Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 827

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 830

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/lofiversion/index.php on line 598
Trek BBS > Battlestar Galactica "Series Two" wird produziert!
Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Battlestar Galactica "Series Two" wird produziert!
Trek BBS > Holodeck > Battlestar Galactica
Seiten: 1, 2, 3
Lex
Sicher stimme ich Dirk in einigen Punkten zu, im großen und ganzen wirkt der Text aber sehr altmodisch, vor allem im hinteren Teil. Er wirkt wie ein alter Mann der auf seiner Gartenbank sitzt und den Blick von seiner Pferdekutsche in der Garage auf die neue Autobahn wandern lässt und dann murmelt, das „früher alles besser war“. Was ist schlecht an Cola mit weniger Kalorien? Wer keine Light trinken möchte tut es halt nicht.
Natürlich sind heutige Hollywood-Produktionen gewinnorientiert, aber ist das was neues? Meint er wirklich, in den Siebzigern war der Hauptgrund für das Filmemachen nicht der Geldgewinn, sondern die Leute zu unterhalten? Nee, das hat schon Ende der 30er aufgehört. Bestes Beispiel ist doch Star Trek. Die Serie brachte kein Geld, also wurde sie eingestellt. So einfach ist das. Und TNG wurde auch nicht produziert um Gene R. einen Gefallen zu tun, sondern um mit dem inzwischen etablierten Franchise Geld zu verdienen.
Ein Remake soll Geld bringen, und das macht es nur wenn es heutigen Standards angepasst wird. BSG03 führt nur das weiter, was Hollywood mit Charlie´s Angels und co begonnen hat. Bekannte Konzepte werden der heutigen Zeit angepasst und mit satten Effekten vermischt. Resultat: Blockbuster. Charlie´s Angels war ein erfolgreicher Film obwohl, oder gerade weil er fast nichts mehr mit der Originalserie aus den 70ern gemein hat. Sogar BSG03 hielt sich näher ans Original. Auch der geplante A-Team-Film wird dort keine Ausnahme bilden und das Fandom in zwei Lager aufspalten. Fraktion 1 akzeptiert die Veränderungen und geniest den Film, Fraktion 2 boykottiert den Film und wettert gegen ihn (teilw. bevor sie ihn gesehen haben). So war es bei Star Trek, so ist es bei BSG03 und so wird es bei jeden anderen Remake sein.
Und während das halbe Galactica-Fandom über Ron Moore schimpft und den 80ern nachweint schaue ich mir voller Ungeduld die neuen Folgen von BSG03 an, während ich meinen Doppelwhopper mit ´ner Coke Light runterspüle.
Der RvD
Ich finde es mehr als armselig, Benedict als alten Furz zu charakterisieren, weil es ihm nicht reicht, daß aus einem alten, lukrativen Markennamen ein "Blockbuster" fabriziert wird, der mit dem Original nur den Namen gemein hat. IMO sollte es viel mehr Leute geben, die Scheiße einfach mal beim Namen nennen. Denn mal ehrlich: wer erinnert sich denn drei Monate später noch an diese kurzlebigen Remakes - Lost In Space, Wild Wild West und wie sie nicht alle heißen?

Im übrigen bleibe ich der Ansicht, daß Star Trek ein völlig anderer Fall war. Keine Jane Kirk meilenweit in Sicht...
Lex
QUOTE (Der RvD @ 16. Jun 2004, 12:39)
IMO sollte es viel mehr Leute geben, die Scheiße einfach mal beim Namen nennen.

Und genau da trennen uns Welten. Ich finde BSG03 nunmal alles andere als Scheiße. Ist halt meine Meinung.

QUOTE
Im übrigen bleibe ich der Ansicht, daß Star Trek ein völlig anderer Fall war. Keine Jane Kirk meilenweit in Sicht...

Keine Jane Kirk? Was war mit Janeway? ich möchte jetzt nicht über die Qualität der Serie "Voyager" streiten, aber hier ist doch genau das Gleiche passiert. Es war gesellschaftlich an der Zeit, das eine Frau auf den Captains Chair steigt. Also passt sich Star Trek der zeit an und bietet uns Käthe.

EDITzu Post unter mir: Neph und ich sind einer Meinung? Man reiche mir den Kalender und einen Rotstift mrgreen.gif
VirtualSelf
QUOTE (Der RvD @ 16. Jun 2004, 12:39)
Denn mal ehrlich: wer erinnert sich denn drei Monate später noch an diese kurzlebigen Remakes - Lost In Space, Wild Wild West und wie sie nicht alle heißen?

