IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> ent.trekbbs.de

Informationen zu allen Episoden findet ihr im TZN-Angebot unter www.stenterprise.de.

Thread- & Umfrage├╝bersicht

 
Reply to this topicStart new topic
Autoren bei Season 3
Welcher Autor od. welches Team lieferte die beste Arbeit ab?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 20
Gäste können nicht abstimmen 
Chadwick
Beitrag 24. May 2004, 14:11
Beitrag #1


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



TEAM: Rick Berman and Brannon Braga
(The Xindi, Carpenter Street, Zero Hour)
TEAM: Chris Black & Brent V. Friedman
(The Shipment)
TEAM: Chris Black & David A. Goodman
(The Forgotten)
TEAM: Chris Black & Andr├ę Bormanis
(Countdown)
EINZEL: Mike Sussman
(Anomaly, Twilight, Stratagem, E2)
EINZEL: David A. Godman
(Norh Star)
EINZEL: Manny Coto
(Similitude, Chosen Realm, Harbinger, Azati Prime, The Council)
EINZEL: Andr├ę Bormanis
(Extinction, Hatchery)
EINZEL: Chris Black
(Proving Ground, Doctor‘s Order)
EINZEL: Jonathan Fernandez
(Impulse)
EINZEL: Phyllis Strong
(Exile, Damage)

Tja, ich sch├Ątze es wird ein Kopf an Kopf rennen zwischen Mike Sussman und Manny Coto wobei Sussman gewinnen d├╝rfte.

Vom ehemaligen Futurama-Autor und Classic-Trek-Fan David A. Godman kamen bisher fast die schw├Ąchsten Arbeiten. Sein North Star war nicht wirklich aufregend und beim guten Andr├ę Bormanis fragt man sich, ob er nicht besser doch einfach nur wissenschaftlicher Berater geblieben w├Ąre. Auch Berman und Braga haben in schon bessere Arbeiten geliefert. Carpenter Street h├Ątte besser sein m├╝ssen!

Trotzdem: ENT hat inzwischen ein verdammt starkes Autorenteam. The Xindi, Anomaly, Twilight, The Shipment, Proving Ground, Azati Prime, Impulse, The Council, Similitude etc. alles wirklich grossartige Episoden in einer ├╝berw├Ąltigenden Anzahl. Es gibt zwar immer noch H├Ąnger wie North Star, Hatchery aber die gab es in jeder anderen Trek Serie auch und sind nur normal.

Erstaunlich auch den Mut, den die Autoren bisweilen an den Tag legen, vor allem wenn es um Archer geht. Ich kann mich nicht erinnern, das ein Captain jemals so moralisch fragw├╝rdige Entscheidungen zu treffen hatte, die in der n├Ąchsten Episode nicht schon wieder vergessen wurden. F├╝r Trek ein Novum und sicher eine Entscheidung die vielen Trekkies ganz und gar nicht gefallen hat.

Ich bin gespannt ob sich Berman und Braga noch mal so richtig ins Zeug legen und ein grandioses Seasonfinale abliefern, dass Season 3 entg├╝ltig zu einer der besten Trek Staffel ├╝berhaupt werden l├Ąsst. Alles in allem ist die NX-Crew in meiner Gunst inzwischen auf dem selben Platz wie die Leute von DS9 gelandet. Es ist unglaublich, dass die Macher nach ├╝ber 26 Staffeln Star Trek immer noch solch grossartiges Fernsehen produzieren k├Ânnen. Todgesagte leben eben doch l├Ąnger.

Frage an euch: Sollten Autoren f├╝r Staffel 4 ausgewechselt werden, was sind die gr├Âssten Mankos der Schreiber, was ihre St├Ąrken?

Interessant w├Ąre es, herauszufinden wer in den Autorenbesprechung jeweils die besten Ideen abgeliefert hat.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 24. May 2004, 14:22
Beitrag #2


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



ich finde die umfrage ehrlich gesagt ... doof wink.gif

jeder der autoren schreibt (mal mehr mal weniger) gute stories und auch mal schlechte.

die mischung macht's, finde ich, und da kann man nicht wirklich festlegen, welcher autor "die beste arbeit abgeliefert hat".


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 24. May 2004, 14:33
Beitrag #3


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



QUOTE (Warp5Project @ 24. May 2004, 15:22)
die mischung macht's, finde ich, und da kann man nicht wirklich festlegen, welcher autor "die beste arbeit abgeliefert hat".

Sehe ich prinzipiell auch so tongue2.gif

Aber viele der besseren Folgen kommen von Coto. Deshalb bekommt er meine Stimme.


--------------------
love us or hate us, that doesn┬┤t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 24. May 2004, 14:49
Beitrag #4


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Sehe ich nicht ganz so. Klar schreibt jeder Autor mal gute und mal schlechte Storys. Doch man k├Ânnte ne Folge von Sussman schon fast als G├╝tesiegel bezeichnen, w├Ąhrend Bormanis eher Durchschnittskost abliefert.

Ausserdem finde ich auch die St├Ąrken der Autoren interessant. Manny Coto widmet sich gerne kontroversen Themen, w├Ąhrend Sussman sich gerne mit Zeitreisen besch├Ąftigt.

Auff├Ąllig ist auch, dass die Autoren es leider noch nicht fertig gebracht haben einen klaren einzigartigen B├Âsewicht zu entwickeln in der Art eines Weyoun oder Dukat. Und Phillys Strong war in Season 1 und 2 deutlich produktiver.

Ausserdem, wenn man die Arbeit der Autoren nicht bewerten kann, wie dann die gezeigten Episoden, oder Schauspieler? confused4.gif

Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 24. May 2004, 14:52
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 24. May 2004, 17:11
Beitrag #5


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Ist das ein Freudscher Verschreiber? Soooo gut ist David Goodman dann auch wieder nicht...mrgreen.gif

Sussman ist der einzige, der mir konstant als sehr gut aufgefallen w├Ąre.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 24. May 2004, 17:21
Beitrag #6


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Das gr├Â├čte Manko der Schreiberconnechtion ist f├╝r mich die geringe Charakterisierung, da kann man noch einiges besser machen. Degra war zum Beispiel gut entwickelt worden und l├Ąsst die ENT-Crew ziemlich blass aussehen (bei Shran siehts ├Ąhnlich aus). Und man sollte schleunigst vom TCW und dem Wort temporal wegkommen.

Gut gefallen hat mir der Zusammenhalt der Folgen, besonders jetzt zum Ende hin hat sich das sehr gehoben und erinenrt an DS9. Die Xindi allgemein werden am Ende (doch noch) ganz gut entwickelt, das h├Ątte man ruhig fr├╝her machen k├Ânnen. Und nat├╝rlich waren die Effekte teilweise atemberaubend.

Meine Stimme werd ich erst nach Zero Hour abgeben (wobei sie B&B wohl eh nicht bekommen werden wink.gif)

Austauschen - nicht n├Âtig - erg├Ąnzen k├Ânnte man das Team nat├╝rlich wenn man jemanden passendes findet. Und B&B sollten weniger umschreiben, dann h├Ątten wir vielleicht in der 2.Staffel ein par bessere Folgen gehabt. Sie sollten sich einfach mal etwas "trauen" (und zwar in die richtige Richtung)


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Trip
Beitrag 24. May 2004, 18:43
Beitrag #7


Lieutenant (j.G.)
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 38
Beigetreten: 20. May 04
Wohnort: Halstenbek
Mitglieds-Nr.: 295



Ich hab mal f├╝r Manny Coto gestimmt, da er meiner Meinung nach die beste Folge in der dritten Staffel geschrieben hat(Similitude).

Der Beitrag wurde von Trip bearbeitet: 24. May 2004, 18:44
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 24. May 2004, 23:32
Beitrag #8


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Mein Favorit bisher ist der gute Chris Black. Er hat nicht nur die f├╝r mich beste Episode der 3. Staffel "Proving Ground" geschrieben, sondern noch an drei weiteren meiner Lieblingsfolgen entscheidend mitgewirkt ("The Shipment", "The Forgotten" und "Countdown").

