Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 827

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 830

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/lofiversion/index.php on line 598
Trek BBS > Comic-Corner
Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Comic-Corner
Trek BBS > Holodeck > Literatur
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
VirtualSelf
Vorweg: pana, das hier ist nichts für dich.

Die Anderen, die Interessierten und Experten dürfen gerne neue Comic-Serien und -Projekte vorstellen und darüber diskutieren.

Mich treibt zur Zeit die Frage um, ob es sich lohnt, von Marvel "House of M" zu lesen.
Und: hat sich jemand schonmal die Marvel-X-Men-Enzyklopädie angeschaut? Ich überlege noch, sie als Rezi-Exemplar zu ordern; allerdings gefällt mir die mangahafte Art der Figurendarstellung, die ich auf einige Auszügen zu erkennen glaube, überhaupt nicht.
Rusch
House of M war OK. Mir hat es sogar gut gefallen, aber es gab auch kritische Stimmen. Bei Ficitionfantasy.de gab es ja eine Rezi dazu von mir. Da kannst Du alles nachlesen. Das Problem an der Geschichte: Es ging gleich weiter mit dem nächsten Crossover "Decimation" und dieses führte letztendlich zum aktuellen Crossover "Civil War". Zum Glück gibt es da immer eine Hauptgeschichte und man muss nicht all die Spin Offs und Tie Ins lesen, denn dass wären am Ende dann so ca. 150 Hefte. Obelix würde sagen: Der Spinnt, der Quesada.

Die X-Men Enzykopädie kann ich nur als sehr gelungen bezeichnen. Ich habe allerdings nur die Version, die vor 5 Jahren erschienen ist. Inzwischen gibt es eine neue, überarbeitete Version.
VirtualSelf
QUOTE (Rusch @ 26. May 2006, 15:46)
House of M war OK. Mir hat es sogar gut gefallen, aber es gab auch kritische Stimmen. Bei Ficitionfantasy.de gab es ja eine Rezi dazu von mir. Da kannst Du alles nachlesen. Das Problem an der Geschichte: Es ging gleich weiter mit dem nächsten Crossover "Decimation" und dieses führte letztendlich zum aktuellen Crossover "Civil War". Zum Glück gibt es da immer eine Hauptgeschichte und man muss nicht all die Spin Offs und Tie Ins lesen, denn dass wären am Ende dann so ca. 150 Hefte. Obelix würde sagen: Der Spinnt, der Quesada.

Die X-Men Enzykopädie kann ich nur als sehr gelungen bezeichnen. Ich habe allerdings nur die Version, die vor 5 Jahren erschienen ist. Inzwischen gibt es eine neue, überarbeitete Version.

Dann besorg ich mir mal die Comics als Rezi-Exemplare. Für den 6.6. ist die Monsteredition angekündigt, die einige der Tie Ins enthällt: FF:HoM 1-3, Hulk 83 - 86, The Pulse 10, BlackPanther 7 und CA 10

... und wie ist Spider-Man - The Other?
Mad Hatter
QUOTE (Rusch @ 26. May 2006, 15:46)
House of M war OK.

[offtopic]
Als ich House of M zum ersten Mal sah dachte ich die hätten sich verschrieben, gell N?
[/offtopic]
Ayelbourne
House of M hab ich nicht gelesen, bin aber inzwischen mit dem DC-Crossover "Infinite Crisis" durch.
Tja...was soll ich sagen, der Plot ansich geht ja noch, aber irgendwie war das alles zu überladen. Man hat sich noch garnicht an einen Schauplatz gewöhnt, da kommt auf der nächsten Seite oder im nächsten Panel schon der nächste, was sehr konfus wirkt. Und teilweise recht massive Änderungen in der DC-Kontinuität sind auch wieder mit drin (Ich sag nur Jason Todd ). rolleyes.gif

Marvels "Civil War" hat da schon deutlich vielversprechender begonnen.