Ich! ... aber ganz bestimmt nicht, weil sie so gut waren!

Aber ansonsten stimme ich Lex weitgehend zu. Es geht um TV-Shows, nichts weiter. Gesellschaftliche Relevanz gleich Null. Wen interessierts ob Starbuck ´ne Tusse, ein Alien oder ein sprechender Briefkasten ist, wenn der Rest der Geschichte "stimmt".
Klar gibt es Menschen, die, sentimental wie sie nun mal sind, gewisse Gefühle für die alten Serien hegen und sich davor fürchten, dass ihre neue alte "Liebe" sie nun enttäuscht.
Sollte man auf eine Weiterentwicklung oder partielle Neuschöpfung nur deshalb verzichten, weil es Menschen gibt, die das Tempo nicht mithalten können?
Wem die neue Serie nicht gefällt, der kann sich gerne die alten Folgen zum x-ten MAl abschauen, in Nostalgie schwelgen und beduaern, dass die alten Schauspieler auch nicht jünger werden oder einfach so -mir nichts, dir nichts- den Löffel abgeben.
Der RvD
Tja, die Einstellung scheint leider vorzuherrschen. sad.gif Alles scheißegal. Bannen wir morgen halt eine Stunde Synchronschwimmen auf Tape und nennen das "Kampfstern Galactica". Ist doch eh alles nur Business und damit eh völlig wurscht.

@Lex: Janeway ist nicht Kirk, ihr erster Offizier heißt nicht Spock und das Raumschiff nicht Enterprise. Voyager ist eine Fortsetzung, kein Remake. Der Unterschied sollte erkennbar sein.
Lex
Du meinst also, wenn die Charaktäre andere Namen hätten und das ganze auf der Galactica-D spielen würde wäre das fandom begeistert gewesen? Nicht ernsthaft, oder? blink.gif Ich denke nicht, das wir da jemals auf einen gemeinsamen Nenner kommen weren. Du bist halt ein extremes Beispiel für die oben genannte Fraktion B.
Weisst du was der Unterschied ist? Ich sage, ich finde BSG03 gut, du sagst, BSG03 ist Scheiße. Der Teufel steckt hier im Detail. Ich respektiere deine Meinung, auch wenn ich sie beim besten Willen nicht nachvollziehen kann. Du hast deine Meinung und Punkt. Alles andere ist falsch. zumindest klingt es so. Und das ist schade.

QUOTE
Bannen wir morgen halt eine Stunde Synchronschwimmen auf Tape und nennen das "Kampfstern Galactica".

Würde keiner schauen. Im Gegensatz zur Miniserie, die inzwischen Millionen begeisterte Fans hat. Natürlich haben die alle keine Ahnung. Müssen wohl alles Soap-Oprea-Fans gewesen sein, die zufällig reingezappt haben und die total übertriebenden Sex-Szenen gut fanden. Ich hoffe, dieser Satz ist als Ironie zu erkennen.
VirtualSelf
QUOTE (Der RvD @ 16. Jun 2004, 16:06)
Tja, die Einstellung scheint leider vorzuherrschen. sad.gif Alles scheißegal. Bannen wir morgen halt eine Stunde Synchronschwimmen auf Tape und nennen das "Kampfstern Galactica". Ist doch eh alles nur Business und damit eh völlig wurscht.

Mir ist micht klar, warum es nicht wurscht sein sollte. Die alten Stories sind erzählt, die Schauspieler alt, fett oder tot. Was spricht also rational gegen ein Remake, wenn die alten Zeiten definitiv und endgültig vorbei?
Ignoriere es ganz einfach und es wird dir nicht weh tun.
Der RvD
QUOTE (Nepharite @ 16. Jun 2004, 17:28)
QUOTE (Der RvD @ 16. Jun 2004, 16:06)
Tja, die Einstellung scheint leider vorzuherrschen. sad.gif Alles scheißegal. Bannen wir morgen halt eine Stunde Synchronschwimmen auf Tape und nennen das "Kampfstern Galactica". Ist doch eh alles nur Business und damit eh völlig wurscht.