Alles Episoden, welche IMO die besten Dialoge und Charakterszenen hatten.

Black's "Doctors Orders" war zwar gut geschrieben, h├Ątte aber besser in die 1. und 2. Staffel gepasst, da die Story im Bereich des Xindi-Arc absolut bedeutungslos war.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BaraMGB
Beitrag 25. May 2004, 00:54
Beitrag #9


Ensign
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 20
Beigetreten: 11. May 04
Mitglieds-Nr.: 289



Zu VOY-Zeiten war ich ein echter Braga-Fan. Wenn ich im Vorspann gelesen hatte, dass die Story von ihm kommt, dann habe ich mich entspannt zur├╝ckgelehnt und einfach nur genossen, denn ich wusste, ich bekomme eine erstklassige Folge zu sehen. Braga verstand es damals mich mit Zeitparadoxien (ich liebe sowas: was w├Ąre wenn, und dann doch nicht, oder ├Ąh doch?) zu schocken, dass ich hinterher ganz irre im Koppe wurde. Seine Stories haben mich immer inspiriert.

Nur leider hab ich das Gef├╝hl, dass der gute Brannon inzwischen im Koma liegt. Mister Berman geht dann immer ins Krankenhaus, legt vorsichtig einen Stift in Brannons Hand und l├Ąsst ihn seine "tolle" Story unterschreiben.

Das ist wohl die Sache mit dem G├╝tezeichen. Wenn Braga drauf steht ist aber leider nicht immer Braga drinn. Ich wei├č ehrlich gesagt nicht, f├╝r welche Folgen Berman in TNG verantwortlich war. Sicherlich hat Berman damals etwas auf dem Kasten gehabt. Aber meiner Meinung nach, hat Berman keinen Sinn mehr f├╝r STAR TREK. Ich gen es offen zu: Ich mag Berman nicht. Schon allein deshalb nicht, weil er mir meinen Brannon Braga "versaut" hat.

Braga war jung, kreativ und hatte einen Sinn f├╝r spannende und verdrehte Folgen. Berman hat ihn zu einem Markenzeichen "degradiert". Und daf├╝r hasse ich Berman.

Und zu unseren Kopf-an-Kopf-Stars:

Ich mag mich zwischen diesen beiden noch nicht recht entscheiden k├Ânnen. Coto hat "Similitute" und "Azati Prime" auf seiner Seite. Zwei absolute Hammerfolgen. Wobei ich Similitute f├╝r sein Meisterwerk favorisiere.

Sussman kommt wiederum mit seinen Folgen "E2" und "Twilight" verdammt nah an die (damalige) Braga-Klasse heran. Beides Folgen, die einen nachdenken lassen ├╝ber das "was-w├Ąre-wenn"-Scenario.

Ich warte noch ab mit dem Voting


Gru├č Bara
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 25. May 2004, 02:01
Beitrag #10


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (BaraMGB @ 25. May 2004, 02:54)
Schon allein deshalb nicht, weil er mir meinen Brannon Braga "versaut" hat.

Braga war jung, kreativ und hatte einen Sinn f├╝r spannende und verdrehte Folgen. Berman hat ihn zu einem Markenzeichen "degradiert". Und daf├╝r hasse ich Berman.

hmmm, und woher nimmst du diese Behauptungen? smile.gif

Ich bin auch kein Berman-Fan, aber hassen tu ich ihn sicher nicht, daf├╝r hat er zuviel f├╝r Star Trek getan. Ob Braga wirklich der allerheilige Messias war und von Berman "verhunzt" wurde weiss ich ned... Ich mein, wurde das mal irgendwo so gesagt oder geschrieben? Hab ich jedenfalls nirgends was gelesen aber vielleicht bin ich einfach nur schlecht informiert hehe.

Coto hat tats├Ąchlich einige sehr gute Folgen gemacht, mir war gar nicht bewusst, dass er der Mann f├╝r die "Kracher" war in der Staffel. Das macht ihn f├╝r mich recht gut und damit stimme ich f├╝r ihn biggrin.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 25. May 2004, 07:02
Beitrag #11


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Andr├ę Bormanis sollte auf jeden Fall gefeuert werden. Mit Hatchery und Extinction hat er die miesesten Folgen der 3. Season abgeliefert. Jeder von uns k├Ânnte das besser.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 25. May 2004, 07:22
Beitrag #12


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



interessant ist es schon, worauf einige leute beim sehen von star trek achten. mir war es bisher immer egal, wer der autor war usw. - ich habe nie drauf geachtet. f├╝r mich pers├Ânlich ist das auch uninteressant, die episode mu├č gut sein, dann bin ich zufrieden.

wer sie geschrieben hat, wer die kamera gehalten hat und welche farbe das hemd der oma des zweiten manns von links an diesem tag hatte, wird mir auch k├╝nftig egal sein, solange die story stimmt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 25. May 2004, 08:29
Beitrag #13


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Oli @ 25. May 2004, 04:01)
QUOTE (BaraMGB @ 25. May 2004, 02:54)
Schon allein deshalb nicht, weil er mir meinen Brannon Braga "versaut" hat.

Braga war jung, kreativ und hatte einen Sinn f├╝r spannende und verdrehte Folgen. Berman hat ihn zu einem Markenzeichen "degradiert". Und daf├╝r hasse ich Berman.

hmmm, und woher nimmst du diese Behauptungen? smile.gif

Ich bin auch kein Berman-Fan, aber hassen tu ich ihn sicher nicht, daf├╝r hat er zuviel f├╝r Star Trek getan. Ob Braga wirklich der allerheilige Messias war und von Berman "verhunzt" wurde weiss ich ned... Ich mein, wurde das mal irgendwo so gesagt oder geschrieben? Hab ich jedenfalls nirgends was gelesen aber vielleicht bin ich einfach nur schlecht informiert hehe.

Coto hat tats├Ąchlich einige sehr gute Folgen gemacht, mir war gar nicht bewusst, dass er der Mann f├╝r die "Kracher" war in der Staffel. Das macht ihn f├╝r mich recht gut und damit stimme ich f├╝r ihn biggrin.gif

Braga war mal gut. Immer dann n├Ąmlich, wenn es um v├Âllig bizarre, die Grenzen der Realit├Ąt verwischenden Konzepte ging. Da dachte der Mann einfach schr├Ąg ("Frame of Mind" oder "Parallels" in TNG, "Projections" in VOY), was nat├╝rlich auch mal schiefgehen konnte ("Genesis" in TNG, "Threshold" in VOY). Weil man aber mit derartigen Spielchen keine Serie gestalten kann (dazu braucht es Charaktere! Nicht Bragas St├Ąrke...), stammen seine st├Ąrksten Stories fast immer (Ausnahmen s.o.) aus Kollaborationen mit talentierten Charakterschreibern wie Ronald D. Moore in TNG oder Joe Menosky in VOY. In den sp├Ąten Jahren von VOY schaltete sich verst├Ąrkt auch Rick Berman in diesen Proze├č ein.

Aber sorry, ein Ersatz f├╝r diese Leute kann Big Rick nicht sein. Das merkt man ├╝berdeutlich an den ersten zwei Staffeln ENT. Noch heute wirkt das negativ nach - einige Folgen der dritten Staffel ENT, die ich mit Picards oder Siskos Crew wohl bejubelt h├Ątte, rufen nur ein Schulterzucken hervor. Weil das Charakterfundament nicht gegeben ist und mir diese Leute den Gro├čteil der Zeit v├Âllig egal sind. Shran oder Degra haben ihnen in dieser Hinsicht wirklich einiges voraus, und das ist nur traurig. Die Sussmans oder Cotos dieser Welt werden auch in der vierten Staffel viel zu tun haben, um das zu ├Ąndern. (Wobei ich letztgenannten in bezug auf die Charakterisierung auch nicht so dolle fand. "Harbinger", anyone?)


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 25. May 2004, 11:46
Beitrag #14


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Ich gebe meine Stimme Coto, f├╝r einen Newcomer hat er wirklich viel erreicht.

