Entdecke mit uns die unendlichen Weiten von Star Trek...

StartSF ZoneRaumpatrouille Orion"Raumpatrouille Orion - Remastered" erscheint im Dezember

“Raumpatrouille Orion – Remastered” erscheint im Dezember

Fans der deutschen Kultserie “Raumpatrouille” dürfen sich auf ein nie dagewesenes Seherlebnis freuen, denn die Abenteuer von Commander McLane und seiner Crew erscheinen in verbesserter Bild- und Tonqualität auf Blu-ray Disc.

Im Jahr 1966 startete die deutsche Kult-Science-Fiction-Serie “Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion” im Fernsehen durch. Die Serie erfreute sich damals zwar großer Beliebtheit, wurde aber dennoch bereits nach nur einer Staffel mit lediglich sieben Episoden eingestellt.

In den Folgejahrzehnten wurde die Serie etliche Male wiederholt, sodass auch viele Science-Fiction-Fans aus jüngeren Generationen die Serie schätzen und lieben gelernt haben. Im Frühjahr 2021 wurde dann sogar bekannt, dass eine Neuauflage der Serie geplant ist (wir berichteten).

 “Raumpatrouille Orion” in HD und 4K

Am 7. Dezember 2023 wird “Raumpatrouille Orion” nun endlich auch als RemasteredVersion (laut Amazon.de in Breitbildformat, laut Hersteller in Vollbild bzw. im “1,33:1 Pillarbox“-Format) auf Blu-ray Disc erscheinen. Beim Online-Anbieter Amazon wird der Kaufpreis der Mediabook Edition derzeit mit 59,99 Euro angegeben.

Dort ist auch bereits die Mediabook Edition in 4K UHD angekündigt, allerdings erst für den 7. Dezember 2023 [Nachtrag: Wir wiesen sowohl EuroVideo als auch Amazon.de darauf hin, dass dort eine Zeit lang 2024 stand; worauf die Jahreszahl zu 2023 runterkorrigiert wurde]. Beim Online-Anbieter Amazon wird der Kaufpreis der 4K UHD Mediabook Edition derzeit mit 89,99 Euro angegeben.

Die Raumpatrouille Orion – Remastered 4-Disc-Limited Mediabook Edition (4K UHD-Blu-ray) enthält neben dem Producer’s Cut “Rücksturz ins Kino” mit deutscher Tonspur in DTS-HD Master Audio 5.1 auch alle sieben Einzelepisoden im Dolby-Atmos-Sound sowie umfangreiches Bonusmaterial mit Interviews, Musik-Videos und Behind-the-Scenes-Material. Dazu wird ein 28-seitiges Booklet mitgeliefert.

RAUMPATROUILLE ORION – REMASTERED

Genre: Science-Fiction (TV-Serie, Spielfilm)

Erstveröffentlichung (Originalfassung): 1966

Erstveröffentlichung (Remastered): 7.12.2023

Darsteller: Dietmar Schönherr, Eva Pflug, Wolfgang Völz, Claus Holm, Friedrich G. Beckhaus, Ursula Lillig, uvm.

Laufzeit: 8 Stunden und 27 Minuten

Studio: EuroVideo (Bavaria Media GmbH)

Darum geht‘s…

“Raumpatrouille – Die fantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion” spielt um das Jahr 3000. Die Welt ist in dieser Zeit eine völlig andere als heute. Es gibt keine Nationalstaaten mehr, sondern eine Weltregierung – Oberster Rat genannt. Der Meeresboden ist mittlerweile als Wohn- und Arbeitsraum erschlossen worden. Die vereinigte Menschheit hat neue Antriebstechnologien entwickelt und mit deren Hilfe den Welttraum kolonialisiert.

Für die Sicherheit im All ist die ORB, die Oberste Raumbehörde, mit ihren mehr als 5000 Raumschiffen zuständig. Dieser unterstehen die SRV – die Schnellen Raumverbände, die TRAV – die terrestrischen Raumaufklärungsverbände – und der GSD, der Galaktische Sicherheitsdienst. Die TRAV sind für die Raumpatrouille zuständig, was auch den Serientitel erklärt.

