Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 827

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 830

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/lofiversion/index.php on line 598
Trek BBS > Die Fußball-Bundesliga
Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Die Fußball-Bundesliga
Trek BBS > Transporterraum > Outer Trek
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26
Voivod
^Im Free-TV wird das Spiel nicht übertragen, und ich hatte echt Probleme, es zu mieten. Aber auf Französisch hat es jetzt geklappt! smile.gif "Quelle frappe!", etc... wink.gif Ein besonderes Spiel. Bin gespannt!

Ja, im Moment deuten die Dinge in Richtung Islamisten. Die können zwar Bomben zur richtigen Zeit zünden, gut organisiert war die Sache ja auch, aber die Bomben hätten zum Glück nicht genug Wumms. Absicht? Stümperei? Zu wenig Ressourcen zum Bau einer richtigen Bombe? Es darf weiter spekuliert werden. wink.gif

Das Bekennerschreiben auf Indy finde ich ja ganz witzig, das ist gute Satire und IMO auch absichtlich so gestaltet, dass man diese auch erkennt. Oder auch nicht, und der Verfasser meinte tatsächlich, das falle nicht auf, und er meinte das ernst! laugh.gif Als ich das gestern Nacht gelesen habe, fand ich das jedenfalls saukomisch. Gutes Trolling oder extreme Stümperei? Aber eben, Humor ist so ne Sache... wink.gif
Voivod
Spiel geht ab wie Sau, schon Elfer, verschossen... Sokratis ist zu lahm auf diesem Niveau, und der steht auch in der Buli zu häufig im Schilf. Oh, Tor Monaco! Und Sokratis stand u.a. im Schilf... mad.gif

Oje oje, das erste Tor war wohl Abseits, und jetzt ein herrliches Eigentor... Das Spiel läuft nicht für Dortmund. Monaco verschenkt hier gar nix. Kagawa hätte ausgleichen MÜSSEN. Das sieht übel aus. Defensiv macht hier der BVB einen miserablen Eindruck. Das brennt ständig! Völlig überfordert... sad.gif

Jaaaasaaaa! Verdienter Anschluss! rotate.gif Wieder alles offen! Ich bin eigentlich neutral hier, ich will nur ein gutes Spiel und dass die Spannung erhalten bleibt fürs Rückspiel. Gönne beiden Clubs das Weiterkommen. Hauptsache mal kein spanischer CL-Sieger, das wäre schön!

Und wieder floppt die BVB-Verteidigung, und schon steht's 1:3. Das erste Mal, dass Monaco in HZ2 in die Hälfte der Dortmunder kommt, und schon kracht es. Das ist einfach haarsträubend, diese Abwehr! *kopfschüttel*

2:3! rotate.gif Vorne hui, hinten Kreisklasse, diese Dortmunder! laugh.gif

Bittere Pleite der Dortmunder, zwei, drei Hochkaräter versiebt, hinten völlig versagt, aber sowas von.... sad.gif Brutal! Und statt 4:1 steht's halt 2:3. Wird sehr schwer im Rückspiel. Klar, Monaco hat einen Killersturm, aber alle drei Gegentore waren locker vermeidbar, und ausser den Elfer hat Monaco gegen vorne nicht viel geleistet. Und trotzdem drei Tore geschossen! Unfassbar.
Voivod
Uh, Vidal verschiesst einen geschenkten Elfer... Das könnte sich rächen. Da hilft man für einmal den Bayern, und dann sowas! biggrin.gif Auch ein gutes Spiel! Fussballüberdosis heute!

Bye bye Bayern, das war es dann wohl, fast weg vom Fenster. Saisonziel verpasst. Mit dem 1:2 noch seeeehr gut bedient. War aber auch Pech, schon im Viertelfinale gegen die im Moment weltbeste Truppe ran zu müssen. Tja, die Bayern, wieder mal zurechtgestutzt. Real kann sich eh nur selbst schlagen, mir fällt niemand ein, der die stoppen könnte auf dem Weg ins Finale. Laaaaangweilig! sad.gif Ich hoffe auf Juve dieses Jahr. Am besten ein Finale Monaco gegen Juve, die CL braucht Abwechslung vom Einheitsbrei. Leicester wäre der Hammer, aber laut Zusammenfassung haben die heute gegen Atletico nicht ein einziges mal aufs Tor geballert. Die mogeln sich so durch wie gegen Sevilla, aber wahrscheinlich ist das Abenteuer nächste Woche vorbei. sad.gif

Voivod
Der Täter von Dortmund wurde laut Medienberichten erwischt! smile.gif Nix Islamisten, nix Rechtsextreme oder Schalker, auch nicht die Wettmafia (obwohl wohl noch am nächsten dran), sondern ein ganz spezieller Freak! laugh.gif Müsst ihr selbst nachlesen. Wäre heute der erste April, würde ich das für einen Scherz halten. Und ja, er wollte die Mannschaft tatsächlich auslöschen. Sachen gibt's! Ein eine Art "Wirtschaftskrimineller", der zu Sprengstoff greift. Höchst originell, aber durchgeknallter geht's echt fast nicht mehr.
Adm. Ges
Ein DFB-Pokal-Finale ohne Bayern. Kaum vorstellbar, dass es das noch mal geben könnte - aber nun ist es so weit.

Packendes Halbfinale zwischen Bayern und Dortmund. Ich war zwar die meiste Zeit des Spiels weggedöst, aber rechtzeitig vor den Toren hat mich die Moderatorenstimme zurück geholt, so dass ich die Höhepunkte des Spiels gesehen habe.

Nun also Frankfurt gegen Dortmund zum Finale in Berlin.
Voivod
ZITAT(Adm. Ges @ 26. Apr 2017, 23:36) *
Ein DFB-Pokal-Finale ohne Bayern. Kaum vorstellbar, dass es das noch mal geben könnte - aber nun ist es so weit.

Packendes Halbfinale zwischen Bayern und Dortmund. Ich war zwar die meiste Zeit des Spiels weggedöst, aber rechtzeitig vor den Toren hat mich die Moderatorenstimme zurück geholt, so dass ich die Höhepunkte des Spiels gesehen habe.

Nun also Frankfurt gegen Dortmund zum Finale in Berlin.


War ein gutes Spiel! smile.gif Ideal zum Vergessen des Dramas am Abend zuvor... *immer noch niedergeschmettert bin*

Gladbach hatte die Riesenchance, endlich wieder mal in ein Finale zu kommen, dann verpennen sie die erste Halbzeit komplett und müssen froh sein, nicht 0:3 hinten zu liegen, dann beginnen die Jungs zwar zu kicken, aber gegen toll fightende, durch zwei schwere Verletzungen während des Spiels noch zusätzlich geschwächte Frankfurter war da nix zu holen ausser ein paar Halbchancen. Respekt nach Frankfurt! Gladbach hat auch ein paar Verletzte, aber das kann keine Entschuldigung sein. Von der Klasse her müsste die Mannschaft in der Liga auf Platz 4 sein und jetzt im Pokalfinale. Aber diese Saison ist einfach eine Enttäuschung. Nicht wegen der Platzierung, sondern weil einfach das Können und Talent aus mir rätselhaften Gründen nicht abgerufen werden. Gladbach muss aufhören so zu tun, als wäre man noch ein Club, der ins hintere Mittelfeld gehört. Die Kohle ist da, die guten Spieler sind da, die fantastischen Fans sind da.... No excuses! Nächste Saison angreifen! Keine falsche Bescheidenheit mehr. Vorwärts Fohlen! /rant
Voivod
...und nicht wenige Bayern-Fans fordern jetzt endgültig und im vollen Ernst den Kopf von Ancelotti und nennen ihn "Ancefloppi"... Wie originell. Die spinnen, manche Bayern! rolleyes.gif Mit wem wollen sie denn Ancelotti ersetzen? Einer der erfolgreichsten Trainer aller Zeiten, ein absoluter Meister seines Fachs, charakterlich einwandfrei und ein absoluter Gentleman? Mit Jesus persönlich? Ja wer ist denn besser oder zumindest gleich gut wie Sir Ancelotti? Das Problem sind nicht die Bayern-Hasser, sondern die Bayern-Erfolgsfans selbst. Alles ausser Triple ist nicht gut genug, der Trainer ist eh eine absolute Flasche und der gesamte Kader gehört ausgetauscht. Darunter läuft nix! Wir sind auf dem absteigenden Ast, es brennt lichterloh! Hach, die Bayern halt. Zumindest manche... Solche "Fans" möchte ich nicht mal geschenkt. Die Häme der Bayern-Hasser ist ja in Ordnung, da mache ich ja auch gerne mit, die Scheissbayern gewinnen ja eh fast immer.... wink.gif Aber eben, wer solche Freunde wie die Bayern hat, etc...