QUOTE
Braga war mal gut. Immer dann n├Ąmlich, wenn es um v├Âllig bizarre, die Grenzen der Realit├Ąt verwischenden Konzepte ging. Da dachte der Mann einfach schr├Ąg ("Frame of Mind" oder "Parallels" in TNG, "Projections" in VOY), was nat├╝rlich auch mal schiefgehen konnte ("Genesis" in TNG, "Threshold" in VOY). Weil man aber mit derartigen Spielchen keine Serie gestalten kann (dazu braucht es Charaktere! Nicht Bragas St├Ąrke...), stammen seine st├Ąrksten Stories fast immer (Ausnahmen s.o.) aus Kollaborationen mit talentierten Charakterschreibern wie Ronald D. Moore in TNG oder Joe Menosky in VOY. In den sp├Ąten Jahren von VOY schaltete sich verst├Ąrkt auch Rick Berman in diesen Proze├č ein.


QUOTE
Aber sorry, ein Ersatz f├╝r diese Leute kann Big Rick nicht sein. Das merkt man ├╝berdeutlich an den ersten zwei Staffeln ENT. Noch heute wirkt das negativ nach -


Also was die Charakt├Ąre angeht, muss ich hingegen sagen das ich meinen Spass habe und zwar in allen 3 Staffeln, ich meine wenn man die Crews anschaut von TNG und VOY, waren mir die Charakt├Ąre im Vergleich zu ENT ziemlich egal, bei TNG stach Picard hervor und Data eventuell noch Riker und Worf der Rest der Br├╝ckencrew war mir relativ "wurscht", bei VOY hatte ich ├╝berhaupt keine Freude mit den Charakt├Ąren aussen mit dem Doc! Bei DS9 hatten gute Charakt├Ąre, ich denke das es bei ENT daraufhinausl├Ąuft. Was ich sagen will ist wir haben neben der ENT Crew noch Soval (vom Typ her zuerst ein Hinderniss sp├Ąter warscheinlich ein "Freund"), Shran (Archers Freund, aber mit Hintergedanken), FG (Lorian anyone?), Silik (undurchsichtig und zwielichtig), Lorian (T&Ts Offspring mit Folgen), Adm. Forrest (Archers wohlwollender Boss aber er weis vielleicht mehr, Sektion 31 ist DS9 Canon) und Daniels (TCW Agent nur f├╝r wen?). Warten wir erstmal ab...


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 25. May 2004, 14:12
Beitrag #15


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



Also was die Charaktere angeht und deren Charakterisierung, versteh ich pers├Ânlich den Vorwurf ENT gegen├╝ber sowieso nicht... Ich will hier nicht wieder einen VOY gegen ENT Streit anzetteln, aber wenn man es mal wirklich objektiv betrachtet, sieht man folgendes:

- In ENT haben wir Archer, T'Pol und Trip die bisher sehr gut charakterisiert wurden und mir keinesfalls "egal" sind. Dazu kommen Phlox (aus dem h├Ątte man noch mehr rausholen k├Ânnen bis jetzt, das stimmt) und Reed. Am Schluss stehen Travis und Hoshi, die kaum was zu tun haben... Also hab ich hier 5 Charaktere, die bisher relativ gut entwickelt wurden. (man bedenke: Wir sind erst bei Staffel 3...)
Dazu hatten wir bisher als Nebencharakt├Ąre: Daniels, Degra, Shran.

- In VOY haben wir Janeway (die aber mit ihrem Tante K├Ąthe Getue meistens eher negativ auffiehl), der Holo-Doc (bezeichnend, das gerade das Hologramm, das eigentlich nicht f├╝hlen sollte am besten entwickelt wird...) und Seven, die herausragten. (3 Leute, wie bei ENT, wobei Seven erst in Staffel 4 kam, dort wo wir in ENT noch nicht mal sind) Danach kommen noch Torres und Paris, die einigermassen gut entwickelt wurden. Am Schluss stehen Kim, der ewige Ensign, Tuvok, der stoisch ruhige und sich nur sehr wenig entwickelnde Vulkanier und Chakotay, der nun wirklich nix zu tun hatte und nur ├╝berfl├╝ssig rum stand.
Nebencharakt├Ąre: Borg Queen und dann? Q? naja 2 Folgen, 1 davon schrecklich also z├Ąhle ich Q eher nicht dazu.

Mein Fazit:
Ich sehe 5 Leute bei ENT und 5 Leute bei VOY, die mir "etwas bedeuteten" und von mir aus gesehen gut entwickelt wurden. Also unentschieden punkto Hauptcharakt├Ąre.
Nebencharakt├Ąre hat ENT schon bedeutendere in den 3 Jahren als VOY in 7 Jahren... Und wenn man bedenkt, dass bei ENT von viel Steigerung m├Âglich ist und noch viele Nebencharakt├Ąre dazukommen k├Ânnen, da wir erst in Staffel 3 sind... naja. wink.gif biggrin.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 25. May 2004, 14:52
Beitrag #16


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Meine Stimme geht an Mike Sussman, auch wegen Ttwilight. Platz 2 geht an Manny Coto f├╝r Similitude.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 25. May 2004, 15:15
Beitrag #17


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Oli @ 25. May 2004, 16:12)
Ich will hier nicht wieder einen VOY gegen ENT Streit anzetteln, aber wenn man es mal wirklich objektiv betrachtet, sieht man folgendes:

- In ENT haben wir Archer, T'Pol und Trip die bisher sehr gut charakterisiert wurden und mir keinesfalls "egal" sind.

Diese zwei S├Ątze bei├čen sich. Das Wort, das Du suchst, ist "subjektiv".

Die Crux ist folgende: In DS9 hatte der durchschnittliche Nebencharakter vom Format eines Nog oder General Martok a) einen besser definierten Charakter, b) interessanteren Backgound, c) erkennbare Motivation sowie d) pr├Ągnantere Dialoge als all die Trips und Reeds dieser Welt*. Denke ich an Malcolm Reed, sehe ich vor mir eine Figur von der Tiefe eines Pappaufstellers, versehen mit ein paar platten Engl├Ąnder-Klischees. Dito Trip. Der nette Kerl von nebenan. Pers├Ânlichkeit Marke "B-Klasse McCoy" gew├╝rzt mit ein paar S├╝dstaaten-Klischees. Als ich "Similitude" gesehen habe, war es mir v├Âllig wurscht, ob er ├╝berlebt oder nicht. W├Ąre bei Spock nicht m├Âglich gewesen.





*Interessanterweise gilt das mittlerweile auch f├╝r ENT: siehe Degra, Shran oder auch M'atlock (Archers Klingonenanwalt in "Judgement"...wie war doch gleich der Name?). Zehnmal lieber w├╝rde ich mir eine Serie um diese Leute ansehen als so f├╝rchterlich durchschnittliche Gestalten wie Trip oder Reed (Mayweather sowieso) auf ihren Reisen zu begleiten.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 25. May 2004, 15:29
Beitrag #18


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



Und genau da liegt der Unterschied:

Mir w├Ąre es ganz und gar nicht egal gewesen, wenn Trip gestorben w├Ąre, mir ging es sogar nahe, dass Sim sterben musste... Aber das ist dann wieder das pers├Ânliche, das von jedem Zuschauer halt anders empfunden wird. Genauso nahe ging mir der Tod von Degra, ich war richtig geschockt und auch Hayes h├Ątte nicht sterben m├╝ssen... sad.gif

Wie ich sehe widersprichst du mir punkto den VOY-Charakteren nicht, was ich schonmal gut finde, dann sind wir uns wohl hier sogar einig. wink.gif

Die DS9-Charaktere vergleiche ich sowieso mit niemandem, da DS9 punkto Charaktere einfach zu gut war, um sie nur irgendwie mit anderen Trek-Serien zu vergleichen. Was du gesagt hast spinne ich sogar noch weiter und sage: "In DS9 wurden die meisten Nebencharakt├Ąre besser entwickelt als in TNG, VOY oder ENT die Hauptcharaktere..."

