IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> filme.trekbbs.de

 
Reply to this topicStart new topic
Kinojahr 2015, same same but different
Mordred
Beitrag 11. Jan 2015, 19:29
Beitrag #1


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



Die Zahl der Filmeintr├Ąge im letzten Jahr ist verglichen zu den Vorjahren deutlich gesunken. Ich war 2014 selbst nur selten im Kino, hoffe aber, dieses Jahr wieder h├Ąufiger hinzugehen - wenn sich denn rentiert...

Ich w├╝rde ja gerne schon mit einem Eintrag den Anfang machen, aber ich war im neuen Jahr noch in keinem Lichtspielhaus. Daf├╝r habe ich den im Mainstreamsektor von allen hochgelobten GUARDIANS OF THE GALAXY zuletzt auf Blu-ray gesehen. Ganz... nett dry.gif

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 1. Feb 2015, 10:28
Beitrag #2


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



BIRDMAN : 9/10
Dass Alejandro Gonz├íles I├▒├írritu auch Kom├Âdie kann, beweist er mit dieser Blick hinter die Kulissen einer Theaterproduktion am Broadway mit einer entfesselten Kamera und einer ebenso entfesselten Schauspielerriege, das ganze unterlegt vom pochenden Jazzschlagzeug von Antonio Sanchez.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 10. Mar 2015, 20:44
Beitrag #3


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



CHAPPIE : 8/10

Der l├Ąngste Die Antwoord-Videoclip aller Zeiten ist zugleich Neil Blomkamps bester Film bisher, wenn auch das Ende arg konventionell ausf├Ąllt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 11. Mar 2015, 11:22
Beitrag #4


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Video on demand und auch Netflix etc. setzen der Kinobranche wohl ziemlich zu. Letztes Jahr war ich nur f├╝r Hobbit 3 im Kino. Mal abgesehen vom eher m├Ą├čigen Film hat es sich schon wegen dem st├Ąndig quatschenden Publikum nicht gelohnt. Ich wei├č, dass das z.B. in den USA v├Âllig normal ist. Aber hier... Das ist neu! War auch bei "Into Darkness" so. Vor ein paar Jahren h├Ątte man die Laberer und Kommentierer wohl noch rausgeworfen. Heute scheint sich niemand mehr daran zu st├Âren.

Ja, "Guardians" ist ganz nett. Sehr nett sogar! wink.gif F├╝r mich DER Popcornflick des vergangenen Jahres.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 2. May 2015, 21:03
Beitrag #5


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



AVENGERS - AGE OF ULTRON : 9/10

Endlich zeigt Joss Whedon, was er mit dem Stoff wirklich vollbringen kann. Rasant, witzig, mit Herz bei der Sache - aber X-MEN: DAYS OF FUTURE PAST ist dennoch kl├╝ger und erwachsener.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 3. May 2015, 07:56
Beitrag #6


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



ZITAT(Mordred @ 2. May 2015, 22:03) *
AVENGERS - AGE OF ULTRON : 9/10

Endlich zeigt Joss Whedon, was er mit dem Stoff wirklich vollbringen kann. Rasant, witzig, mit Herz bei der Sache - aber X-MEN: DAYS OF FUTURE PAST ist dennoch kl├╝ger und erwachsener.


Ich finde 8,3/10 v├Âllig ausreichend. Der Film war imo seeeehr gro├čer Fanservice (die Szene, wo die Avengers versuchen in gem├╝tlicher Runde Thors Hammer zu heben). Und so sehr ich die Party im Avengers-Tower (hat Stark da jetzt eine A-WG gegr├╝ndet? ;-)) genossen haben, h├Ątte man die Zeit vielleicht in die eigentliche Handlung investieren k├Ânnen. Dann wieder, je schneller Stark technobbabbelt, umso weniger kommt man mit und alles macht Sinn. ;-) Fliegende St├Ądte sind ja doch eher selten und zu sagen 'alle Personen sind in Sicherheit' und dann klatscht die Masse zur├╝ck auf den Erdboden... nun gut... Oder als Hulk randalierte und sich nicht beruhigen/einfangen lie├č. Da fand ich - als nicht Comic-Leser - die Hinweise auf den Stark-Katastrophenschutz-Fond endgenial! *g* Zumal der Captain wohl nicht mal genug verdient, um sich eine Wohnung in Brooklyn leisten zu k├Ânnen... und deswegen wohl der Avengers-WG erhalten bleibt. Oder EZKB in den neuen Avengers-Facilities. ;-)) Fanservice! :-)

