IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
1.14 - "The War Without, The War Within", Spoilerthread!
Der RvD
Beitrag 5. Feb 2018, 12:41
Beitrag #1


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Montag ist Disco-Day, Zeit f√ľr die vorletzte Folge! Da ich den Trailer letzte Woche irgendwie verpennt habe zu posten, er√∂ffnen wir einfach mal den neuen Thread damit:

https://www.youtube.com/watch?v=DeQvi7Qvmuo

Man liest sich denn später hier...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 5. Feb 2018, 16:42
Beitrag #2


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Naja, war jetzt nicht so der Hammer...

Die Burnham/"Tyler"-Story war imo nie spannend, jetzt wird es langsam echt öde... Hoffentlich ist bald Schluss damit. Killy dagegen wurde samt Schiffchen von den Klingonen erledigt. Der beste Charakter der Serie, obwohl er nicht eine Sekunde Screentime hatte! R.I.P. Killy... Tilly ist ja noch da! wink.gif Ihre paar Dialogzeilen hatten auch hier mehr Drive als das ganze Gedöns zwischen Burnham und "Tyler". Das mit den Charaktere "Tiefe" geben klappt immer noch nicht so, oder ich bin neuerdings empathiebefreit, k.A...

Der Krieg l√§uft wie erwartet schlecht, und die Imperatorin muss unseren Primeverse-Weicheiern den Hintern retten. Das kommt bestimmt gut, lol... Die F√∂dis k√∂nnen einfach kein Krieg in DISCO! laugh.gif Wobei der Konflikt mir immer noch wie ein Scharm√ľtzelchen vorkommt. Man hat jetzt nicht das Gef√ľhl, dass der Quadrant brennt. Es wird zwar dar√ľber geredet, aber ich mache mir null Sorgen um unsere unbeholfenen Kids... Kann's ja nicht sein! wink.gif Irgendwie ist es so, als h√§tte mit Lorca der einzige Erwachsene die Discovery verlassen.

Das klingt jetzt alles furchtbar, soooo mies war die Folge nicht, nur schlichtweg ein bisschen langweilig. Ein nettes Dial√∂gchen hier, ein optisches Z√ľckerchen da, irgendwie routiniert runtergespult, damit dann zum grossen Finale alles hergerichtet ist. Gucke nochmals am Abend auf dem grossen Schirm, vielleicht kommt dann mehr Stimmung auf und mir f√§llt mehr ein als ein standardisiertes "jaja, ganz nett". Wenn man sich wenigstens √ľber was aufregen k√∂nnte... laugh.gif


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 5. Feb 2018, 16:58
Beitrag #3


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



Puhh, was soll man da sagen, nicht die schlechteste DISCO Folge aber auch nicht gerade eine Glanzleistung geschweige denn eine gute Folge... Insgesamt recht langweilig und uninteressant wenn ich ehrlich bin.

- Die Erklärung mit Killy und der ISS Discovery macht doch eigentlich keinen Sinn oder ? Schließlich ist die USS Discovery nicht per Transporter/Ionensturm dort hingekommen, also warum sollte Sie die andere Disco ersetzen?? Entweder habe ich da was verpasst oder es macht einfach keinen Sinn.

- Tyler... noch langweiliger kann ein Charakter kaum werden...mir f√§llt da nix zu ein, er hat in seiner Vogue Phase den Doc und den ein oder anderen umgebracht und fast Burnham (schade.. ;-) ) und nun darf er frei auf dem Schiff rumlaufen obwohl niemand wei√ü was er eigentlich so ist und was noch von wem in seinem Kopf √ľbrig ist ? ne klar und dann st√ľrmt die halbe Crew auf ihn und freundet sich mit Ihm wieder an ... Nach 5 Staffeln oder so k√∂nnte man das ganze vielleicht verstehen wenn man mal damals daran denkt als Bashir im Gefangenen Lager der Jemhadar war was erstmal keiner wusste aber hier nach vielleicht 10 Folgen bzw noch weniger da Tyler ja am anfang garnicht dabei ist..

- Terraforming als 5 Minuten Terrine .... mehr sag ich dazu nicht...

-Emperor... Captain.. √ľbernimmt nun die Mission ... die F√∂deration ist ganz sch√∂n verzweifelt um auf sowas einzugehen... das Problem ist wie Voivod schon sagte es f√ľhlt sich einfach nicht so an als ob der Quadarant brennt.

- Starbase 1... das Design.. oh mein Gott... das sieht mehr wie Perry Rodan aus als nach Star Trek wo ist das Problem da ne K7 Artige Station hinzusetzen oder einen Vorgänger der Starbase Version aus TNG...

+ Die Archer Referenz fand ich gelungen eingepasst :-)

- Wir haben keinerlei Infos √ľber Kronos aber hier ist eine komplett holografische Karte des Planeten...

-/+ pulverisieren der Gl√ľckskekse.... so sinnlos

+ Stamets Reaktion zu Tyler, am besten hätte er ihm noch eine verpasst.. hätte ich gut gefunden.


Aktuell w√ľrde ich 4/10 vergeben..die Vorschau auf n√§chste Woche l√§sst mich nicht gerade ein gutes Staffel Ende erahnen :-(

Problem bei Disco finde ich aktuell ist das es f√ľr eine erste Staffel mehr Geld mehr Ressourcen und auf soviel zur√ľckgreifen konnte was die letzten 40+ Jahre bei Star Trek passiert ist und dennoch mit nichts besserem auftrumpfen kann als das was wir aktuell sehen...

Man hat das Gef√ľhl man wollte in der ersten Staffel so viel wie m√∂glich unterbringen und hats dann auch noch auf 15 Folgen gek√ľrzt... Vielleicht doch noch der Fluch der original Anthology Idee ?





