Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 827

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 830

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/lofiversion/index.php on line 598
Trek BBS > 3.01/02 - Die Suche / The Search
Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: 3.01/02 - Die Suche / The Search
Trek BBS > Brücke > Deep Space Nine > 3. Staffel
Adm. Ges
Der Auftakt-2Teiler zur 3.Staffel lief letztes und dieses Wochenende. Was sagt ihr zu der Folge, in der Odo ENDLICH sein Volk findet, um dann festzustellen, dass sie die Gründer sind?

Also beim 1.Mail fand ich die Folge einfach Super und Spannend. Im Vergleich zu dem was noch kommt, wirkt sie dagegen eher lahm und langweilig. Ich beurteile sie mal trotzdem mit GUT.

------------------
ABGÄNGER tongue2.gif
_ _ _ ________ _ _ _
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
www.tomges.de

FREAK
Meiner Meinung nach ist 'Die Suche' eine großartige Folge. Natürlich wirkt sie im Vergleich zu späteren Zweiteilern weniger aufregend, doch muss man der Suche zugute halten, das hier noch eine Menge für die Charakterisierung getan wird.
Odo, das Verhältnis von ihm zu Kira, Sisko gibt sich zum ersten Mal kämpferisch, Dax darf zum ersten Mal für Sisko den Seelenklempner spielen (wenn auch hier nicht so sehr wie z.B. später in In the Pale Moonlight). Es passiert eine Menge und das nicht nur der Action wegen, sondern weil Figuren im Mittelpunkt stehen.
Was mich auch besonders gefreut hat, waren die Anspielungen in Das Haus des Quark auf die Ereignisse in The Search. Keikos Schule wird geschlossen, Quark hat kaum mehr Besucher. Das ist DS9.

- - - - - - - - - - - - - -

Eine immer wieder gern gestellte Frage ist die der Schuld am Dominion-Krieg. The Search ist eigentlich die einzig relevante Quelle dafür. Ist das Szenario, das der Vorta entwirft nicht besser als dieser riesige Krieg? Ich bin geneigt ja zu sagen, doch ein Satz der Gründerin geht mir nicht aus dem Kopf: Im Alpha Quadranten herrscht Chaos... Wir müssen für Ordnung sorgen.
Also wäre der Krieg so oder so gekommen, denn für die Gründer gibt es keine Alternative zur Kontrolle.

[Dieser Beitrag wurde von FREAK am 01.06.2003 editiert.]

deflektor
Ja, is auch für mich eine super Folge. Aber die Darstellung des heimatplaneten der gründer fand ich nicht gut. Die hat mir aber bis zum Schluß nicht gefallen. Ich fands immer komisch das sie alle ständig da in dieser Suppe herumschwimmen, bzw die Suppe sind. nur, eh klar, ein kleiner teil der Erde schaut raus, sonst könnten die Fed. Leute ja nicht nach unten beamen.
Thunderchild NCC-63549
Mich hat die ganze restliche Serie ein Detai aus dieser Folge gestört, besser gesagt verfolgt; wenn ich mich net irre, hat die Formwandlerin Odo doch mal gesagt, sie würde ihr Gesicht dem seinen anpassen, damit sie ihm vertraut aussieht. In Wirklichkeit aber sind die Gründer viel besser im Wandeln als Odo, der es einfach nicht besser kann. Warum also später immer noch dieses Gesicht, obwohl es doch so "primitiv" geformt ist?

------------------
"All I need is a tall ship and a star to steer her by."

VirtualSelf
.. gute Frage!

Mir gefiel die Geschicht im Prinzip auch gut, insbesondere die Erkenntnisse über die Gründer, Vorta, das Dominion und die beziehung Odo-Kira.
Allerdings fand ich relativ enttäuschend, dass die Crew im Endeffekt lediglich Versuchstiere in einem Simulationsexperiment waren. Immer wenn es ans Eingemachte geht, beziehen die Autoren eben nicht Stellung (im Gegensatz zu B5, sry, musste sein). Eine virtuelle Meuterei ist genauso gut wie gar keine, aber zumindest sind die Widerstandskämpfer unter den Zuschauern befriedigt und die befehlsgläubigen Militaristen (jawolll! Herr Oberwasweißichwebel) nicht verschreckt ...

[Dieser Beitrag wurde von nepharite am 03.06.2003 editiert.]

Oli
QUOTE
Original erstellt von nepharite:
Immer wenn es ans Eingemachte geht, beziehen die Autoren eben nicht Stellung (im Gegensatz zu B5, sry, musste sein).

[Dieser Beitrag wurde von nepharite am 03.06.2003 editiert.]

hmmm... Jetzt greift er auch noch mein Heiligtum DS9 an mrgreen.gif Ne, ich kann dir insofern recht geben, dass die Autoren oft nicht bis zum letzten gehen. ABER: Auf diese Folge hier bezogen war es doch wohl absolut notwendig oder nicht?! Was wäre, wenn das "erlebte der Crew" real gewesen wäre?! Dann wäre die ganze Serie anders geworden und es hätte keinen "2-Staffel-Krieg" gegeben! Ich fand eben genau das so faszinierend an der Folge. Es wurde uns aufgezeigt, wie es "ohne Krieg" laufen würde, also sowas wie eine alternative Zukunft, die zum Glück nicht so eintrat.

Ich fand "The Search" eine grandiose Folge, doch im Vergleich mit den kommenden 2-teilern war sie schon fast wieder "schlecht" mrgreen.gif

"Der geheimnisvolle Garak 1 + 2" war ein Meisterwerk... Und erst noch das Ende der Folge... der ganze obsidianische Orden und der Tal Shiar wurden vernichtet!!! "Sir, es kommt eine Flotte auf uns zu!" "wieviele?!" "über 400 Schiffe..."