Die da unten in München sollten Lord Ancelotti jeden Tag den Arsch küssen, weil er sich dazu herablässt, diesen überdimensionierten Provinzverein zu trainieren. Wäre ich er, würde ich in der Kurve der "Schickeria" mein großes Geschäft verrichten und meine Koffer packen. Aber er ist zum Glück ja Gentleman und bleibt cool... wink.gif
Adm. Ges
Ja, das ist schon immer sehr kurios da unten. Top-Trainer aus dem Ausland und die Meisterschaft nur noch theoretisch zu vergeigen, aber das reicht natürlich nicht. Dabei wünscht sich doch selbst der Chef Uli Höneß mehr Wettbewerb und Spannung in der Liga.

Nach einen so starken Spiel kann man auch mal erhobenen Hauptes aus dem Pokal ausscheiden ohne gleich alles in Frage zu stellen. Und für die nächste Saison sollte man zusehen, dass man die Verjüngung der Mannschaft in Angriff nimmt. Der Abgang von Lahm wird natürlich sehr weh tun.
Adm. Ges
Ich finde, wir sollten heute nur die erste Halbzeit werten.

Unglaublich, was da am Ende wieder abging. Die Bayern haben das Spiel gegen Leipzig tatsächlich noch mal gedreht. Kaum zu glauben - da geht es um nichts mehr und dann liefern die so ein Feuerwerk ab. 4:5 verliert Leipzig am Ende.

Auch der HSV ist einfach nur wieder unglaublich. Wuselt sich gegen Schalke irgendwie noch zum 1:1 und hat dann Glück, dass direkt im Anschluss Schalkes Treffer nicht gewertet wurde.
Matt
Ja, und wenn da nicht endlich mal verbindliche Regeln zur Festlegung der Nachspielzeit aufgestellt werden, werden solche Bayern-Tore in der 90.+6. Minute immer ein Geschmäckle behalten, zumal sowas ja nicht zum ersten Mal passiert ist.
Adm. Ges
ZITAT(Matt @ 13. May 2017, 20:49) *
Ja, und wenn da nicht endlich mal verbindliche Regeln zur Festlegung der Nachspielzeit aufgestellt werden, werden solche Bayern-Tore in der 90.+6. Minute immer ein Geschmäckle behalten, zumal sowas ja nicht zum ersten Mal passiert ist.


Als Herthaner war ich ja diese Saison auch schon vom späten Bayern-Tor betroffen. Verbindliche Regeln gibt es ja - nur sind die windelweich. Das, was der Schiri angibt, ist die Mindestnachspielzeit.
Lex
Nach 8 Toren kann man meiner Meinung nach auch mal ruhig 5-6 Minuten nachspielen lassen. Ich mag die Bayern ja überhaupt nicht, aber hört doch auf zu jammern und respektiert einfach, dass es Mannschaften gibt, die eben nicht nach Punkt 90 Minuten mit dem Kopf schon in der Kabine unter der Dusche stehen, sondern bis zum Abpfiff weiter pushen und gefährlich bleiben. Warum hat Leipzig denn nicht das entscheidende Tor in der 96. Minute geschossen? War das irgendwie nicht erlaubt?
Matt
Wenn das als "Jammerei" rübergekommen sein sollte, dann hast du irgendwas falsch verstanden. Ich habe auch nicht als RB-Fanboy geschrieben, da ich dem "Verein" (YMMV) eher neutral gegenüberstehe. Es ist und bleibt trotzdem korrekt, dass die Länge der Nachspielzeit zwar auf dem Papier objektiven Kriterien unterliegt, in der Praxis damit aber herzlich wenig zu tun hat. Und es bleibt ebenso korrekt, dass Bayern wiederholt von übermäßig langen Nachspielzeiten profitiert hat. Dass Bayern nicht aufsteckt und bis zur letzten Sekunde versucht, ein Tor zu erzielen, ehrt sie ja - das kann ich aus sportlicher Sicht auch anerkennen. Auch wenn es natürlich an ihrem überragenden "Spielermaterial" liegt, dass sie zu solch einem späten Zeitpunkt noch "Körner" haben, während der Gegner nach 90minütigem Zulaufen von Lücken bereits auf dem Zahnfleisch kriecht.

Konkret aufs RB-Spiel bezogen: Die Anzahl der in der regulären Spielzeit erzielten Tore ist KEIN Kriterium für die Länge der Nachspielzeit, auch wenn das selbst manche Reporter behaupten! Siehe z.B. dieser Link. Stattdessen geht es um Verletzungen, Auswechslungen bzw. generell vergeudete Zeit. Davon habe ich im Spiel nicht viel gesehen, so hoch wie das Tempo größtenteils auf beiden Seiten war. Objektiv wäre es auch irgendwie unsinnig, die Länge der Nachspielzeit an der Anzahl der Tore zu bemessen, sind letztere doch gerade das Ziel ("goal") des Spiels und keine vergeudete Zeit.
Adm. Ges
Bayern hat ja auch schon drunter gelitten. Natürlich endet das Spiel erst dann, wenn der Schiri abpfeift. In meinem Fall ärgere ich mich einfach (etwa augenzwinkernd) darüber, dass mir durch die späten Tore Tipppunkte verloren gegangen sind. Und natürlich macht es einfach Spaß ein wenig gegen Bayern zu granteln.
Lex
Ich meinte nicht dich speziell, Matt. Ich meinte eher so die Fußballwelt, die kollektiv jedes Mal aufschreit, wenn Bayern ein Spiel in der Nachspielzeit entscheidet, obwohl BEIDE Mannschaften dann noch Tore schießen dürfen. Nur die einen machen es, die anderen ziehen es vor das Ergebnis zu verwalten, oder noch schlimmer um den Schiri rumzulaufen und den Abpfiff herbeizuzwingen. Das Bayern "wiederholt von übermäßig langen Nachspielzeiten profitiert hat" ist kein Grund für Kritik, sondern ein Zeichen von Qualität.

Und was die Regeln angeht: Es gibt hier nur eine entscheidende Regel: das Spiel geht so lange, bis der Schiri abpfeifft. Punkt. Wie die Nachspielzeit berechnet wird ist die eine Sache, ob der Schiri das annimmt ist eine andere. Er MUSS sich nicht daran orientieren. Macht er es nicht, kann er vom Obmann eins auf den Deckel bekommen, ja. Aber für das Spiel ist das uninteressant. Wenn er 6 Minuten nachspielen lässt, kann man auch 6 Minuten lang noch Tore schießen. Gerade, wenn es 4:4 steht, sollten das beide Mannschaften probieren, nicht nur eine. Und wenn man dann über eine Mannschaft meckert, dann nicht über die, die bis zum bitteren Ende Fußball spielt.