Deshalb nahm ich als Beispiel die VOY-Leute, da ich von denen zu ENT fast keinen Unterschied feststellen kann und weil ich verschiedentlich geh├Ârt habe auf dem Board, wie gut die VOY-Leute doch den ENT-Leuten gegen├╝ber entwickelt wurden. DS9 steht ├╝ber all dem, des is klar. biggrin.gif

Der Beitrag wurde von Oli bearbeitet: 25. May 2004, 15:30


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 25. May 2004, 15:41
Beitrag #19


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Oli @ 25. May 2004, 17:29)
Wie ich sehe widersprichst du mir punkto den VOY-Charakteren nicht, was ich schonmal gut finde, dann sind wir uns wohl hier sogar einig. wink.gif

W├╝rde ich nicht fest mit rechnen...wink.gif

Sorry, auch gegen VOY, TNG - oder Babylon 5 (und ich bin wei├č Gott kein Fan von JMS' Charakterdarstellung!) - sehen die ENT-Leute f├╝r mich erschreckend bla├č aus. Alle so der Typ "ganz netter Kerl": Den Archer kann man sicher mal abends zum Grillen einladen, wenn man denn neben ihm wohnt, aber eine Fernsehserie auf derartigen 08/15-Gestalten zu basieren, ist nicht mein Fall.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 25. May 2004, 20:30
Beitrag #20


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



News auf der WBBS: Braga macht wahrscheinlich den Abgang.

EDIT: halt, Link vergessen.

http://www.trektoday.com/news/250504_02.shtml

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 25. May 2004, 20:31


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 25. May 2004, 20:41
Beitrag #21


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Der RvD @ 25. May 2004, 17:41)
Sorry, auch gegen VOY, TNG - oder Babylon 5 (und ich bin wei├č Gott kein Fan von JMS' Charakterdarstellung!) - sehen die ENT-Leute f├╝r mich erschreckend bla├č aus. Alle so der Typ "ganz netter Kerl": Den Archer kann man sicher mal abends zum Grillen einladen, wenn man denn neben ihm wohnt, aber eine Fernsehserie auf derartigen 08/15-Gestalten zu basieren, ist nicht mein Fall.

Naja, bei mir ists halt einfach so, dass ich mich mehr mit einem Archer oder einem Trip oder sogar einem Reed identifizieren kann, als mit einem Bubi namens Kim, einem Indianer, der eh nur rumsteht und nie was zu tun hat oder einem "auf-m├Âchtegern-Krimineller-mit-Bubi-Face-Macher" wie Paris...

Das "blasse" seh ich irgendwie nicht so recht bzw. ich seh den Unterschied zu den obgenannten nicht. OK, Tuvok ist ├Ąusserlich nicht blass (wink.gif) aber der Charakter an sich war doch nun wirklich langweilig... Und ├╝ber Tante K├Ąthe hat sich wohl sogar jeder VOY-Fan zum Teil heftigst aufgeregt.

Du nennst sie 08/15, ich nenne sie "richtige" Menschen. smile.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 25. May 2004, 21:53
Beitrag #22


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



^Nun, "richtige" Menschen (was ich auch von Janeway oder Chakotay behaupten w├╝rde, da├č sie es sind) sind nun mal nicht automatisch interessant oder ansehenswert. Viel mehr als "er ist ein steifer Brite" w├╝rde mir zu Reed immer noch nicht einfallen. In den ersten zwei Jahren waren das nichtssagende Charaktere in nichtssagenden Stories (es war ja nicht so, da├č diese den nichtvorhandenen Charakter-Background durch neue Erkenntnisse ├╝ber die Leute, die ├╝ber das Oberfl├Ąchlichste hinausgingen, ausgleichen k├Ânnten) - mittlerweile ist es zumindest auf der Handlungsebene nicht mehr ganz so trostlos. Und falls Braga wirklich den Abgang macht (und sein Posten von Sussman oder Coto ├╝bernommen wird. Ron Moore wird wohl nicht zur├╝ckkommen wollen sad.gif ), k├Ânnte ich mir auch gut vorstellen, da├č sich da was machen l├Ą├čt. Auf einem guten Weg ist man ja seit "The Forgotten" durchaus...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 25. May 2004, 22:00
Beitrag #23


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Da sieht man eben, dass die Leute (gl├╝cklicherweise) verschiedene Geschm├Ącker haben. Ich fand Tuvok nicht ganz so langweilig wie du, er hatte ein par gute Folgen. Insgesamt h├Ątte er nat├╝rlich besser entwickelt werden k├Ânnen.
Da hat eben jeder seine Einstellung. Was bei dir Tuvok ist, das ist bei mir eben Reed. Und meine Hoffnungen gehen dahin, dass die Leute in Staffel 4 eben mehr "background" bekommen und besser entwickelt/integriert werden. Bei ENT kann man das noch tun. Bei der VOY-Crew w├Ąre das h├Âchstens noch durch einen Film m├Âglich (und da d├╝rfte die Chance im Lotto zu gewinnen h├Âher sein).


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 25. May 2004, 23:18
Beitrag #24


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Der RvD @ 25. May 2004, 23:53)
^Nun, "richtige" Menschen (was ich auch von Janeway oder Chakotay behaupten w├╝rde, da├č sie es sind) sind nun mal nicht automatisch interessant oder ansehenswert. Viel mehr als "er ist ein steifer Brite" w├╝rde mir zu Reed immer noch nicht einfallen. In den ersten zwei Jahren waren das nichtssagende Charaktere in nichtssagenden Stories (es war ja nicht so, da├č diese den nichtvorhandenen Charakter-Background durch neue Erkenntnisse ├╝ber die Leute, die ├╝ber das Oberfl├Ąchlichste hinausgingen, ausgleichen k├Ânnten) - mittlerweile ist es zumindest auf der Handlungsebene nicht mehr ganz so trostlos. Und falls Braga wirklich den Abgang macht (und sein Posten von Sussman oder Coto ├╝bernommen wird. Ron Moore wird wohl nicht zur├╝ckkommen wollen sad.gif ), k├Ânnte ich mir auch gut vorstellen, da├č sich da was machen l├Ą├čt. Auf einem guten Weg ist man ja seit "The Forgotten" durchaus...

Naja dann frag ich mich aber, was du genau mit Backround meinst. Ich mein ich pers├Ânlich w├╝sste nicht, was ich noch ├╝ber Reed oder Trip wissen m├Âchte, ich interessiere mich eher daf├╝r, wie der Konflikt mit den Xindi ausgeht und wie dann in den folgenden Staffeln die F├Âderation gegr├╝ndet wird, sprich Handlung. Was Trip oder Reed f├╝r Hobbies haben, was sie als Kinder getan haben und und und empfinde ich pers├Ânlich als relativ unwichtig... Ich will sehen, was jetzt mit ihnen passiert, jetzt und in der Zukunft. Daher frage ich mich, was man noch so alles f├╝r Details ├╝ber die Leute wissen m├Âchte bzw was du noch wissen willst, ich f├╝r meinen Teil weiss genug ├╝ber die Leute und will sehen, wie die Handlung weitergeht. smile.gif

Zudem: T'Pol und Archer wurden meiner Meinung nach sehr konsequent und gut entwickelt... Vergleich mal T'Pol aus Folge 5 mit T'Pol aus Folge 60... Das gleiche gilt f├╝r Archer und Trip. Da ist auf jeden Fall eine Ver├Ąnderung vorhanden. Auch bei Phlox und Reed wurde einiges, wenn auchgleich noch viel zuwenig getan, das stimmt. (und von Travis und Hoshi redet ja kaum einer, doch auch hier ist ENT nicht die erste Serie, die einzelne Charaktere fast schon "fallenl├Ąsst".


