Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Artikel

Kolumnen & Features

Hier finden Sie alle Artikel rund um die "Star Trek"-Literatur - egal ob Kolumne oder Special Feature, aufgeteilt in drei Rubriken: Zunächst verschaffen einige Texte den Überblick über die einzelnen Romanreihen; es folgen Betrachtungen von Ereignissen mit weltraumpolitischer Tragweite; schließlich ein genauer Blick auf einige der faszinierenden Charaktere aus der "Star Trek"-Romanwelt.

Die Romanreihen: Übersichten

Artikel

Datum

Redakteur

"Star Trek" - Unendliche Seiten

Eine Bücher- und Comicgeschichte

06.08.12

(cf)

 

Jenseits der Abenteuer in Film und Fernsehen erstreckt sich das "Star Trek"-Universum auf hunderte von Romanen und Comics, die in vielen Ländern der Erde erschienen sind - teils in kuriosen Aufmachungen. Christian Freitag schafft einen Überblick.

"Star Trek" im Comic: Die Anfänge

Die Gold Key Comics

26.12.12

(cf)

 

Am 8. September 1966 flimmerte die erste Episode der "Star Trek"-Reihe über den Bildschirm. Noch während (!) der Ausstrahlung der "Star Trek"-Serie hat der Verlag Gold Key Comics sich auch der Veröffentlichung von "Star Trek"-Comics angenommen. Christian Freitag zeichnet diese ersten Abenteuer nach.

Punkt, Punkt, Komma, Strich

Die Geschichte(n) der "Star Trek"-Comics

27.12.12

(cf)

 

Die Geschichte(n) der "Star Trek"-Comics - von den Anfängen noch während der 60er-Jahre über Highlights bei DC und Marvel bis hin in die Gegenwart mit den Comics zu J. J. Abrams' neuem Universum bei IDW - aufgeschrieben von Christian Freitag.

Eine Frau, für die man ein Universum opfern könnte

IDW's neue Comic-Adaption von "Griff in die Geschichte"

31.12.14

(cf)

 

Vor fast 50 Jahren wurde DIE "Star Trek"-Episode schlechthin veröffentlicht: „The City on the Edge of Forever“. Das Screenplay stammte von Harlan Ellison. Na ja, das Grundgerüst davon. Schon in den 80er Jahren hat Ellison seine Urversion in einem eigenen Buch vorgestellt. Nun erschien diese auch als Comic von IDW.

"Star Trek's" Rückkehr als Fotocomic

John Byrne's Fleißarbeit

31.12.14

(cf)

 

Comicurgestein John Byrne belebt die Originalserie neu. Er hat die alte Idee der Fotocomics aus der Mottenkiste geholt und arrangiert nun Bilder aus "Raumschiff Enterprise" so um, dass dadurch neue "Star Trek"-Geschichten im Comicformat entstehen.

"Star Trek: Prometheus"

Im Gespräch mit den beiden Autoren Christian Humberg und Bernd Perplies

19.05.16

(tg)

 

Im Juli 2016 erscheint zum ersten Mal eine "Star Trek" Romanreihe aus der Feder deutscher Autoren. Wie ist es dazu gekommen? Worum dreht sich die Handlung? Das TrekZone Network hat auf der FedCon 25 mit den Autoren gesprochen.

"Star Trek"-Romane im Überblick

Welche Trek-Bücher man wann lesen sollte

09.12.07

(jp)

 

Das "Star Trek"-Universum ist riesig, womöglich größer, als man sich anfangs bewusst war. Über 700 TV-Episoden und bald elf Kinofilme sind Teil von dem Ungreifbaren, an dem wir Fans uns orientieren, erfreuen oder uns gedanklich anlehnen. Es ist kaum vorzustellen, aber mit diesen 700 Abenteuern ist noch nicht alles erzählt, was es zu erzählen gilt.