...ich hätte nicht gedacht, dass ich mal die garstigen Bayern verteidige biggrin.gif


@Ges: Da liegt dein Fehler im Tippspiel. Du musst ENDergebnisse tippen, keine Zwischenstände! *duck*
Adm. Ges
Nach 90 Minuten führte Leipzig noch. 90+2 kam der Ausgleich, 90+6 die Führung. Aber wie gesagt, ich hätte ja am Liebsten schon zur Halbzeit gewertet. mrgreen.gif

Späte Tore gab es übrigens nicht nur für die Bayern. Auch der HSV hat von seinem Ausgleich in der Nachspielzeit profitiert und damit Ingolstadt auch die letzte rechnerische Hoffnung genommen.
Matt
Mels Spieltagpunkte stellen übrigens einen Rekord dar: In dieser Saison hatte es zuvor noch keiner geschafft, alle 9 Spiele zu tippen und trotzdem null Punkte zu bekommen. (Die Einschränkung mit den getippten Spielen ist für Dunni, der mit einem komplett verschwitzten Spieltag ebenfalls schon mal null Punkte abgeräumt hatte).
Adm. Ges
Punktfrei blieb Mel allerdings nicht. 2 Punkte gab es für den Tipp, dass Ingolstadt auf einem der letzten drei Plätze landet.
Matt
Auch wenn du recht hast: Das zählt nicht zum 33. Spieltag, sondern zum Bonus-Punkte-Spieltag, der im übrigen am Ende auch noch einmal Spieltags-Siegpunkte bringen kann (derzeit führt Birke diese Wertung an, der nur noch von Mel eingeholt werden kann, wenn der HSV tatsächlich auf dem drittletzten Platz landen sollte).
Voivod
Der HSV gehört abgestiegen, wäre mal Zeit... Aber die retten sich wieder, wenn nicht am Wochenende, dann in der Relegation. Wie immer! mad.gif

Favre wird mit Dortmund in Verbindung gebracht. Erstens kapiere ich nicht, warum Tuchel gehen sollte bzw. müsste. Medienmärchen? Die Erfolge sind da, und dass er eher der Asket, Laptoptrainer und Schöngeist ist und kein "Malochertyp" und "volksnaher Kerl", leuchtet mir als Grund für einen vorzeitigen Abgang jetzt auch nicht unbedingt ein... Ausser natürlich, er hat selbst keinen Bock mehr auf das Theater und geht von selbst. Und ihn dann mit Favre ersetzen, dem hypersensiblen Fussballintellektuellen schlechthin, der absolutes Vertrauen der Bosse braucht und sich nicht dreinquatschen lässt?! Das wäre ja der Witz des Jahrzehnts.... So sehr ich es als Favrefan ihm natürlich gönnen würde, einen richtig grossen Club zu trainieren. Aber mit Nizza kommt er wohl in die CL, hat noch Vertrag, wird verehrt, ist Trainer des Jahres in Frankreich... Verdienen tut er da bestimmt auch gut. Ausserdem kann er da in seiner Muttersprache quatschen und muss nicht auf aus seiner Sicht unelegantem und grobem Deutsch palavern. Für Ausländer und besonders französich Sprechende klingt Deutsch nämlich wie Hundegebell, nicht wie eine menschliche Sprache.

Ich hoffe daher, aus der Sache wird nix. BVB mit Watzke und Favre und dem ständig brodelnden Umfeld geht nicht gut. Klar, rein sportlich gesehen schon. Eine junge, hochtalentierte Mannschaft und ein Trainer, der dafür berühmt ist, junge Spieler zu formen. Aber menschlich? Wenn für die BVB-Bosse und die Fans schon der Tuchel zu "eigen", "schwierig im Umgang" und "unnahbar" ist, werden sie an Favre erst recht keine Freude haben... Denn Favre IST tatsächlich schwierig! laugh.gif Im Gegensatz zu Tuchel, dem das imo nur unterstellt wird. Der Typ ist halt kein Klopp, das kann man ihm doch nicht vorwerfen. Kaum einer ist so, äh, "engagiert" und überdreht wie Klopp.

Am Schluss bleibt Tuchel eh und sie ganze Diskussion der letzten Tage ein Sturm im Wasserglas, angerührt von ein paar Journalisten. Hoffe ich mal...
Adm. Ges
Kann ich auch nicht nachvollziehen. Wenn die Chemie zwischen Watzke und Tuchel wirklich nicht mehr stimmt, wäre eine Trennung zum Saisonende ja durchaus sinnvoll. Aber ich möchte mich Voiv anschließen. Favre braucht das passende Umfeld. Das hatte er bei Hertha und Gladbach eine gewissen Zeit, aber mit dem Erwartungsdruck bei Dortmund kann ich mir das nur schwer vorstellen. Noch absurder wäre es nur, ihn mit Bayern in Verbindung zu bringen.
Voivod
ZITAT(Adm. Ges @ 16. May 2017, 17:53) *
Kann ich auch nicht nachvollziehen. Wenn die Chemie zwischen Watzke und Tuchel wirklich nicht mehr stimmt, wäre eine Trennung zum Saisonende ja durchaus sinnvoll. Aber ich möchte mich Voiv anschließen. Favre braucht das passende Umfeld. Das hatte er bei Hertha und Gladbach eine gewissen Zeit, aber mit dem Erwartungsdruck bei Dortmund kann ich mir das nur schwer vorstellen. Noch absurder wäre es nur, ihn mit Bayern in Verbindung zu bringen.


Oder Schalke! Die Trainerschlachtbank schlechthin! Das wäre der Supergau! laugh.gif Ich bin echt ein großer Fan von Favre, ein Bewunderer. Er ist ein genialer Fussballlehrer, aber eigentlich kein "Coach" im klassischen Sinne. Er ist nun mal ein sensibler Kerl, sehr selbstkritisch, bescheiden, etwas exzentrisch und im positiven Sinne schräg drauf, was in Frankreich extrem geschätzt wird, in Deutschland aber zu Naserümpfen führt. Etwas verschroben, aber eben NICHT auf die extrovertierte Kloppo-Art crazy! Letzteres mag man eher in Deutschland. Eher dünnhäutig, er mag keine Journalisten und hasst generell das ganze Drumherum, das der Fussball halt so mit sich bringt. Für einen Mann sind das keine schlechte Eigenschaften. im Gegenteil, für einen Trainer eines riesigen Fussballclubs mit gigantischem Druck, noch gigantischerer Fanbasis und medialem Dauerfeuer aber definitiv nicht vorteilhaft. Aber mit Reus hat er gerüchteweise einen grossen Fürsprecher beim BVB, was ja auch verständlich ist, denn ohne Favre wäre Reus nix. Also ganz abschreiben tue ich die Angelegenheit noch nicht. unsure.gif Und natürlich sähe ich Favre schon wieder gerne in der Bundesliga, die mich halt schon mehr interessiert als die Ligue 1. unsure.gif Obwohl das Niveau in etwa gleich ist.

Leverkusen, Monaco und Sevilla wollen ihn auch, aber ich vermute, am Ende bleibt er in Nizza. Monaco könnte ich mir auch noch vorstellen, falls er den Wechsel will. (Bloss nicht Leverkusen! *bibber* Das kann Favre mir nicht antun! sad.gif ) Erstens gefällt es ihm in Nizza bestens, die Stadt ist toll und liegt nahe an seiner ursprünglichen Heimat dem Waadtland, und der dortige Präsident will seinen Lohn angeblich kräftig aufpeppen, um ihn zu halten und die Motivation nicht absacken zu lassen, weil die besten Spieler nach dieser Saison eh weg sind, inklusive dem von Favre gezähmten begnadeten Enfant Terrible Balotelli, dessen schon gescheiterte Karriere Favre übrigens mal so nebenbei gerettet hat diese Saison. Sind halt beide Irre! laugh.gif Klar, bei Monaco z.B. könnte er das Drei- oder Fünffache verdienen, halt ein Scheichclub wie PSG auch... Für diese Vereine spielt Geld schlichtweg keine Rolle. Wenn sie fünf Mio Lohn bieten und der angepeilte Trainer zögert, bieten sie halt zehn Millionen. Peanuts!