Mir ist micht klar, warum es nicht wurscht sein sollte. Die alten Stories sind erzählt, die Schauspieler alt, fett oder tot. Was spricht also rational gegen ein Remake, wenn die alten Zeiten definitiv und endgültig vorbei?
Ignoriere es ganz einfach und es wird dir nicht weh tun.

Äh ja, das habe ich schon vor längerer Zeit beschlossen. Daß ich nicht auf lieblose Hollywood-Remakes stehe, kann ich trotzdem ab und an anführen, oder? Denn mal ehrlich: der einzige Grund, warum da "Lost In Space" oder "Battlestar Galactica" auf der Leinwand steht, ist doch wohl der Bekanntheitsgrad dieser Markennamen, oder?

Im übrigen: es war längst eine neue Battlestar-Show (mit Benedict, größtenteils aber mit neuen Schauspielern) in der Mache, die die Story viele Jahre nach dem Original (welches keinesfalls zu Ende erzählt war!) fortgesetzt hätte. Wennn ich also ein intolerantes Arschloch sein soll, wenn ich lieber das gesehen hätte - so sei es. mrgreen.gif
Der RvD
QUOTE (Lex @ 16. Jun 2004, 17:27)
Du meinst also, wenn die Charaktäre andere Namen hätten und das ganze auf der Galactica-D spielen würde wäre das fandom begeistert gewesen? Nicht ernsthaft, oder? blink.gif Ich denke nicht, das wir da jemals auf einen gemeinsamen Nenner kommen weren. Du bist halt ein extremes Beispiel für die oben genannte Fraktion B.

*mir stolz den Extremisten-Mitgliedsausweis in die Tasche steck*

Der ursprüngliche Plan war gewesen: next generation (aber mit ein paar der Originaldarsteller). Warum hätten die Fans das nicht annehmen sollen? Im allgemeinen wäre die Mythologie der Serie doch erhalten geblieben. Ron Moores Version könnte ich auch problemlos als "Wing Commander" laufen lassen und keiner würde den Unterschied bemerken.

QUOTE
Würde keiner schauen. Im Gegensatz zur Miniserie, die inzwischen Millionen begeisterte Fans hat.


Abwarten. Ich will mal sehen, wieviel Leute davon diejenigen waren, die tatsächlich "Battlestar Galactica" erwartet haben.

QUOTE
Natürlich haben die alle keine Ahnung. Müssen wohl alles Soap-Oprea-Fans gewesen sein, die zufällig reingezappt haben und die total übertriebenden Sex-Szenen gut fanden. Ich hoffe, dieser Satz ist als Ironie zu erkennen.


Kein Kommentar.
VirtualSelf
QUOTE (Der RvD @ 16. Jun 2004, 16:34)
Äh ja, das habe ich schon vor längerer Zeit beschlossen. Daß ich nicht auf lieblose Hollywood-Remakes stehe, kann ich trotzdem ab und an anführen, oder?

Das könnte ich auch unterschreiben..... *kritzelaufmonitor*

Nur wird in meinen Augen eine Serie nicht automatisch dadurch lieblos, dass man den Altfans vor den Kopf stößt.

BtW: ein exzellentes Beispiel für eine lieblose Serie ist *tatataaa* ENT: 5-Minuten-Drehbücher, seelenlose FX, grauenhafte Schauspieler, keine Kontinuität.
Der RvD
^ENT soll in dem Zusammenhang aber hoffentlich kein Gegenbeispiel sein, oder? mrgreen.gif
Lex
Na toll. Neph hasst Ent, RvD hasst BSG03. Ich liebe beides. Wen von euch soll ich denn jetzt mehr hassen? blink.gif laugh.gif
Aber eines müsst ihr beiden Serien lassen: Sie spalten die Fans wie kaum eine andere Serie. cool.gif

@RvD: Wenn wir uns mal persönlich begegnen musst du mir dann deinen Extremistenausweis der Fraktion B zeigen. Ich vergleich den dann mit meinen von Fraktion A wink.gif
Der RvD
Eigentlich hasse ich weniger das fertige Produkt - vielmehr die Art und Weise, wie es zustandegekommen ist. Und insbesondere bin ich zutiefst enttäuscht von Ron Moore, den ich vorher in einem völlig anderen Licht gesehen hatte...
Oli
QUOTE (Nepharite @ 16. Jun 2004, 17:56)
BtW: ein exzellentes Beispiel für eine lieblose Serie ist *tatataaa* ENT: 5-Minuten-Drehbücher, seelenlose FX, grauenhafte Schauspieler, keine Kontinuität.

nein nein nein ich hab das ned gelesen, es stresst mich nicht...

