessels und fragst dich, hat es diese Idioten wirklich gegeben und warum sind die damit so lange durchgekommen. Bay kann sehr subversiv sein wenn man ihn läst.

Fortitude: Britische Mysterie/Drama Serie, nach dem ein Forscher unter geheimnisvollen Umständen den Löffel abgibt darf ein Inspektor von Scotland Yard sich anschicken den Kleinstadtnepotisten von Fortitude auf den Zahn zu fühlen. Das gefällt weder den Leuten dort, noch den gefräßigen Eisbären im Norden von Norwegen. Die Serie zieht sich ein wenig, aber die Schauspieler sind alle durchweg gut.

9/15

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 2. Feb 2015, 00:30


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 2. Feb 2015, 20:25
Beitrag #97


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.345
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Konnte nicht mehr warten und bin soeben mit Staffel 4 von GoT gestartet. Wohlige Schauer! Den Spoilern hätte ich bis zum Erscheinen der DVDs im April eh nicht entkommen können, denn die Serie ist im wahrsten Sinne all over the web. Wahnsinn, dieser Hype. An den unmöglichsten Orten wird schon über Staffel 5 gequatscht. Habe unfreiwillig Bilder aus dem Trailer aufgeschnappt. Immerhin weiss ich dadurch schon, dass mein Lieblingsgnom Staffel 4 überleben wird, yeah...

Und nun auf in die Schlacht! Blut, Schweiss und Tränen...! Und Titten, und derbe Sprüche des Kleinen mit dem Grossen. *freu*
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 3. Feb 2015, 14:25
Beitrag #98


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Ich hab jetzt mit Secret Diary of Rose Ty äh.. a Callgirl angefangen. 20 minütige Kurzfolgen bieten kurzweilige Unterhaltung.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 3. Feb 2015, 16:22
Beitrag #99


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Davon habe ich zwei Staffeln geguckt und dann irgendwie den Anschluss verloren. Schlecht fand ich die Serie nicht. Hier wurde übrigens sehr häufig ein Bodydouble eingesetzt, weil Billie Piper zu dem Zeitpunkt schwanger war.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 5. Feb 2015, 16:16
Beitrag #100


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



^
SECRET DIARY OF A CALLGIRL hat bei mir nicht mal zwei Episoden standgehalten. Zu harmlos für die Thematik und damit meine ich nicht nur, dass es mir nicht visuell explizit genug zuging...

GAME OF THRONES spare ich mir gerade etwas auf, da hab ich nur die ersten zwei Staffeln gesehen, weiß aber worin die dritte mündet. In der fünften hat übrigens Alexander Siddig (Dr. Bachir) ne wiederkehrende Rolle.

TATORTREINIGER war in der ersten Staffel noch ganz lustig. In der zweiten ist ihnen dann nicht mehr viel eingefallen und die Episode mit dem spätgeouteten Zauberer und dem Schamanen waren dann wirklich keine Volltreffer. Wundert mich nicht, dass die wieder eingestellt wurde - obwohl es durchaus noch Potenzial gehabt hätte, wenn man seinem Konzept vertraut hätte und weiterhin auf normale Leute gesetzt hätte, statt Schotti mit irgendwelchen klischeehaft überzeichneten Figuren zu konfrontieren.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

11 Seiten V  < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 5. December 2019 - 20:21