"Star Trek" in Wort und Bild

Ein Überblick über das aktuelle Trek-Comic-Geschehen

22.09.08

(hk)

 

Wer bei "Unendliche Seiten" nur an schwarze Schrift auf weißem Grund denkt, dem entgeht ein ganzes "Star Trek"-Paralleluniversum auf Papier. Denn seit Januar 2007 erscheinen wieder "Star Trek"-Comics - und die sollen in Zukunft sogar enger mit den Romanen verknüpft werden.

To boldy go - Kakan ni Shinkou

"Star Trek" als Manga

23.12.08

(hk)

 

Große Augen, kindliche Gesichter, Schweißtropfen auf der Stirn. So kennt man sie, die Mangas, Comic-Erzählungen im japanischen Stil. Und das im "Star Trek"-Universum? Ja. Es ist gewöhnungsbedürftig, aber wer sich darauf einlässt, wird mit einigen schönen Geschichten belohnt.

Zehn Jahre "Die Neue Grenze"

Zehn Jahre Science- und Social-Fiction

09.09.07

(jp)

 

Wurden die "Star Trek"-Fans schon immer so verwöhnt mit verquirlten Abenteuern, die der Phantasie keine Grenzen setzen oder mit Geschichten aus Tausend und einem Sternenimperium? Wirklich? Die Antwort lautet: nein. Hätte es eine ganz bestimmte Romanserie nicht gegeben, würde man vermutlich weiterhin begleitende Abenteuer zu den TV-Serien lesen können.

Der "Enterprise"-Relaunch

"Enterprise: History Fake? - Auf dem Schiff ist alles möglich"

09.09.07

(jw)

 

"In gewisser Weise repräsentiert 'These Are The Voyages...' die ersten Staffeln von Enterprise gut", titelte The Daily Trekker im letzten Jahr scharfzüngig. "Wir haben ein an sich gutes Konzept mit viel Potential, das aber vollkommen falsch angegangen und verhunzt wird."

20 Jahre "The Next Generation"

Die Serie wird in Romanform fortgesetzt

09.12.07

(jw)

 

"The Next Generation" wird 20 Jahre alt. Bücher über Bücher zu TNG wurden geschrieben. Was liegt da näher, als die Serie von Ende der TV-Serie bis jetzt einmal zu beleuchten?

"S.C.E. - Starfleet Corps of Engineers"

Starfleet-Ingenieure: Wunderknaben an die Macht

09.03.08

(ch)

 

Dass "Star Trek" mittlerweile mehr als Kirk, Picard und Co ist, weiß man spätestens seit der "Neuen Grenze". Aber es gibt noch mehr Abenteuer da draußen. Gehen Sie auf einen Trip mit den Ingenieuren der Sternenflotte und erleben Sie ein Wunder - oder zwei, oder drei...

"Star Trek: Titan"

Forscher auf dem Weg zum Rand des Unerforschten

23.06.08

(jp)

 

Seit April 2005 beziehungsweise Dezember 2379 geht Captain Riker mit der U.S.S. Titan seine eigenen Wege und lässt den Krieg und sämtliche Konflikte hinter sich. Denn es ist an der Zeit, wieder Forscher zu sein und den Kampfanzug im Schrank hängen zu lassen. Doch worum genau geht es in "Star Trek: Titan" und wer sind die Protagonisten? Na, zwei von den Hauptdarstellern kennen Sie bereits...

Der "Deep Space Nine"-Relaunch

Sieben Jahre sind mindestens zwei Jahre zu wenig

22.09.08

(jw)

 

"Star Trek: Deep Space Nine" gehört mit zu den beliebtesten "Star Trek"-Serien und hat einen bleibenden Eindruck in der Science-Fiction-Landschaft hinterlassen. Für viele Fans endete die Serie zu abrupt, ohne ein befriedigendes Ende. Der sogenannte DS9-Relaunch schafft dort Abhilfe...