.
..
...
....
.....

NEIN ich kann trotzdem nicht wiederstehen.... aaaaaaaaargh Neph!!!!!!

*mal eben Nephis Post verbesser und neue, richtige Version post*:

Drehbücher besser als jemals zuvor in Trek, geniale und sehenswerte FX, gute Schauspieler und mehr Kontinuität als bei VOY in 7 Jahren zusammen...

Uffff, nun gehts mir wieder besser... biggrin.gif *Herzschlag sich beruhig*
Blaidd_Drwg
QUOTE
Drehbücher besser als jemals zuvor in Trek, geniale und sehenswerte FX, gute Schauspieler und mehr Kontinuität als bei VOY in 7 Jahren zusammen...


Also der Witz war gut oder schau ich ne andere Enterprise Version?

Jetzt mal zu Galactica.
Woran hätte die Galactica D Crew denn anknüpfen sollen?
An diese katastrophale Staffel mit den hüpfenden Blagen und dem Zeitreisekram?
An was erinnert mich letzteres nur? rolleyes.gif

Nein so wie die Mini Serie jetzt wurde ist se doch gelungen. Ich bin nur gespannt wie es dann mit der Serie weitergehen wird.
Lex
QUOTE (Neral_Jourian @ 17. Jun 2004, 01:41)
Woran hätte die Galactica D Crew denn anknüpfen sollen?
An diese katastrophale Staffel mit den hüpfenden Blagen und dem Zeitreisekram?

Soweit ich das mitbekommen habe waren sich alle, sogar Hatch und Benedict, einig, Galactica 80 komplett zu ignorieren. Und das aus guten Grund.
Der RvD
Nicht nur Hatch und Benedict - auch Glen Larson (Serienschöpfer) hatte das ganze zu non-canon erklärt. "Galactica 80" war ja auch 'ne ganz andere Serie, die nur in D-Land unter dem Banner des Originals geflogen ist.
Lex
?!?!?

Wie hieß die Serie denn im Original? blink.gif
Der RvD
Wie ich oben schrieb..."Galactica 1980"! Von vielen als die schlechteste SF-Serie aller Zeiten gewertet, übrigens. Wobei SF hier wirklich nur im weitesten Sinne des Wortes zu verstehen ist...

Vom originalen "Kampfstern Galactica" gibt es nur eine Staffel und die endet recht offen...
Blaidd_Drwg
So was beruhigt mich schon ungemein. mrgreen.gif
Das hielt ich schon für affig als ich es mit 10/11 Jahren sah.

Gibt es eigentlich noch irgendwo Galactica Bücher? Kann mich dunkel dran erinnern mal welche in ner Buchhandlung gesehen zu haben. Aber das ist schon Urzeiten her.
Oli
QUOTE (Neral_Jourian @ 17. Jun 2004, 02:41)
Also der Witz war gut oder schau ich ne andere Enterprise Version?

Blabla, es geht hier nur darum, die Affronts von Neph nicht einfach so stehen zu lassen... tongue2.gif

Und nein, kein Witz. wink.gif
Rusch
Also Herr RvD. In meine Augen war das Galaktika Remake letztes Jahr das beste, was ich 2003 im Fernsehn gesehen habe. Mir hat alles einfach saugut gefallen. Warum? Weil es so ganz anders als die ursprüngliche Serie war und auch ganz anders als die aktuellen SF Serien war. Mir gefielen die langsam und teilweise leisen Szenen. Die Schlachten zwischen den Menschen und den Zylonen hatten eine bizarre Schönheit. Es war einfach erfrischend mal einen ganz anderen SF Film zu sehen.

Mich würde jetzt mal im Detail interessieren, warum Du die Szene so ablehnst. Oder bist wie die Trekkies, die TNG zunächst ablehnten, weil die Serie einfach anders war?
Blaidd_Drwg
Mir gefiel an Galactica 03 auch das man auf große Schockeffekte verzcihtet hat. Man sieht zwar die Nuklearexplosionen vom Orbit aus. Aber man sieht nicht wie Menschen verbrennen etc. Das bleibt der Phantasie des Zuschauers überlassen.