Gro├čes Popcorn-Kino mit Superhelden, sogar mit Captain America werde ich langsam warm. Punktabzug gibt's u.a. weil Rocket fehlt... immerhin, mentioning of the Infinity Stones. Das Spektakel ist definitiv f├╝r die gro├če Leinwand. Ab.Ins.Kino! :-)


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 3. May 2015, 12:58
Beitrag #7


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



3/15 f├╝r die Avengers Age of Ultron Cartoon Show in Form eines Kinofilms. Ja wir haben Waffensysteme mit enormer Feuerkraft, ├ťbermenschen, G├Âtter und Mutanten die ganze St├Ądte ein├Ąschern k├Ânnen und es auch tun, aber wir zeigen kein Leid, keine Knochenbr├╝che und keinen einzigen Tropfen Blut. Das man diesmal wenigstens eine europ├Ąsche Stadt in Pseudoslovenien vernichtet hat, ist der einzige Aspekt des Films der mir gefallen hat. Warum kann man die Filme nicht so wie die Daredevil Serie machen?

Wenigstens wird er S├Âldner Film Deadpool R Rated. dry.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 3. May 2015, 12:59
Beitrag #8


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



..

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. May 2015, 12:59


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 3. May 2015, 13:44
Beitrag #9


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Es gab zwar keine Blutfont├Ąnen oder sonstigen Splatter (daf├╝r ist diese Avengers-Serie einfach nicht konzipiert und es w├Ąre unpassend, pl├Âtzlich damit anzufangen), aber Verletzte mit blutverschmierten Gesichtern gab es dennoch zu sehen. Beim Tod des aus Spoilergr├╝nden von mir nicht benannten Charakters am Ende waren auch deutliche Kugelaustrittswunden zu sehen. Mehr gibts bei so einem Mainstream-Popcorn-Film halt nicht. Kann ich mit leben. Daf├╝r gibts ja Daredevil.

Ansonsten rangiert Avengers 2 f├╝r mich knapp hinter dem ersten, den ich kompakter und von der Thematik und den Gegenspielern her interessanter fand. Loki ist da IMO nicht zu toppen gewesen.

Thors Kurzausflug zu diesem komischen H├Âhlensee mit ├╝berfl├╝ssigem Auftritt von Skarsgard war auch seltsam und unmotiviert reingeklatscht worden. Mal sehen, was der kommende Extended Cut hier zu bieten hat.

Das Superheldenensemble ist dennoch wie immer sehr sehenswert und der Humor treffsicher wie eh und je (Gute Nacht, Gute Nacht, Gute Nacht, Gute Nacht biggrin.gif).


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 3. May 2015, 16:24
Beitrag #10


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Es gab zwar keine Blutfont├Ąnen oder sonstigen Splatter (daf├╝r ist diese Avengers-Serie einfach nicht konzipiert und es w├Ąre unpassend, pl├Âtzlich damit anzufangen), aber Verletzte mit blutverschmierten Gesichtern gab es dennoch zu sehen. Beim Tod des aus Spoilergr├╝nden von mir nicht benannten Charakters am Ende waren auch deutliche Kugelaustrittswunden zu sehen. Mehr gibts bei so einem Mainstream-Popcorn-Film halt nicht.


Ich verlange nicht das man Avengers so blutig macht wie einen Horrorfilm, allerdings gibt es in den USA schon lange ein Problem mit dem PG-13 Rating, wenn man die PG-13 Filme der 80er mit denen von heute vergleicht. Hier wird sch├Ân erkl├Ąrt was da alles geschnitten wird, und was das f├╝r Filme bedeutet. PG-13 wurde genau mit dem Hintergedanke erfunden, eine Zwischenstufe zwischen Erwachsenenfilmen und Kinderfilmen zu machen, und nun ist PG-13 nicht mehr als ein Samstagsvormittagscartoon. Und das ist sehr schade.

ZITAT
Kann ich mit leben. Daf├╝r gibts ja Daredevil.