In diesem Sinne:



mrgreen.gif

PS: "The Other" ist auch so ein zweischneidiges Schwert. Einerseits ist es schon sehr dramatisch geschrieben, andererseits sind einige der Storys auch ziemlich hanebüchern (Mary Jane und Tanta May helfen in alten Iron Man Rüstungen Peter, in Doc Dooms Festung einzudringen??).
Es ist wieder sehr viel von dieser Ezekiel-Mythologie drin, wie wir das inzwischen von JMS gewohnt sind, und am Schluss kommen auf Spideys Physiologie auch einige große Veränderungen zu (neue Fähigkeiten).
Ich fand es im Großen und Ganzen aber ok.
VirtualSelf
QUOTE (Ayelbourne @ 27. May 2006, 13:14)
PS: "The Other" ist auch so ein zweischneidiges Schwert. Einerseits ist es schon sehr dramatisch geschrieben, andererseits sind einige der Storys auch ziemlich hanebüchern (Mary Jane und Tanta May helfen in alten Iron Man Rüstungen Peter, in Doc Dooms Festung einzudringen??).

ROFL ... das liest sich eher wie eine Satire.

Solange sie nicht diese 63er-Rüstung tragen:

Khaanara
Mit "Infinite Crisis" habe ich auch gerade angefangen (dt.Panini-Fassung, läuft also noch) und bin schon auf den darauffolgenden "52"-Sprung gespannt. Mit Marvel habe ich angesichtes meines Kontostandes und dem schweren Quereinstieg für Nichtmarvelleser erst einmal zurückgestellt. Ich muß auch zugeben, mir gefällt das MV-Universum durch ihre übertriebene Komplexität (Ich sage nur Beziehungsverhältnisse im X-Men-Universum smile.gif. Die einzige Marvel-Serie, die ich regelmässig lese, ist "Squadron Surpeme" in den MAX-Bänden.

Die letzten Tage habe ich den siebenten HELLBOY-Band durch, welcher sehr interessant war und lese jetzt die Bände III-V von "Lone Wolf and Cub", sowie DC-Archiv-Band 4 parallel.
Ayelbourne
QUOTE (Nepharite @ 27. May 2006, 16:20)
ROFL ... das liest sich eher wie eine Satire.

Solange sie nicht diese 63er-Rüstung tragen:

Lol...ich glaub genau die waren es tatsächlich.
Das ist aber nur eine der 8 Teilstories. Der Rest ist relativ ok, wenn auch ein bisschen sehr melodramatisch (aber das kennen wir ja von Spidey nicht anders)
Rusch
Also Infinite Crisis fand ich alles andere als gut (ich habe mir die Exemplare ausgeliehen). Vollkommend verwirrend und irgendwie wenig prickelnd. Ein haufen Schlägereien ohne rechtes Konzept. Identity Crisis jedoch war ganz wunderbar. Eine Klassiker von einer Geschichte. Schade, dass DC nicht auf der Schiene weitergemacht hat.