Allein schon die Szenen als Adama an den Leichensäcken vorbeigeht ist erschreckend genug.

Davon hätten sich andere ne Scheibe abschneiden können.
Rusch
Letztendlich war alles viel realistischer als in der alten Serie. Dort wirkte alles oft alles ein wenig wie der Betriebsausflug von Armeeeinheiten.

Übrigens fand ich den Schluss klasse. Man wusste am Ende nicht, ob Adama wirklich die Koordinaten der Erde kennt, oder ob er nur behauptet sie zu kennen um den Menschen Kraft zu geben. Das Gespräch mit der Präsidentin zählt nicht, da es ihr die Wahrheit nie gesagt hätte, denn er muss ja davon ausgehen, dass jeder ein Zylone sein könnte.
Der RvD
QUOTE (Rusch @ 18. Jun 2004, 01:18)
Also Herr RvD. In meine Augen war das Galaktika Remake letztes Jahr das beste, was ich 2003 im Fernsehn gesehen habe. Mir hat alles einfach saugut gefallen. Warum? Weil es so ganz anders als die ursprüngliche Serie war und auch ganz anders als die aktuellen SF Serien war. Mir gefielen die langsam und teilweise leisen Szenen. Die Schlachten zwischen den Menschen und den Zylonen hatten eine bizarre Schönheit. Es war einfach erfrischend mal einen ganz anderen SF Film zu sehen.

Mich würde jetzt mal im Detail interessieren, warum Du die Szene so ablehnst. Oder bist wie die Trekkies, die TNG zunächst ablehnten, weil die Serie einfach anders war?

Nein. Nicht noch mal.

Lies diesen Thread, evtl. stand einiges auch im anderen BSG-Thread, dann solltest Du wissen, was Du wissen willst. Aber ich fange nicht nochmal an, das ganze Kasperletheater zu rekapitulieren. Sorry.
Kemper
Hi,

auch ich gehöre, wie man in diesem Thread lesen kann, zu den klaren Fans der MiniSerie. Ich empfände deine (RvD's) Meinung als völlig in Ordnung, wenn du dir die MiniSerie zumindest angesehen hättest. So bleibt deine Argumentation leider sehr undifferenziert, nicht stichhaltig und basiert auf Interviews mit Moore, Schauspielern und Spoilern. Aber das hatten wir schonmal, ich will es nicht wieder aufrollen.
Bin auf jeden Fall schon wieder sehr gespannt auf die neuen Episoden und wie es weitergeht.
Der RvD
QUOTE (Kemper @ 18. Jun 2004, 11:24)
Hi,

auch ich gehöre, wie man in diesem Thread lesen kann, zu den klaren Fans der MiniSerie. Ich empfände deine (RvD's) Meinung als völlig in Ordnung, wenn du dir die MiniSerie zumindest angesehen hättest.

Ein weiterer Beweis, daß Du meine Position schlicht und ergreifen nicht verstanden hast. Aber so langsam ist mir das auch Banane.

Keine Sorge - in eventuellen Reviewthreads zur neuen Serie wirst Du meinen indifferenzierten Nick vergeblich suchen. Ich komm' mir hier nämlich langsam vor wie der Eric des BSG-Fandoms, so oft wie ich nach gegenteiliger Ankündigung doch noch in diesem Thread gepostet habe...
Lex
QUOTE (Der RvD @ 18. Jun 2004, 10:32)
Ich komm' mir hier nämlich langsam vor wie der Eric des BSG-Fandoms, so oft wie ich nach gegenteiliger Ankündigung doch noch in diesem Thread gepostet habe...

Hey, kein Grund zur Selbstbeleidigung! mrgreen.gif
Blaidd_Drwg
QUOTE
Keine Sorge - in eventuellen Reviewthreads zur neuen Serie wirst Du meinen indifferenzierten Nick vergeblich suchen. Ich komm' mir hier nämlich langsam vor wie der Eric des BSG-Fandoms, so oft wie ich nach gegenteiliger Ankündigung doch noch in diesem Thread gepostet habe...



