IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> serien.trekbbs.de

Buffy - Im Bann der Dämonen - Thread
Cold Case - Kein Opfer ist je vergessen - Thread
Firefly - Thread
JAG - Im Auftrag der Ehre - Thread
Mein Leben und Ich - Thread
Missing - verzweifelt gesucht - Thread
NavyCIS - Thread
Smallville - Thread
King of Queens / - Thread
Arzt- Krankenhaus- & Pathologie-Serien - Thread

11 Seiten V  « < 8 9 10 11 >  
Reply to this topicStart new topic
Hey! Was geht serienmäßig gerade bei euch ab?
Aran
Beitrag 28. Aug 2017, 22:52
Beitrag #451


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Der Nebel (Netflix-Serie)

Unfassbar schlecht, unfassbar unterhaltsam.

0/15 oder 15/15 - je nachdem wie man das Pferd aufzäumt. Die letzten drei Folgen muss man gesehen habe, um es zu glauben. Selten eine schlechter geschriebene Serie gesehen. Aber auch faszinierend, das alles mitzuerleben.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 30. Aug 2017, 07:03
Beitrag #452


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(Aran @ 28. Aug 2017, 23:52) *
Der Nebel (Netflix-Serie)

Unfassbar schlecht, unfassbar unterhaltsam.

0/15 oder 15/15 - je nachdem wie man das Pferd aufzäumt. Die letzten drei Folgen muss man gesehen habe, um es zu glauben. Selten eine schlechter geschriebene Serie gesehen. Aber auch faszinierend, das alles mitzuerleben.


laugh.gif Danke für den Tipp, habe mit der Serie angefangen! smile.gif Ich mochte schon die Verfilmung, irgendwie.... wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 30. Aug 2017, 12:03
Beitrag #453


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



ZITAT(Voivod @ 30. Aug 2017, 08:03) *
ZITAT(Aran @ 28. Aug 2017, 23:52) *
Der Nebel (Netflix-Serie)

Unfassbar schlecht, unfassbar unterhaltsam.

0/15 oder 15/15 - je nachdem wie man das Pferd aufzäumt. Die letzten drei Folgen muss man gesehen habe, um es zu glauben. Selten eine schlechter geschriebene Serie gesehen. Aber auch faszinierend, das alles mitzuerleben.


laugh.gif Danke für den Tipp, habe mit der Serie angefangen! smile.gif Ich mochte schon die Verfilmung, irgendwie.... wink.gif

Den Film fand ich auch gut. Und das Ende dort ein heftiger Schlag in die Magengrube. Aber die Serie ist schlecht, vor allem weil die das scheinbar alles ernst meinen. Dennoch war die Staffel ziemlich kurzweilig. Ich musste wegen heftiger Facepalm-Attacken allerdings mehrfach pausieren. biggrin.gif


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 30. Aug 2017, 18:26
Beitrag #454


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Die Thematik ist spannend, darum bin ich leidensfähig! biggrin.gif Der Schluss des Films ist brutal, aber passend. Derber als in Kings Vorlage.

Habe aber noch die Miniserie "Tut" eingeschoben. Trotz Ben Kingsley fehlt es etwas an Budget und Feinschliff, und die Schlachten und Kostüme sind jetzt nicht auf allerhöchstem Niveau, aber als Freund der alten Ägypter unterhält mich die Serie bisher sehr gut. Toller Snack für einen längeren Serienabend!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 11. Sep 2017, 21:58
Beitrag #455


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



The Orville: wink3.gif

Toll. Tolltolltoll. Wenn STD nur halb so trekkig wird, wäre ich schon zufrieden.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 12. Sep 2017, 08:45
Beitrag #456


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



The Orville: Staaaar Trekkkin across the Universe ..... gemacht von Seth McFarlane, witzig und voller Star Trek und Comedy über Star Trek zugleich. Trockener Humor, nein spritzt gleich los in der ersten Minute. Nun müssen wir die Banane nicht mehr fürchten. mrgreen.gif 11/15 für normale Menschen, 15/15 für Trek Fans. TNG + 150% Humor.

@Ges machst du uns auch ein Subreddit für die Serie? Verdient hätte sie es.

Gestrige Rick and Morty Folge war übrigens wohl die beste der Serie, wenn nicht die besten 30 Minuten SciFi in den letzten 10 Jahren.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 12. Sep 2017, 09:24


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 12. Sep 2017, 22:49
Beitrag #457


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Mach ihr doch erstmal einen eigenen Thread auf.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
stupidus
Beitrag 13. Sep 2017, 19:01
Beitrag #458


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 209
Beigetreten: 27. July 06
Mitglieds-Nr.: 493



Ich fand The Orville auch genial. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass Seth MacFarlane einfach nur ein übelster Trekkie ist und eine Fanserie machen wollte. Und um das finanziert zu kriegen, war er halt gezwungen, das ganze als Parodie zu tarnen.
Schon beim Trailer dachte ich, dass dieser deutlich besser ist als der für das offizielle neue Dreck (also diese Geschlechskrankheit).

Die Folge war auch voll mit Anspielungen für Trekkies, z.B. dieser Shuttleflug um das Raumschiff herum. Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert.


--------------------
"Mom smokes in the car. Jesus is okay with it, but we can't tell dad." | Sheldon Cooper @ Valium
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 22. Sep 2017, 00:23
Beitrag #459


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(Aran @ 28. Aug 2017, 23:52) *
Der Nebel (Netflix-Serie)

Unfassbar schlecht, unfassbar unterhaltsam.