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BaraMGB
Beitrag 26. May 2004, 01:34
Beitrag #25


Ensign
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 20
Beigetreten: 11. May 04
Mitglieds-Nr.: 289



Mensch Brannon! So hab ich das doch garnicht gemeint! Du mu├čt doch nicht gleich das Handtuch werfen! :-)

Gru├č Bara
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 26. May 2004, 02:25
Beitrag #26


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



QUOTE (Adm. Ges @ 25. May 2004, 23:00)
Da sieht man eben, dass die Leute (gl├╝cklicherweise) verschiedene Geschm├Ącker haben. Ich fand Tuvok nicht ganz so langweilig wie du, er hatte ein par gute Folgen. Insgesamt h├Ątte er nat├╝rlich besser entwickelt werden k├Ânnen.
Da hat eben jeder seine Einstellung. Was bei dir Tuvok ist, das ist bei mir eben Reed. Und meine Hoffnungen gehen dahin, dass die Leute in Staffel 4 eben mehr "background" bekommen und besser entwickelt/integriert werden. Bei ENT kann man das noch tun. Bei der VOY-Crew w├Ąre das h├Âchstens noch durch einen Film m├Âglich (und da d├╝rfte die Chance im Lotto zu gewinnen h├Âher sein).

Ok, was weis ich ├╝ber Reed nach 3 Staffeln ENT, er ist ein Profi bei dem was er tut, er ist Offizier und Gentelman, Ehre ist ein Begriff f├╝r Reed, er opfert sich am liebsten auf, er steht auf Frauen, kommt ihnen physisch aber nicht emotionell n├Ąher, er kennt sich it Sprengstoff und Waffen aus, er hat diverse Torpedos ensch├Ąrft, er kann Plasma wie Phasewaffen benutzen und modifizieren, er geht kein Risiko ein wenn es um andere Leute geht, er m├Âchte nicht das andere Leute sich f├╝r ihn opfern oder in Gefahr bringen,er macht das aber gerne f├╝r andere Leute, er folgt Befehle bis zu einem gewissen Punkt er hilft bei Archers Raubzug f├╝r die Warpkeule bei den Illerianern mit aber meutert gegen den Captain als der offensichtlich nicht mehr ganz bei Trost ist, er kann nicht mit Konkurrenz im eigenen Lager umgehen, er fordert keinen Kampf heraus aber l├Ąuft auch vor keinem davon, er kann von Freunden in Schwierigkeiten gebracht werden speziell von Trip, Verwundungen nimmt er in Kauf, Verwundungen sind keine Entschuldigung f├╝r vom "Schlachtfeld" fernzubeleiben, Reed ist ├╝berkorrekt was Grussformeln angeht, er hat eine Schwester, sein Lieblingsessen ist Ananaskuchen, sein Vater sammelt K├Ąfer, er ist sehr verschwiegen, er hat Angst vor ertrinken, er ist in einer Royal Navy Familie gross geworden, er kann rudern, er kann mit einem Sechstanten umgehen, er ist gegen verschiedene Tropengew├Ąchse allergisch.

Ok was weis ich von Tuvok nach 7 Staffeln VOY, er ist verheiratet, er ist zuerst 100 dann 98 Jahre alt, er ist stocksteif logisch und konzentriet wie jeder Vulkanier, er hasst Neelix, er war Agent, er ist Sicherheitschef und kann ermitteln, er hat eine sich eine Krankheit eingefangen die ihn bei nicht Behandlung ihn in den Wahnsinn treibt. Oh und er kann seine Augenbraue hochziehen.

Da liegt der Unterschied zwischen VOY und ENT, sicher wenn ich jetzt einen beliebigen DS9 Charakter danebenstelle dann hat der noch mehr als Reed aber eben erst nach 7 Staffeln, nicht nach 3!

wink.gif

Sicher hat Tuvok liebenswerte Eigenschafften, er hasst Neelix! Aber mit Reed kommt er nicht mit. IMO


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 26. May 2004, 07:43
Beitrag #27


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Ich hab an den Charakteren in ENT nichts auszusetzen, w├╝nsche mir jedoch f├╝r Hoshibaby und Mr. Maydingsbums ein bischen mehr Handlung. Pers├Ânlich ist es mir ziemlich egal ob die Charaktere bis ins Kleinste entwickelt werden, wenn die Storys nichts taugen.

Chakky hat einen tierischen Berater. Na und? Was k├╝mmerts mich? Harry spielt ein Musikinstrument. Na und? Was k├╝mmerts mich? Wichtig sind die Storys. Reed finde ich durch und durch sympathisch und wesentlich interessanter als 80% des VOY oder TOS Casts. Wichtig ist, dass man mit den Figuren mitfiebert und mitleidet und subjektiv wie wir alle sind, tun das einige eher mit ENT und andere eher mit VOY. H├Ątten die Borg in "Scorpion" alle Crewmitglieder von Voyager assimiliert, w├Ąre mir das sowas von egal gewesen. ├ťbrigens, ENT wollte sich von Anfang an auf DREI Hauptcharaktere konzentrieren (TOS like eben) und nicht wie VOY alle sieben.

Und um kurz auf Nog zur├╝ckzukommen. Es ist l├Ącherlich ihn mit ENT zu vergleichen, da er bis und mit Season 3 nur der dumme kleine Ferengiespinner war. Seine grossartigen Momente kamen erst sp├Ąter. Ausserdem ist DS9 vom Konzept her auf zahlreiche Nebencharaktere angelegt, da die Station nun mal nicht "rumfliegt". DS9 ist definitiv die Ausnahmeserie schlechthin.

Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 26. May 2004, 07:47
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 26. May 2004, 09:55
Beitrag #28


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Oli)
Naja dann frag ich mich aber, was du genau mit Backround meinst. Ich mein ich pers├Ânlich w├╝sste nicht, was ich noch ├╝ber Reed oder Trip wissen m├Âchte, ich interessiere mich eher daf├╝r, wie der Konflikt mit den Xindi ausgeht und wie dann in den folgenden Staffeln die F├Âderation gegr├╝ndet wird, sprich Handlung. Was Trip oder Reed f├╝r Hobbies haben, was sie als Kinder getan haben und und und empfinde ich pers├Ânlich als relativ unwichtig... Ich will sehen, was jetzt mit ihnen passiert, jetzt und in der Zukunft. Daher frage ich mich, was man noch so alles f├╝r Details ├╝ber die Leute wissen m├Âchte bzw was du noch wissen willst, ich f├╝r meinen Teil weiss genug ├╝ber die Leute und will sehen, wie die Handlung weitergeht.


Interessanter Charakter-Background:

ehemalige Terroristin, Mitglied des Widerstands gegen die Cardassianer
Sternenflottencaptain, gleichzeitig religi├Âse Ikone eines Volkes
zwischen zwei v├Âllig verschiedenen Kulturen hin- und hergerissener Klingone
Android/Computerprogramm auf der Suche nach der eigenen Identit├Ąt

Ein unspektakul├Ąrer "Everyman", wie ihn in DS9 O'Brien darstellte, war fr├╝her die Ausnahme. Heute besteht mit Ausnahme der Aliens die ganze Crew daraus. Wer ist Trip? Was wissen wir denn ├╝ber ihn? Was sind seine ├ťberzeugungen, warum ist ausgerechnet er an Bord der Enterprise? Warum sollen wir als Zuschauer uns ausgerechnet f├╝r ihn interessieren?

Keiner der Charaktere an Bord der NX-01 hat IMO einen derartig faszinierenden Background wie weiland ein Data, Worf oder Holodoc. Alles nur "der nette Kerl von nebenan", und solche Leute ist es verdammt schwer, Woche f├╝r Woche interessant r├╝berzubringen. Da mu├č dann schon die Handlung 50% mehr Bummsfallera auffahren, und das hat sie in diesem Jahr vielleicht sechs, siebenmal geschafft.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 26. May 2004, 11:54
Beitrag #29


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Der RvD @ 26. May 2004, 11:55)
Ein unspektakul├Ąrer "Everyman", wie ihn in DS9 O'Brien darstellte, war fr├╝her die Ausnahme. Heute besteht mit Ausnahme der Aliens die ganze Crew daraus. Wer ist Trip? Was wissen wir denn ├╝ber ihn? Was sind seine ├ťberzeugungen, warum ist ausgerechnet er an Bord der Enterprise? Warum sollen wir als Zuschauer uns ausgerechnet f├╝r ihn interessieren?