Mach dich mal nicht schlechter als du bist, zwar ein wenig sturr, aber nicht so komplett meschugge wie dieser Erich.
Maja
http://www.trekzone.net/content/lrs/news/28062004012013.htm

QUOTE
Die Entscheidung, ob man "Battlestar Galactica 2003" eine Chance lassen soll, ist natürlich jedem selbst überlassen. Richard Hatch sagte dazu Folgendes: "Solltest du ein großer Fan der Originalserie sein, wirst du womöglich die neue hassen; also sieh sie dir nicht an. Wenn du allerdings generell eine offene Einstellung hast oder nicht allzu fanatisch einer Fortsetzung der alten Serie entgegensehnst, dann wirst du die neue genießen können."
matrix089
War das nicht nur eine TV-Film mit 2 Folgen? Habe auf jeden Fall Battlestar Galaktika dort gesehen. Es waren 2 neue TV-Spielfilme in der die Vertreibung durch die Zylonen beschrieben wurde.

Beschreibung der Miniseries auf Amazon.com

wink3.gif
Blaidd_Drwg
QUOTE (matrix089 @ 28. Jun 2004, 13:25)
War das nicht nur eine TV-Film mit 2 Folgen? Habe auf jeden Fall Battlestar Galaktika dort gesehen. Es waren 2 neue TV-Spielfilme in der die Vertreibung durch die Zylonen beschrieben wurde.

Beschreibung der Miniseries auf Amazon.com

wink3.gif




So was nennt man eine Mini - Serie
Und diese Mini Serie wird als Serie fortgesetzt werden. Ich glaube das wurde hier auch mehrfach erwähnt. cool.gif
Nerys
Ich habe mir Battlestar Galactica 2003 jetzt auch angesehen und kann Lex nur zustimmen. Ist sicherlich das beste was ich in letzter zeit an Sci-Fi gesehen habe. Allerdings muß ich gestehen, das ich die alte Serie nicht kenne, den RvD kann ich sehr wohl verstehen. Man muß sich nur vorstellen in 12 Jahren legt einer DS9 neu auf... Oh Gott, damit würde ich sicher nie zufrieden sein!
Aber für mich, der die alte Serie halt nicht kennt - großartiger Pilot. Sehr ungewöhnliches Tempo, teilweise überraschend hart (wie erwähnt, die Szene mit dem Baby am Anfang war schon heftig)... Ich habe glaube ich noch nie so gute Kampfszenen gesehen, in visueller Art und vor allem auch was den Sound betrifft. Starbuck ist in der Tat großartig, aber auch Adama (der Alte) ist toll. Die Story ist prima, also eigentlich alles. Das die Serie nun gemacht wird finde ich natürlich toll. Das Ende, also die allerletzte Szene fand ich vielleicht etwas überflüssig - vielleicht ein Tick zu viel, das hätte man sich sparen können (Wers gesehen hat weiß was ich meine, will nix verraten). Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt. Viele Grüße, Nerys.
Maja
Ja, das dreimalige SO SAY WE ALL war ein wenig sehr... nja, halt so. Und auch die Priesterin fand ich zu .... nja, wie ätherische Öle... Uäh. Ätherisch eben.

Trotzdem: Genial, genial, genial. Noch nie so gut von einem Pilot unterhalten worden. Schöne Erfahrung. Man kann nur hoffen, dass die Serie dieses Konzept bebeihält. Das ist ja nicht mehr so einfach... man kann die Stories nicht mehr so umfassend erzählen, wenn man alles in 42 Minuten quetschen will. Und die wenigstens Leute trauen sich ja an weite Handlungsbögen ala "Babylon 5" oder "Deep Space Nine". Das klammert eine Zielgruppe aus, nämlich die Gelegenheitsseher. Das kann kosten.

Appr. DSN: "Man muß sich nur vorstellen in 12 Jahren legt einer DS9 neu auf..." Nerys, blöder Vergleich. No offence. But... DSN ist einige Qualitätsetagenhäuser über BSG 1979 angelegt. Es wäre schwer, die Qualität von DSN zu überbieten (und Überbieten ist schließlich die Aufgabe eines Remakes bzw. Revivals). Bei BSG (- wow, und das sagt ein Fan: -) war das einfach. Die Serie hat sich nie besonders ernst genommen. Ganz im Gegenteil zu dieser neuen Interpretation.

@Lex: *heul* Ich krieg wohl keinen Soundtrack mehr. Ich warte und warte... aber es kommt nix. Und auf einmal steht bei AMAZON: Führen wir nicht mehr. Schlimm.
Blaidd_Drwg
Ich war in Sachen Soundtrack erst doch skeptisch weil ich vor allem nur die Trommeln in Erinnerung hatte, aber dann hab ich ihn mir doch noch mal angehört und fand ihn sehr gut.