Und dann kamen die Jem'Hadar Angriffsschiffe wie Heuschrecken über die gemeinsame Flotte der beiden Geheimdienste... wink.gif HAMMMMER.

nog
@ Thunderchild
Tja das sind die ungeschriebenen Gesetze Star Treks (auch dumme Autoren genannt)

Da fällt mir überigens ein allgemeines Problemchen wieder ein. Wieso bewegen sich die Lippen eines Aliens mit nicht-englischer Sprache englisch, wenn er doch eigentlich mit seinen Stammesgenossen spricht? Tja, viel Spass beim beantworten. (Im Deutschen fällt das Problem weg)

Matt
Das Problem mit dem Formwandler-Gesicht ist eigentlich gar keines. Anfangs hat die Gründerin ihr Gesicht dem von Odo angepaßt, um es ihm einfacher zu machen. Außerdem lernt die DS9-Crew (und mithilfe der sicherlich angefertigten Aufzeichnungen von dieser Mission auch der Rest der Föderation) die Gründerin in "The Search" mit ebenjenem Gesicht kennen. Denkt ihr nicht, es wäre später Verwirrung entstanden, wenn sie plötzlich ein anderes Gesicht gehabt hätte oder gar in Form eines Stuhls an der Friedenskonferenz teilgenommen hätte? Mit einem sprechenden Stuhl hätte man zwar die Kosten für Salome Jens sparen können, aber es wäre auch reichlich Verwirrung entstanden. wink.gif Nicht nur unter den Fernsehzuschauern, sondern auch unter den DS9-Charakteren. Immerhin ist die Gründerin quasi die Chefin oder vielleicht besser die Sprecherin des Dominions, also mußte man ja irgendwie sicher sein können, es mit derselben Person zu tun zu haben, die im Namen der Gründer spricht.
Adm. Ges
Sisko kehrt von der Erde mit einem neuen Schiff zurück - der Defiant, ein überbewaffneter Prototyp, der eigentlich für den Kampf gegen die Borg entwickelt wurde.
Der Auftrag ist es, in den GQ zu fliegen und die Gründer zu finden. Dafür ist die Defiant mit einer Tarnvorrichtung der Romulaner ausgestattet und hat einen romulanischen Subcommander dabei.
Zuerst trifft man sich mit den Karemma, einer Handelsspezies des Dominion. Quark soll den Kontakt herstellen.

Man stellte fest, dass die Jem'Hadar-Schiffe die Defiant getarnt nicht orten können und gelangt so ungehindert zu einer Kommunikations-Station. O'Brien und Dax beamen hinüber und können ein paar Daten extrahieren, bevor sie spurlos verschwinden. Dafür tauchen mehrere Jem'Hadar-Schiffe auf und beschießen die getarnte Defiant. Sie muss anfgegeben werden. Odo und Kira flüchten mit einem Shuttle, da Kira bei einem Angriff der Jems verletzt wurde, ist sie bewusstlos und Odo folgt seinem Instinkt zum Omarion Nebel.
Dort trifft er auch tatsächlich auf sein Volk. Doch wie sich herausstellt, sind sie die "Gründer" und steuern das Dominion. Odo beschließt nach DS9 zurückzukehren und verlangt, dass Sisko und Co aus einem Simmulator entfernt werden, mit dem das Dominion ihre Reaktion auf das Eindringen des Dominion in den AQ testen wollte.

Gute Doppelfolge mit ein paar Längen, alles in allem bringt sie uns aber einen großen Schritt voran und zeigt uns eine nette Wendung am Ende.
Der RvD
Zwiespältiges Teil. Die Defiant ist natürlich sehr wichtig für die weitere Serie und die Einführung hier auch gebührend cool. Gerade auch, weil es die Romulaner zurück ins Bild brachte.

Aber das Ende von Teil 2 finde ich heute enttäuschend. Wie die meisten Folgen, deren Ende "es war alles nur ein Traum" o.ä. ist. Gerade da TNG nicht mehr auf Sendung war, hätte man es sich IMO leisten können, das Trek-Universum etwas mehr durchzuschütteln. (Oder wollte man sich da wegen den Filmen nix verbocken? Egal.)
Adm. Ges
Die Folge war mal wieder fällig. Alles in allem nach wie vor eine Folge zum Angucken, vor der man sich nicht verstecken muss. Das "Was wäre wenn"-Szenario ist eigentlich wunderbar aufgeführt, denn genau das erleben wir ja später, als sich die Cardies dem Dominion anschließen. Entweder du bist dabei, oder du wirst bekämpft. Gefreut habe ich mich natürlich auch über den Gastauftritt von Admiral Nechayev. Schade, dass sie nur in der Simmulation zu sehen war.
Der RvD
Bin gestern abend nur zum ersten Teil gekommen, den finde ich aber nahezu perfekt. Die Gründer! Die Defiant! Ganz am Rande auch Eddington! Gibt nicht viele Folgen, die das Trekuniversum derartig umhergeschaukelt haben.
Der RvD
Der zweite Teil hingegen ist klar der schwächere. So viele interessante Dinge passieren, aber am Ende war es alles nur ein Traum. Oder so.

Immerhin, auch die Simulation hat ihre Highlights. Garak ist anscheinend in jeder Form die coolste Sau. Quark hat seine ganz persönliche "I have a dream"-Rede.

Aber für die Zukunft bedeutender ist wohl Odos Wiederveinigung mit seinem Volk und die Feststellung, dass dieses hinter dem Dominion steckt.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.