0/15 oder 15/15 - je nachdem wie man das Pferd aufzäumt. Die letzten drei Folgen muss man gesehen habe, um es zu glauben. Selten eine schlechter geschriebene Serie gesehen. Aber auch faszinierend, das alles mitzuerleben.


Du hast eher untertrieben... ph34r.gif Ich fand schon den Pilotfilm grausam. Diese Dialoge, die verbratenen Klischees, alles... Das hält man nicht in einem Stück durch. unsure.gif Man hofft nur, dass die hassenswerten Charaktere möglichst schnell alle umkommen. Aber ich gucke weiter. Da muss ich jetzt durch! mrgreen.gif Aber krass ist es schon. blink.gif Tut richtig weh! laugh.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 23. Sep 2017, 07:03
Beitrag #460


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Hat jemand das hier geschaut?
Defiance

Zum Ansehen liegt es u.a. bei Amazon Prime. Lohnt es sich da Zeit und Bier zu investieren?




--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 23. Sep 2017, 08:58
Beitrag #461


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Ja, habe ich und Voivod. Nein es lohnt sich nicht, da diese Serie nur der Appendix zu einem MMORPG ist. Und beide sind aus Geldgründen bereits tot. Der Gimmick war das die Serie einen Charakter eines Spielers einmal einbauen wollte, und obendrein als Canon für das Spiel da sein sollte.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 23. Sep 2017, 14:20
Beitrag #462


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Soooo schlecht war es nicht. Wenn man nicht allzu viel Wert auf Logik, Innovation und Schauspielkunst legt, kann die Serie durchaus unterhalten. Und das MMORPG muss man nicht kennen. Es ist trashig, aber den Piloten kann man sich ruhig mal anschauen (auch wenn der eigentlich nur eine Nacherzählung des Eureka-Piloten ist).
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 23. Sep 2017, 16:19
Beitrag #463


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Defiance habe ich nur ein paar Folgen ausgehalten, Jou war afair aber regelmässiger Gucker.

"The Mist" ist zu schlecht, ich halte das nicht aus. Versagt! sad.gif Habe drei Folgen lang versucht, die Sache zur brillanten Satire umzudeuten, hat aber nicht geklappt. Respekt @Aran, dass er dieses Fiasko eine Staffel lang durchgehalten hat!

Auf Netflix hat's wirklich komische SciFi-Sachen, z.B. eine Eigenproduktion namens "Spectral". Gespenster aus Einstein-Bose-Kondensat, uh uh... Zum Glück nur ein Film, keine Serie! laugh.gif 90 min hält man das schon durch. wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 23. Sep 2017, 19:40
Beitrag #464


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



ZITAT(Voivod @ 23. Sep 2017, 17:19) *
Defiance habe ich nur ein paar Folgen ausgehalten, Jou war afair aber regelmässiger Gucker.

"The Mist" ist zu schlecht, ich halte das nicht aus. Versagt! sad.gif Habe drei Folgen lang versucht, die Sache zur brillanten Satire umzudeuten, hat aber nicht geklappt. Respekt @Aran, dass er dieses Fiasko eine Staffel lang durchgehalten hat!


Biiiiiitte halte durch. Du MUSST die letzten Folgen sehen. Ich will nicht allein mit diesem Elend dastehen. Es ist einfach unglaublich, was da an hanebüchenem Unfug passiert. Charakterentwicklung vom Feinsten. biggrin.gif

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 23. Sep 2017, 19:41


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
freespirit
Beitrag 23. Sep 2017, 21:24
Beitrag #465


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 330
Beigetreten: 7. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.360



ZITAT(Aran @ 23. Sep 2017, 20:40) *
Biiiiiitte halte durch. Du MUSST die letzten Folgen sehen. Ich will nicht allein mit diesem Elend dastehen.


Tust Du nicht. Ich hab mir auch angetan. Eine zweite Staffel zu machen wäre eine Zumutung für jeden Meter Film, bzw. jedes Bit, der/das dafür draufgeht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 23. Sep 2017, 22:00
Beitrag #466


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Ich bewundere euch...

Schlechteste Serie aller Zeiten. Die Tochter... Schon im Pilotfim wollte ich ihr wehtun, ihr unsägliche Schmerzen zufügen. Der Mama auch. Das muss eine Serie erst mal hinkriegen. So gesehen: Respekt den Serienmachern!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 24. Sep 2017, 23:08
Beitrag #467


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Bin bei Preacher Staffel 2.
Irgendwie war mit entgangen das Amazon die zweite Staffel hinzugefügt hatte. smile.gif


Bisher, also nach St. 1 und den ersten Folgen St2. möchte ich sagen:
Sehr unterhaltsam und kurzweilig. smile.gif


--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
freespirit
Beitrag 28. Sep 2017, 18:55
Beitrag #468


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 330
Beigetreten: 7. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.360



Es hat sich ausge-MIST-et, wie es scheint:

http://www.thewrap.com/stephen-king-the-mist-canceled-spike/
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 28. Sep 2017, 19:59
Beitrag #469


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Evtl. gibt es doch einen höheren Sinn, der über Fressen, Ficken und Kacken hinausreicht. Das hier ist jedenfalls ein zarter Hinweis darauf! smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 4. Oct 2017, 07:29
Beitrag #470


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Hat hier schon jemand etwas von "Extinct" gehört?

"Extinct takes place 400 years after the extinction of the human race and follows a small group of humans who are revived by an alien civilization. Over the course of the season, the series carries the colony of revived humans through struggles with the aliens who extinguished humankind centuries before, while trying to understand and get along with the mysterious aliens who revived them."