Civil War begann recht gelungen. Ich war ja eher skeptisch, aber nach Band 1 war ich voll drin und bin gespannt, wie es weitergeht. Die ganze Sache ist richtig groß und es nicht auszuschließen, dass das Marvel Universum auf Dauer umgegraben wird.
Ayelbourne
Mir gefällt auch, dass bei Civil War ein sehr viel realeres Thema aufgegriffen wird als bei "Infinite Crisis".
Die staatliche Kontrolle von Superhelden mit einhergehender Registrierungspflicht ist ein genialer Aufhänger um die Ränge der Helden (laut den Marvel-Leuten sogar innerhalb der X-Men und der F4) zu spalten. Man kann die Argumentation beider Seiten nachvollziehen. Und man hat ja im ersten Band auch schon gesehen, wer sich wohl auf welche Seite stellen wird. Das Leute wie Tony Stark und Reed Richards kein Problem mit diesen Plänen haben ist verständlich, aber ebenso versteht man auch einen Peter Parker, dem bei dem Gedanken, seine Idendität preiszugeben ganz und gar nicht wohl ist. Wir wissen ja was passiert ist, als Norman Osborn damals rausfand wer Spider-Man ist.
VirtualSelf
Ich hab mir jetzt doch lieber "100% Marvel 22: Nyx: Daddys Liebling" geordert, nachdem mich Ruschs "House of M"-Rezi etwas ins Grübeln brachte.
Jess Mastriani
Hi Leutz!
Also ich als Jugendliche hab bis jetzt eher so sachen gelesen wie 'Tim&Struppi','Yoko Tsuno',...so zeug...ich les aber auch ziemlich gern 'Rick Martin',Heißt der so?*grins*
Mb eure jess
Jess Mastriani
ach scheiße...ich mein 'Rick master'
@Neph.Kannst mir mal wieder schreiben?
Mb eure Jess
VirtualSelf
QUOTE (Rusch @ 26. May 2006, 15:46)
Die X-Men Enzykopädie kann ich nur als sehr gelungen bezeichnen. Ich habe allerdings nur die Version, die vor 5 Jahren erschienen ist. Inzwischen gibt es eine neue, überarbeitete Version.

Nachdem die 2006´er Version angekommen ist, knobel ich nun daran, einen Verriss zu schreiben, der meinem "Sponsor" nicht allzu weh tut. wink.gif
Obwohl es Spaß macht, darin rumzuschmökern, ist sie für mich in vielerlei Hinsicht enttäuschend. (zuwenig persönliche Daten, keine größeren Zusammenhänge, viele Gruppen und Charaktere fehlen, z.T. grottenschlechtes Artwork und nass-forsche, pathetische Texte, die ich so gar nicht für Enzyklopädie-angemessen erachte)
Rusch
Na, dann lies mal die Fantastic Four Enzyklopädie. Die war vollkommen unübersichtlich. Ich fand die Aufteilung nach Jahrzehnten bei den X-Men eigentlich recht gut. Das fehlte bei den Fantastic Four völlig.
VirtualSelf
QUOTE (Rusch @ 2. Jun 2006, 15:08)
Na, dann lies mal die Fantastic Four Enzyklopädie. Die war vollkommen unübersichtlich. Ich fand die Aufteilung nach Jahrzehnten bei den X-Men eigentlich recht gut. Das fehlte bei den Fantastic Four völlig.

Dann ist diese Neu-Ausgabe tatsächlich fundamental anders: Die Gliederung erfolgt nach Gruppen. Ganz am Anfang stehen die X-Men. Danach gehts alphabetisch weiter: (Acolytes, Alpha Flight, Brotherhood of Evil Mutants ..... X-Statix). Es folgen die sogenannten Cerebra-Files und ein kurzer Ausblick auf die Ultimate X-Men. Da deren Mitglieder schon anderen Gruppen zugeordnet wurden, fehlen z.B. Excalibur oder X-Factor vollständig, ebenso wie z.B. Powerpack; auch alternative Zeitlinien wie Age of Apocalypse oder X-Men 2099 finden keine Berücksichtigung. Wie gesagt, es gibt noch andere Mängel hinsichtlich der genannten Daten und der grafisch aufgemotzen Bewertungen (6 Eigenschaften: Stärke, Intelligenz, Geschwindigkeit, ...). Wenn z.B. bei Raza im Profil steh, er sei praktisch unverwundbar und aus der Grafik ergibt sich lediglich eine gesteigerte Widerstandskraft (was hier weniger als kugelsicher bedeutet), dann liegt dem ein schlampiges Lektorat zugrunde.
Khaanara
QUOTE (Nepharite @ 2. Jun 2006, 12:02)
QUOTE (Rusch @ 26. May 2006, 15:46)
Die X-Men Enzykopädie kann ich nur als sehr gelungen bezeichnen. Ich habe allerdings nur die Version, die vor 5 Jahren erschienen ist. Inzwischen gibt es eine neue, überarbeitete Version.