--------------------
Marines don¬īt die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 5. Feb 2018, 17:18
Beitrag #4


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Es geschehen noch Zeichen und Wunder, diesmal bin ich mit Raven in fast allen Punkten einverstanden, besonders mit dem letzten Abschnitt. Da ist wohl was dran... Ausser die Optik, die finde ich halt echt gut! wink.gif Guckspass und Vibe stimmte auch hier, das sind halt Dinge, die sich objektiver Bewertung entziehen, daher g√§be ich der Folge knappe sechs von zehn Gl√ľckskeksen. Aber zum ersten mal so richtig richten √ľber DISCO kann ich erst nach dem Finale.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 5. Feb 2018, 17:31
Beitrag #5


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Mir hat die Folge alles in allem sehr gut gefallen, sie war wohl unter den bisher gesendeten einer Laberfolge noch am nächsten. wink.gif Es gab feine Charaktermomente an allen Fronten: Cornwell & L'Rells Wiedersehen, Sarek & Burnhams Abschied, Stamets' menschlich verständliche, aber immer noch sehr trekkige Reaktion auf "Tyler", auch dessen Quasi-Wiederaufnahme durch die Crew in der Kantine - allerdings ragte da hier wie bei Voivod auch die nach wie vor reichlich lahme Burnham/Tyler-Geschichte etwas negativ heraus. Legionen von "Shippern" wie einst Mulder & Scully werden die wohl nie hervorrufen. biggrin.gif Dabei fehlte mir Lorca in dieser Folge erstaunlich wenig, da Saru in seiner Rolle als Captain wirklich in bester Trek-Tradition auftritt und sollte ihn Emperor Georgiou im Finale nicht zu Kelpian McNuggets verarbeiten, hätte ich nix dagegen, ihn in der nächsten Staffel wieder in dieser Funktion zu sehen.

(Oder halt alternativ Captain Cornwell, wenn die aufgrund einer heftigst zum Kopfsch√ľtteln anregenden Entscheidung hier verdienterma√üen degradiert werden sollte. biggrin.gif)

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 5. Feb 2018, 17:34


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Strassid2
Beitrag 5. Feb 2018, 18:56
Beitrag #6


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 230
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 37



ZITAT(Raven @ 5. Feb 2018, 16:58) *
- Die Erklärung mit Killy und der ISS Discovery macht doch eigentlich keinen Sinn oder ? Schließlich ist die USS Discovery nicht per Transporter/Ionensturm dort hingekommen, also warum sollte Sie die andere Disco ersetzen?? Entweder habe ich da was verpasst oder es macht einfach keinen Sinn.

Aber klar macht das Sinn: Schließlich hab ich es so gesagt! biggrin.gif

ZITAT
und nun darf er frei auf dem Schiff rumlaufen obwohl niemand wei√ü was er eigentlich so ist und was noch von wem in seinem Kopf √ľbrig ist ? ne klar und dann st√ľrmt die halbe Crew auf ihn und freundet sich mit Ihm wieder an ...

Naja, es sind ja immerhin schon 3 Folgen vergangen... und das ist in der Serie 2 Tage oder so gewesen, da kann man schonmal vergessen. Aber ich bin da vollkommen bei dir: Ich hätte mit mir reden lassen, wenn nur Tilly zu ihm gegangen wäre weil sie halt einfach nett ist... aber wer war der Rest? Die Steuerfrau, die diese Folge mehr Wörter sagen durfte als den ganzen Rest der Staffel? Namenloses schwarzes Crewmitglied? Noch jemand? Das war mir zu viel. Selbst bei Tom Paris war die Degradierung mit mehr Konsequenzen verbunden.

ZITAT
- Terraforming als 5 Minuten Terrine .... mehr sag ich dazu nicht...

Funfact: Ich musste bei der Szene an Voyager denken... und zwar wegen den CGI-Effekten, die einfach so extrem unscharf waren wie damals... achja: Und außerdem musste ich an die Folge denken, in der die Voyager in 20 Sekunden einen atomar verseuchten Planeten gereinigt hat.

ZITAT
-Emperor... Captain.. √ľbernimmt nun die Mission ... die F√∂deration ist ganz sch√∂n verzweifelt um auf sowas einzugehen... das Problem ist wie Voivod schon sagte es f√ľhlt sich einfach nicht so an als ob der Quadarant brennt.

Da bin ich auch bei euch. Hatte ich aber auch schon in der ersten Hälfte der Staffel gesagt: Dieser "Krieg" sind immer nur ein paar winzige Gefechte, in denen die Klingonen eigentlich problemlos aus dem Weltraum gepustet wurden. Da hätte etwas von dem Budget auch in mehr Raumschiffe etc. fließen sollen. Ich bin irgendwie noch die DS9-Dimensionen mit tausenden Schiffen gewohnt. Hier sieht es so aus als Hätte die Sternenflotte 20 Schiffe.

Ich verstehe auch nicht so ganz, was so revolution√§r daran ist Qo'nos direkt anzugreifen. Also warum da niemand vorher drauf gekommen ist... wobei, eigentlich ists egal. Dann ist der Krieg halt n√§chste Folge vorbei, vielleicht legt Burnham die Imperatorin auch noch um und zwar weil diese versucht, einen V√∂lkermord an den Klingonen zu begehen, weil sie das Problem mit den Klingonen endg√ľltig l√∂sen will.

ZITAT
- Wir haben keinerlei Infos √ľber Kronos aber hier ist eine komplett holografische Karte des Planeten...

Ich hatte das so verstanden, dass sie keinerlei Informationen √ľber die Bebauung des Planeten, √ľber Abwehrvorrichtungen, etc. haben. Das, was man so grob √ľber den Planeten sieht, sind sicher die grunds√§tzlichen geologischen Daten, die die NX-01 gesammelt haben k√∂nnte.