Klingt ja nicht ganz uninteressant.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 4. Oct 2017, 17:27
Beitrag #471


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(Lex @ 4. Oct 2017, 08:29) *
Hat hier schon jemand etwas von "Extinct" gehört?

"Extinct takes place 400 years after the extinction of the human race and follows a small group of humans who are revived by an alien civilization. Over the course of the season, the series carries the colony of revived humans through struggles with the aliens who extinguished humankind centuries before, while trying to understand and get along with the mysterious aliens who revived them."

Klingt ja nicht ganz uninteressant.


Klingt wirklich interessant.

Habe mal rumgesurft, aber die Serie scheint ja für wenig Wirbel zu sorgen. Konnte nicht mal einen Stream finden. sad.gif Scheint vom Enders Game-Autoren zu kommen. Die Verfilmung des ersten Buches war zwar ein Flop, aber ich fand die nicht mal schlecht, lol... Trotz vernichtender Kritiken der Buch-Fans. Die weitere Verfilmung der Bücher würde ja dann eingestellt. Mal gucken, ob es die Serie irgendwo zu sehen gibt. Auf Netflix jedenfalls nicht. Vielleicht kann man ja den Pilotfilm irgendwo legal gucken, (das ist doch meist so), aber auf die Schnelle habe ich echt nix gefunden.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 15. Oct 2017, 19:02
Beitrag #472


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



ZITAT(Mad Hatter @ 7. Apr 2017, 11:14) *
Ich ewig Wiederholer bin gerade mit SG1 und SGU durch und bummel mit SGA, Torchwood, Bones und Space 2063 vor mich hin. Notiert sind als nächstes Odyssey 5, Caprica, Terra Nova und evtl. tu ich mir mal Mondbasis Alpha 1 an biggrin.gif

Zitier mich mal eben, hatte ziemlich pausiert und mehr gelesen, Terra Nova hatte ich aber noch angefangen und ein bissel weitergucken werd ich wohl noch. Im Moment sind The Expanse, SGA und BSG dran. Space 2063 hab ich aber noch nicht abgehakt und zum trashigen Reingucken im Hinterkopf behalten smile.gif


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 19. Oct 2017, 14:29
Beitrag #473


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Nachdem ich die aktuelle Staffel von House of Cards durch habe, füllt Platz 2 beim Serienabend nun Westworld. Zudem läuft noch Gotham. Die erste Folge von Westworld macht Spaß und bietet einige Spannung. Nächste Woche geht es dann mit Folge 2 weiter. *vorfreu*

Außerdem verfolge ich natürlich Discovery.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 19. Oct 2017, 15:36
Beitrag #474


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



Ach Discovery hab ich vergessen zu erwähnen ^^
Westworld auch, danke Ges. Hab ich jetzt auf die Liste gesetzt dass es mir nicht wieder entfällt. Manchmal ärger ich mich ein bissel dass ich so ein Wiederholungstäter bin, anstatt den alten Kram könnte ich neueres gucken, aber ich kann nicht raus aus meiner Haut biggrin.gif

Wer von euch hat eigentlich Starhunter geguckt?

Der Beitrag wurde von Mad Hatter bearbeitet: 19. Oct 2017, 15:37


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 19. Oct 2017, 21:16
Beitrag #475


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



"Starhunter" kannte ich bis vor kurzem nicht, aber es läuft in der Nacht manchmal auf Tele5 oder Dmaxx. Absolut unterirdischer Trash, aber die Serie hat nostalgisches Flair! smile.gif Titelmusik ist auch irgendwie cool. Alles extreeeeem retro! Gucke ich aber wirklich nur, wenn ich zufallig reinzappe, ist schon schwer verdaulich... wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 19. Oct 2017, 23:25
Beitrag #476


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



"The Nightmanager" kann ich übrigens auch empfehlen. Ein wie immer grandioser Hugh Laurie spielt dabei einen weltweit agierenden Waffenhändler.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 20. Oct 2017, 22:17
Beitrag #477


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Mindhunter: Neue Netflix Serie, sehr gut geschrieben. Im Gegensatz zu regulären Krimi Serien, wird man hier Zeuge wie man das Verhalten von Serienmörder analysiert hat um an moderne Methoden zu kommen die lieben Mansons schneller in den Knast zu befördern. Man sieht Erfolge so wie Lehrstunden, Privatleben, und Fehler ohne die üblichen Verdächtigen, mit glaubhaften und interessanten Protagonisten, perfekt in Szene gesetzt. 14/15 mrgreen.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 20. Oct 2017, 22:21
Beitrag #478


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



Hab ich die Tage in einem anderen Forum von gelesen und auch auf die Liste gesetzt, die wird immer länger maja_sleep.gif laugh.gif
Gut zu wissen Voibe smile.gif Nee dann lieber nicht. Auf Tele 5 zu gucken hab ich bisher nicht geschafft, macht dann wohl nix. mrgreen.gif

Der Beitrag wurde von Mad Hatter bearbeitet: 20. Oct 2017, 22:23


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 21. Oct 2017, 04:47
Beitrag #479


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Neben DIS bin ich vor kurzem bei Netflix über Penny Dreadful gestolpert.
Das lässt sich recht gut an,.. soweit es sich nach erst 3 Folgen beurteilen lässt.

Als Darsteller flitzt da der ehemaliger James Bond über den Bildschirm.
Dazu die wundervolle Eva Green. Die fand ich ja schon immer geil. smile.gif

Penny Dreadful - Wikipedia


--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 21. Oct 2017, 12:13
Beitrag #480


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Wenn du Eva Green magst, schau unbedingt "Die Träumer". Guter Film, und optisch, erm, ansprechend.