Keiner der Charaktere an Bord der NX-01 hat IMO einen derartig faszinierenden Background wie weiland ein Data, Worf oder Holodoc. Alles nur "der nette Kerl von nebenan", und solche Leute ist es verdammt schwer, Woche f├╝r Woche interessant r├╝berzubringen. Da mu├č dann schon die Handlung 50% mehr Bummsfallera auffahren, und das hat sie in diesem Jahr vielleicht sechs, siebenmal geschafft.

Data? Ein Android, Holodoc ein Hologramm... Solche Dinge haben wir in ENT halt noch nicht, daf├╝r ist es zeitlich noch zu fr├╝h. Und Worf ist Klingone. Abgesandter hatten wir schon mal, w├Ąre also auch nur eine Kopie. Terroristen gibts auf der Erde im Jahre 2150 halt nicht, also haben wir auch keinen an Bord. Was k├Ânnte man denn noch so machen, das nicht schonmal war und nicht als Kopie angesehen wird?

T'Pol hat von mir aus gesehen durchaus das Potenzial, zu so einer Figur zu werden, die du beschreibst. In den Augen ihres Volkes ist sie sicher eine Art "Verr├Ąterin". Und noch etwas: Schau dir mal Worf im 3. Jahr an, da war er noch lange nicht eine so ausgereifte Figur wie am Ende... wink.gif In den ersten beiden Jahren war er sogar einfach "der Alien", der auch mit an Bord war.

Ich seh nachwievor nicht, was man alles noch ├╝ber die Menschen erz├Ąhlen sollte auf der NX01. OK, man k├Ânnte eine 42-Minuten-Folge machen, wo jeder dasitzt und ├╝ber sich und sein Leben erz├Ąhlt hehe, aber ob das dann ned langweilig wird? biggrin.gif Was ich mir w├╝nschen w├╝rde: Mehr Details ├╝ber Phlox und die Denobulaner. Aber wenn wir sowas bekommen (in Form davon, dass sie hallunzinieren, wenn sie Stress haben) dann ists f├╝r viele Zuschauer ja auch wieder nicht recht, weil es irgendwie nicht in die Story passte. Dennoch, ├╝ber ihn und sein Volk m├Âcht ich noch mehr wissen, ├╝ber die Menschen weiss ich genug. Sogar bei Travis haben wir den Background, dass seine Eltern Frachtercaptains sind und er sich im Weltraum wohl f├╝hlt, weil er dort geboren und aufgewachsen ist. Zudem isser ein guter Pilot und noch sehr jung. Er liebt es auch, an den Punkt im Schiff zu gehen, wo man an der Decke schweben kann, weil ihn das an die Frachter erinnert. Was will ich mehr ├╝ber ihn wissen? nix... biggrin.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 26. May 2004, 12:31
Beitrag #30


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Gerade ├╝ber die Menschen der NX-01 gibt es noch Nachholbedarf ohne Ende! Wer sind die Menschen im Jahre 2151? Wie sind wir von den Streith├Ąlsen des 21. Jahrhunderts zu einem einigen Planeten gekommen? Inwiefern unterscheiden sie sich von den heutigen Menschen? Gibt es noch Nationalstaaten, Nationalbewu├čtsein? (Das einzige, was den Schreibern dazu eingefallen ist, sind zeitgen├Âssische Klischees der Marke "Amis lesen Superman, Briten Shakespeare") ENT ist die Serie, die den Aufbruch der Menschen ins All dokumentieren soll. Um so wichtiger ist es, zu wissen, wer diese Menschen sind.

Was hat sich Berman oder Braga gedacht, als z.B. der Charakter des Trip erdacht worden ist? Warum ist es ausgerechnet Trip, ├╝ber den hier Geschichten erz├Ąhlt werden? Warum Hoshi, warum Reed? Au├čer dem Heimatland, der Jobbezeichnung sowie ein, zwei seeehr vage dargestellten pers├Ânlichen Neigungen (Wasserball. S├╝dstaatenfra├č.) kann ich bis heute nichts erkennen, was B&B sich da ├╝berlegt haben k├Ânnten.

Im Vorfeld der Serie schien Joe Mayweather mit seinem Boomer-Background zu den interessantesten Gestalten zu z├Ąhlen. Wo sind diese Boomer abgeblieben? Warum sie erdenken, wenn sie in der Serie keine Rolle spielen?

EDIT: Ich pl├Ądiere ├╝brigens nicht f├╝r die Aufnahme von Androiden oder Klingonen. Ich h├Ątte nur gerne ├Ąhnlich interessante Charaktere wie damals Picard, Data oder Worf. Der einzige, der ansatzweise herankommt, ist bis jetzt Phlox - und der wird von den Autoren kaum genutzt.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 26. May 2004, 12:33


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 26. May 2004, 12:34
Beitrag #31


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



QUOTE
Ein unspektakul├Ąrer "Everyman", wie ihn in DS9 O'Brien darstellte, war fr├╝her die Ausnahme. Heute besteht mit Ausnahme der Aliens die ganze Crew daraus. Wer ist Trip? Was wissen wir denn ├╝ber ihn? Was sind seine ├ťberzeugungen, warum ist ausgerechnet er an Bord der Enterprise? Warum sollen wir als Zuschauer uns ausgerechnet f├╝r ihn interessieren?


Nun Charles "Trip" Tucker der III ist an Bord der Enterprise weil er von Captain Archer pers├Ânlich rekrutiert wurde als er mithalf die Warp 2 Barriere zu durchbrechen. Sagen wir er hatte einen Freund in hoher Position. Trip ist wurde durch seinen Vater C. T. d. II dazu inspiriert Ingenieur zu werden, seine Mutter wollte lieber einen Architekten, seine kleine Schwester Elizabeth wurde dann Architekt und von den Xindi get├Âtet, ......

Wenn du Ausnahmecharakt├Ąre suchst, wie Androiden, Halbg├Âtter usw.. w├╝rde ich deine Aufmerksamkeit auf Daniels lenken oder dem FG aka Lorian?


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 26. May 2004, 12:39
Beitrag #32


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



^Waren Odo, Worf, Data oder Spock Halbg├Âtter? Ich denke nicht! Derartig spannende Charaktere darf ich wohl mit gutem Gewissen von einer neuen Trekserie erwarten.

Da├č der Schwippschwager des Vetters des Zimmergenossen von Trip Architekt geworden ist, sagt nix ├╝ber die Menschen aus. Es ist Stoff f├╝r die Kontinuit├Ąts-Pornographen und tangiert mich ebenso peripher wie damals Geordis Mutter oder Captain Kirks Bruder.

Daniels und der FG sind nebenbei keine Charaktere, sondern Plot Devices...wink.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 26. May 2004, 13:01
Beitrag #33


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Odos Leute waren G├Âtter oder hielten sich zumindestens f├╝r welche, Worf nun Worf war nicht sooo interessant zum Zeitpunkt der 3. Staffel bestand der man eigentlich nur aus einem Satz "Wir d├╝rfen den <Spezies bitte hier einsetzten> nicht trauen, Data ist technisch nicht machbar im ENT Jahrhundert, Spocki war 1 Charakter unter 7 die eben mehr ├Ąhnlichkeit mit der ENT crew haben. Mit Ausnahme von Phlox und T'Pol. Picard und Sisko waren Halbg├Âtter! mrgreen.gif

Daniels und der FG sind immernoch viiiiiiiiiiel besser als W. Crusher & Co.