ZITAT
-/+ pulverisieren der Gl√ľckskekse.... so sinnlos

Nunja, aber somit ist das menschliche Drama mit der Admiralin abgehakt. Frust - bewältigt biggrin.gif

ZITAT
+ Stamets Reaktion zu Tyler, am besten hätte er ihm noch eine verpasst.. hätte ich gut gefunden.

Ich finde, das wäre sogar zu viel gewesen. Die Reaktion war genau so, wie ich sie von Stamets erwartet habe und mir hat die Szene super gefallen.


ZITAT
Aktuell w√ľrde ich 4/10 vergeben..die Vorschau auf n√§chste Woche l√§sst mich nicht gerade ein gutes Staffel Ende erahnen :-(

Naja, die Folge war halt einfach eine F√ľllerfolge. Gestern Abend war Superbowl, da werden sich die Verantwortlichen bei CBS (egal, ob es VOD ist biggrin.gif) gedacht haben, sie hauen jetzt nichts gro√üartiges raus.

F√ľr mich war die Episode aber auch mehr ein Schulterzucken wert. Kann nat√ľrlich sein, dass ich diese Folge, zusammen mit der N√§chsten, r√ľckblickend super finden werde, aber... nein, ich denke, das wird nicht passieren biggrin.gif

Der Beitrag wurde von Strassid2 bearbeitet: 5. Feb 2018, 18:57
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 5. Feb 2018, 19:17
Beitrag #7


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Die Infos √ľber Qo'noS wurden im Dialog IIRC als "Specialist Burnham's intel" oder so bezeichnet. Ich nehme mal an, von MU-Georgiou beschafft?


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 5. Feb 2018, 19:31
Beitrag #8


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Das Schlimmste an Discovery wurde hier noch nicht einmal erw√§hnt, es ist die mehr oder weniger absichltich eingebettete schlechte Aussage, die demokratische F√∂deration ist schlecht im K√§mpfen, wenn man Kriege gewinnen m√∂chte dann bitte nur mit Faschisten aus dem Mirror Universum. Ich bin schon gespannt was sie n√§chste Staffel anstellen werden? Holen sie Benito Mussolini per Zeitsprung in die Zukunft? Also politischer Berater f√ľr die F√∂deration der Waschlappen? 0/15 Discovery ist Faschotrek der schlimmsten Sorte.

ZITAT
Ich hatte das so verstanden, dass sie keinerlei Informationen √ľber die Bebauung des Planeten, √ľber Abwehrvorrichtungen, etc. haben. Das, was man so grob √ľber den Planeten sieht, sind sicher die grunds√§tzlichen geologischen Daten, die die NX-01 gesammelt haben k√∂nnte.

Hm, ja da wäre dann auch noch die Tatsache das man in den hundert Jahren seit Archer und dem jetzigen Krieg auch noch folgende Dinge hätte machen können:

Spione schicken die die Daten sammeln.
Daten √ľber Chronos aus Datenbanken gekaperter oder zerst√∂rter Schiffe bergen.
Daten aus Datenbanken von klingonischen Außenposten und Kolonien holen.
Daten √ľber Chronos von anderen V√∂lkern klauen, ausspionieren, kaufen und durch Verhandlungen bekommen k√∂nnen.
Unbemannte Dronen und Sonden schicken.
Gekaperte Klingonenschiffe mit extra Sensoren ausstatten und durch das Reich schicken können.
Ein besonders leistungsfähiges Aufklärungs und Beobachtungssystem im Föderationsraum bauen das in der Lage ist den Planeten auszuspionieren.
Eine Flottile an schweren Kreuzern schicken um Aufklärung mit Feuerkraft zu betreiben.
und noch vieles mehr.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 5. Feb 2018, 19:57


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 5. Feb 2018, 20:03
Beitrag #9


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Grins... "Faschotrek"... Bei Cthulhu dem Allerbarmer... laugh.gif

Nun ja Logan, die Schwachen m√ľssen nun mal weichen. So it is, so it has always been.

Lang lebe das terranische Imperium!

Nein im Ernst, man kann es auch √ľbertreiben mit √úberinterpretation. Das ist sogar f√ľr deine Verh√§ltnisse etwas grenzwertig! mrgreen.gif biggrin.gif

Der Beitrag wurde von Voivod bearbeitet: 5. Feb 2018, 20:06
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 5. Feb 2018, 20:12
Beitrag #10


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Nun ja Logan, die Schwachen m√ľssen nun mal weichen. So it is, so it has always been.

Vorallem die geistig Schwachen.

ZITAT
Nein im Ernst, man kann es auch √ľbertreiben mit √úberinterpretation. Das ist sogar f√ľr deine Verh√§ltnisse etwas grenzwertig!

Die einzigen Offiziere in der Serie die Siege davon tragen können sind wohl Mirror Lorca, und nun Mirror Georgiou. Der Rest der Föderation ist zu sehr damit beschäftigt zu sterben.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 5. Feb 2018, 20:19
Beitrag #11


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(logan3333 @ 5. Feb 2018, 20:12) *
ZITAT
Nun ja Logan, die Schwachen m√ľssen nun mal weichen. So it is, so it has always been.

Vorallem die geistig Schwachen.

ZITAT
Nein im Ernst, man kann es auch √ľbertreiben mit √úberinterpretation. Das ist sogar f√ľr deine Verh√§ltnisse etwas grenzwertig!

Die einzigen Offiziere in der Serie die Siege davon tragen können sind wohl Mirror Lorca, und nun Mirror Georgiou. Der Rest der Föderation ist zu sehr damit beschäftigt zu sterben.


Oje Oje...