Von den Saison-Neustarts habe ich, neben STD und "The Orville", noch "The Mayor" und "Kevin (probably) saves the world" angetestet. Beide nach einer Folge aufgegeben. Don't bother.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 21. Oct 2017, 18:04
Beitrag #481


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



So, "Veronica Mars" ist durch. Nach dem Buffy-Komplettrun läuft aktuell ein Angel-Komplettrun (aktuell Season 4). Parallel nach wie vor TNG komplett, erstmals vollständig in HD (aktuell erst Season 2).

Nachdem nun auch Joss Whedon "The Good Place" empfiehlt, muss ich das wirklich mal auschecken. (Auch wenn Comedy im Prinzip nicht mein bevorzugtes Genre ist).
Allerdings wird es wohl ohne Netflix-Abo gehen müssen. Mal schauen, ob es da, ähem, Alternativen gibt.


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 23. Oct 2017, 21:40
Beitrag #482


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



"Stranger Things" dieses Wochende! smile.gif Fröhliches Bingewatchen! Team Demogorgon! mrgreen.gif Bin gespannt, ob das wohlige 80er-Feeling immer noch da ist und die Story befriedigend weiterentwickelt werden kann, ohne im üblichen Mystery-Sumpf abzusaufen.. Meine Erwartungen sind zwar nicht exorbitant, aber Staffel 1 hat kräftig vorgelegt, da sollte schon was kommen. Immerhin guckt man jetzt dank DISCO legal auf Netflix mit... wink.gif

Ach ja, TWD hat auch wieder gestartet, aber nach dem lahmen Finale der letzten Staffel und dem generellen Abdriften Richtung Absurdistan und Bizarroland habe ich gar keinen so grossen Bock mehr. Lasse mich zwar gerne positiv überraschen, aber die Vorfreude hält sich in Grenzen. War früher mal anders! laugh.gif Das Finale von FTWD war ja auch extrem müde. sad.gif Traumsequenzen mit Truthahn, Thanksgiving und Weihnachten und so, das mag irgendwelche Seriensnobs verzücken, aber mir ist solcher Kram schlichtweg zu blöd. Wir wollen hier keinen Emmy gewinnen mithilfe von pseudointellekuellen Hirnfürzen, wir wollen schnelle, harte, ehrliche, nervenzerfetzende TWD-Kost. Nun ja, die Franchise hat sich wohl einfach überlebt. Aber mal gucken... wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 23. Oct 2017, 21:48
Beitrag #483


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Hach ja, "Stranger Things". *vorfreu* Da müsste ich vorher eigentlich nochmal dringendst die erste Staffel einschieben.


Sonst gucke ich im Moment regelmäßig eigentlich nur STD, öhm DISCO und "The Expanse", nachdem ich das ganze Superhelden-Bombardement vor einiger Zeit erst mal aus lauter Ermüdung auf Eis gelegt habe. Müsste eigentlich auch mal die Netflix-Hauptseite nach anderem Krams durchforsten..."Penny Dreadful" aus tabbys Link liest sich ja schon mal nicht uninteressant. Mal schauen.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 5. Nov 2017, 19:14
Beitrag #484


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Da ich gerade einen Moment Zeit habe, hier noch ein paar ausführlichere Gedanken zu "Veronica Mars", bekanntlich Lex' Leib-und-Magen-Serie. Ungelogen: Sowohl ich als auch meine Frau haben die Serie ins Herz geschlossen. Ich würde sogar so weit gehen, dass die Serie in meiner All-Time-Top-5 landet, was durchaus ein Statement ist, wenn man bedenkt, dass ich sonst eher auf SciFi und (mit Abstrichen) Fantasy stehe.

Ich könnte jetzt stundenlang zu allen möglichen Details etwas schreiben, will es aber bei einer relativ allgemeinen Kritik belassen: Season 1 ist IMO das absolute Prunkstück der Serie. Da greifen selbst die kleinsten Zahnrädchen ineinander, jedes kleine Detail kann bezüglich des Staffel-Rätsels wichtig sein (und ist es manchmal auch), dazu grandiose Einzelfolgen. Die Serie kommt meiner Art, Filme und Serien zu schauen, sehr entgegen, weil ich die Unsitte, parallel noch dieses und jenes zu tun, sowieso nach Möglichkeit vermeide. Wäre bei Veronica Mars auch definitiv eine dumme Idee, weil die Serie erstaunlicherweise umso besser wird, je mehr Details man sich in jeder Folge merkt. Erst dann kann man so richtig "eintauchen". Staffel 2 merkt man an, dass die Autoren Staffel 1 noch toppen wollten. Das gelingt stellenweise sogar, an einigen Stellen geht es aber auch gründlich schief. Vor allem hat man hier erstmals das Gefühl, dass manche Details (aber es sind wirklich die Details, nicht das große Ganze) nicht völlig durchdacht waren bzw. erst im Laufe der Staffel konzipiert wurden. Und ich verstehe jetzt auch gut, warum die Auflösung durchaus kontrovers aufgenommen wurde. (Wenngleich ich persönlich eher Probleme mit dem "Wie" als mit dem "Wer" habe). Staffel 3 merkt man dann den (verordneten) Kurswechsel an. Die Serie ist stellenweise immer noch phantastisch, stellenweise aber auch einfach zu sehr auf Herz-Schmerz fokussiert. Die Rätsel sind kürzer und weniger komplex, was ich persönlich schade finde. Das Ende fand ich ganz ausgezeichnet, und die offenen Fäden sind für manche natürlich frustrierend, ich fand das aber ganz und gar nicht störend. Den Kinofilm hätte es meiner Meinung nach dann auch nicht unbedingt gebraucht, aber die Crowdfunding-Kampagne war natürlich ein Statement für sich. Der Film war eine nette Family Reunion für Fans und Follower, funktioniert IMO aber fast ausschließlich als solche. Der Plot ist zu konventionell, um Nicht-Fans zu begeistern oder gar zum Kauf der Serie zu animieren.