Geordies Mutter oder Kirks Bruder sind aber nicht bei einem Alienangriff draufgegangen wie Lizzy und haben dann bei Tucker zu Shock, Wut, Verdr├Ąngung und Einsicht gef├╝hrt wie in der dritten Staffel... Tucker war bis dahin sehr optimistisch und wurde dann auf den harten Boden der Realit├Ąt zur├╝ckgeholt. Was wissen wir sonst noch Tucker er experimentiert gerne und bringt sich ├Âfters in Gefahr und auch Leute in seinem Umkreis. Er ist sehr loyal gege├╝ber seinen Freunden. Es gibt kein Funkger├Ąt das er nicht wieder hinbekommt. Tucker hat einen Forschergeist auch wenn er nur Chefingenieur ist. Trip verf├╝gt ├╝ber Spanner, Charme und S├╝dstaaten Akzent.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 26. May 2004, 13:22
Beitrag #34


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Jetzt kram ichs halt wieder hervor und verweise auf Scotty, Sulu, Chekov, Uhura, Geordi, Mom Crusher, I-feel-something-Troi, Chakky (immerhin "Haupt" und nicht Nebencharakter), Sweet Kes, Harry ohne Sally, Tuvok usw.

Wir sind in der 3. Staffel ENT warum diese Charaktere jetzt schon mit wesentlich l├Ąnger bestehenden Charakteren vergleichen?

Aber wenn es unbedingt sein muss. W├Ąre Tasha nicht ├╝ber den interstellaren Jordan geschickt worden, w├Ąre Worf vielleicht immer noch der unterentwickelte kampfgeile Klingone. Data empfand ich in den ersten Seasons eher nervig und k├╝nstlich auf Spocklike getrimmt. Nachdem mit dem Holodock ohnehin wieder ein Charakter im Stile von Spock und Data aufgetaucht ist, bin ich froh, dass ENT davon Abstand genommen hat.

PS: Odo ist definitiv ein Gott! mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 26. May 2004, 13:36
Beitrag #35


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



QUOTE (chadwick)
Data empfand ich in den ersten Seasons eher nervig und k├╝nstlich auf Spocklike getrimmt. Nachdem mit dem Holodock ohnehin wieder ein Charakter im Stile von Spock und Data aufgetaucht ist, bin ich froh, dass ENT davon Abstand genommen hat.


kann ich nicht nachvollziehen. was fandest du jemals an data spockm├Ą├čig? wenn irgend eine person in star trek sp├Ąter noch einmal an spock erinnerte, so waren das wohl nur spock selber in tng mrgreen.gif und sp├Ąter tuvok.

data wollte immer menschlich sein, spock wollte genau dies nicht.

was soll am holodock an spock erinnert haben? der doc war ein nervender, quatschender, unruhiger "mensch", genau das gegenteil von spock.

meinst du, nur weil alle drei figuren ein wenig als au├čenseiter lebten, m├╝sse man sie gleichsetzen?

Der Beitrag wurde von pana_sonix bearbeitet: 26. May 2004, 13:38
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 26. May 2004, 13:37
Beitrag #36


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Wir haben drei Staffeln ENT hinter uns. Zeit genug, um Charaktere interessant genug zu gestalten. Jede andere Serie kann das, nein mu├č das, um nicht nach zehn Folgen wieder ├╝ber den Jordan geschickt zu werden. Warum nicht Trek? "War bei TOS doch auch nicht anders" ist kein Argument. Warum Fehler der Vergangenheit wiederholen?

Und, ich wiederhole es gerne auch noch ein weiteres Mal, wenn denn sein mu├č, aber es geht mir hier erst mal nicht um Charakterentwicklung, sondern prim├Ąr eher um Charakterdefinition, und selbige ist im Idealfall mit dem ersten Auftreten des Charakters gegeben. Deswegen war mein erster Eindruck von Data eben "von dem will ich mehr sehen" und von Trip "welcher war das noch mal?".


EDIT: ├ťbrigens ist Kirks Bruder bei einem Alien-Angriff draufgegangen.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 26. May 2004, 16:34


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 26. May 2004, 17:56
Beitrag #37


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Kein Grund, dass hier schon wieder kr├Ąftig geheizt wird. Wie schrieb felix so sch├Ân - auch mal die andere Meinung akzeptieren. - Cut

Nat├╝rlich ist es m├╝├čig die Charaktere der verschiedenen Serien zu vergleichen. Aber wenn einer damit anf├Ąngt (egal wer), dann m├Âchte man eventuell auch darauf eingehen und dann das Staffelanzahlvergleichsargument zu bringen ist da genauso ...

Um einen Charakter zu entwickeln ist es IMO nicht unbedingt n├Âtig eine 0815-blabla-Folge zu machen. Man kann mit kleinen Dingen (in ein par Sekunden und sogar ohne Worte) mehr sagen, als mit einer eigentlichen "Charakterfolge". Sowas gab es bereits in ENT (wie auch in den anderen Trek-Serien), aber in meinen Augen h├Ątte man da an der einen oder anderen Stelle etwas "besser" machen k├Ânnen.

Phlox hatte von Anfang an Potential, da sind wir uns ja alle einig (auch darin, dass man da bisher nur wenig rausgeholt hat)
Archer hingegen ist f├╝r viele ausreichend erkl├Ąrt, w├Ąhrend die andere Seite mit ihn (noch) garnicht zufrieden ist.

Um das Maywetterchen mal wieder aufzugreifen. Was wissen wir ├╝ber ihn udn was sehen wir von ihm? Wir wissen von ihm, dass er gerne unter dem Schwerkraftgenerator sitzt udn wie oft haben wir das bisher gesehen? Wir wissen, dass er Weltraumerfahrung hat, wie oft wurde das bisher ausgespielt? (besonders in Staffel 1 und 2 war da Potential)

Man kann es nicht allen Leuten recht machen und so gibt es unterschiedliche Meinungen und Empfindungen zu den Charakteren.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 26. May 2004, 19:15
Beitrag #38


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: M├╝nchen
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (Oli @ 25. May 2004, 16:29)
Deshalb nahm ich als Beispiel die VOY-Leute, da ich von denen zu ENT fast keinen Unterschied feststellen kann und weil ich verschiedentlich geh├Ârt habe auf dem Board, wie gut die VOY-Leute doch den ENT-Leuten gegen├╝ber entwickelt wurden.

Star Trek ist ein Produkt von Paramount. Produkte kann man verbessern. Eine Methode daf├╝r ist das sog. Benchmarking, bei dem man sein Produkt mit dem besten Produkt vergleicht und aus dem Vergleich lernt. Es ist sehr lobenswert, Oli, dass du das Prinzip des Benchmarkings so gut verinnerlicht hast, und ENT immer wieder mit der Nummer 1 der Star Trek Serien vergleichst.


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 26. May 2004, 19:32
Beitrag #39


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



QUOTE
Star Trek ist ein Produkt von Paramount. Produkte kann man verbessern. Eine Methode daf├╝r ist das sog. Benchmarking, bei dem man sein Produkt mit dem besten Produkt vergleicht und aus dem Vergleich lernt. Es ist sehr lobenswert, Oli, dass du das Prinzip des Benchmarkings so gut verinnerlicht hast, und ENT immer wieder mit der Nummer 1 der Star Trek Serien vergleichst.


Hmm irgendwie fehlt mir hier der Smiley oder etwas vergleichbares, denn ohne dir nahezukommen oder dich angreifen zu wollen aber so Sachen wie Die Nummer 1 Der Star Trek Serien mit der du wenn ich mich nicht irre Voyager meinst kenne ich eigentlich aus Texten wie der DvD Bewertung von Lin Xiang.

sollte ich falschliegen und die meinst Ds9 oder TnG mit der Nummer 1 der Star Trek Serien dann korrigiere mich.

Doch ansonsten konnte ich bei Voyager kaum gut entwickelte Charakter entgehen, dem Doc mal aussen vorgelassen der der war wirklich gut, aber solch Charaktere wie Paris oder Harry Kim oder Tuvok, die sich nicht viel entwickelt haben, (ich mag Tim Russ als Schauspieler, konnte ihn ja auch auf der Fedcon selber h├Âren und sehen), aber Tuvok war f├╝r mich immer oft sehr langweilig, und da gef├Ąllt mir eine T'Pol weitaus besser, den sie hat sich in 3 Staffel weitaus mehr entwickelt und zeigt intresanntere Hintergr├╝nde auf, und wenn man Harry Kim mit Travis Maywether vergleicht, so hat selbst Travis der von vielen immer als einer der nichts sagt und als ├╝berfl├╝ssig abgestempelt wird weitaus mehr Hintergrund hinter seiner Figur, ein Weltraum Nomade der auf einem Raumschiff aufgewachsen ist und dann zur Starfleet ging um den Weltraum zu erforschen, er hatte bereits in der 1 und 2 Staffeln Charakterepisoden, und ist nun schon intressanter als Harry Kim oder Tom Paris in der 3 Staffel waren.