"Voyager" - Die fremde Heimat

Die Abenteuer des Schiffs nach seiner Rückkehr

23.12.08

(jw)

 

"Star Trek: Voyager" konzentrierte sich in sieben Serienjahren auf Forschung, Charaktere und die Reise nach Hause. Ganz unumstritten war die Serie von Anfang an nicht. Umstritten auf jeden Fall ist aber das TV-Ende. Wie geht es nach der letzten TV-Episode "Endspiel" weiter? Hier erfahren Sie es.

"Star Trek: Destiny" - das Schicksal

Der Inhalt der Roman-Trilogie im Überblick

02.04.09

(jp)

 

Es hat sich bewährt, dahinzugehen, wo noch nie ein Mensch zuvor gelesen hat: Pocket Books wagte seinerzeit mit dem "Deep Space Nine"-Relaunch den ersten Schritt der Fortführung der geliebten "Star Trek"-Serien in Romanform und Comics.

Die verlorenen Ären

Die Lücken zwischen den Serien füllt "The Lost Era"

01.12.09

(jw)

 

Viel hat sich getan zwischen der Ära Kirk und der Ära Picard. Wie war das Leben auf Deep Space Nine zu Zeiten von Terok Nor und mit dem Beginn der Besatzung auf Bajor? Was hat Captain Harriman von der Enterprise-B zur großen Tradition des Flaggschiffs beigetragen? Pocket Books hat Antworten auf diese Fragen in Form einer Romanreihe namens "The Lost Era". Sie klärt, welche historischen Ereignisse die Ären verbinden, die schließlich der Föderation das Abbild gaben, das sie heute trägt.

"Star Trek: Vanguard"

Eine Station voller Geheimnisse

05.04.10

(jw)

 

Wer hätte gedacht, dass die Epoche von Captain James Tiberius Kirk so mysteriös wie die Komplexität des Universums sein könnte? Ganz einfach, nämlich Marco Palmieri, David Mack, Dayton Ward und Kevin Dilmore - die Köpfe hinter der Romanserie "Vanguard". Was hat es damit auf sich? Lesen Sie, wie es mit dieser Serie in Buchform zurück zu den Wurzeln geht...

Fan-Fiction zum "Enterprise"-Relaunch

Welche Ideen haben die Fans?

09.03.08

(jw)

 

Das "Star Trek"-Universum ist riesig, womöglich größer, als man sich anfangs bewusst war. Über 700 TV-Episoden und bald elf Kinofilme sind Teil von dem Ungreifbaren, an dem wir Fans uns orientieren, erfreuen oder uns gedanklich anlehnen. Es ist kaum vorzustellen, aber mit diesen 700 Abenteuern ist noch nicht alles erzählt, was es zu erzählen gilt.

Haben Sie gewusst, dass... Teil 1

Interessantes aus den "Neue Grenze"-Büchern

09.09.07

(jp)

 

Dies ist eine Kategorie mit kleinen Schnipseln aus "Star Trek"-Büchern, die bestimmt für ein Aha bei den Lesern sorgen könnte, zum Beispiel "Ach, den Typen gibt's auch noch?" oder "Ach, wie lustig, dass die 'Star Trek'-Autoren noch an den gedacht haben"... Aber Vorsicht: Sollten Sie die Bücher der "Neue Grenze" noch lesen und nichts vorab verraten bekommen wollen, scrollen Sie schnell weiter!

Haben Sie gewusst, dass... Teil 2

Interessantes aus den "Next Generation"-Büchern

09.12.07

(jp)

 

20 Jahre "The Next Generation" und viel ist passiert. Seite um Seite tun sich neue Ereignisse auf. Grund genug, einmal in Kurzform das Wissenswerteste aus zwei Jahrzehnten TNG-Büchern zu beleuchten.