Ich kann nur allen die Serie ans Herz legen, aber überdurchschnittliche Englischkenntnisse sind unbedingt erforderlich, sonst hat man nur den halben Spaß. Die deutsche Synchro (stichprobenartig gecheckt) fällt deutlich ab, einzig der Kinofilm ist überraschend gut synchronisiert. Auch sollte man, wie gesagt, auf jedes Detail achten, notfalls eine Szene mehrfach ansehen, wenn man das Gefühl hat, etwas nicht verstanden zu haben. Dann aber belohnt einen die Show immens. 5/5 Punkten.

"You all packed?"
"Vagabond shoes and all. And pepper spray, for if we run into that Trump character." - Veronica Mars

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 5. Nov 2017, 19:19


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 13. Nov 2017, 20:06
Beitrag #485


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Die neue Staffel TWD aus Tradition, obwohl mich der Kram eigentlich nur noch nervt, und die gelungene neue Staffel Stranger Things. Wenn ich mit letzterer durch bin, überlege ich mir, Netflix wieder zu stornieren. 13 Fr. nur für DISCO ist verdammt teuer, wohl das teuerste Serienabo überhaupt, lol... Die Folgen kann man auch anderswo kriegen. Klar gibt es wohl viele super Serien auf Netflix, aber habe irgendwie keinen Bock mehr auf Serienmarathons. 99.9 Prozent interessiert mich thematisch einfach nicht. Kann man eigentlich mehrmals kündigen und bei Bedarf gleich wieder abonnieren? wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 13. Nov 2017, 20:36
Beitrag #486


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Klar, so oft wie du willst. Und wenn du eine andere Mail-Adresse angibst, gibt es jedes Mal einen Gratismonat smile.gif

Wenn du mit serienmarathons durch bist: Netflix hat auch Filme wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 13. Nov 2017, 22:18
Beitrag #487


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Mein Angel-Komplettrun ist durch. Ich muss gestehen, Season 4 und 5 habe ich dabei zum allerersten Mal überhaupt gesehen.

Insgesamt bin ich mit der Serie nie völlig warm geworden, das hat sich auch dieses Mal nicht sonderlich geändert. Es handelt sich zwar um eine sehr gute Serie (immer noch viel besser als so manch anderes), aber es wäre noch Potenzial nach oben gewesen. Anfangs hatte man das Gefühl, dass die Serie ewig braucht, sich zu finden (Doyles früher Tod, Cordelias Rolle, Wesleys Einführung etc.), später dann wirkte das L.A.-Setting teilweise arg repetitiv (darum auch die frühe Notwendigkeit, mit Pylea etwas Abwechslung ins Spiel zu bringen). Freds Einführung war sicherlich ein Lichtblick, aber mit ihrem Charakter ging es mir wie mit vielen Angel-Charakteren: Sie sind für mich persönlich nicht annähernd solche Sympathieträger wie beispielsweise die Hauptcharaktere von Buffy. Mit dem ganzen Connor-/Holtz-Arc kann ich mich insgesamt nur schwer anfreunden. Die vierte Season war dann für mich eine Spur zu "episch", in dem Sinne, dass man hier zu viel auf einmal gewollt hat. Cordelias (lies: Jasmines) Rolle in der Story macht zwar inhaltlich Sinn (und wird auch schlüssig erklärt), aber insgesamt fand ich den Verrat "from within" unnötig irreführend inszeniert. Bonus-Punkte für den Faith-Arc. Die 5. Season war dann die mit Abstand Buffy-eskeste Staffel der Serie (nicht nur, was die Erhöhung des Comedy-Anteils anging), was prompt dazu führt, dass sie in meiner Rangliste ganz vorn landet. Sensationelle Einzelfolgen wie "Smile Time" tun ihr Übriges. Dies ironischerweise trotz der Tatsache, dass die Haupthandlung (Angels Übernahme von Wolfram & Hart) zwar sehr mutig war (fast wie eine Art Relaunch der ganzen Serie), unterm Strich aber trotz aller Bemühungen für mich nicht überzeugend genug dargestellt wurde (so dass es teilweise charakterfremd wirkt, mit welcher Bereitschaft sich die Protagonisten auf das "Abenteuer" einlassen, das ja ganz offenkundig nicht gut gehen kann). Das viel gescholtene Serienfinale ist dann allerdings IMO beides: mutig *und* überragend. Insgesamt trotzdem schade, dass die Serie nach 5 Seasons eingestellt wurde. Gerade noch 4 von 5 Sternen.