Es gibt ├╝brigens ja auch noch den 2003 Daredevil Film, den mit Ben Affleck, ein Parade Beispiel f├╝r das PG-13 Problem. Es gibt die PG-13 "Think of the Children!!!11" Kinofassung und den Directors Cut. Ich habe den Film immer als schlecht und langweilig empfunden, aber in der R Fassung ist der Film eine tolle Inzenierung, 12/15. Es geht nicht nur die Athmosph├Ąre mit dem Schnitt verloren, sondern auch viele Dialoge und Subplots die den Film wesentlich intelligenter und logischer machen. Ich pers├Ânlich mag keine Filmverst├╝mmelungen genau aus diesen Gr├╝nden.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. May 2015, 16:25


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 6. May 2015, 16:14
Beitrag #11


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



^
Mittlerweile habe ich mich ja damit abgefunden, dass die Marvel-Kinofilme f├╝r Zw├Âlfj├Ąhrige gemacht sind. Im gro├čen und ganzen fand ich den Film wegen seines, verglichen zum Vorg├Ąnger, ernsthafteren Untertons besser, und die Scarlett Witch Mindfuck-Szenen hatten mitunter sogar sowas wie Poesie.

Was die Daredevil-Serie auf Netflix angeht - ├╝ber deren Qualit├Ąt kann man auch streiten. Durch redundante, mittelm├Ą├čige bis ins ├Ąrgerliche tendierende Dialoge und Flashbacks aufgebl├Ąhter Pseudotiefgang und ein Spannungsaufbau auf deutschem Fernseh-Niveau haben mir und meiner besseren H├Ąlfte die ersten eineinhalb Folgen vermiest. Mag sein, dass die Serie danach besser wird - aber (ich oute mich mal) im Vorspann von ARROW ist mehr Handlung und Action als in 80 Minuten Daredevil.
Blutiger ist auch nicht immer besser, wenn das pacing nicht passt, schei├čegal obs ne Serie ist, die sich erstmal entwickeln muss blablabla - aber das ist nur meine bescheidene Meinung.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 6. May 2015, 16:41
Beitrag #12


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Ohne bisher den neuen Avengers-Film gesehen zu haben (ich warte wie immer auf den Silberling): wenig geht mir so sehr auf den Sack wie dieser Fehlschluss, gr├Â├čere Ansammlungen von Blutfont├Ąnen w├╝rden einen Film automatisch erwachsener oder wertiger machen. Ja, Marvel ist ab 12 und das ist auch gut so. Es geht schlie├člich um Superhelden. Und macht einen Riesenspa├č.

Und ja, Arrow mag ich auch sehr.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 7. May 2015, 09:18
Beitrag #13


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



@Mordred Bei Daredevil handelt es sich eben nicht um ein TV Episoden Format, sondern um VOD wo alles sofort eingestellt wird. Network TV hat nicht die gleichen M├Âglichkeiten auf Grund von Werbetr├Ągern und Sender bzw. Sydication. Die wollen keine komplizierten Handlungstr├Ąnge oder Entstehnungsgeschichten, sondern einfach den B├Âsewicht der Woche. Bei Daredevil kann man sich ein bis zwei Folgen Zeit lassen den Hintergrund und Werdegang der Figur zu erkl├Ąren w├Ąrend Arrow mit seinen Inselabenteuern manchmal einfach nur eben das Pacing einer Episode zusammenbrechen l├Ąst, es wegen der Plots in Sterling City eher st├Ârend empfunden wird da man das auch noch in eine Episode hineinstopft. Arrow ist im Vergleich zu Daredevil sehr episodenhaft, kindisch und unlogisch. Die B├Âsewichte sind im Vergleich zu dem in Daredevil dargestellten Fisk nur eindimensionale Pappaufsteller die nach den selben formularischen Ablauf umgeworfen werden m├╝ssen.

Ich schrieb vorhin schon das ich nicht ├╝berall Blutfont├Ąnen haben will, aber wenn man Gewaltaus├╝bung zeigt und das tut der Avengers Film, dann sollte man auch die Gewaltauswirkungen zeigen. Und eben nicht durch Gummipuppensyndrom sondern auch angedeutet durch Schreie oder auch Knochenbr├╝che oder eben den einen oder anderen Spritzer Blut. Ich will das Gewalt ein wenig negativ dargestellt wird, das tut der Avengers Film gar nicht. Da sehe ich zum Teil sehr verlogen und heuchlerisch. Und das ist eben keine Unterhaltung f├╝r mich.