Beim BVB heisst das das neueste Gerücht "Kovac". Na wenn eine gute Vorrunde mit Frankfurt schon reicht... Das Hoffenheimer Trainerwunderkind ist natürlich auch noch im Gespräch. Der Bub ist eh so ziemlich überall im Gespräch. Aber eben, den Tuchel gibt es auch noch. Das Problem beim BVB heisst "Watzke", der vollends dem Grössenwahn verfallen ist und rumpoltert wie die Bayernbosse zu ihren besten Zeiten. Unsympath! Bin kein BVB-Gegner, eher Sympatisant, aber seit der Kerl sich immer mehr in den Vordergrund drängt... Kann der nicht einfach mal seine Fresse halten?
Matt
Zeit für die Perron-Frobenius-Abschlusstabelle dieser Saison:

QUELLTEXT
1    1   FCB  82.728
2    2   RBL  67.529
3    3   BVB  67.216
4    4   HOF  63.715
5    5   KOL  47.975
6    6   HER  47.178
7    7   SCF  45.354
8    8   SVW  43.497
9    9   BMG  43.208
10  11   SGE  42.979
11  10   S04  42.298
12  12   LEV  40.501
13  14   HSV  40.086
14  16   WOB  38.010
15  13   FCA  37.402
16  15   M05  36.407
17  17   ING  31.439
18  18   D98  26.478

Interessanterweise ist die Übereinstimmung mit der realen Tabelle sogar noch größer als in vorangegangenen Spielzeiten. Ein paar wenige Platztausche im unteren Drittel, ansonsten nichts Spannendes. Mit einer Ausnahme: In meiner Tabelle wäre Mainz in der Relegation und nicht Wolfsburg, die bei mir gleich zwei Plätze besser dastehen. Das liegt daran, dass Wolfsburg gegen die Teams an der Tabellenspitze besser abgeschnitten hat (bringt mehr Punkte) als die Konkurrenz.
Lex
Ich hoffe ja stark auf eine detaillierte Diagnose wie zur EM, lieber Matt. Auch wenn du dich diesmal nicht anstrengen musst, um etwas zu finden, wo ich führe biggrin.gif

Die große Tippspieler-Krönung findet dann auf dem UT statt. Ich gebe selbstredend einen aus.
Matt
Da ich in letzter Zeit dienstlich (und z.T. auch privat) viel um die Ohren hatte, hatte ich leider keine Zeit, mir neue Analysen einfallen zu lassen. Ich werde aber die etablierten Skripte vom EM-Tippspiel drüberlaufen lassen, so dass zumindest die dort durchgeführten Analysen auch für die Bundesliga zur Verfügung stehen. Beispielsweise könnte man noch detaillierte spieltagsbezogene Analysen anstellen; das macht hier ja deutlich mehr Sinn als bei der EM mit ihren artifiziellen Spieltagen. Ich hatte das neulich ja schon mal angedeutet, als ich Mels null Spieltagspunkte gesondert herausgestellt hatte. Ob ich dazu dann in den nächsten Wochen noch Zeit finde, kann ich nicht versprechen. Es dürfen aber sehr gern Wünsche geäußert werden, welche Analysen der eine oder die andere noch sehen möchte.
Jewels
Ich bin Dritte! Vor Birger! Yaaaaay! Außerdem die Erste in dem Damen-Wertung! wink.gif

Und nun steigt wieder mein Blutdruck, denn in der Relegation geht es gegen die Radkappen. Es sei denn 95+1 verliert morgen und meine Löwen gewinnen haushoch. Oh je, ich werden die nächste Zeit nicht schlafen...
Matt
So, hier die versprochenen Analysen. Ganz allgemein: Mal von Lex' klarem Sieg abgesehen, war es am Ende stellenweise interessant, wie eng es nach 306(!) Spielen teilweise zuging. Zwischen Birkher und MrMorden (ich verwende die Kicktipp-Schreibweise der Nicks) mussten sogar die Spieltagspunkte als Tiebreaker entscheiden. Ohnehin haben viele an den letzten Spieltagen mehr auf Ergebnisverwaltung getippt, was freilich auch schiefgehen kann, wie man heute gesehen hat.

1. Offizielle Rangliste

1. Platz: Lex, 437 Punkte
2. Platz: Doomgiver, 389 Punkte
3. Platz: Jewels, 380 Punkte
---
4. Platz: Matt, 371 Punkte
5. Platz: Birkher, 365 Punkte (4,0 Spieltagspunkte)
6. Platz: MrMorden, 365 Punkte (3,8 Spieltagspunkte)
7. Platz: Voivod, 357 Punkte
8. Platz: Dunni, 350 Punkte
9. Platz: Tenner, 347 Punkte
10. Platz: Adm_Ges, 316 Punkte
11. Platz: Mel, 314 Punkte

2. Matts Rangliste

Hier wieder die Wertung ohne die Zusatzpunkte (Meister, Absteiger, Trainerentlassung etc.). Als Tiebreaker dienen die Toto-Punkte.

1. Platz: Lex, 431 Punkte
2. Platz: Doomgiver, 383 Punkte
3. Platz: Jewels, 378 Punkte
---
4. Platz: Matt, 363 Punkte (141 Toto-Punkte)
5. Platz: MrMorden, 363 Punkte (137 Toto-Punkte)
6. Platz: Voivod, 355 Punkte
7. Platz: Birkher, 353 Punkte
8. Platz: Dunni, 348 Punkte
9. Platz: Tenner, 339 Punkte
10. Platz: Adm_Ges, 316 Punkte
11. Platz: Mel, 304 Punkte

Bis auf Birkher, der hier zwei Ränge schlechter dasteht (wegen der fehlenden Zusatzpunkte), ändert sich an der Gesamtreihenfolge wenig.

to be continued...
Matt
3. Schlafmützen-Korrektur

Der eine oder andere hat so manche Partie nicht getippt, hatte also weniger Chancen, Punkte zu sammeln. Um das zu korrigieren, folgt hier eine Reihenfolge, die für jeden Tipper die Punkte pro getipptem Spiel berücksichtigt. Insgesamt haben Mel (292/306) und Dunni (296/306) am meisten Spiele versäumt. Nur fünf Tipper haben alle Spiele getippt. Tiebreaker sind hier wieder die Toto-Punkte.

1. Platz: Lex, 1.413 Punkte (305 Spiele getippt)
2. Platz: Doomgiver, 1.256 Punkte (305 Spiele getippt)
3. Platz: Jewels, 1.235 Punkte (306 Spiele getippt)
---
4. Platz: Matt, 1.186 Punkte (141 Toto-Punkte; 306 Spiele getippt)
5. Platz: MrMorden, 1.186 Punkte (137 Toto-Punkte; 306 Spiele getippt)
6. Platz: Dunni, 1.176 Punkte (296 Spiele getippt)
7. Platz: Voivod, 1.160 Punkte (306 Spiele getippt)
8. Platz: Birkher, 1.157 Punkte (305 Spiele getippt)
9. Platz: Tenner, 1.123 Punkte (302 Spiele getippt)
10. Platz: Mel, 1.041 Punkte (292 Spiele getippt)
11. Platz: Adm_Ges, 1.033 Punkte (306 Spiele getippt)

Dunni verbessert sich in dieser Wertung ein paar Plätze und auch Mel gibt ihre rote Laterne an Adm_Ges ab. Ohne versäumte Spiele wäre da für beide noch mehr drin gewesen. Unangefochtener Sieger aber auch hier: Lex.

