Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 827

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 830

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/lofiversion/index.php on line 598
Trek BBS > "Omen" Remake
Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: "Omen" Remake
Trek BBS > Holodeck > Filme
Voivod
Schade, ich hatte mich echt auf das Remake von "Omen" gefreut, immerhin ist der Streifen ein ganz grosser Klassiker des "Teufel"-Genres. Aber eben...

Schade nur, dass das Remake gleich auf mehreren Ebenen katastrophal verbockt wurde.

-Das Elternpaar sollte besser in "Desperate Housewives" mitspielen, für einen Film wie "Omen" sind Ken- und Barbiemässige Schönheiten völlig fehl am Platz. Null Charisma, null Glaubwürdigkeit. Nur das Kindermädchen war ganz ok.

-Dem "Damien"-Darsteller kann man keine grossen Vorwürfe machen, ich geb dem Regisseur die Schuld... mad.gif

-Der Film hat Null Linie, keinen durchgehenden Stil. Einmal mystische, vernebelte Seen, dann wieder klinische Innenansichten, die wohl einen "morbiden" Touch erzeugen sollen aber nur deplaziert wirken, und dann wieder klischeetriefende Friedhofsszenen. Total wirr... Es kommt keine Atmo auf.

Die plumpen Schockeffekte nerven genauso wie in "Exorcist - The Beginning".

Schwacher Streifen, schade... Die Story ist natürlich trotzdem gut, im Sinne von trashygut! smile.gif
Oli
Ich versteh nicht wieso ich der allereinzige bin, der sich auch am Remake nicht unbedingt stört.... sad.gif

Wir haben uns den Film mit etwa 10 Leuten aus dem Büro angesehen, dachten damals "hei wir gehn doch jetzt mal nach dem Feierabend alle gemeinsam ins Kino" und so gingen wir halt eben Omen gucken. Ich bin der einzige, der den Film gar nicht so schlecht fand.

Was mich am meisten gestört hat, war, dass es eine Kopie des alten Films ist, eine KOPIE. Ich konnte jede Szene genau vorhersagen und wusste immer ganz genau was passieren wird. (da ich erst vor gut einem Monat den alten aus den 70ern wieder mal gesehen hab) Ich mein, ok es ist ein Remake aber das jede einzelne Szene einfach nur kopiert wird mit neuen Darstellern, sowas hätt ich nicht gedacht. Es wurde einfach in bisschen an die heutige Zeit angepasst, der Fotograph arbeitet mit Laptop, Damien fährt nicht mit einem Dreirad sondern einem von diesen kleinen modernen 2-Rad Rollern usw.

Da aber eben alles einfach nur kopiert wurde war für mich der Film in etwa genauso gut wie der alte, ich seh eigentlich keine grossen Unterschiede ausser die von Be genannten Eltern, die wirklich nicht zum Film passten. Der Junge Damien brachte es doch gar nicht so schlecht rüber find ich.

Der Fotograph und der Priester der die Stange von oben abbekommt waren doch auch wirklich annehmbar gespielt von den beiden Schauspielern. Die Schockeffekte waren (es gab 2 wirklich derbe) überraschend, nicht wie in sovielen anderen Filmen wo man genau weiss, das jetzt gleich was kommt. Es ist mir jedenfalls schon seit Jahren nicht mehr passiert, dass ich bei einem Film richtig zusammengezuckt bin weil ich erschrocken bin. tongue2.gif

Für mich (und ja ich weiss, stehe wie so oft alleine da) war das Remake gar nicht so schlecht, die Story ist genau die gleiche wie letztes mal, die Szenen sind quasi zu 95% identisch, die Schauspieler bis auf die Eltern nicht schlecht und die Musik passt doch auch. wink.gif
Voivod
^Hast schon recht. Der Film war gar nicht soooo übel, ich habe wohl einfach zuviel erwartet bei dem Titel.... sad.gif Mich hat wohl einfach genervt, dass meine Kollegin im Kino immer die Augen zugehalten und GESUNGEN hat, wenn's spannend wurde... rolleyes.gif

Welches waren denn die beiden Schockeffekte? Der erste war bei mir, als sie das verfaulte Kind im Grab angeglotzt haben und dann aus dem Nichts dieser Hund hervorspringt, und der zweite war, als plötzlich das Kindermädchen wie ne Furie ins Zimmer platzt...

Ich gebe mal 5 von 10 Punkten.
Oli
LOL das waren genau diese beiden. biggrin.gif

Also der Hund ging ja noch, da ich wusste, dass dort irgendwann Hunde auftauchen werden aber erschreckt hab ich mich halt dennoch. Hättest mal sehen sollen wie es zwei unserer Mitarbeiterinnen ging, eine bekam kurzzeitig keine Luft mehr und die andere "schrie quasi in sich hinein".

Beim Kindermädchen entwich sogar mir ein seltsames "ooouuu" aber meine Nachbarin SCHRIE so stark, dass ich gleich nochmal erschrocken bin und zwar wegen ihrem Schrei lol. smile.gif


Diese beiden Szenen waren von mir aus gesehen recht unerwartet, man merkte zwar die Anspannung in der Luft aber irgendwie hat man es bei diesen beiden Szenen nicht so erwartet. In 99% der Fälle erkennt in den heutigen Horror oder Suspense-Filmen doch ein Blinder, das gleich was kommt...
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.