EDIT: Da passt es ja wie die Faust aufs Auge, dass ausgerechnet heute ein User namens Ange1us Geburtstag hat. Alles Gute. wink.gif

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 14. Nov 2017, 20:46


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 15. Nov 2017, 19:06
Beitrag #488


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(Lex @ 13. Nov 2017, 20:36) *
Klar, so oft wie du willst. Und wenn du eine andere Mail-Adresse angibst, gibt es jedes Mal einen Gratismonat smile.gif

Wenn du mit serienmarathons durch bist: Netflix hat auch Filme wink.gif


Ja, die guten Filme kenne ich aber schon alle, und die trashige Exorcist-Kopien habe ich alle schon geguckt. wink.gif Gut zu wissen, das mit dem stornieren und wieder anmelden! smile.gif

Ich habe tatsächlich eine Serie entdeckt, die sich zu gucken lohnt, "Gomorrha", italienische Mafiaserie. Hat mich nach fünf Minuten schon reingezogen. Leider nicht auf Netflix. Läuft aber im Spätprogramm auf diversen Sendern. Italien hat sich dank der Serie (und dem Essen sowieso) für all seine kulturellen Verbrechen wie Italopop rehabilitiert. Hat stellenweise was von "The Wire", halt ohne Polizeikram und halt europäisch, also trockener, härter, besser. Super! smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 2. Dec 2017, 19:54
Beitrag #489


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Noch ein Veronica-Mars-Nachtrag:
Brad Bufanda (Felix Toombs) begeht Suizid mit 34 Jahren. (Meldung ist wohl schon einen Monat alt). RIP. sad.gif


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 7. Dec 2017, 23:43
Beitrag #490


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Westworld gestern zu Ende gebracht. Wahnsinn, was es da noch für Wendungen gab und kaum zu glauben, dass das alles in so wenig Folgen passiert ist. Ich bin auf Staffel 2 gespannt, die die Serie glücklicherweise bekommen hat.

Absolut empfehlenswert. Auch der Score ist toll. Western und dazu eine instrumentale Version von "Paint it black!" (5 Minuten!).


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 8. Dec 2017, 00:04
Beitrag #491


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Ich habe mit "All Creatures great and small" (Der Doktor und das liebe Vieh) angefangen. Auch nach fast 40 Jahren noch recht unterhaltsam.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 11. Dec 2017, 07:51
Beitrag #492


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Wie kriegen Netflix und Co. eigentlich die PAL/NTSC-Problematik der älteren Serien hin? Nehmen wir z.B. "Buffy": Die Serie wurde im Original ja mit 23.976 (sic!) Frames pro Sekunde [fps] gedreht (=NTSC-Standard für Filme und die meisten Drama-Serien, nicht aber für Sitcoms, die haben fast immer 29.97 fps). Da der europäische PAL-Standard (und damit die meisten Fernseher) von 25 fps ausgeht, kommt es ja zum berühmt-berüchtigten PAL-Speedup, d.h. das Bildmaterial wird einfach ein wenig schneller abgespielt, da ca. ein Frame mehr in eine Sekunde passt. Die Synchronisation solcher Serien wurde aber natürlich wegen Notwendigkeit der Lippensynchronität an den akzelerierten 25 fps ausgerichtet, so dass sie nur bei dieser Framerate gut klingt. Versucht man nun, diese Tonspur wieder zusammen mit dem Original-Bildmaterial abzuspielen, dann kommt es natürlich zu Synchronitätsproblemen, genauer ist die Tonspur schon nach 24/25-tel der Zeit fertig, während das Bild noch läuft.

Wenn man jetzt z.B. Buffy (oder eine andere ältere Serie) streamt, vermute ich mal, dass dann die Original-Framerate (23.976 fps) verwendet wird. Einfach weil Analog-Standards wie PAL oder NTSC für die digitale Welt keine entscheidende Rolle mehr spielen. Eventuell mag die Wiederholfrequenz des Monitors nicht in jedem Fall perfekt dafür ausgerichtet sein, aber zumindest bei mir laufen digitale Inhalte (in Form von Video-Dateien) völlig ruckelfrei, egal ob 23.976, 25 oder 29.97 fps.

Die Frage wäre also: Wenn die Original-Framerate gestreamt wird (im Gegensatz z.B. zu deutschen DVDs), wie wird das dann mit dem Ton gehandhabt? Hat man sich wirklich die Mühe gemacht, für buchstäblich Tausende alte Serien die Synchro-Tonspur zu verlangsamen? Und falls ja, mit oder ohne Tonhöhenkorrektur? Oder wird "Buffy" auch in Deutschland mit 25 fps gestreamt? Und was passiert dann, wenn man auf Englisch umschaltet? Klingen dann die Stimmen hochgepitcht, so wie das bei deutschen DVDs im englischen Originalton der Fall ist? Oder variiert die gestreamte Framerate gar mit der eingestellten Audio-Sprache, um das Problem zu umgehen?

Würde mich über eine Antwort der Serienfreaks freuen. smile.gif


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 11. Dec 2017, 09:45
Beitrag #493


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Buffy wird aktuell fast gar nicht gestreamt, nur die erste Staffel bei Amazon (und die nicht mal im Prime Abo kostenlos).

So weit ich das mitbekommen habe (ich mag aber irren), werden die älteren Dinge tatsächlich in der Original-Framerate von NTSC gestreamt. Die deutsche Tonspur verändert sich dadurch um einen Halbton nach unten. Aufgefallen ist mir das noch nicht, weil ich die deutschen Spuren selten nutze. Bei Gelegenheit kann ich das mal testen, wenn ich eine Serie finde, die ich auf DVD habe und die bei Netflix läuft.