Bin nur schon gespannt wann es die Mini Serie auf deutsch gibt.
Lex
QUOTE (Maja @ 10. Jul 2004, 18:08)
@Lex: *heul* Ich krieg wohl keinen Soundtrack mehr. Ich warte und warte... aber es kommt nix. Und auf einmal steht bei AMAZON: Führen wir nicht mehr. Schlimm.

*tröst* Arme Maja! sad.gif Aber denk dran, die Hoffnung stirbt zuletzt. Amazon ist nicht der einzige Onlinehändler der den Soundtrack hat(te).
Schau mal hier: World of music
Sicher gibt es da noch mehrere Anbieter. Weiterhin zu empfehlen wäre Amazon UK oder direkt Amazon Amiland.
Elias Vaughn
QUOTE (Neral_Jourian @ 10. Jul 2004, 20:58)
Bin nur schon gespannt wann es die Mini Serie auf deutsch gibt.

Also nach der derzeitigen Fernsehlandschaft zu urteilen, werden wir auf darauf noch eine kleine Ewigkeit warten müssen. Solange die Sender auf irgendwelche pseudo-mäßigen "Reality"-Formate setzen, hab ich jedenfalls nicht besonders viel Hoffnung sad.gif .


QUOTE (Maja @ 10. Jul 2004, 19:08)
*heul* Ich krieg wohl keinen Soundtrack mehr. Ich warte und warte... aber es kommt nix. Und auf einmal steht bei AMAZON: Führen wir nicht mehr. Schlimm.

Mittlerweile wirds auch auf Amazon.de wieder angeboten, nur halt über Zwischenhändler. Ansonsten kann ich dir auch nur Amazon.co.uk empfehlen.
Nerys
QUOTE (Maja @ 10. Jul 2004, 18:08)
Appr. DSN: "Man muß sich nur vorstellen in 12 Jahren legt einer DS9 neu auf..." Nerys, blöder Vergleich. No offence. But... DSN ist einige Qualitätsetagenhäuser über BSG 1979 angelegt. Es wäre schwer, die Qualität von DSN zu überbieten (und Überbieten ist schließlich die Aufgabe eines Remakes bzw. Revivals).

Naja, mit Qualität hat das nichts zu tun, finde ich. Ob die alte Serie nun Scheisse war oder nicht, es ist doch immer problematisch wenn man alte "Original" Charaktere noch mal auflegt. Daher der Vergleich, von Qualität habe ich nicht gesprochen.
Und du hast recht, diese "So say we all" fand ich auch nervig, was ich aber mit dem übertriebenen Ende meinte, war die Enthüllung eines weiteren Zylonen Doppelgängers. Grüße, Nerys.
Elias Vaughn
QUOTE (Nerys @ 13. Jul 2004, 12:39)
was ich aber mit dem übertriebenen Ende meinte, war die Enthüllung eines weiteren Zylonen Doppelgängers. Grüße, Nerys.

Findest du? Ich meine, gerade das macht es doch auch ein wenig spannend, weil man nicht genau weiß, ob nun das "Original" nicht vielleicht auch ein Doppelgänger sein könnte.

Das "So say we all" fand ich auch nicht mal so nervig, die Leute haben schließlich grade alles verloren und können ein bisschen Mut und Hoffnung dringend brauchen.
Rusch
QUOTE (Nerys @ 13. Jul 2004, 11:39)
QUOTE (Maja @ 10. Jul 2004, 18:08)
Appr. DSN: "Man muß sich nur vorstellen in 12 Jahren legt einer DS9 neu auf..." Nerys, blöder Vergleich. No offence. But... DSN ist einige Qualitätsetagenhäuser über BSG 1979 angelegt. Es wäre schwer, die Qualität von DSN zu überbieten (und Überbieten ist schließlich die Aufgabe eines Remakes bzw. Revivals).

Naja, mit Qualität hat das nichts zu tun, finde ich. Ob die alte Serie nun Scheisse war oder nicht, es ist doch immer problematisch wenn man alte "Original" Charaktere noch mal auflegt. Daher der Vergleich, von Qualität habe ich nicht gesprochen.
Und du hast recht, diese "So say we all" fand ich auch nervig, was ich aber mit dem übertriebenen Ende meinte, war die Enthüllung eines weiteren Zylonen Doppelgängers. Grüße, Nerys.