4. The Winner Takes It All

Es folgt eine Rangliste, die allein auf der Anzahl der 4-Punkte-Wertungen (bei Gleichstand gefolgt von 3-Punkte- und 2-Punkte-Wertungen) basiert.

1. Platz: Lex, 37mal 4 Punkte
2. Platz: MrMorden, 34mal 4 Punkte
3. Platz: Adm_Ges, 28mal 4 Punkte (34mal 3 Punkte)
---
4. Platz: Jewels, 28mal 4 Punkte (32mal 3 Punkte)
5. Platz: Doomgiver, 28mal 4 Punkte (29mal 3 Punkte)
6. Platz: Birkher, 27mal 4 Punkte
7. Platz: Voivod, 26mal 4 Punkte
8. Platz: Matt, 25mal 4 Punkte
9. Platz: Tenner, 24mal 4 Punkte
10. Platz: Dunni, 21mal 4 Punkte
11. Platz: Mel, 20mal 4 Punkte

Interessant, wie anders diese Wertung aussieht: MrMorden ist hier Zweiter, Adm_Ges ist sogar Dritter. Dies spricht für ein größeres Maß an Hopp-oder-Topp-Wertungen (d.h. entweder 4 Punkte oder gar nichts) im Vergleich zu den anderen Tippern. Dunni ist hier sogar nur Vorletzter. Platz 1 und 11 sind dagegen wie zementiert.

to be continued...
Matt
5. The Loser's Standing Small (Toto-Wertung)

Andersherum ist es natürlich auch eine Leistung, möglichst selten null Punkte zu erhalten. (Dies ist natürlich äquivalent zur Toto-Wertung.) Achtung: Nicht getippte Spiele werden hier natürlich mit null Punkten gewertet.

1. Platz: Lex, 146mal 0 Punkte, 160 Toto-Punkte
2. Platz: Doomgiver, 157mal 0 Punkte, 149 Toto-Punkte
3. Platz: Jewels, 161mal 0 Punkte, 145 Toto-Punkte
---
4. Platz: Voivod, 165mal 0 Punkte, 141 Toto-Punkte (26mal 4 Punkte)
5. Platz: Matt, 165mal 0 Punkte, 141 Toto-Punkte (25mal 4 Punkte)
6. Platz: Dunni, 165mal 0 Punkte, 141 Toto-Punkte (21mal 4 Punkte)
7. Platz: MrMorden, 169mal 0 Punkte, 137 Toto-Punkte (34mal 4 Punkte)
8. Platz: Birkher, 169mal 0 Punkte, 137 Toto-Punkte (27mal 4 Punkte)
9. Platz: Tenner, 170mal 0 Punkte, 136 Toto-Punkte
10. Platz: Mel, 185mal 0 Punkte, 121 Toto-Punkte
11. Platz: Adm_Ges, 193mal 0 Punkte, 113 Toto-Punkte

In der Spitze ändert sich nicht viel, aber dahinter folgt bereits Voivod. Dagegen sind MrMorden und insbesondere Adm_Ges schlechter platziert (Ges sogar recht klar abgeschlagen auf dem letzten Platz) als in der "normalen" Reihenfolge. Dies deutet erneut darauf hin, dass diese beiden zwar häufiger exakt richtig lagen, dafür aber auch häufiger komplett danebenlagen als andere Tipper.

6. Double Pleasure

Natürlich ist die sogenannte 9er-Regel von Kicktipp nicht in Stein gemeißelt. Damit ist die Vergabe von 4, 3 oder 2 Punkten für, in dieser Reihenfolge, exakte Tipps, richtige Tordifferenzen und richtige Tendenzen gemeint. Andere Systeme vergeben stattdessen 6-4-2 Punkte:

1. Platz: Lex, 542 Punkte
2. Platz: Doomgiver, 468 Punkte
3. Platz: Jewels, 466 Punkte
---
4. Platz: MrMorden, 452 Punkte
5. Platz: Matt, 444 Punkte
6. Platz: Birkher, 432 Punkte
7. Platz: Voivod, 428 Punkte
8. Platz: Dunni, 414 Punkte
9. Platz: Tenner, 406 Punkte (136 Toto-Punkte)
10. Platz: Adm_Ges, 406 Punkte (113 Toto-Punkte)
11. Platz: Mel, 366 Punkte

In dieser Rangliste belegt MrMorden Rang 4. Interessant ist, dass Adm_Ges trotz sehr vieler exakt getroffener Tipps (die hier ja 6 Punkte bringen) zwar meilenweit vor Mel landet, aber dennoch, wie in der richtigen Rangliste, nur Rang 10 belegt.

to be continued...
Matt
7. Torhungrigster Tipper

In dieser Wertung geht es um die durchschnittlich pro Spiel getippte Toranzahl.

reale Anzahl: 2.866 Tore pro Spiel
1. Platz: Doomgiver, 2.813 Tore pro Spiel
2. Platz: Tenner, 2.752 Tore pro Spiel
3. Platz: Dunni, 2.666 Tore pro Spiel
---
4. Platz: Jewels, 2.634 Tore pro Spiel
5. Platz: Birkher, 2.600 Tore pro Spiel
6. Platz: Matt, 2.559 Tore pro Spiel (Varianz: 1.095)
7. Platz: Voivod, 2.559 Tore pro Spiel (Varianz: 1.178)
8. Platz: Mel, 2.541 Tore pro Spiel
9. Platz: MrMorden, 2.523 Tore pro Spiel
10. Platz: Lex, 2.189 Tore pro Spiel
11. Platz: Adm_Ges, 2.020 Tore pro Spiel

Im Wesentlichen haben alle Tipper die reale Toranzahl unterschätzt. Tippspielsieger Lex war in seinen Tipps sehr vorsichtig, was die Höhe der Ergebnisse angeht. Aber da dies auch für Adm_Ges gilt, lässt sich daraus nicht auf eine erfolgreiche Strategie schließen.

8. Lord of the Ties

Was die Anzahl getippter Unentschieden angeht, wurden ganz unterschiedliche Strategien verfolgt:

reale Anzahl: 74mal (306 Spiele)
1. Platz: Voivod, 64mal (306 Spiele)
2. Platz: Dunni, 63mal (296 Spiele)
3. Platz: Mel, 54mal (292 Spiele)
---
4. Platz: Matt, 53mal (306 Spiele)
5. Platz: Doomgiver, 50mal (305 Spiele)
6. Platz: MrMorden, 49mal (306 Spiele)
7. Platz: Tenner, 43mal (302 Spiele)
8. Platz: Birkher, 32mal (305 Spiele)
9. Platz: Jewels, 32mal (306 Spiele)
10. Platz: Lex, 25mal (305 Spiele)
11. Platz: Adm_Ges, 1mal (306 Spiele)

"Extremist" war Adm_Ges, der nur ein einziges Mal auf Remis gesetzt hat. Lex hingegen als Vorletzter mit 25 Unentschieden ist mit seiner Strategie der wenigen Unentschieden nicht so schlecht gefahren. Niemand hat aber auch nur annähernd die reale Anzahl an Unentschieden getippt.

to be continued...
Lex
ZITAT(Matt @ 20. May 2017, 22:17) *
...2.866 Tore pro Spiel...

Ich glaube, da hast du vergessen, durch die Spielanzahl zu teilen. Ein so torreiches Spiel würde ich aber gerne mal sehen biggrin.gif

ZITAT
Lex hingegen als Vorletzter mit 25 Unentschieden ist mit seiner Strategie der wenigen Unentschieden nicht so schlecht gefahren.


Ich habe relativ früh komplett aufgehört, unentschieden zu tippen. Ich denke, das hat geholfen smile.gif
Matt
9. Lone Wolf

Diese Rangliste bestimmt den individualistischsten Tipper. Hierfür wird aus den 11 Tippern ein durchschnittlicher, genauer: medianer, Tipp errechnet (sozusagen die Weisheit der Vielen). Dann wird für jeden Tipp berechnet, wie groß die absolute Abweichung von diesem Durchschnitt ist. Diese Abweichungen werden über alle Tipps aufsummiert und durch die Anzahl der getippten Spiele dividiert.