Keine Sorge, am Schluss gewinnen schon die Guten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 5. Feb 2018, 20:23
Beitrag #12


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Keine Sorge, am Schluss gewinnen schon die Guten.

Wen meinst du bitte mit die Guten? Idiotin Burnham? Massenmörder Mirror Georgiou? Teil der Landschaft, die Mannschaft der Discovery? Etwa die Klingonen?


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 5. Feb 2018, 21:05
Beitrag #13


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Logan: Unsere guten Jungs und M√§dels nat√ľrlich, und zu denen geh√∂rt auch die "Idiotin" Burnham. Es kommt zu einem unsicheren Frieden/Waffenstillstand mit den Klingonen, wie wir in aus TOS kennen. Da muss man kein Hellseher sein.

Ich halte ja sonst nicht viel vom Ratschlag, eine Serie nicht mehr zu gucken, wenn man allzuviel daran zu m√§keln hat. Gerade wenn man langj√§hriger Fan einer Franchise ist. Ist so ein Totschlagargument... Aber in deinem Fall... Wer 0 von 15 Punkten vergibt und dazu Faschismus zu entdecken glaubt, das alles ganz schrecklich findet... Das muss ja echt Folter f√ľr dich sein. Wenn's zu krass wird, w√ľrde ich evtl. doch irgendwann mal abschalten und was anderes gucken. Kritik ist ja ok, aber das ist ja nur noch Masochismus von deiner Seite. Ich mag gar nicht dar√ľber diskutieren, ob DISCO nun "Faschotrek" ist, die Behauptung ist mir einfach zu jenseitig. Vielleicht steigt ja jemand anderes darauf ein.

Nach nochmaligem Gucken werte ich die Folge auf 7 von 10 Punkten auf, die Dialoge sind echt ganz nett und Saru gewinnt tatsächlich an Profil.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 5. Feb 2018, 21:14
Beitrag #14


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Ich mag gar nicht dar√ľber diskutieren, ob DISCO nun "Faschotrek" ist, die Behauptung ist mir einfach zu jenseitig.

Oder auch, du hast keine brauchbaren Argumente und du verlierst die Diskussion.



--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 5. Feb 2018, 22:14
Beitrag #15


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(logan3333 @ 5. Feb 2018, 21:14) *
ZITAT
Ich mag gar nicht dar√ľber diskutieren, ob DISCO nun "Faschotrek" ist, die Behauptung ist mir einfach zu jenseitig.

Oder auch, du hast keine brauchbaren Argumente und du verlierst die Diskussion.


Diesen "Sieg" schenke ich dir gerne. Dann ist dein DISCO halt Faschotrek und ekelerregend, eine Beleidigung der Intelligenz, ekelhaft und so oder so menschenverachtend. Eben wie Faschismus. Hast gewonnen. wink.gif Ich gucke derweil mein DISCO, ganz unterhaltsame Sci-Fi-Serie.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Strassid2
Beitrag 5. Feb 2018, 23:26
Beitrag #16


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 230
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 37



ZITAT(logan3333 @ 5. Feb 2018, 19:31) *
Das Schlimmste an Discovery wurde hier noch nicht einmal erwähnt, es ist die mehr oder weniger absichltich eingebettete schlechte Aussage, die demokratische Föderation ist schlecht im Kämpfen, wenn man Kriege gewinnen möchte dann bitte nur mit Faschisten aus dem Mirror Universum. Ich bin schon gespannt was sie nächste Staffel anstellen werden? Holen sie Benito Mussolini per Zeitsprung in die Zukunft?

Oder einen anderen, der oberkörperfrei mit Tigern ringt und Kriege gewinnen kann weil er ein echter Kerl ist!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 6. Feb 2018, 00:13
Beitrag #17


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Hmmm, warum verlieren die F√∂dis den Krieg? Ich glaube das ist es, was Logan so √§rgert! biggrin.gif Verdammt, jetzt brauchen die noch unlautere Mittel, sonst werden sie ausgel√∂scht... Die edlen F√∂dis! Aber so grausam inkompetent! Burnham &Co. h√§tten das so und so machen m√ľssen! Das geht doch nicht! Das ist nicht mein sch√∂nes Star Trek! Etc... Bittere Pille! mrgreen.gif wink.gif

Theorie: Nehmen wir mal an, die F√∂dis sind in DISCO waffentechnisch und ressourcenm√§ssig etwa gleich aufgestellt wie die Klingonen, mal abgesehen von der Tarnvorrichtung. Aber im grossen und ganzen zwei √§hnlich starke M√§chte. Nun, die Klingonen sind eine Kriegerrasse, kennen nur Todesverachtung, sind ausserdem schon l√§nger in der Galaxie unterwegs und sind sich auch f√ľr Selbstmordattacken nicht zu schade. Ein absolut furchterregender Gegner. Das wird ja auch in der Folge erkl√§rt. Bluthunde. Klar sehen die F√∂dis da alt aus. Sie sind Entdecker, keine Krieger. Nette Leute! smile.gif Haben noch nicht viele bewaffnete Konflikte hinter sich, w√§hrend die Klingonen halt nix lieber tun als k√§mpfen und sterben. Vielleicht sind die Sternenflotten-Strategen einfach nur hoffnungslose Nullen, k√∂nnte auch sein! wink.gif So what? Unsere Admiralin in der Serie z.B. ist nun mal √Ąrztin, keine abgebr√ľhte Kriegsgurgel, und darum mit der Situation etwas √ľberfordert. Cool aber, wie sie in der Folge w√§chst. R√ľcklickend gef√§llt mir die Folge eh besser und besser.