Der Tod ist kein Tabu mehr

Bekannte Charaktere finden im Roman ihr Ende

09.03.08

(jp)

 

Die "Star Trek"-TV-Charaktere sind unantastbar. Aus einem Roman hat die Figur so herauszukommen, wie sie in die Geschichte hineingegangen ist. Der Grund: Die Figur könnte im TV noch einmal auftauchen - und etwaige Widersprüche mögen weder Fans noch Produzenten. Aber diese Zeiten sind vorbei, spätestens seit dem mehr oder weniger klar geworden ist, dass sich "Star Trek" in der Epoche von Kirk & Co. weiterentwickeln wird.

Multikulti auf der Titan

Ein kritisches Wort zur Besatzung des Schiffes

23.12.08

(jw)

 

In "Star Trek: Titan" bekommen wir einen nie da gewesenen Interspeziespark geboten. Das Surak'sche Kredo von der unendlichen Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination (UMUK) scheint in schillernder Pracht zu blühen. Doch ist es nicht vielleicht eine Scheinblüte?

Die Borg - Der schlimmste Feind

Theorien zum Ursprung der kybernetischen Wesen

02.04.09

(jw)

 

Sie sind die schlimmsten Feinde der Föderation, eine Geißel des Antiindividualismus und des immerwährenden Gleichklangs. Es scheint sie schon gegeben zu haben, als auf der Erde das Feuer entdeckt wurde. Und doch sind die gerade einmal zwei Jahrzehnte, seit die Menschheit wenig freiwillig mit ihnen in Kontakt trat, auch an den Borg nicht spurlos vorbeigegangen. Quo vadis, Kollektiv? Der essayistische Versuch, mithilfe der Star Trek-Literatur ein wenig "Ordnung ins Chaos zu bringen".

Die Welt durch einen Spiegel

Das Spiegeluniversum in Literatur und Fernsehen

29.12.09

(jw)

 

Kalt und grausam: Das Spiegeluniversum ist uns dank der TOS-Episode "Ein Paralleluniversum" bestens bekannt. Ein Artikel über den Zusammenhang zwischen dem TV- und dem Bücheruniversum.

Die "Lost Era"-Zeitleiste

Alle Romane rund um die "Lost Era" auf einem Blick

29.12.09

(ch)

 

Die folgende Aufzählung listet alle Romane, Novellen, Kurzgeschichten und Comics auf, in denen zumindest ein Teil der Handlung (oft auch nur Rückblicke oder Prologe) zeitlich in der "Lost Era", also zwischen den Jahren 2293 und 2365, stattfindet.

Romane-Vorschau auf 2010

Bericht über die Shore Leave Convention 2009

29.12.09

(ch)

 

Für Fans der gedruckten "Star Trek"-Welten gibt es jedes Jahr einen Termin, an dem gefühlt Weihnachten, Ostern und Geburtstag auf einen Schlag zusammenkommen: die jährliche Präsentation von Pocket Books mit den "Star Trek"-Romanen der kommenden Monate auf der Shore Leave Convention in Baltimore.

Blick in die Zukunft

Shore Leave Convention - Neuerscheinungen 2008

09.09.07

(ch)

 

Jedes Jahr findet in Baltimore die Shore Leave Convention statt, wo ein genereller Überblick in Sachen "Star Trek"-Bücher für das kommende Jahr gegeben wird. Dieses Jahr wurden einige neue Projekte vorgestellt beziehungsweise weitere Informationen zu ihnen zur Verfügung gestellt.

Bericht zum BuchmesseCon 2008

"Was für ein Programm!"

23.10.08

(gr)

 

Am 18. Oktober fand zum schon 23. Mal der BuchmesseCon statt. Zur im Fandom populären Messe für das phantastische Genre, auf der auch der Deutsche Phantastik Preis verliehen wird, kamen in diesem Jahr um die 300 Besucher. Auch das TZN war vor Ort.

Vorschau auf "Star Trek in Deutschland"

Was steht im neuen Buch?