Nachdem die 2006´er Version angekommen ist, knobel ich nun daran, einen Verriss zu schreiben, der meinem "Sponsor" nicht allzu weh tut. wink.gif
Obwohl es Spaß macht, darin rumzuschmökern, ist sie für mich in vielerlei Hinsicht enttäuschend. (zuwenig persönliche Daten, keine größeren Zusammenhänge, viele Gruppen und Charaktere fehlen, z.T. grottenschlechtes Artwork und nass-forsche, pathetische Texte, die ich so gar nicht für Enzyklopädie-angemessen erachte)

Naja, eine Klasse der DC-Enzyklopädie können die Marvel-Enzyklopädien ja auch nie erreichen (kenne jetzt nur die US-Ausgaben !) smile.gif

Aber dafür ist sie auch ein wenig billiger smile.gif

Heute ersteigert: DC Archive T.H.U.N.D.E.R. Agents Band 5.

Dein D&D-Band ist übrigens wohlbehalten angekommen.
Yaso
Kann mir jemand eine DC Enzyklopädie empfehlen?

Pre- und Post-Crisis? biggrin.gif
Ayelbourne
Welche Crisis? mrgreen.gif
Khaanara
QUOTE (Yaso @ 2. Jun 2006, 18:38)
Kann mir jemand eine DC Enzyklopädie empfehlen?

Pre- und Post-Crisis? biggrin.gif

Ich habe jetzt im Moment diese deutsche limitierte Ausgabe von Panini:


Gibt es im englischen auch um einiges billiger.

Dieser Band ist Post-Crisis, es werden aber auch ältere Figuren besprochen !
Ayelbourne
Das dürfte dann aber sicherlich noch post-"Crisis on infinite earths" sein.
Inwieweit die Infos da drin überhaupt noch Relevanz haben nach der "Infinite Crisis", muss sich in den nächsten Monaten erst noch zeigen. Nämlich wenn so nach und nach die wöchentlichen "52"-Ausgaben erscheinen, die das Jahr nach der Crisis behandeln. Alle regulären DC-Titel haben ja inzwischen einen Sprung um ein Jahr nach vorn gemacht, genau wie eine gewisse TV-Serie. mrgreen.gif
Yaso
Gibts auch nur eine Superman-Enzyklopädie, die alles abdeckt?

Mal von infinite Crisis abgesehen ... rolleyes.gif
Khaanara
Es gab mal eine SUPERMAN und eine BATMAN-Enzy zu DINO-Zeiten, wenn ich mich nicht täusche.

Aber wer will denn SUPERMAN, ich bin eher für seine Cousine:


Hier übrigens einige Seiten aus meiner obigen Enzyklopädie:
http://www.dccomics.com/secret_files/
Yaso
Supergirl sollte in dieser Enzyklopädie doch dabei sein ... hmmm ein neuer Supergirl-Film wäre doch was feines. Diesmal aber mit Geschichte, bitte.

Mein Aprilscherz ist wenigstens bei zwei Leuten beim Bluetights-Forum gut angekommen ... sie haben es echt geglaubt:

QUOTE
Peter Jackson to do Supergirl remake?

In news that should be pleasing to Supergirl fans, trade papers revealed last night that Peter Jackson, director of the Lord of the Rings triology and King Kong, will take a new „Supergirl“ project under his wing. And here's the good news for Superman fans – Jackson plans to include Brandon Routh, star in the upcoming Superman Returns, in his movie. „I already talked to [Bryan] and we are not sure about how this will affect the Superman series Warner is planning ... but we always stay in contact and discuss the topic“, says Jackson.
To give Supergirl the credibility she deserves, the director knows exactly what to do: „We are going to use comics as source material only and forget that the movie ever happened. I think that's the best thing we can do for fans of the real character.“
Nothing has been said yet of whether or not Jackson has found the actress for the girl of steel, but as an intern at Warner tells us, both Elisha Cuthbert and Evangeline Lilly already auditioned for the role.
Shooting will not begin until 2007.


biggrin.gif

Dein Buch scheint von den paar Seiten her jedenfalls sehr gut zu sein. Ich sehe bei Amazon aber zwei davon, zu unterschiedlichen Preisen. Welches ist das richtige?
Khaanara
Das billigere könnte die US-Ausgabe sein.