1. Platz: Adm_Ges, 1.346
2. Platz: Dunni, 1.140
3. Platz: Voivod, 1.042
---
4. Platz: Birkher, 1.016
5. Platz: MrMorden, 1.003
6. Platz: Jewels, 0.961
7. Platz: Mel, 0.940
8. Platz: Matt, 0.908
9. Platz: Tenner, 0.881
10. Platz: Lex, 0.852
11. Platz: Doomgiver, 0.672

Mit Abstand am opportunistischsten tippte Doomgiver. Aber auch Lex hat sich eher an den (mutmaßlichen) Tipps der anderen Tipper orientiert. Offenbar war das nicht so unerfolgreich, wenn man sich die Rangliste anschaut. Wie schon bei der EM war Adm_Ges der König der Quertreiber, was sich nicht zuletzt an den ständigen Tipps gegen den FC Bayern zeigte.

10. Sekretärin

In Tipperkreisen verpönt sind sogenannte Sekretärinnen-Tipps. Damit ist das Resultat 2:1 oder 1:2 gemeint, das statistisch zwar am häufigsten auftritt, aber immer dann gern genommen wird, wenn man keine Ahnung von den Mannschaften (oder der Sportart an sich) hat. Die Zahlen geben die absolute Anzahl 2:1- oder 1:2-Tipps an.

1. Platz: Adm_Ges, 126mal
2. Platz: Doomgiver, 115mal
3. Platz: Tenner, 101mal
---
4. Platz: Matt, 92mal
5. Platz: Mel, 91mal
6. Platz: Birkher, 76mal
7. Platz: Lex, 71mal
8. Platz: MrMorden, 70mal
9. Platz: Dunni, 58mal
10. Platz: Jewels, 57mal
reale Anzahl: 55mal
11. Platz: Voivod, 53mal

Respekt an Voivod, der der Sekretärinnen-Versuchung am stärksten widerstehen konnte und sogar weniger 2:1-Ergebnisse getippt hat als es in Wirklichkeit gab. Mehr als doppelt(!) so oft haben hingegen unsere Top-3-Sekretärinnen Adm_Ges, Doomgiver und Tenner auf 2:1 getippt.

to be continued...
Matt
ZITAT(Lex @ 20. May 2017, 22:28) *
Ich glaube, da hast du vergessen, durch die Spielanzahl zu teilen. Ein so torreiches Spiel würde ich aber gerne mal sehen biggrin.gif

Das passt schon so. Ich verwende den im englischen Sprachraum üblichen Punkt, wo im Deutschen ein Komma stehen müsste.

ZITAT
Ich habe relativ früh komplett aufgehört, unentschieden zu tippen. Ich denke, das hat geholfen smile.gif

Wie gesagt, Ges hat noch weniger Unentschieden getippt. Das allein ist es nicht. Du hast "einfach" zur richtigen Zeit keine Unentschieden getippt. smile.gif
Matt
11. Lucky Charm

Es kommt vor, dass einem ein bestimmtes Team im Tippspiel besonderes Glück bringt. Das äußert sich dann darin, dass man in allen Spielen, an denen dieses Team teilgenommen hat, den höchsten Punkteschnitt pro Spiel erzielt. Wenn man dann die glücksbringendste Mannschaft jedes Tippers vergleicht, erhält man die folgende Rangliste:

1. Platz: MrMorden, 2.118 Punkte (Darmstadt 98)
2. Platz: Lex, 2.059 Punkte (Darmstadt 98)
3. Platz: Birkher, 1.882 Punkte (FC Bayern)
---
4. Platz: Jewels, 1.735 Punkte (Hertha BSC)
5. Platz: Doomgiver, 1.676 Punkte (FC Bayern)
6. Platz: Dunni, 1.667 Punkte (Hamburger SV)
7. Platz: Matt, 1.647 Punkte (FC Bayern)
8. Platz: Voivod, 1.529 Punkte (Mainz 05)
9. Platz: Adm_Ges, 1.500 Punkte (RB Leipzig)
10. Platz: Tenner, 1.485 Punkte (FC Bayern)
11. Platz: Mel, 1.441 Punkte (Mainz 05)

Nicht überraschend waren viele bei denjenigen Teams am erfolgreichsten, die fast immer gewonnen (FCB) oder verloren (Darmstadt) haben. Umso interessanter deshalb Dunnis Affinität zum HSV oder auch die korrekten Mainz-Tipps von Voivod und Mel.

12. Fanboy/Fangirl

Schaut man sich an, für welche Mannschaft jeder Tipper die höchste Tordifferenz pro Spiel vorhergesagt hat, kommt man zu folgendem Ergebnis:

1. Platz: Lex, 2.647 Tore (FC Bayern)
2. Platz: Tenner, 2.576 Tore (FC Bayern)
3. Platz: MrMorden, 2.471 Tore (Borussia Dortmund)
---
4. Platz: Dunni, 2.394 Tore (FC Bayern)
5. Platz: Doomgiver, 2.324 Tore (FC Bayern)
6. Platz: Birkher, 2.294 Tore (FC Bayern)
7. Platz: Matt, 2.265 Tore (FC Bayern)
8. Platz: Jewels, 2.235 Tore (FC Bayern)
9. Platz: Mel, 2.032 Tore (Borussia Dortmund)
10. Platz: Voivod, 1.882 Tore (Mönchengladbach)
11. Platz: Adm_Ges, 1.176 Tore (Hertha BSC)

Nicht überraschend tippten viele sehr optimistische Ergebnisse für den FC Bayern. Darum ist es interessant, dass MrMorden und Mel noch optimistischer bezüglich Dortmund getippt haben. Und natürlich haben wir dann noch die Gladbach- und Hertha-Fanboys am Ende des Klassements.

13. A Walk in the Park

Nun noch die Spiel-Statistik. Das heißt, bei welchen Spielen die Tipprunde am erfolgreichsten abgeschnitten hat.

1. Platz: Darmstadt - Leverkusen (3.364 Punkte)
2. Platz: Hertha - Darmstadt (3.182 Punkte)
2. Platz: Werder Bremen - Hamburger SV (3.182 Punkte)
4. Platz: RB Leipzig - 1. FC Köln (3.091 Punkte)
5. Platz: RB Leipzig - Mainz 05 (3.000 Punkte)
(gefolgt von 5 Spielen mit im Schnitt 2.9 Punkten)

Bei insgesamt 41 Spielen haben alle Tipper der Tipprunde 0 Punkte bekommen.
JEAN-LUC
ZITAT(Matt @ 20. May 2017, 23:12) *
12. Fanboy/Fangirl

Schaut man sich an, für welche Mannschaft jeder Tipper die höchste Tordifferenz pro Spiel vorhergesagt hat, kommt man zu folgendem Ergebnis:

1. Platz: Lex, 2.647 Tore (FC Bayern)
2. Platz: Tenner, 2.576 Tore (FC Bayern)
3. Platz: MrMorden, 2.471 Tore (Borussia Dortmund)
---
4. Platz: Dunni, 2.394 Tore (FC Bayern)
5. Platz: Doomgiver, 2.324 Tore (FC Bayern)
6. Platz: Birkher, 2.294 Tore (FC Bayern)
7. Platz: Matt, 2.265 Tore (FC Bayern)
8. Platz: Jewels, 2.235 Tore (FC Bayern)
9. Platz: Mel, 2.032 Tore (Borussia Dortmund)
10. Platz: Voivod, 1.882 Tore (Mönchengladbach)
11. Platz: Tenner, 1.176 Tore (Hertha BSC)

Nicht überraschend tippten viele sehr optimistische Ergebnisse für den FC Bayern. Darum ist es interessant, dass MrMorden und Mel noch optimistischer bezüglich Dortmund getippt haben. Und natürlich haben wir dann noch die Gladbach- und Hertha-Fanboys am Ende des Klassements.