03.12.08

(gr)

 

Was steht im neuen Buch? Auf dem BuchmesseCon in Dreieich am 18. Oktober 2008 fand eine Lesung zu "Star Trek in Deutschland" statt, in der Co-Autor Mike Hillenbrand den Inhalt erläuterte.

Mein (englisches) "Star Trek"-Romanjahr 2010

16.02.11

(wc)

 

Jedes Jahr erscheinen in Amerika ungefähr zwölf neue "Star Trek"-Romane. Es ist löblich, dass der amerikanische Verlag diesen Rhythmus relativ gut einhält. Lesen Sie hier eine persönliche Sicht auf das "Star Trek"-Romanjahr 2010 von Martin Weinrich.

Space Politics

Artikel

Datum

Redakteur

2026 bis 2053: Dritter Weltkrieg

Politik, Kultur und Geschichte in den Trek-Books

09.12.07

(jw)

 

Der Dritte Weltkrieg in der ersten Hälfte des 21. Jahrhunderts war der bislang größte Konflikt auf der Erde mit den verheerendsten Folgen für die Menschheit. Er steht deshalb mit seiner Bezeichnung in einer Reihe mit den beiden vorangegangenen Weltkriegen; nicht zuletzt, weil er in einem größeren Kontext ein neues Mentalitätsparadigma in der Menschheit anbrechen ließ.

2156-60: Irdisch-Romulanischer Krieg

Politik, Kultur und Geschichte in den Trek-Books

20.07.12

(jw)

 

Ursachen und Verlauf des Irdisch-Romulanischen Krieges zeichnet Julian Wangler für die Reihe "Space Politics" nach.

2311: Tomed-Zwischenfall

Politik, Kultur und Geschichte in den Trek-Books

09.09.07

(jw)

 

Was steckt hinter dem Tomed-Zwischenfall? Worum ging es und wieso hatte er so eine große Wirkung?

2328 bis 2346: Betraka-Nebel-Zwischenfall

Politik, Kultur und Geschichte in den Trek-Books

09.03.08

(jw)

 

Der sogenannte Betraka-Nebel-Zwischenfall ist der Oberbegriff für eine achtzehnjährige und mehr als nur kalte Staatsräson zwischen dem klingonischem Reich und der cardassianischen Union im Korridor der umwälzungsreichen Jahre 2328 bis 2346. Den grässlichen Höhepunkt dieses kalten Kriegs stellte zweifellos das Khitomer-Massaker dar, welches aufgrund seiner immensen Auswirkungen auf das Quadrantengefüge in einem separaten Abschnitt eingehender dargestellt wird.

2151-2382: Spiel mit Glaskugeln

Kleine Geschichte der intergalaktischen Beziehungen

19.01.11

(jw)

 

Teil 2 unserer "Space Politics"-Reihe befasst sich mit der Außenpolitik der Föderation vom 22. bis ins 24. Jahrhundert. Statt Zukunftsutopie ist hier knallharte Realpolitik gefragt, meint Julian Wangler.

2371/72: Demokratie auf Cardassia

Politik, Kultur und Geschichte in den Trek-Books

24.06.12

(jw)

 

Aufstieg und Fall der ersten wirklich demokratischen cardassianischen Regierung beschreibt Julian Wangler für die Artikelserie "Space Politics".

Die Seele der Cardassianer

Ein Spiegelbild der notwendigen Hassliebe

24.03.11

(jw)

 

Die Cardassianer - eine im autoritären Militarismus gefangene Gesellschaft mit faschistischen Zügen? Julian Wangler geht diesem, wie er meint, Zerrbild auf den Grund und entdeckt eine Vielschichtigkeit wie bei kaum einem anderen "Star Trek"-Volk.