--------------------
Marines don┬┤t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 26. May 2004, 19:32
Beitrag #40


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



QUOTE (Damon Ridenow @ 26. May 2004, 20:15)
Es ist sehr lobenswert, Oli, dass du das Prinzip des Benchmarkings so gut verinnerlicht hast, und ENT immer wieder mit der Nummer 1 der Star Trek Serien vergleichst.

confused4.gif er vergleicht doch gar nicht mit deep space nine!?!? laugh.gif

edit: mist. da war wieder einer schneller wink.gif

Der Beitrag wurde von Warp5Project bearbeitet: 26. May 2004, 19:33


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 26. May 2004, 19:35
Beitrag #41


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Damon Ridenow @ 26. May 2004, 21:15)
Star Trek ist ein Produkt von Paramount. Produkte kann man verbessern. Eine Methode daf├╝r ist das sog. Benchmarking, bei dem man sein Produkt mit dem besten Produkt vergleicht und aus dem Vergleich lernt. Es ist sehr lobenswert, Oli, dass du das Prinzip des Benchmarkings so gut verinnerlicht hast, und ENT immer wieder mit der Nummer 1 der Star Trek Serien vergleichst.

Nummer 1 der Star Trek Serien = VOY?! hehe, auf diese Provokation geh ich nun besser nicht ein... wink.gif Desweiteren frag ich mich, wieso du gerade einen ├Ąlteren Post von mir quotest und etwas reinbringst, was nix mit der Diskussion zu tun hat... Aber ok, ich mach besser einen Cut, nicht das wieder jemand Verwarnungen fordert. biggrin.gif


[ÔéČdit]

QUOTE
Doch ansonsten konnte ich bei Voyager kaum gut entwickelte Charakter entgehen, dem Doc mal aussen vorgelassen der der war wirklich gut, aber solch Charaktere wie Paris oder Harry Kim oder Tuvok, die sich nicht viel entwickelt haben, (ich mag Tim Russ als Schauspieler, konnte ihn ja auch auf der Fedcon selber h├Âren und sehen), aber Tuvok war f├╝r mich immer oft sehr langweilig, und da gef├Ąllt mir eine T'Pol weitaus besser, den sie hat sich in 3 Staffel weitaus mehr entwickelt und zeigt intresanntere Hintergr├╝nde auf, und wenn man Harry Kim mit Travis Maywether vergleicht, so hat selbst Travis der von vielen immer als einer der nichts sagt und als ├╝berfl├╝ssig abgestempelt wird weitaus mehr Hintergrund hinter seiner Figur, ein Weltraum Nomade der auf einem Raumschiff aufgewachsen ist und dann zur Starfleet ging um den Weltraum zu erforschen, er hatte bereits in der 1 und 2 Staffeln Charakterepisoden, und ist nun schon intressanter als Harry Kim oder Tom Paris in der 3 Staffel waren.


Sehr sch├Ân Raven, genau das hab ich oben ja auch schon so bisschen anget├Ânt. *deinen Text unterschreib* smile.gif

Der Beitrag wurde von Oli bearbeitet: 26. May 2004, 19:43


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 26. May 2004, 19:51
Beitrag #42


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: M├╝nchen
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (Oli @ 26. May 2004, 20:35)
Nummer 1 der Star Trek Serien = VOY?!

Eine interessante These, die ich von dir nicht erwartet h├Ątte. Ich bin zwar nicht der Meinung wie du, dass VOY eindeutig die Nummer 1 der Star Trek Serien ist, aber selbstverst├Ąndlich akzeptiere ich deine Meinung.


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 26. May 2004, 19:55
Beitrag #43


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Nur noch mal zur Erinnerung: man kann durchaus VOY f├╝r die Nr. 1 der Trekserien halten, ohne die Initialen LX zu haben, gelle? wink.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 26. May 2004, 20:05
Beitrag #44


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Damon Ridenow @ 26. May 2004, 21:51)
Eine interessante These, die ich von dir nicht erwartet h├Ątte. Ich bin zwar nicht der Meinung wie du, dass VOY eindeutig die Nummer 1 der Star Trek Serien ist, aber selbstverst├Ąndlich akzeptiere ich deine Meinung.

Ich frag mich ernsthaft, wieso du auf diese Provokationen aus bist Damon... Aber wie schonmal gesagt, ich geh nicht darauf ein, will ja nicht, dass wieder von Boykotten und Verwarnungen die Rede ist... cool.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 26. May 2004, 20:14
Beitrag #45


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



QUOTE
Nur noch mal zur Erinnerung: man kann durchaus VOY für die Nr. 1 der Trekserien halten, ohne die Initialen LX zu haben, gelle? 


das mag sein, jedoch kam mir der satz von der Voyager Dvd werbung vom Voyager Center die ich einst mal gesehen habe so bekannt vor, denn dort sagte Lx die Nummer 1 der Star Trek Serien, die beste Scifi Serie bekommt endlich ihre DVD. Aber naja ist ja auch egal.

QUOTE
QUOTE (Damon Ridenow @ 26. May 2004, 21:51)
Eine interessante These, die ich von dir nicht erwartet h├Ątte. Ich bin zwar nicht der Meinung wie du, dass VOY eindeutig die Nummer 1 der Star Trek Serien ist, aber selbstverst├Ąndlich akzeptiere ich deine Meinung.┬á


Ich frag mich ernsthaft, wieso du auf diese Provokationen aus bist Damon... Aber wie schonmal gesagt, ich geh nicht darauf ein, will ja nicht, dass wieder von Boykotten und Verwarnungen die Rede ist... 


Achja man kann immer etwas drehen und wenden um jemand anderen damit provozieren zu wollen, udn da Oli nicht darauf eingehen will sag ich mal etwas dazu, Damon du hast auch schon in deinem vorigen Post etwas von Oli zitiert das aus dem Zusammenhang gegriefen war, und nun auch wieder, und das beides mal nur um jemanden bzw Oli zu provozieren, und ich denke es w├Ąre besser wenn soetwas hier nicht schon wieder anf├Ąngt wie in einem anderen Tread von daher lassen wir das alle lieber bleiben, unf besch├Ąftigen uns wieder mit dem Thema des Treads der da hei├čt Autoren bei Season 3, also redet wir lustig weiter ├╝ber die Autoren und die Folgen die sie geschrieben haben und sparen uns jedwede weitere Provokation, danke. cool.gif

Der Beitrag wurde von Raven bearbeitet: 26. May 2004, 20:15


--------------------
Marines don┬┤t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 26. May 2004, 21:43
Beitrag #46


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



hm..

Das hier mal die eine oder andere Spitze verteilt wird ist klar smile.gif
Man versucht den Anderen ein wenig zu locken.. da sehe ich kein Problem. Wenn das aber jemanden zu bl├Âde wird, oder sich jemand provoziert f├╝hlt sollte sich derjenige dazu nicht mehr ├Ąussern. Oli hat vorgemacht wie es geht. smile.gif

Was aber diese ENT vs VOY Diskussion betrifft: Das hatten wir doch nu schon zur Gen├╝ge. Ausserdem gibt es daf├╝r einen eigenen Thread, so dass es hier nicht wieder aufgew├Ąrmt werden muss. mad.gif

edit: Hier ist der Link zu dem ENT vs VOY-Thread.
Wenn Ihr das erneut diskuiteren wollt nutzt bitte diesen Thread daf├╝r.

Der Beitrag wurde von tabby bearbeitet: 26. May 2004, 21:51


--------------------
love us or hate us, that doesn┬┤t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 6. December 2019 - 18:39