Hm, ich finde man kann Kampfstern Galaktika überhaupt nicht mit DS9 oder Bab5 vergleichen. Galaktika 78 ist zum einen eine Serie der 70er und da hat man ganz anderes Fernsehen gemacht. Dann der Aufwand. Der war damals enorm. Man hatte damals ja noch keine Computer, die einem die Raumschiffe gerendert haben. Das war noch fitzelige Modellarbeit. Die Serie war damals einer der teuersten überhaupt. Die Raumschiffmodell der Flotte hatte man sich teilweise von anderen Produktionen gekauft und dann auch weiterverkauft. In vielen B Movies ist das einen oder andere Schiff zu sehen. Lol. Da macht BG 2003 so genial, denn die ganze Serie wurde ich die 2000er transferiert. Und mal ehrlich: Eine Umsetzung mit dem alten Konzept hätte nie funktioniert. Das soll jetzt nicht heissen, dass ich die alte Serie nicht mochte. Im Gegenteil ich habe sie geliebt und als Kind Kampfsterne und Viper gezeichnet. laugh.gif
Der RvD
QUOTE (Rusch @ 13. Jul 2004, 22:09)
Hm, ich finde man kann Kampfstern Galaktika überhaupt nicht mit DS9 oder Bab5 vergleichen. Galaktika 78 ist zum einen eine Serie der 70er und da hat man ganz anderes Fernsehen gemacht. Dann der Aufwand. Der war damals enorm. Man hatte damals ja noch keine Computer, die einem die Raumschiffe gerendert haben. Das war noch fitzelige Modellarbeit. Die Serie war damals einer der teuersten überhaupt.

Und das hat man auch gesehen...die SFX stammten von dem gleichen Designer wie bei den originalen "Star Wars"-Filmen. Kampfsterne, Viper, zylonische Raider und Basissterne zählen IMO immer noch zum coolsten, was jemals über den Bildschirm geflogen ist.
Blaidd_Drwg
Hatte man nicht einige Szenen einige Male verwendet um so Kosten für die Special Effects zu sparen?
Von außen sahen diese Basissterne ja interessant aus, aber ich erinnere mich noch an eine Folge in der man das Flugdeck sah und das erinnerte mich eher an eine Parkgarage.

Ich rätsel auch noch von wem die Zylonen im Original ihre Befehle bekamen.
Ich erinnere mich nur noch dunkel an so ein komisches Wesen das auf ner Art Thron saß.
Rusch
Oh ja, sehr viele Raumfahrtsszenen wurden mehrfacht gezeigt. Es gab so etwas wie eine typische Gefechtsszene. Die kam ungefähr in gleicher Form 10 Mal in der Serie vor. Das war schon etwas nervig. Aber man muss bedenken, wie aufwendig das damals noch war.
Lex
QUOTE (Neral_Jourian @ 14. Jul 2004, 05:50)
Hatte man nicht einige Szenen einige Male verwendet um so Kosten für die Special Effects zu sparen?

Ja, gleich mehrfach. trotz dieser Sparmaßnahmen war Galactica 78 die bis dahin teuerste TV-Serie.

QUOTE
Von außen sahen diese Basissterne ja interessant aus, aber ich erinnere mich noch an eine Folge in der man das Flugdeck sah und das erinnerte mich eher an eine Parkgarage.


Hehe, das war bei BSG2003 auch so. Das Flugdeck des Präsidentenschiffs IST eine Parkgarage (Siehe IMDB-Trivia) mrgreen.gif
Der RvD
QUOTE (Neral_Jourian @ 14. Jul 2004, 06:50)
Ich rätsel auch noch von wem die Zylonen im Original ihre Befehle bekamen.
Ich erinnere mich nur noch dunkel an so ein komisches Wesen das auf ner Art Thron saß.

"Imperious Leader" (deutscher Name fällt mir gerade nicht ein, habe Galactica seit Jahren nicht in deutsch gesehen) nannte sich der befehlende Bursche. Ab und an saß da auch mal ein Typ namens Lucifer oder der bitterböse Baltar...
Der RvD
Ein neues Interview mit Richard Hatch zur alten und neuen Serie sowie seinem "Magellan"-Projekt gibt es auf cylon.org nachzulesen...
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.