Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 827

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/sources/ipsclass.php on line 830

Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /var/www/html/community/lofiversion/index.php on line 598
Trek BBS > 5.21 - Eine hoffnungslose Romanze / The perfect Mate
Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: 5.21 - Eine hoffnungslose Romanze / The perfect Mate
Trek BBS > Brücke > The Next Generation > 5. Staffel
Adm. Ges
Die Enterprise soll als Austragungsort der historischen Versöhnung zwischen Kriosianern und Valtesern nach einem langen Krieg dienen. Auf dem Flug zum vereinbarten Treffpunkt muss die Enterprise noch zwei Ferengi retten, die ihr Shuttle absichtlich sabotieren, um an Bord zu kommen. Ener der Ferengi sorgt schließlich auch im Frachtraum für die Unterbrechung der Energiezufuhr eines schwebenden Kokons, der sich als kriosanische Stasiskammer herausstellt. Der herbeigeeilte Captain wird von der daraus entsteigenden Kamala fälschlich als Alrik von Valt begrüßt. Kamala ist ein Methamorph im letzten Stadium der Reife und wirkt so auf Männer besonders anziehend. Sie kann sich auf deren Bedürfnisse einstellen, bis sie sich final an einen Mann gebunden hat. Picard ist zunächst nicht begeistert, lässt sich jedoch davon überzeugen, dass Kamala nicht unterdrückt wird und die geplante Hochzeit tatsächlich auch ihr Wunsch ist.

Doctor Crusher ist davon weniger überzeugt und bringt den Captain dazu vom kriosanischen Botschafter etwas Bewegungsfreiheit für Kamala zu fordern. Als Führer & Bewacher stellt er ihr Data zur Seite. Kamala würde gerne mehr Zeit mit Picard verbringen, doch dieser weist sie zunächst ab. Als der kriosanische Botschafter durch die übereifrigen Ferengi verletzt wird und ins Koma fällt, hat Picard jedoch keine Wahl mehr. Er muss die Verhandlungen und Zeremonien für die Kriosaner übernehmen und sich dafür von Kamala einweisen lassen. Beide verstehen sich sehr gut und Picard bekommt immer mehr Zweifel daran, dass die Hochzeit richtig ist, vor allem, da Alrik mehr an den Wirtschaftsverträgen interessiert ist, als an seiner künftigen Frau. Kamala erklärt Picard jedoch, dass sie die Bindung freiwillig für ihr Volk eingeht, auch wenn sie lieber mit Picard zusammen wäre. Als dieser sie zur Hochzeitszeremonie abholt, erklärt sie ihm schließlich, dass es nun zu spät sei und sie sich bereits mit ihm verbunden habe. Alrik würde davon jedoch nichts merken, da sie weiterhin emphatisch ist und sich so auf seine Wünsche einstellen kann. Die Verbindung und die Verträge werden erfolgreich abgeschlossen. Als der wieder genesene Botschafter Picard schließlich fragt, wie er Kamala all die Zeit widerstehen konnte, wünscht Picard ihm nur eine gute Heimreise.

Kritik: Die Folge hatte ich schlechter in Erinnerung. Liegt vielleicht auch daran, dass ich früher immer gehofft hab, dass da mal was zwischen Picard und Crusher läuft. Klar natürlich auch, dass ich Kamala heute wesentlich ansprechender finde, als vor ca. 15 Jahren. Insgesamt fand ich die Thematik recht ansprechend und gut umgesetzt. Ein wenig verwundert hat mich aber der frei zugängliche Frachtraum. Schade, dass Picard und Kamala nicht nochmal aufeinander getroffen sind...

11 Punkte

------------------------------------------------------------
13 Punkte - Der Kampf um das klingonische Reich II
15 Punkte - Darmok
13 Punkte - Ensign Ro
09 Punkte - Das Recht auf Leben
11 Punkte - Katastrophe auf der Enterprise
10 Punkte - Gefährliche Spielsucht
14 Punkte - Wiedervereinigung?
13 Punkte - Teil 2
09 Punkte - Der zeitraubende Hysteriker
07 Punkte - Die Soliton-Welle
08 Punkte - Der einzige Überlebende
08 Punkte - Geistige Gewalt
10 Punkte - Das künstliche Paradies
11 Punkte - Mission ohne Gedächtnis
11 Punkte - Ungebetene Gäste
09 Punkte - Die Operation
10 Punkte - Verbotene Liebe
12 Punkte - Déjà Vu
12 Punkte - Ein missglücktes Manöver
08 Punkte - Hochzeit mit Hindernissen
11 Punkte - Eine hoffnungslose Romanze
Der RvD
Und noch 'ne Hochzeitsfolge. Die bessere der beiden, auch wenn ich auch dieser hier keine Höchstnoten anhängen würde, alleine schon der wie üblich saublöden Ferengi (spielte "Rom" eigentlich jeden zweiten Ferengi in TNG? Hatte ich gar nicht mehr so in Erinnerung...) wegen. Das hilflose Gestümper der beiden durfte für jede absurde Plotwendung herhalten. Und die Haupthandlung war trotz des halbherzigen SciFi-Konzepts nix, was man nicht schon x-mal gesehen hätte.

8.



THE (5th) SEASON SO FAR
Redemption (2) - 13
Darmok - 15
Ensign Ro - 14
Silicon Avatar - 7
Disaster - 12
The Game - 8
Unification (1) - 14
Unification (2) - 13
A Matter Of Time - 9
New Ground - 6
Hero Worship - 6
Violations - 7
The Masterpiece Society - 11
Conundrum - 11
Power Play - 5
Ethics - 13
The Outcast - 6
Cause And Effect - 12
The First Duty - 13
Cost Of Living - 3
The Perfect Mate - 8
Adm. Ges
Das stimmt allerdings, bei den Ferengi konnte ich mir phasenweise nur an den Kopf fassen - allerdings auch wegen der Dämlichkeit der Crew. Nach DS9 vergisst man gern, wie eindimensional die Ferengi in TNG waren.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.