In einer alternativen Zeitlinie in TNG haben die Klingonen mit den F√∂dis auch den Boden gewischt, und die waren nicht mal so fanatisch drauf wie die DISCO-Klingonen. Zum Gl√ľck war da noch Guinan! laugh.gif Also nicht traurig sein, wenn "unsere" Jungs auf die Fresse kriegen. Im Dominion-Krieg musste ja auch S31 mit unlauteren Mitteln eingreifen, sonst w√§ren die F√∂dis, √§h, "eingegliedert" worden. Garak musste auch etwas helfen, sonst w√§re vorher schon Lichterl√∂schen angesagt gewesen. Doof, dass im Krieg nicht die edle Gesinnung z√§hlt, sondern die Anzahl der Wummen in Verbindung mit Skrupellosigkeit. Ja, Putin der eitle Kerl ist leider gar kein schlechtes Beispiel, haha. Might makes Right. Der kommt, besetzt oder bombt und kommt damit mehr oder weniger durch, und das in der heutigen Zeit. War eigentlich immer so in der Weltgeschichte. (Auch die Kurden k√∂nnen tur Zeit wieder mal ein Liedchen davon singen. sad.gif )

Wir werden sehen, ob die F√∂dis im Finale zu √§hnlichen Mitteln greifen m√ľssen, oder ob das noch irgend eine sch√∂nere, "trekkischere" L√∂sung gibt. Bitte einfach kein m√∂rderischer Cliffhanger... unsure.gif Die Folge hat ein paar fiese Fragen gestellt, nicht mal un√§hnlich DS9 mit "In the pale Moonlight" und √§hlichem. Ich mag mich noch dunkel erinnern, dass sich da nicht wenige Leute enerviert haben. Von Faschotrek war afair aber nicht die Rede! wink.gif (Ausserdem ist das Benutzen des Wortes Faschismus im Zusammenhang mit DISCO eine Verh√∂hnung der millionen Opfer des Faschismus, etcblabla... *auf p.c. mach, streng guck, betroffen bin und Schweigeminute einleg* laugh.gif Bin kein Deutscher, ich darf dar√ľber Witze machen. "Faschotrek", echt jetzt... rolleyes.gif )

Der Beitrag wurde von Voivod bearbeitet: 6. Feb 2018, 02:46
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 6. Feb 2018, 11:43
Beitrag #18


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Dass sich bei der F√∂deration letztendlich keine b√∂se Faschistin um die Endl√∂sung der Klingonenfrage gek√ľmmert hat, wissen wir bereits aus den anderen Serien. Dass sich in einer vermeintlich auswegslosen Situation ein Sternenflottenadmiral dazu hinrei√üen lie√ü, √ľber weniger ethische Mittel nachzudenken, ist nicht das erste Mal (z.B. Leyton in DS9, oder wer war noch gleich der Admiral in "I, Borg"?). Dass Georgiou das Gesicht f√ľr eine derartige Entscheidung darstellen soll, wird wohl letztendlich genutzt, um die offensichtliche Parallele zum Pilotfilm -als Burnham noch bereit war, den Erstschlag gegen die Klingonen auszuf√ľhren - zu ziehen und Burnham jetzt halt die f√∂derationstypische Entscheidung im Kontrast zu damals treffen zu lassen.

Dass der Rest der Crew Tyler recht schnell vergibt, gef√§llt mir nach zweitem Ansehen der Folge √ľbrigens immer noch recht gut. Ihre Beziehung zu bzw. Probleme mit dem Mann sind nicht ansatzweise so pers√∂nlich wie die von Stamets oder Burnham, und von Sternenflottlern erwarte ich in diesem Rahmen dann schon die F√§higkeit zur Abstraktion, dass da jeweils zwei verschiedene Pers√∂nlichkeiten verantwortlich waren. Zudem lieferte es einen sch√∂nen Kontrast zu dem eiskalten Empfang, den Burnham einst bekommen hatte.



--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 6. Feb 2018, 19:12
Beitrag #19


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Theorie: Nehmen wir mal an, die F√∂dis sind in DISCO waffentechnisch und ressourcenm√§ssig etwa gleich aufgestellt wie die Klingonen, mal abgesehen von der Tarnvorrichtung. Aber im grossen und ganzen zwei √§hnlich starke M√§chte. Nun, die Klingonen sind eine Kriegerrasse, kennen nur Todesverachtung, sind ausserdem schon l√§nger in der Galaxie unterwegs und sind sich auch f√ľr Selbstmordattacken nicht zu schade. Ein absolut furchterregender Gegner. Das wird ja auch in der Folge erkl√§rt. Bluthunde. Klar sehen die F√∂dis da alt aus. Sie sind Entdecker, keine Krieger.

Die Föderation hat wohl etwas mehr als nur Entdecker. Das Problem ist die Klingonen sind nur Krieger. Dann wäre da auch noch die Deus Ex Tarnvorrichtung, die Einfach einmal so mit allen Schiffen kompatibel ist. Die Föderation hat keine Möglichkeiten in Richtung Geheimdienste, Diplomatie, oder stellen sich einfach auf neue Taktik und Strategie ein. Die Föderation verliert diesen Krieg binnen Monaten. Trotz der Tatsache das es um eine Ansammlung von Kapitalwelten handelt die nie erobert wurden? Das Klingonische Reich hat andere Völker unterjocht oder dezimiert, dazu kommen dann auch noch die horrenden Verluste der in der Serie angesprochenen Kriege unter den Häusern. Von daher ist deine Annahme das es da die gleichen Resourcen gibt schon einmal falsch.

ZITAT
In einer alternativen Zeitlinie in TNG haben die Klingonen mit den Födis auch den Boden gewischt, und die waren nicht mal so fanatisch drauf wie die DISCO-Klingonen.

Mit 40 Milliarden Toten und bereits 15 Jahre Krieg, bei Verlust der Hälfte der Flotte. Discovery dagegen verlor 20% und ein Drittel der Flotte binnen weniger Monate.