Bei manchen Blurays ist es genau anders rum (zB *hust* My Little Pony Staffel 1+2). Die Euro-Scheiben laufen gnadenlos in PAL-Framerate, was sich dann auf die Originaltonspur auswirkt. Die geht dann einen Halbton höher. Das ist recht nervig, wenn man das Original gewohnt ist.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 11. Dec 2017, 10:55
Beitrag #494


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Ja, wäre super, wenn das mal jemand mit der Framerate austesten würde. Die Serie ist dabei egal. Buffy war nur ein Beispiel, welches ich deshalb genannt habe, weil Buffy ja nur auf DVD vorliegt. Und bei den deutschen DVDs (natürlich im PAL-Format mit 25 fps kodiert) ist dann der englische O-Ton den berühmten Halbton zu hoch. Das stört mich bei Dialogszenen nur wenig, da ich kein absolutes Gehör habe, aber ich höre es interessanterweise bei Musik sehr stark (z.B. bei der Titelmusik oder bei musiklastigen Episoden wie "Once More, With Feeling").

Dass Blu-rays diese PAL/NTSC-Entscheidung nicht haben, sondern dort theoretisch beliebige Framerates verwendet werden können, ist natürlich super. Dass es aber auch Blu-rays gibt, die auf der PAL-Framerate insistieren und damit hochgepitchte Originaltonspuren aufweisen (wie bei My Little Pony), war mir bisher nicht bekannt. Warum macht man denn sowas? Die Studios finden an Blu-rays doch gerade super, quasi weltweit dieselben Scheiben pressen zu können, ohne großartigen lokalen Extra-Aufwand. Warum sollte dann jemand auf lokale (PAL-)Befindlichkeiten Rücksicht nehmen, wenn das Medium dies gar nicht erfordert? Einfach nur, damit die deutsche Tonspur richtig klingt? Das juckt doch sonst auch keinen...

(Fun-Fact: Im Gegensatz zu TOS wurden wohl TNG und DS9 in der Original-Framerate synchronisiert, so dass z.B. bei TNG auf der Blu-ray beide Sprachversionen richtig klingen. Nachteil ist freilich, dass z.B. auf den DVDs von DS9 *beide* Tonspuren zu hoch klingen. Aus diesem Grund ist die hochkonvertierte Version von "Trials and Tribble-Ations" auf der TOS-Blu-ray von "The Trouble With Tribbles" der DVD-Version vorzuziehen. Das Bild ist zwar genauso, sagen wir, mittelprächtig, aber dafür sind beide Sprachversionen okay).

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 11. Dec 2017, 11:00


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 11. Dec 2017, 12:54
Beitrag #495


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



ZITAT(Matt @ 11. Dec 2017, 10:55) *
Dass es aber auch Blu-rays gibt, die auf der PAL-Framerate insistieren und damit hochgepitchte Originaltonspuren aufweisen (wie bei My Little Pony), war mir bisher nicht bekannt. Warum macht man denn sowas?


Weil die Synchro ganz klassisch für PAL-TV (und eventuell später -DVDs) ausgelegt war, wie man das halt immer so gemacht hat. Wahrscheinlich war hier nie geplant, eine BD rauszubringen. Der Erfolg der Serie, gerade außerhalb der Zielgruppe, kam ja doch eher überraschend.

Bei Spielfilmen, wo eine BD-Veröffentlichung sicher und die TV-Ausstrahlung eher Abfallprodukt ist, wird natürlich auf die Original-Framerate synchronisiert.

Der Beitrag wurde von Lex bearbeitet: 11. Dec 2017, 12:54
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 11. Dec 2017, 13:05
Beitrag #496


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



ZITAT(Lex @ 11. Dec 2017, 12:54) *
Weil die Synchro ganz klassisch für PAL-TV (und eventuell später -DVDs) ausgelegt war, wie man das halt immer so gemacht hat. Wahrscheinlich war hier nie geplant, eine BD rauszubringen. Der Erfolg der Serie, gerade außerhalb der Zielgruppe, kam ja doch eher überraschend.

Klar, aber dann kann man die Blu-ray mit PAL-Framerate auch nur in PAL-Ländern verkaufen. Die Frage ist ja, warum man hier offenbar global gesehen verschiedene Blu-ray-Editionen (mit verschiedenen Framerates) herausbringt, wo das ja sonst aus Kostengründen nicht gemacht wird (abgesehen vom Regionalcode, natürlich). Das bedeutet ja, dass man hier letztlich wirklich Rücksicht auf die Synchro-Version genommen hat. Ein anderer Grund fällt mir nicht ein. Der "Normalfall" wäre ja gewesen, z.B. wie bei TOS, die Original-Framerate auf jede Blu-ray weltweit zu packen und dann eben die Synchron-Versionen (durch Verlangsamung) darunter leiden zu lassen. Und das, obwohl ja beispielsweise die TOS-Synchro mit ihren flotten Sprüchen eine vergleichsweise große Fangemeinde hat. Das ist auch Paramount bekannt.

ZITAT
Bei Spielfilmen, wo eine BD-Veröffentlichung sicher und die TV-Ausstrahlung eher Abfallprodukt ist, wird natürlich auf die Original-Framerate synchronisiert.

Heutzutage ja, das ist klar. Das gilt auch für Streaming-only-Serien. Aber bei z.B. TNG oder DS9 war an Blu-ray oder ähnliches noch nicht zu denken. Dass man dennoch damals auf der Original-Framerate synchronisiert hat, hatte wohl andere Gründe.