@RvD Watchmen, Super und Kick Ass handeln auch von Superhelden nur sie sind eben sehr korrekt bei der Gewaltdarstellung und sehr subversiv was Superheldengenre angeht. Wer sich ein wenig mir der Entstehung der Comics und Superheldengeschichten auskennt, der weis da├č das Genre schon einmal von Zensur kastriert wurde. Comic Code Authority sage ich nur. Und wer Batman the Dark Knight kennt der weis auch das man Superheldenfilme ohne gro├če Gewaltdarstellung d├╝ster und erwachsen wirken lassen kann. Das sieht man bei diesen Marvel Cartoon Shows eben nicht. Und daher eben nur 3/15.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 7. May 2015, 14:32
Beitrag #14


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



^Es gibt absolut Superhelden, auf die das zutrifft, was Du da sagst. Nur ist davon keiner bei den Avengers t├Ątig. Das MCU ist in Sachen Gewaltdarstellung "larger than life". Legend├Ąr halt - ├Ąhnlich wie Star Wars oder Stargate, bei denen ich mich auch nur kopfsch├╝ttelnd fragen k├Ânnte, wie man da reingehen kann und allen Ernstes derbe Gewaltdarstellung des Realismus wegen erwarten/erhoffen kann. Batman in "The Dark Knight"-Form ist ja auch keinesfalls ein gegebenes Muss, das geht ja IIRC nicht wenig auf die Batman-Version von Frank Miller zur├╝ck, und die wurde erst erdacht, als es die Figur schon Jahrzehnte gab.

Jetzt, z.B. Judge Dredd? Da ist die kompromi├člose Ab-18-Darstellung in der neuen Karl-Urban-Version ein wesentlicher Bestandteil dessen, weswegen dieser Film soviel besser geworden ist als das kunterbunte Kasperletheater aus den 90ern mit Stallone. Aber da gibt das die Vorlage auch her. Vom neuen Mad Max (keine Comicfigur, ich wei├č) erwarte ich ├ähnliches, da deuten die Trailer viel mehr eine Fortsetzung des derben Originals als dieser amerikanisierten Nullnummer mit Tina Turner an. Aber Star Wars, Episode 7? Da erwarte ich klassische Space Opera - und keine Monty-Python-Der-Schwarze-Ritter-Bluteffekte, wenn wieder jemandem mit dem Lichtschwert die Hand abges├Ąbelt werden sollte.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 8. May 2015, 20:36
Beitrag #15


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



^Bei StarGate TV Serie und Film sowie Star Wars gab es teilweise drastische Gewaltdarstellung, verbrannte Feuchtfarmer, verbrannte Jedi Z├Âglinge, abgetrennte Arme, bei StarGate explodierende Zombies, Schu├čwaffenverletzungen, usw... sie war nie im Vordergrund aber wenn es der Plot verlangt hat, ging es zur Sache. Avengers ist dagegen eher mehr wie Power Rangers.

Ja, Dredd mit dem Karl war wesentlich besser und n├Ąher an der Comic Buch Vorlage als Silvester Stallone der seine Fresse nicht unter dem Helm halten hat k├Ânnen.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 9. May 2015, 07:08


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 25. May 2015, 20:58
Beitrag #16


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



Mad Max: Fury Road

Wo fange ich an, wo h├Âre ich auf?! Vielleicht mit dem Wiki-Artikel zum Film, den ich erst nach dem Filmgenuss (*hust*) gelesen habe... Wenn ich dem Artikel glauben muss, dann werden noch mehr Teile gedreht. Ui. Uiuiuiuiuiui... Warum!?
Ich meine, wenn ein SciFi-Film auf einem Schrottplatz spielt und schlechte Dialoge hat, habe ich ihn f├╝r gew├Âhnlich auf DVD ("Spacehunter", "Ice Pirates", "Earth Star Voyager"), aaaaaber... "Fury Road" wird diesen Weg wohl nicht finden; auch wenn's die "Mad Max"-Fortsetzung ist.