ZITAT
Also nicht traurig sein, wenn "unsere" Jungs auf die Fresse kriegen. Im Dominion-Krieg musste ja auch S31 mit unlauteren Mitteln eingreifen, sonst wären die Födis, äh, "eingegliedert" worden. Garak musste auch etwas helfen, sonst wäre vorher schon Lichterlöschen angesagt gewesen. Doof, dass im Krieg nicht die edle Gesinnung zählt, sondern die Anzahl der Wummen in Verbindung mit Skrupellosigkeit.

Anzahl der Wummen? Gesinnung? Vorteil der Föderation ist wohl der Mangel an Gesinnung, Dogma und Fanatismus. Krieg ist wohl ein wenig komplizierter. Strategie, Erfahrung, Technologie, Spionage. Die Stärken der Föderation liegen bei Antriebssystemen, besseren Reparaturmöglichkeiten, besseren Sensoren und auch experimenteller Bewaffnung. Leute wie Garak und andere Überläufer bekommt wohl nur die Föderation.

ZITAT
Wir werden sehen, ob die F√∂dis im Finale zu √§hnlichen Mitteln greifen m√ľssen, oder ob das noch irgend eine sch√∂nere, "trekkischere" L√∂sung gibt. Bitte einfach kein m√∂rderischer Cliffhanger...

Nun die M√∂glichkeit den Planeten einfach in die Luft zu jagen und damit den Klingonischen Reich ein f√ľr allemal das Genick zu brechen tut sich da auf.



--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 6. Feb 2018, 20:16
Beitrag #20


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.444
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Mir hat die Folge in Summe ganz gut gefallen, auch wenn ein paar bereits kritisierte Prämissen nicht so recht passen wollen.

Positiv: Die Crew hat nun endlich mehr zu tun und wird einbezogen. Nicht nur in der Kantine, auch auf der Br√ľcke. Beste Szene: Der Dialog zwischen Stamets und Tyler. Auch der Admiral gef√§llt mir gut in der Entwicklung dieser Folge, Saru als Captain w√§re definitiv auch eine Option f√ľr Staffel 2 - funktioniert wunderbar. Eigentlich macht die Folge so ziemlich alles richtig, was die Charakterentwicklung angeht, auch wenn es da vielleicht ein paar zu viele Einzelszenen gibt, in denen zu viel passiert. Hier der kurze Schnack zwischen Cornwell und L'Rell, da mit Georgiou und Sarek bzw. Cornwell. Was leider nicht so recht funktioniert ist das mitleiden mit Burnham. Sie ist der Hauptcharakter der Serie und wir m√ľssten eigentlich mit ihr mitleiden. Die tragische Romeo/Julia-Geschichte mit Tyler, ihrer gro√üen Liebe hat eigentlich so richtig gro√ües Potenzial und der Dialog zwischen beiden war eigentlich auch gut geschrieben. Ich w√ľrde sogar sagen, dass die schauspielerische Leistung dieser Szene gepasst hat, aber es fehlt einfach die Chemie zwischen Burnham und dem Zuschauer.

Negativ: Wie es schon bei euch angeklungen ist, fehlt dem Krieg jegliche Glaubw√ľrdigkeit. Es wird mit Zahlen und pathetischen Worten umher geschmissen, dramatische Gebietsverluste und Todeszahlen verk√ľndet und man sieht sogar mal f√ľr ein paar Sekunden Tr√ľmmer und eine besetzte Sternenbasis. Aber all das ist viel zu viel gewollt und zu wenig gekonnt. Wir stehe hier vor der Ausl√∂schung der F√∂deration, haben aber in den k√ľnftigen Serien nie etwas davon geh√∂rt? Ich w√ľrde sagen, all das ist einfach ein paar Nummern zu gro√ü aufgezogen und genau deswegen verfehlt es v√∂llig die Wirkung. Uns wird erz√§hlt, dass der gesamte Alpha-Quadrant quasi in Schutt und Asche liegt, aber es f√ľhlt sich nicht so an. Es funktioniert einfach nicht. W√§re es ein paar Nummern kleiner und "realistischer", dann w√§re es vielleicht fassbarer.

Ich bin gespannt, wie das nun alles im Staffelfinale zum Ende gebracht wird und ob wir Lorca noch mal wieder sehen. Georgiou kann eigentlich nur sterben oder anderweitig "verschwinden" und ich warte auf eine Erkl√§rung, wie es klappt die Klingonen in die bekannten Bahnen (zur√ľck) zu lenken und mit dem Canon in Einklang zu bringen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 7. Feb 2018, 16:47
Beitrag #21


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Logan: Naja, jeder bastelt sich seine F√∂deration, wie es ihm gef√§llt! wink.gif Nach (fr√ľher...) intensivem Studium aller Trek-Serien macht diese Organisation eher wenig "Sinn" (ausser als optimistische Zukunftsvision, darum geht es ja!) und ist schon gar nicht alltagstauglich. Habe es aufgegeben, die Sache im Kopf so zurechtzulegen, damit das irgendwie funktioniert nach realistischen Ma√üst√§ben! laugh.gif In der idealisierten Trek-Welt funzt die Sache halt pr√§chtig, auch dank dem unerm√ľdlichen Einsatz unserer Helden.