Das da oben ist übrigens nicht Supergirl, sondern Power-Girl (erkennbar an zwei augenfälligen Argumenten ) smile.gif

Das ist Supergirl:


Hier der Eintrag von S-Girl in der Enzyklopädie:
http://www.dccomics.com/secret_files/pdfs/supergirl.pdf
Yaso
Für mich ist beides dasselbe. wink.gif

Mit der aktuellen Comic-Kontinuität kenne ich mich sowieso nicht aus.
Khaanara
QUOTE (Yaso @ 6. Jun 2006, 12:04)
Für mich ist beides dasselbe. wink.gif

Mit der aktuellen Comic-Kontinuität kenne ich mich sowieso nicht aus.

Powergirl war vor der Crisis of Infinite Earth auf Erde-2 beheimatet.

Und ihre ungenaue Herkunft nach dem damaligen Ereignisses wird in der aktuellen Crisis besprochen.
Yaso
Ich bin dafür, falls es je einen Supergirl-Film geben sollte, sie nicht zu nah an Superman anzusiedeln. Von wegen Cousine und so weiter, ne? Außerdem sollte man einen unabhängigen Ableger schaffen ...

Da wäre Powergirl schon besser. Aber das Kostüm / die Kostüme gefallen mir nicht so.

VirtualSelf
Hat schon mal jemand in das Conan-HC (Thomas/BW Smith) von Panini reingeschaut? Lohnt es sich? Das Artwork von Smith ist ja etwas "gewöhnungsbedürftig"; kommt er an Buscemas Conan (für mich nach wie vor die Referenz) heran?
Khaanara
Wollte ich eventuell einmal nächsten Donnerstag in Erlangen mal anschauen. Im Moment hapert es bei mir mit den Lieferungen von Panini, schon seit einem Monat nix bekommen. unsure.gif

Habe mir bei Amazon jetzt erst einmal folgendes bestellt:
VirtualSelf
QUOTE (Khaanara @ 7. Jun 2006, 14:21)
Wollte ich eventuell einmal nächsten Donnerstag in Erlangen mal anschauen. Im Moment hapert es bei mir mit den Lieferungen von Panini, schon seit einem Monat nix bekommen. unsure.gif

Hab mir gestern Tarot - Witch of the Black Rose #2 und die Ultimativen X-Men #1 geordert. Und wegen der limitierten Conan-Auflage will die Panini-Disponentin mal schauen, was sich machen lässt.
Außerdem freue ich mich schon auf die Busiek/Nord-Conan-Bände (#1 im Juli, #2 im November)
Khaanara
Laut Kups soll der Conan-Sonderband auch seinen weg in den regulären Handel finden: http://www.paninifanpage.de/news/news.htm .
Da denke ich einmal, daß da schon etwas für dich abfällt wink3.gif
Khaanara
Nephs HUMA-Band habe ich durch und beginne gleich mit "Lone Wolf and Cup" Band III.

Wie der Warcraft-Comic hat mir auch der Dragonlance-Comic nach Knaaks Romanvorlage sehr gut gefallen.
Ayelbourne
Schon jemand in die zweite Ausgabe von "Civil War" reingeschaut?
Also der Schluss ist ja mal der Hammer. blink.gif
Ayelbourne
Hab gerade Frank Millers "300" hier liegen.
Kennt das jemand? Ist ja schon etwas älter. Bisher gefällts mir ganz gut. Typisches Millerwerk eben.
VirtualSelf
QUOTE (Ayelbourne @ 25. Jun 2006, 15:18)
Hab gerade Frank Millers "300" hier liegen.
Kennt das jemand? Ist ja schon etwas älter. Bisher gefällts mir ganz gut. Typisches Millerwerk eben.