Zweimal Tenner? Der Herta-Fanboy war doch sicherlich Ges?
Matt
Ich wollte nur testen, ob jemand aufmerksam bis zum Ende liest... wink.gif
(Nein, simpler Copy-and-Paste-Fehler, ich berichtige es gleich oben im Original-Posting).
Lex
Vielen Dank erst mal smile.gif

Mich würde noch interessieren, ob 2:1 / 1:2 wirklich ein so häufiges Ergebnis ist, wie immer behauptet wird. Gibt es eine Übersicht über die häufigsten Ergebnisse? Im Netz habe ich nirgendwo eine gefunden.
Adm. Ges
Wieder ein tolle Übersicht. Beim "Sekretärinnen"-Tipp würde mich aber mal eine leicht abgewandelte Variante interessieren: Wieviele Spiele wurden mit einem Tor Unterschied getippt & gewonnen? Waren die 1:0-Tipps vielleicht noch häufiger als das 2:1? Das 3:2 dürfte in jedem Fall seltener gewesen sein.

Interessant wäre auch noch eine Statistik, wieviele Tore nach der 90. Minute in der Nachspielzeit fielen und wieviele davon spielentscheidend waren. Ich denke da an den Dreher Bayern gegen Leipzig letzte Woche, wo es gleich zwei Tore waren. Auch am letzten Spieltag hat Bayern wieder in der Nachspielzeit zugeschlagen, allerdings führten sie schon vorher.

Die 2. Liga schließt ja heute ab. Da müsste ich die Bonustipps noch nachtragen. wink.gif
Adm. Ges
Die 2. Liga wollte es Matt noch mal so richtig beweisen. 4x habe ich 2:1 getippt. 3x war es das korrekte Ergebnis und 1x die richtige Differenz. Alle anderen Tipps haben versagt.

In die Relegation müssen nun:
Wolfsburg - Braunschweig und 1860 München - Jahn Regensburg

Stuttgart und Hannover kehren direkt in die erste Liga und Duisburg in die 2. Liga zurück. Außerdem neu in der 2. Liga: Holstein Kiel!

Paderborn und FSV Frankfurt werden direkt durchgereicht von der 2. in die 4. Liga. 3. Absteiger ist Mainz II. Von der 2. in die 3. Liga begleiten die Würzburger Kickers (als letztjähriger Aufsteiger) den Karlsruher SC.
Matt
ZITAT(Lex @ 21. May 2017, 14:38) *
Mich würde noch interessieren, ob 2:1 / 1:2 wirklich ein so häufiges Ergebnis ist, wie immer behauptet wird. Gibt es eine Übersicht über die häufigsten Ergebnisse? Im Netz habe ich nirgendwo eine gefunden.

Ob es im Netz da aufbereitete Statistiken gibt, weiß ich nicht. Es gibt aber Seiten, wo man sämtliche Ergebnisse der Historie abrufen kann. Ich hatte vor einiger Zeit mal (um meine Perron-Frobenius-Routinen zu testen) die Ergebnisse ab dem Jahr 2000 bis heute (also insgesamt 17 Spielzeiten) ausgelesen. Die Ergebnisse liegen derzeit aber nicht in einer Weise vor, um sie unmittelbar auszuwerten. Ich schaue mir das nachher aber mal an, sollte nicht so aufwändig sein. 17 Jahre ist schon eine nette Datenbasis.

Was die abgeschlossene Spielzeit betrifft, kannst du deine Frage zum Teil mit meiner obigen Auflistung beantworten: In blau habe ich jeweils die realen Werte angegeben. Und da siehst du: Es gab 55mal ein 2:1 oder 1:2 von insgesamt 306 Spielen. Also jedes fünfeinhalbte Spiel endete mit diesem Resultat. Das ist jetzt nicht überragend häufig, zumal sich alle Remis der Saison auf 74mal summieren (ebenfalls siehe obige Übersicht). Somit wären noch 177 Spiele übrig, die ein anderes Gewinner-Ergebnis (1:0, 2:0, 3:0, 3:1, 3:2, usw., einschließlich Symmetrievarianten) hatten. Näheres dann nachher, da sollte ich einen Moment Zeit haben.
Matt
ZITAT(Adm. Ges @ 21. May 2017, 14:58) *
Wieder ein tolle Übersicht. Beim "Sekretärinnen"-Tipp würde mich aber mal eine leicht abgewandelte Variante interessieren: Wieviele Spiele wurden mit einem Tor Unterschied getippt & gewonnen? Waren die 1:0-Tipps vielleicht noch häufiger als das 2:1? Das 3:2 dürfte in jedem Fall seltener gewesen sein.

Mal schauen, ob ich das nachher auch noch heraussuchen kann.

ZITAT
Interessant wäre auch noch eine Statistik, wieviele Tore nach der 90. Minute in der Nachspielzeit fielen und wieviele davon spielentscheidend waren. Ich denke da an den Dreher Bayern gegen Leipzig letzte Woche, wo es gleich zwei Tore waren. Auch am letzten Spieltag hat Bayern wieder in der Nachspielzeit zugeschlagen, allerdings führten sie schon vorher.

Das werde ich dir mit meinen Daten leider nicht beantworten können. Dazu hätte ich für jedes Tor die Spielminute erfassen müssen. Um die Frage zu beantworten, müsste ich also komplett bei null anfangen und auf einschlägigen Seiten für sämtliche Tore der Saison die Spielminute heraussuchen (bzw. von einem Skript heraussuchen lassen). Der Aufwand ist jetzt nicht exorbitant, aber größer als ich momentan Zeit habe. Sorry.
tabby
3 Platz in der 2. Liga!
Hätte man mir das vor der Saison gesagt, hätte ich gesagt: Nehme ich..!
Für den Saisonverlauf jedoch zu wenig.

Wie dem auch sei.
Relegation gegen die blöden Nachbarn, die Retorten aus Wolfsburg.

Hasta la victoria siempre
Matt
Hey, tabby ist mal wieder da. Glückwunsch an Braunschweig, durchaus verdient, aber die Relegation wird kein Selbstläufer. Viel Glück! smile.gif

Ergebnisstatistik, nur aktuelle Saison. Symmetrie-Ergebnisse (heim/auswärts) jeweils zusammengefasst.

1. Platz: 2:1, 55mal (17.97%)
2. Platz: 1:0, 47mal (15.34%)
3. Platz: 1:1, 37mal (12.09%)
4. Platz: 2:0, 35mal (11.44%)
5. Platz: 3:0, 24mal (7.84%)
6. Platz: 3:1, 22mal (7.19%)
7. Platz: 0:0, 19mal (6.21%)
8. Platz: 2:2, 14mal (4.58%)
9. Platz: 3:2, 11mal (3.59%)
10. Platz: 4:1, 8mal (2.61%)

Nachher dann die Statistik von der Saison 2000/01 bis 2015/16 (also ingesamt 16 Spielzeiten, 4896 Spiele). Ich denke allerdings, dass man die Statistiken eventuell zeitabhängig modellieren müsste, da sich der Anreiz, Tore zu schießen, über die Jahre geändert hat und auch durch das ständig steigende Tempo des Spiels insgesamt mehr Torgelegenheiten entstehen. Ich denke also nicht, dass die erwartete Ergebnisverteilung für jedes Jahr "statisch" ist. Dennoch werde ich es der Einfachheit halber so betrachten.
Doomgiver
Dafür dass ich Null Ahnung von Fußball habe (und damit erfolgreich die Sekräterinnen-Vize-Krone ergattern können mrgreen.gif ), bin ich doch recht weit gekommen. Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich noch in den letzten 5 Mnuten solide 4-Punkte-Spiele hatte, um dann auf einmal nur noch mit 2 oder gar 0 dazustehen. Die letzte Viertelstunde ist wirklich immer am spannendsten. Die NDR 2-Livekonferenz kann ich da jedem ans Herz legen.
Matt
So, nun also die Statistik von 2000 bis 2016 (4896 Erstligaspiele). Es gilt das oben Gesagte hinsichtlich Repräsentativität und potenzieller Zeitabhängigkeit.