Wenn die F√∂dis so supertoll w√§ren, inkl. super Geheimdienst, bestem diplomatischen Korps, bester Technik etc., h√§tten sie ja gar keine ernstzunehmenden Feinde und man k√∂nnte viel weniger Stories erz√§hlen. Das sowas wie das klingonische Reich ab TNG oder die zerstrittenen IS-Klingonen in DISCO (IS plus eine Milliarde IQ-Punkte) funktionieren k√∂nnte, ist noch abwegiger. Eine Gesellschaft, in der z.B. Ingenieure null Sozialprestige haben und sich die gr√∂ssten Prolls durchsetzen? Eher nicht... laugh.gif Aber es ist nun mal so, die Klingonen sind irgendwie aus ihren H√∂hlen gekommen, lol... Oder das terranische Imperium im MU? Satire pur! mrgreen.gif Die Terraner sind so damit besch√§ftigt, sich gegenseitig in Agoniekammern zu stecken, de besten Leute werden wohl nicht alt... Trotzdem haben sie den ganzen Quadranten abgefr√ľhst√ľckt! Die anderen M√§chte hatten keine Chance. Seeeehr logisch... Egal, ist halt jetzt so!

Das Trek-Universum ist eine Comic-Welt, ist ja auch ok. Mir ist kein SciFi-Universum bekannt, dass nicht ohne Simplifizierung und gewisse Pr√§missen auskommt, die sp√§testens auf den zweiten Blick sehr fragw√ľrdig sind. Die ganzen sch√∂nen Alien-Invasionsfilme und -Serien w√ľrden schon mal alle wegfallen, als h√§tte die Menschheit gegen eine Rasse, die uns technologisch weit √ľberlegen ist, irgend einen Stich. Die Aliens sind halt immer ein bisschen (sehr...) doof. Trotzdem will ich das sehen! wink.gif

Klar hat jedes SciFi-Universum seine innere Logik und seine Lore, und wenn diese immer wieder ad absurdum gef√ľhrt wird durch schlechte Autoren, ist das nicht gut. DISCO macht das sicher auch, unn√∂tigerweise. Mangelnde Sorgfalt, Schlamperei, St√ľmperei... Mich st√∂rt es halt nicht so krass. Vielleicht k√∂nnte man die Drehb√ľcher einer Trekkie-Expertenkommission vorlegen, die w√ľrden dann ein paar hundert Jahre √ľber jede Dialogzeile streiten, und irgendwann im n√§chsten Jahrtausend k√∂nnten dann die Dreharbeiten starten. wink.gif

Der Beitrag wurde von Voivod bearbeitet: 7. Feb 2018, 17:29
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 8. Feb 2018, 07:57
Beitrag #22


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Logan: Naja, jeder bastelt sich seine Föderation, wie es ihm gefällt! ...

Meine Vorstellungen √ľber die F√∂deration basierend auf dem was wir bereits gesehen haben an Serien, TOS, TNG, DS9, ENT ....


ZITAT
Wenn die Födis so supertoll wären, inkl. super Geheimdienst, bestem diplomatischen Korps, bester Technik etc., hätten sie ja gar keine ernstzunehmenden Feinde und man könnte viel weniger Stories erzählen. Das sowas wie das klingonische Reich ab TNG oder die zerstrittenen IS-Klingonen in DISCO (IS plus eine Milliarde IQ-Punkte) funktionieren könnte, ist noch abwegiger. Eine Gesellschaft, in der z.B. Ingenieure null Sozialprestige haben und sich die grössten Prolls durchsetzen? ...


ZITAT
Aber im grossen und ganzen zwei √§hnlich starke M√§chte. Nun, die Klingonen sind eine Kriegerrasse, kennen nur Todesverachtung, sind ausserdem schon l√§nger in der Galaxie unterwegs und sind sich auch f√ľr Selbstmordattacken nicht zu schade. Ein absolut furchterregender Gegner.


Ach so, jetzt also dann Prolls, zuerstblutr√ľnstig dann einfach nur d√§mlich? Krieger und Soldaten sind keine Prolls. Kriegshandwerk, Krieg ist eine eigene Wissenschaft, Soldaten sind mehr als nur Prolls, Prolls k√∂nnen nicht zusammenarbeiten, haben keine Strategie oder Spezialisierung. Milit√§rische Geschichte und spezialisiertes Ingenieurstum das aus Grundlagenforschung und Erfahrung, effektive Taktiken und Waffentechnik herstellt und deren Bedeutung hat absolut nichts mir Prolethentum zu tun. Milit√§rtraditionen und Kriegerkasten haben sehr wohl ihre intellektuelle Pr√§gung in allen Gesellschaften hinterlassen.

ZITAT
Oder das terranische Imperium im MU? Satire pur! ...

Die Terraner k√∂nnen sich nur mit gestohler Technik und Waffensystemen √ľber Wasser halten, denen der F√∂deration.

ZITAT
Das Trek-Universum ist eine Comic-Welt, ist ja auch ok. Mir ist kein SciFi-Universum bekannt, dass nicht ohne Simplifizierung und gewisse Pr√§missen auskommt, die sp√§testens auf den zweiten Blick sehr fragw√ľrdig sind. ...

Trek hat √ľber 700 Folgen TV, 13 Filme die Canon darstellen. Jetzt ist es auf einmal eine "Comic-Welt", na klar? Selbst wenn es eine Comic-Welt ist, dann kann ich den Anspruch haben eine intelligente, gut geschriebene, gut ausgedachte, tiefe und die einer eigenen Logik folgende Comic Welt zu konsumieren, Discovery erf√ľllt diesen Anspruch gar nicht und ist von Vollidioten geschrieben worden f√ľr Vollidioten. Schlechter noch als Nemesis, Insurrection und Voyager.

ZITAT
Klar hat jedes SciFi-Universum seine innere Logik und seine Lore, und wenn diese immer wieder ad absurdum gef√ľhrt wird durch schlechte Autoren, ist das nicht gut. DISCO macht das sicher auch, unn√∂tigerweise. Mangelnde Sorgfalt, Schlamperei, St√ľmperei... Mich st√∂rt es halt nicht so krass. Vielleicht k√∂nnte man die Drehb√ľcher einer Trekkie-Expertenkommission vorlegen, die w√ľrden dann ein paar hundert Jahre √ľber jede Dialogzeile streiten, und irgendwann im n√§chsten Jahrtausend k√∂nnten dann die Dreharbeiten starten.