Ehrlich gesagt, bin ich kein großer Frank Miller-Fan (auch wenn dieses Bekenntnis in Comic-Fan-Kreisen einer Erklärung gleichkommt, schwachsinnig zu sein).

Und von Civil-War hab ich bisher ebenfalls die Finger gelassen. Ich werde mich in Zukunft wohl rezimäßig eher auf "überschaubare" Comics/TPBs beschränken und die Finger von den großen Arcs lassen
Mordred
QUOTE (Nepharite @ 25. Jun 2006, 19:13)
[...]Ehrlich gesagt, bin ich kein großer Frank Miller-Fan (auch wenn dieses Bekenntnis in Comic-Fan-Kreisen einer Erklärung gleichkommt, schwachsinnig zu sein).[...]

Das wussten wir doch auch vorher mrgreen.gif

Zuletzt gelesen hab ich DAREDEVIL : LIEBE UND KRIEG von Miller/Sienkiewicz und DAREDEVIL : DIE ABRECHNUNG.

Ersteres bietet exzellentes von Klimt inspiriertes Artwork und einen tieferen Einblick in das Wesen des Kingpin, DIE ABRECHNUNG basiert auf einer wahren Begebenheit und ist ein astreines Justizdrama.
Khaanara
"300" ist mir jetzt nur bekannt, da er im Moment verfilmt wird, ansonsten kenne ich den Comic noch nicht !

Ich lese im Moment den deutschen DC-Archive Band Nr. 5 "Batman II". Ist noch so hübsch, herrlich naiv ! smile.gif
Ayelbourne
QUOTE (Khaanara @ 26. Jun 2006, 10:18)
"300" ist mir jetzt nur bekannt, da er im Moment verfilmt wird, ansonsten kenne ich den Comic noch nicht !

Der wird verfilmt? Bitte sag mir, dass entweder Robert Rodriguez oder Tarantino Regie führen! mrgreen.gif
Hab das jetzt durch und bleibe bei meiner Meinung. Ein klassisches Millerwerk. Sehr düstere Stimmung, minimalistische Dialoge und innere Monologe nach dem Motto "Weniger ist mehr", und sogar überraschend viel historische Genauigkeit. Da wurde offensichtlich recherchiert.
Nur mit seinem Zeichenstil kann ich mich einfach nicht anfreunden.
Khaanara
Ist leider nur Zack Snyder ("Dawn of the Dead"), der auch laut IMDB wohl "Watchmen" verfilmen wird !
Mordred
300 traue ich Zack Snyder durchaus zu aber WATCHMEN wird NICHT verfilmt.
Die können ruhig einen Film mit diesem Titel veröffentlichen aber es wird NICHT WATCHMEN SEIN... ph34r.gif
Dafür ist Hollywood zu inkompetent.
Ayelbourne
Gibts eigentlich schon erste Eindrücke zur deutschen Fassung der Infinite Crisis (zumindest soweit wie sie bisher in Deutschland erschienen ist)?

Achja...und Spider-Man: The Other ist ja inzwischen komplett auf deutsch erschienen.
Khaanara
Falls jemand mal seine Comicsammlung der Öffentlichkeit preisgeben möchte:
http://www.comichunters.net/

Hier sind meine ersten Hefte (muß noch einige Datensätze einklimpern und ich denke, das ich 2016 so einigermassen fertig bin !): http://www.comichunters.net/index.php?t=18...showuser&uid=88

Bei der Infinite Crisis bin ich noch unschlüssig: Das erste Heft war nicht so dolle, das zweite Heft hat mir gefallen ! (Vielleicht lage das an Karen Starrs Figur smile.gif )

Im ersten IC-Monster war ich begeistert von der Magiertruppe um den Schimpansen Chimp und hoffe hierzulande mehr davon zu lesen.