2373 - 2375: Dominion-Krieg

Politik, Kultur und Geschichte in den Trek-Books

22.09.08

(jw)

 

Der Dominion-Krieg in der ersten Hälfte der 2370er-Jahre war der bislang größte Konflikt im Alpha-Quadranten mit den verheerendsten Folgen für die in ihn verwickelten Parteien. Seine Folgen veränderten die Mächtekonstellation im Quadrantengefüge nachhaltig und schufen zudem eine verstärkte Friedensbestrebung der großen Blöcke, der Vereinigten Föderation der Planeten, dem Romulanischen Sternenimperium und dem Klingonischen Reich.

2379: Krise um Romulus

Politik, Kultur und Geschichte in den Trek-Books

23.06.08

(jw)

 

Die besondere Situation im Romulanischen Imperium im Jahr 2379 wird das Machtgefüge im Quadranten auf Dauer prägen. Was genau ist damals geschehen und führt das Ganze hin?

2381/82: Föderation 2.0?

Der Typhon-Pakt als neue Bedrohung

27.11.10

(jw)

 

Im "Star Trek"-Buchuniversum erwächst der Föderation nach den "Destiny"-Ereignissen mit dem Typhon-Pakt ein neuer, mächtiger Gegner. Julian Wangler analysiert, was diesen Machtblock schmiedete und was ihn zusammenhält.

Charaktere

Artikel

Datum

Redakteur

Vanguard: Die Protagonisten

Die Hauptcharaktere der neuen Reihe

26.02.08

(pf)

 

Wer sind die wichtigsten Charaktere auf der Raumstation?

Ensign Tirishar ch'Thane

Roman-Charaktere im Fokus

09.09.07

(jw)

 

Wir möchten Ihnen einige Charaktere aus den Trek-Romanen näherbringen. Heute ist es Ensign Tirishar ch'Thane, der den deutschen Lesern nur bekannt sein wird durch das DS9-Buch "Sektion 31 - Der Abgrund", allen anderen aber während des DS9-Relaunchs ein treuer Gefährte geworden ist...

Quark

Roman-Charaktere im Fokus

09.12.07

(jw)

 

Er ist sowohl ein geselliger Zeitgenosse, Freund, Händler, aber auch Betrüger: Kaum ein anderer Charakter aus "Star Trek" ist so zwielichtig wie der Ferengi Quark. Grund genug, ihn einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Dax

Roman-Charaktere im Fokus

09.03.08

(jw)

 

Dax ist nicht gleich Dax. Curson, Jadzia, Ezri... Wir wissen viel über sie und ihn, aber wirklich alles? Allein die Weiterentwicklung im DS9-Relaunch ist Grund genug, Dax einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Christine Vale

Roman-Charaktere im Fokus

23.06.08

(jw)

 

Eine der besonderen Stärken der "Star Trek"-Literatur ist ihr großes Potential zum Crossover. Anders als in Serien und Filmen, wo außer dem DS9-Überläufer Worf ziemlich abgeschlossene Zirkel gibt, sind die Grenzen gerade in der neuen Trek-Book-Generation viel fließender. Das schafft neue interessante Querverbindungen und hilft auch bei der Integration neuer Projekte. Einer dieser besonderen Crossover-Protagonisten ist Christine Vale, die als Erster Offizier unter Captain Riker auf der U.S.S. Titan dient.

Julian Bashir

Roman-Charaktere im Fokus

22.09.08

(jw)

 

Kaum ein Charakter auf DS9 ist so überraschend tiefgründig wie Bashir. Nehmen wir uns die Zeit und sehen, wie Bashir sich entwickelt hat.

William T. Riker

Nummer Eins auf eigenen Beinen

02.04.09

(jw)

 

Commander ... nein, er ist ja jetzt Captain. Captain William Thomas Riker ist vielleicht der beste Erste Offizier der Sternenflotte gewesen. Umso wichtiger für die Flotte war, dass er ein eigenes Kommando angenommen hat. Was macht Riker aus? Erfahren Sie hier mehr über die Nummer Eins.


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017