Es w√ľrde schon reichen kompetente Leute anzustellen, die inkompetenten los zu werden.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 8. Feb 2018, 10:53
Beitrag #23


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Ich vermute mal, sehr viele Leute, die mit DISCO ganz zufrieden sind, haben auch alle Trek-Folgen und alle Filme gesehen, sie kommen einfach zu anderen Schlussfolgerungen als du. Soll es geben. Wahnsinn! Das ist wie zwei Leute, die im Museum das gleiche Bild angucken und dann leidenschaftlich dar√ľber streiten, ob das nun Kacke ist oder nicht, aber beide haben acht Jahre Kunstgeschichte studiert, und das noch an derselben Uni... Oder ein Buch lesen, und der eine zerrei√üt es und der andere h√§lt es f√ľr Weltliteratur. Beide sind Literaturwissenschafter und extrem belesen. Wie ist das m√∂glich? ohmy.gif

Klar, wenn DISCO wie deine Lieblingsserien w√§re, z.B. wie diese TNG-Parodie, die du so verehrst und f√ľr das Nonplusultra h√§ltst, w√§re das toll f√ľr dich. Ich z.B. w√ľrde den Kram eher nicht gucken oder evtl. sogar mit Vehemenz die Auswechslung der Pfeifen fordern, die diesen Mist verbrochen haben. mrgreen.gif Und wenn die anderen Leute bloss soviel Ahnung von Musik h√§tten wie ich, h√§tten alle meinen Musikgeschmack, und ich k√∂nnte wieder Radio h√∂ren, ohne einen Schreikranpf zu kriegen. Sind halt alle inkompetent und ahnungslos, ausser ich. Es gibt schliesslich objektive Kriterien bei der Bewertung von Musik, und ich kenne die als einziger.

Glaube mittlerweile nicht mehr, dass noch irgendwas zu dir durchdringt, wenn's um DISCO geht. laugh.gif

Der Beitrag wurde von Voivod bearbeitet: 8. Feb 2018, 11:24
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Strassid2
Beitrag 8. Feb 2018, 17:52
Beitrag #24


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 230
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 37



ZITAT(logan3333 @ 8. Feb 2018, 07:57) *
Discovery erf√ľllt diesen Anspruch gar nicht und ist von Vollidioten geschrieben worden f√ľr Vollidioten. Schlechter noch als Nemesis, Insurrection und Voyager.

Dennoch schaust du dir seltsamerweise jede einzelne Folge an nur um dich hier im Forum lang und breit dar√ľber auszulassen, wie dumm alles ist.
Ich meine: Ist ja jedem selbst √ľberlassen, womit er sich die Freizeit verbringt, aber ich wei√ü nicht, wie viel Leerlauf ich haben m√ľsste, dass ich ein mal pro Woche 45 Minuten eine Serie anschaue, die ich schlecht finde, nur um mich dann stundenlang in einem Forum herumzutreiben und aufzuschreiben, wie dumm ich diese Serie finde nur um nebenbei auch noch Leute als dumm darzustellen, die die Serie gut finden.
Wobei es auch immer einen faden Beigeschmack hat, anderen Menschen geistige Fähigkeiten abzusprechen, besonders im Zusammenhang mit Serien, die sie schauen biggrin.gif

Der Beitrag wurde von Strassid2 bearbeitet: 8. Feb 2018, 17:54
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 8. Feb 2018, 22:07
Beitrag #25


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Um etwas kritisieren zu k√∂nnen mu√ü ich es nun einmal anschauen, und wieviel und was ich kritisiere ist meine Angelegenheit. Genauso wenig wie ich gezwungen bin die Serie zu schauen, seit ihr gezwungen das zu lesen was ich hier schreibe. Ich kann mir leider nicht helfen, als den Frust √ľber die Verbl√∂dung des Trek Franchises irgentwo von der Seele zu schreiben. Und so lange ich hier keine Board Regeln oder sonstige Gesetze verletze hab ihr nichts zu richten oder zu beantstanden.

Discovery ist nicht Star Trek, sondern nur Dreck.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 8. Feb 2018, 22:28
Beitrag #26


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(logan3333 @ 8. Feb 2018, 22:07) *
Um etwas kritisieren zu k√∂nnen mu√ü ich es nun einmal anschauen, und wieviel und was ich kritisiere ist meine Angelegenheit. Genauso wenig wie ich gezwungen bin die Serie zu schauen, seit ihr gezwungen das zu lesen was ich hier schreibe. Ich kann mir leider nicht helfen, als den Frust √ľber die Verbl√∂dung des Trek Franchises irgentwo von der Seele zu schreiben. Und so lange ich hier keine Board Regeln oder sonstige Gesetze verletze hab ihr nichts zu richten oder zu beantstanden.

Discovery ist nicht Star Trek, sondern nur Dreck.


Ok...

Alles i.O. bei dir ansonsten? unsure.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 9. Feb 2018, 00:47
Beitrag #27


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Alles i.O. bei dir ansonsten?

Oh, macht es dir etwas aus? Ich bin gerade Fischstäbchen (3184). Es ist ein sehr deliziöser Zustand.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 22. Feb 2018, 23:05
Beitrag #28


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Ui, man nimmt ein wenig Anlauf und plustert sich auf.
Seid bitte nicht so zivilisiert. mrgreen.gif

Was die Folge betrifft:
Inhaltlich wurde bereits viel gesagt.
Mir selbst hat es durchaus gefallen.

Jetzt noch 1 Folge und die Staffel ist fertig.


--------------------
love us or hate us, that doesn¬īt matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 7. December 2019 - 22:10