Die Zusammenfassung der Handlung klingt auf Wiki selbst in diesen paar S├Ątzen besser, als sie dann auf der gro├čen Leinwand dargestellt wurde.
ZITAT
Mit Ausbruch des Irakkriegs wurde die Produktion g├Ąnzlich auf Eis gelegt, da die Thematik des Films als problematisch eingesch├Ątzt wurde


Thematik... problematisch... ja, nun... wer in den Knaller was reininterpretieren will, der wird was finden. Ansonsten waren es Carrera-Autos und Enduro-Bikes in der W├╝ste, die sich ein Wettrennen wegen-wei├č-nicht lieferten. Wobei... nochmal dr├╝ber nachgedacht... der Film k├Ânnte viel f├╝r den Feminismus tun: "Du bist nicht sein Eigentum!"

ZITAT
Miller beabsichtigte, alle Stunts real zu filmen, da Computereffekte ÔÇ×selbst wenn sie richtig gut sind, [...] immer ein bisschen gef├ĄlschtÔÇť wirken w├╝rden. Er habe ÔÇ×versucht, dass alles echt ist: die Stunts, die Autos, die W├╝steÔÇť.[3]


HaHaha *Tr├Ąnen aus den Augen wisch* - Ehrlich, wenn Al Bundy Auto gefahren ist, war ich die Letzte die gerafft hat, dass sich alles bewegt, nur das Auto nicht. Bei "Fury Road" wirkt jeder Schritt der Charaktere unecht und gestellt. Jeder Sprung vom Bike auf den brennenden Truck, jeder Speerstich auf das Lenkrad des vorbeikommenden Wagens...

Selten habe ich eine so unmotivierte, schlecht-organisierte Flucht gesehen, so viele Anf├Ąnger in der Verfolgung und dann das Ende - return to sender?! "Mad Max" ist im Grunde eine 2st├╝ndige Verfolgungsjagd durch die W├╝ste einer zerst├Ârten Erde mit schrottreifen Fahrzeugen, die von den mutierten und verbl├Âdeten Resten der Spezies Mensch gesteuert werden. Mir hat sich w├Ąhrend der ganzen Aufholjagd nicht erschlossen, warum alle Wagen vollgetankt (und mit Nitro ausgestattet) sind und trotzdem immer nur vereinzelt mal eins brennend/explodierend die Jagd verl├Ąsst. Das der Trupp offensichtlich mehrere Tage durch die W├╝ste reist und ich (au├čer bei der Begegnungsszene Max/Furiosa) nicht einmal jemanden einen Schluck Wasser trinken gesehen habe. Das da regelm├Ą├čig der Truck repariert wird mit nichts als einem Schraubenzieher und viel Getue... und dann noch diese Stelzentypen in der ehemals 'gr├╝nen Zone'. Ui. Und dass die dann wieder retour fahren, weil-wegen 'wo sollen wir sonst hin'... Doppel-Ui.

"Fury Road" ist einer der wenigen Filme, wo man imo gut auf die OV verzichten kann - selbst in Englisch k├Ânnen die Dialoge nicht gut werden. ("Max, mein Name ist Max..." - Mauseb├Ąrchen, der Film ist in 5 Minuten vorbei, dein Name interessiert jetzt auch keinen mehr. Zumal du auf 'hey' und 'Idiot' ausreichend reagiert hast.)

Nichts gegen eine gute Verfolgungsjagd, aber... ehrlich... Rundtrip durch die W├╝ste, bei dem sich sogar der Soundtrack wiederholt?! Das h├Ątte man stressfrei auf 60 Minuten komprimieren k├Ânnen und eine tolle Sexszene einbauen. Da war Luft in alle Richtungen. Viele Actionszenen waren derma├čen over-the-top, dass einen ab Mitte des Films nichts mehr verwundert hat oder unm├Âglich schien. Ich hatte sogar fast erwartet, dass die mitreis(s)ende Boyband (Drums und Gitarre!), das Spektakel als Einzige ├╝berleben. Aber der Sound kam wohl nicht so an. ;-)

Dinge, die mich der Film gelehrt hat: es ist immer gut, eine Autot├╝r dabei zu haben. Alternativ tut's auch eine Motorhaube. *nick* Und das Rote Kreuz geht diese Blutspende-Sache v├Âllig falsch an. Wasser ist ├╝berbewertet (Don't get addicted to it!) und barefoot and pregnant ist ein Zukunftstrend. 120 Minuten on the run... und die Tusse in Wei├č hat's nicht mal zu Schuhen gebracht; durch den hei├čen Sand m├╝ssen da Blasen an den F├╝├čen sein....*kopfsch├╝ttel*

Die Kritiker scheinen begeistert, aber ich war ungern Zeuge.