EDIT: Die besagten "anderen Gründe" habe ich gerade mal nachgelesen: Die Episoden wurden *nicht-integral* (Fachterminus) von NTSC nach PAL konvertiert. So gab es zwar ein stabiles Messsignal in 50 Hz und 25 fps, aber es wurde nicht bildgenau sauber auf 25 fps (auch *integral* genannt, mit dann 4% kürzerer Lauflänge) gebracht. Stattdessen ist die Transcodierung in der gleichen Lauflänge wie in NTSC und im 3:2 Pulldown von 59.94 Hz, und die Bilder werden mit einer Frameüberlappung (3:2) überbrückt. Dadurch kommt es zu latenten Unschärfen und Farbverfälschungen. Damit nun die deutsche Tonspur zu dieser PAL-Version passt, hatte man keine andere Wahl, als direkt auf der NTSC-Framerate zu synchronisieren.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 11. Dec 2017, 14:22


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 11. Dec 2017, 13:34
Beitrag #497


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



ZITAT(Matt @ 11. Dec 2017, 13:05) *
Klar, aber dann kann man die Blu-ray mit PAL-Framerate auch nur in PAL-Ländern verkaufen.

Beschränkung auf regionale Märkte ist ja durchaus gewollt. Gerade deswegen gibt es ja Regionalcodes, die wären ja sonst unsinnig. Oft werden die Scheiben von Lizenznehmern, und nicht vom produzierenden Studio vertrieben. Und weil die auf verschiedenen Kontinenten, bzw auch in verschiedenen Ländern unterschiedlich sind, haben diese natürlich ein starkes Interesse, dass Medien nur im eigenen Land gekauft werden. Eine Zeit lang war das ganz schlimm. Deutsche DVDs haben teilweise aus Lizenzgründen nicht deaktivierbare deutsche Untertitel gehabt, wenn die Originalspur gewählt wurde. So sollte der Export in den englischsprachigen Raum unterbunden werden. Hat nicht funktioniert und ist heute relativ selten. Heutzutage haben auch die meisten Studios auf Regionalcodes bei Blurays verzichtet, bei DVDs sind sie noch alltäglich.

Die Framerate ist aber kein Kaufhindernis in fremden Märkten. Sowohl bei DVD als auch bei BD ist das piepegal. Wenn du den Regionalcode überwinden kannst, läuft die Scheibe. Ich habe einen ganzen Stapel US-DVDs und -BDs, querbeet alte/neue Serien/Filme. Das war nie ein Problem.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 11. Dec 2017, 14:30
Beitrag #498


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Du hast gewiss mehr Erfahrung (und auch eine größere Sammlung) in Sachen DVDs und Blu-rays. Ich war bisher immer davon ausgegangen, dass regionale Veröffentlichungen von Blu-rays aus Kostengründen vom Studio eher nicht gewollt sind (das war schon bei DVDs meiner Beobachtung nach oft verhasst). Unterschiedliche Regionalcodes sind auch kein Kostenfaktor, da der Inhalt der Discs ja ansonsten 100% identisch ist (teilweise bis hinunter zum letzten Trailer). Nicht umsonst verzichten viele Studios mittlerweile bei Blu-rays auf Regionalcodes, dann kann man wirklich global überall die gleiche Scheibe pressen. Daher ja meine Überraschung, dass es auch andere Beispiele gibt, die ich bisher nur aus dem DVD-Bereich kannte.

Ich habe auch einige wenige US-DVDs (u.a. wegen der Tonhöhenproblematik der deutschen Veröffentlichungen), die mein Standalone-DVD-Player nicht abspielen kann, am Computer lässt sich dies jedoch umgehen.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 11. Dec 2017, 14:32


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 11. Dec 2017, 14:55
Beitrag #499


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Ich glaub, ich hab das schon mal gefragt, aber... Wird Buffy auf Blu-Ray erscheinen? Oder werden die das nie machen? Dann könnte ich mir auch die DVDs kaufen, wenn ich meine Gedankenspiele irgendwann mal umsetzen würde.

Derweil guck ich Caprica... Schon irgendwie ne Teenie-Serie...


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 11. Dec 2017, 15:05
Beitrag #500


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Gut möglich, dass Buffy mal auf Blu-ray erscheint, aber: Das wird dann nicht im Ansatz so gut wie z.B. die TNG-Neuveröffentlichung. Es gibt wohl eine lieblos geklöppelte HD-Variante von Buffy, wo man auch die meisten Effekte neu erstellt hat. Laut Online-Kritiken sind diese aber noch schlechter als die Original-Effekte. Außerdem hat man überall das 16:9-Format aufgezwungen (wie schon bei den PAL-DVD-Releases), so dass teilweise links und rechts Dinge zu sehen sind, die man gar nicht sehen sollte (Mikrofonständer, wartende Statisten etc.) oder durch Aufzoomen oben bzw. unten wichtige Dinge im Bild fehlen. Auch die Farbkorrekturen müssen wohl unter aller Sau sein. Ob man für diese Version aber nur das NTSC-Material hochkonvertiert hat oder wirklich die Filmrollen neu abgetastet hat, weiß ich nicht. Derzeit ist Buffy wohl auch auf keiner Streaming-Plattform zu sehen, wie Lex oben schreibt (außer Season 1). Ob das an der grottigen HD-Variante liegt oder an Rechte-Fragen etc. weiß ich ebenfalls nicht. Kurzum: Ob man jemals noch mal hinreichend Geld für eine vernünftige HD-Version in die Hand nehmen wird, steht in den Sternen, ist aber aus meiner Sicht ebenso unwahrscheinlich wie im Fall DS9 oder Voyager. Die NTSC-Version wird man allerdings nicht auf Full-HD-Medien herausbringen, das wäre sinnlos. Am besten fährt man also nach wie vor mit der DVD-Version der Serie, aber, falls möglich, nur mit der amerikanischen, nicht der deutschen Ausgabe (außer man insistiert auf deutschem Ton, dann ist die deutsche Veröffentlichung natürlich alternativlos).

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 11. Dec 2017, 15:11


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post

11 Seiten V  « < 8 9 10 11 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. November 2019 - 13:49