1. Platz: 2:1, 737mal (15.05%)
2. Platz: 1:0, 714mal (14.58%)
3. Platz: 2:0, 615mal (12.56%)
4. Platz: 1:1, 541mal (11.05%)
5. Platz: 3:1, 399mal (8.15%)
6. Platz: 3:0, 356mal (7.27%)
7. Platz: 0:0, 330mal (6.74%)
8. Platz: 2:2, 264mal (5.39%)
9. Platz: 3:2, 225mal (4.60%)
10. Platz: 4:1, 176mal (3.59%)

Bezüglich der gerade beendeten Spielzeit tauschen also Platz 3 und 4 sowie Platz 5 und 6. Ansonsten bleibt die Rangliste sehr ähnlich, und auch prozentual gibt es keine größeren Unterschiede. Die Spielzeit war also im Großen und Ganzen recht repräsentativ für die letzten Jahre.
Matt
So, als nächstes dann zu Ges' Wunsch, das heißt zu der Frage, wieviele Tipps abgegeben wurden, die einen Sieg mit exakt einem Tor Vorsprung (egal ob Heim- oder Auswärtssieg), vorhergesagt haben bzw. wieviele davon erfolgreich waren (darunter will ich verstehen, wie viele dieser Tipps drei oder vier Punkte gebracht haben; 2 Punkte lasse ich weg, weil dann ja das Torverhältnis falsch vorhergesagt wurde).

Zunächst aber eine Übersicht über *sämtliche* Tipps mit einem Tor Unterschied, über sämtliche 11 Mitglieder der Tippgruppe.
Insgesamt wurden 3335 Tipps abgegeben, der Rest (31 Tipps) wurde versäumt.

1. Platz: 2:1, 910mal (27.29%)
2. Platz: 1:0, 546mal (16.37%)
3. Platz: 3:2, 42mal (1.26%)
[4:3 oder höher, 0mal (0.00%)]

Nun die Auflistung nach Tipper. Die Ordnung erfolgt dabei nach erfolgreichen (3 oder 4 Punkte) Tipps, gemessen an allen erweiterten Sekretärinnen-Tipps (genau ein Tor Differenz).

1. Platz: Lex, 155/305 Spiele, 44 erfolgreich (28.39%)
2. Platz: Jewels, 109/306 Spiele, 28 erfolgreich (25.69%)
3. Platz: Voivod, 90/306 Spiele, 22 erfolgreich (24.44%)
4. Platz: Doomgiver, 121/305 Spiele, 28 erfolgreich (23.14%)
5. Platz: Dunni, 116/296 Spiele, 25 erfolgreich (21.55%)
6. Platz: Matt, 127/306 Spiele, 27 erfolgreich (21.26%)
7. Platz: MrMorden, 119/306 Spiele, 25 erfolgreich (21.01%)
8. Platz: Adm_Ges, 264/306 Spiele, 55 erfolgreich (20.83%)
9. Platz: Birkher, 137/305 Spiele, 27 erfolgreich (19.71%)
10. Platz: Mel, 135/292 Spiele, 25 erfolgreich (18.52%)
11. Platz: Tenner, 125/302 Spiele, 22 erfolgreich (17.60%)
Adm. Ges
Sehr gut, vielen Dank Matt! Da hat mich das Gefühl, dass 2:1 und 1:0 nahe beieinander liegen also nicht getrügt. Und zeitgleich hast du aufgezeigt, dass 2:1 tatsächlich das häufigste Ergebnis in diesem Zeitraum war.

Dass du die Tore, die nach 90+ Minuten gefallen sind nicht separat erfasst hast, war mir klar, darum macht es mir auch absolut nichts aus, dass du die nicht liefern kannst.

Eine andere Überlegung, die mir gerade noch kam: Welches war das torreichste Ergebnis? 8 Tore in einem Spiel gab es mehrfach. 6:2 (danke Hertha rolleyes.gif), 5:3 und 4:4 meine ich in Erinnerung zu haben. Letzte Woche gab es das 4:5 von Leipzig gegen Bayern - ergibt 9 Tore, aber auch die Krone?
Matt
ZITAT(Adm. Ges @ 21. May 2017, 22:20) *
Sehr gut, vielen Dank Matt! Da hat mich das Gefühl, dass 2:1 und 1:0 nahe beieinander liegen also nicht getrügt.

Ja, in Bezug auf die realen Ergebnisse schon. Da liegt langfristig gesehen nicht einmal ein Prozentpunkt zwischen 2:1 und 1:0. Aber nicht in Bezug auf die abgegebenen Tipps: Da führt 2:1 mit 27% zu 16% sehr deutlich vor 1:0. Das ist insofern interessant, als der "Ruf" des 2:1-Ergebnisses offenbar dafür sorgt, dass man es am häufigsten tippt, obwohl es realiter nur marginal häufiger als 1:0 auftritt.

ZITAT
Eine andere Überlegung, die mir gerade noch kam: Welches war das torreichste Ergebnis? 8 Tore in einem Spiel gab es mehrfach. 6:2 (danke Hertha rolleyes.gif), 5:3 und 4:4 meine ich in Erinnerung zu haben. Letzte Woche gab es das 4:5 von Leipzig gegen Bayern - ergibt 9 Tore, aber auch die Krone?

Ich schaue mir das heute Abend mal an. Ich würde aber vermuten, dass das 4:5 das torreichste Ergebnis der Saison war; zumindest meine ich mich zu erinnern, dass zum Zeitpunkt des Spielberichts ein Reporter Entsprechendes äußerte. Vielleicht ist ja zusätzlich eine Art Rangliste ganz interessant, wo also noch weitere torreiche Spiele aufgelistet werden. Torreichster Tipp war aber auf jeden Fall, das kann ich sofort sagen ohne nachzusehen, Voivods 10:1-Tipp von Mönchengladbach gegen Bayern. Er hatte dann ein paar Spieltage später noch ein 9:1 nachgelegt (wieder pro Gladbach, diesmal gegen Dortmund), so dass er vermutlich hier die beiden ersten Plätze belegen dürfte.
Voivod
Cooooooooool, diese unterhaltsame Statistikflut! Danke Matt! smile.gif Man merkt, dass die sowas riesigen Spass macht. Nach nächster Saison gerne wieder! smile.gif
Matt
Torreichste Spiele der abgelaufenen Saison:

1. Platz: 4:5 (RB Leipzig - Bayern München)
2. Platz: 2:6 (Hertha BSC - Leverkusen)
2. Platz: 3:5 (Werder Bremen - Hoffenheim)
2. Platz: 5:3 (Hoffenheim - Mönchengladbach)
2. Platz: 6:2 (Borussia Dortmund - Leverkusen)
2. Platz: 8:0 (Bayern München - Hamburger SV)
2. Platz: 4:4 (Mainz 05 - Hoffenheim)
8. Platz: 4:3 (1. FC Köln - Werder Bremen)
8. Platz: 4:3 (Borussia Dortmund - Werder Bremen)
8. Platz: 2:5 (Hamburger SV - Borussia Dortmund)
8. Platz: 2:5 (SC Freiburg - Werder Bremen)
8. Platz: 5:2 (Hoffenheim - FC Ingolstadt)
8. Platz: 1:6 (Darmstadt 98 - 1. FC Köln)
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.