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 22. Jun 2015, 18:19
Beitrag #17


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



^
MAD MAX : FURY ROAD ist reines guilty pleasure. Over the top, ja. Absurd, unrealistisch, das auch. Eine Leder-und-Metall-Oper. Einziger Wermutstropfen: Max ist - ├Ąhnlich wie der Hobbit - nur dem Titel nach die Hauptfigur. Aber anders als in diesem vermaledeiten Kinderbuchschlachtenpanorama, hat er mehr screen time und der Film ist nur 15 Minuten zu lang geraten. 9/10
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 9. Jul 2015, 20:00
Beitrag #18


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



Jurassic World oder 'nicht die Mama'

K├Ânnen wir bei dir bleiben?
Dinos! Langh├Ąlse, Ceras, VegetarusSaurus'... inkl. ├╝berschaubarer Plot, flotte Handlung, witzige Dialoge und Retro-Dino. Alles gut.

Gute Kinounterhaltung f├╝r alle ├╝ber 12. Kein Film der durch Plottwists ├╝berrascht, aber Laune macht die ersten Jurassic-Filme noch mal zu sehen. Auch wenn Sam O'Neill dem 'Starlord' nicht das Wasser reichen kann. Im Dino-Entertainmentpark kann man jetzt sogar Triceratops-Reiten! :-) Und 'Monorail' weit ├╝ber das Phantasialand hinaus.
"Jurassic World" w├╝rde ich tats├Ąchlich auf der gro├čen Leinwand empfehlen; irgendwann im TV wird seeeeehr viel Atmosph├Ąre verloren gehen. Wenn die Unterhaltungsinsel mit dem Dino-Streichelzoo und der Kinderfundstelle erst mal auf Ant-Man-Gr├Â├če geschrumpft ist, werden viele liebevolle Details verloren gehen (macht ja schon einen Unterschied ob die Velociraptoren mit M├Ąusen od. Ratten gef├╝ttert werden *g*).

Wer noch nicht drin war: nehmt den n├Ąchsten 40 Grad-Tag und verbringt ihn im klimatisierten Kino mit "Jurassic World"!
9,5/10 Diplodocus-Luftballons


--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 10. Aug 2015, 22:02
Beitrag #19


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Ich war am Wochenende glaube ich zum ersten Mal dieses Jahr im Kino... "Terminator: Genysis". Arnie ist wieder der gute Terminator, der die Erziehung von Sarah Connor ├╝bernimmt und ein bisschen den Ersatzvater spielt. Nachdem nichtmal fl├╝ssiges Chrom ein ernsthafter Gegner ist, muss ein neuer Gegner aufgebaut werden - und DER gef├Ąllt mir nicht so.
F├╝r alle, die noch in den Film gehen: Sitzenbleiben! Sonst verpasst man noch den Cliffhanger f├╝r den n├Ąchsten Teil!
Bin ja ein gro├čer Fan der Reihe, insofern Pflichtprogramm f├╝r mich. Gerade am Anfang gab es einige gro├čartige Szenen, absolut toll, Einstellung auf Einstellung aus dem 1984er Original exakt nachgebildet zu sehen... Allein das war es wert. Ein bisschen hat mir das sterile, emotionslose Actionkino gefehlt, was gerade die ersten beiden Filme ausgezeichnet hat, daf├╝r haben die Drehbuchautoren die Dialoge mit einem bisschen Humor gew├╝rzt.
Punktabzug gab es f├╝r die neue Synchronstimme von Arnie, die passt einfach nicht, daf├╝r gibts nen Punkt mehr f├╝r den Doctor... Ne endg├╝ltige Wertung verkneife ich mir hier aber fanboytechnisch lieber.


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 11. December 2019 - 01:11