Empfehlen kann ich ALL STAR SUPERMAN #1 (hat ja auch den Eisner Award 2006 gewonnen !)
Raven
Ich weiß nicht ob ich das schonmal geschrieben habe, wenn ja dann dumm gelaufen, aufjedenfall wollte ich mir letzten ein Spiderman Comic holen, fand Spiderman schon immer cool, vieleicht weil ich die Sache des Loosers und des Mädchens neben an schon immer gut fand, naja jedenfalls lief ich einen der wenigen Zeitungsläden die ein paar Comics haben und was soll ich da für ein Comic hinblättern??? 5 € ?? also ich weiß ja nicht, 3€ find ich ja ganz ok, da kann ich auch mit leben aber 5€ für ein Comic mit vieleicht 70-80 Seiten wenns hochkommt?

Waren die schon immer so teuer oder ist das in den letzten Jahren so extrem gestiegen??
Khaanara
Kontinuierlich angestiegen. Aber Du musst bedenken, das in einem Heft meistens auch zwei US-Ausgaben drin sind, die unübersetzt auch nur marginal billiger sind !

Gegenüber den billigen Condorausgaben kommt dann noch das Format, das Handlettering, der bessere Druck und Heftung !
Raven
Hmm werd mir demnächst mal einen solchen sammelband holen wo die Story der letzten paar Spidermans zusammengefasst ist, kostet glaube ich um die 12 euro oder so wenn ich mich recht entsinne?? jedenfalls gehts dabei um einen gefängnis ausbruch wo auch Captain America und konsorten mitmachen, hab hier zuhause nur den ersten teil und fand den eigentlich ziemlich cool, habs nur danach verpennt mir die Folge Hefte zu holen, von daher kommt mir die zusammenfassung ganz gelegen mrgreen.gif

Hab früher mal die Star Wars Comics gesammelt hab zwei Sammelbände ist glaube ich Crimson Empires 1 und 2, beides klasse Storys danach hab ich irgendwann aufgehört da mich die Storys nicht mehr so sehr fasziniert haben.
Khaanara
Ich sammel Star Wars immer noch und die Sammelbände sind eigentlich zu empfehlen. Marvel ist nicht ganz so mein Ding, da zu verwirrend. Bin da eher der DC-Fan. Von Marvel hole ich aber die MARVEL-History-Sammelbände. Da wo die Hefte noch gut und naiv waren smile.gif
Raven
Stimmt allerdings die Sammelbände sind wirklich gelungen.

Und zu Marvel muss ich dir recht geben, bei denen ist das mit den verschiedensten Storys und Schreiberlingen immer sehr verwirrend wie ich finde, gerade bei Spiderman gibt es im moment 3 oder 4 verschiedene ausgaben die allesamt andere us comics enthalten, und da soll man nochmal den durchblick beibehalten. Und in den einzigen wirklich gut sortierten Comic laden in der Stadt komme ich eigentlich viel zu selten, der hat auch die History Bücher von Spiderman wo man dann doch für sein Geld auch ne menge bekommt wink3.gif
VirtualSelf
Ich hab gerade das Conan-TPB "Die Tochter des Frostriesen" in der Besprechung. Die Story/Stories von Busiek sind zwar durchgehend gut, die Zeichnungen von Cary Nord hingegen schwanken zwischen großartig und unglaublich schlecht.
Rusch
QUOTE (Ayelbourne @ 15. Jun 2006, 17:53)
Schon jemand in die zweite Ausgabe von "Civil War" reingeschaut?
Also der Schluss ist ja mal der Hammer. blink.gif

Civil War ist für mich eines der besten Crossover seit langem. Und ein paar große Überraschungen gibt es auch, z. B.:

Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen
Peter Parker outet sich als Spiderman blink.gif
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.