Bis ins Jahr 3000 hat die Menschheit noch immer keinen direkten Kontakt mit extraterrestrischen Lebensformen hergestellt. Doch auf einer vermeintlichen Routinemission trifft die Besatzung des schnellen Raumkreuzers Orion unter dem Kommando des zum Patrouillendienst strafversetzten Major Cliff Allister McLane (Dietmar Schönherr) auf eine außerirdische Macht – die Frogs. Und diese sind der Menschheit feindlich gesinnt… 

Trailer

Matthias Suzan
Matthias Suzan
Matthias' Leidenschaft für "Star Trek" wurde 1994 mit knapp zehn Jahren durch "The Next Generation" geweckt. TNG und DS9 sind bis heute seine Lieblingsserien. Es sind vor allem die politischen, gesellschaftlichen und menschlichen Themen des Trek-Universums, die ihn faszinieren. Aber auch die vielen, tollen Raumschiffe haben es dem passionierten Modellbauer angetan. Matthias ist seit 2017 Teil der TZN-Redaktion.

Kommentare

Erstelle jetzt dein eigenes Benutzerkonto! Damit kannst du deine Kommentare länger bearbeiten und in deinem Profil übersichtlich anzeigen lassen.


Wir behalten uns vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu veröffentlichen, sollten sie zu der Diskussion thematisch nicht konstruktiv beitragen.

9 Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

9 Kommentare
Neueste
Älteste Bestbewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Vielleicht sollte man besser auf der Herstellerseite recherchieren, bevor man viel falsches von Amazon übernimmt…
Breitbild? 2024?

https://www.eurovideo.de/
Suchbegriff eingeben: Orion bzw. Raumpatrouille.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Kira Yoshi

Ihr beide habt recht. Hersteller hat auch recht. Und Amazon ebenso.

Das digitale Bild ist im Breitbildformat. Dem Vollbildoriginal (das remastered wurde) wurden schwarze Balken an den Seitenrändern angefügt.

(Pillarbox: ein Verfahren, bei dem schwarze ‘Pillars’ hinzugefügt werden. Ziel ist die Anpassung des Seitenverhältnisses. Die ‘Pillars’ (Balken/Säulen) sind rechts und links ergänzt, um eine ‘Umwandlung’ von 4:3 nach 16:9 zu ermöglichen und damit eine nicht-proportionale Verzerrung des Bildes auf modernen Monitoren/Fernsehern zu vermeiden.)

Newsbeitrag angepasst.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Maja T Mo

Es geht auch in 4:3 ohne Balken an den Seiten und ohne Verzerrungen. Ich habe etliche Serien im 4:3 Format ohne feste Balken an den Rändern links und rechts, es geht also. Pillarbox ist auch Mist in dem Sinne dass wenn ich das Bild per Tastendruck auf meiner Fernbedienung gerne verbreitern würde ich es nicht kann, da die angesetzten Balken mich daran hindern. Das Bild von vornherein oben und unten abschneiden um ein nachträglich gefaketes 16:9 Bild zu generieren ist genauso verwerflich wie dieses “Pillarbox-Verfahren. Kann man das Bild nicht einfach im 4:3 Format belassen ohne daran herumzudoktern … es… Weiterlesen »

Hallo Matthias, es tut mir leid, wenn meine Worte so hart angekommen sind. Das war nicht beabsichtigt. Mich wundert es jedoch, daß bei einem hier veröffentlichten Text auf das vor Fehlern strotzende Amazon zurück gegriffen wird, statt tatsächlich beim Hersteller zu gucken. Amazon war bei Angaben noch nie zuverlässig (vielleicht ganz früher mal, als es noch nicht solch ein Krake war). Ich möchte mich gern auf Informationen verlassen können, wenn ich mir die Zeit nehme und hier mitlese. Übrigens finde ich es merkwürdig und nicht in Ordnung, wenn du mit Zitaten kommst, die ich bereits weit vor deiner Antwort geändert… Weiterlesen »

Na klar sind wir im Reinen, Matthias. Für mich steht das außer Frage. Und ich geb mir Mühe, nächstes Mal sanfter zu schreiben…

Liebe Kira,
lieber Matthias,

DANKE!
Vielen Dank für diesen Threadverlauf!
Wisst ihr eigentlich, wie lange es her ist, dass ich eine Diskussion in einer Kommentarsektion eines beliebigen Forums lesen durfte, die nach dem ersten verbalen “Steinwurf” nicht in unendliche Niveautiefen aus sprachlichen Peinlichkeiten gesunken ist?
Es tut gut zu sehen, dass es tatsächlich möglich ist, auch nach einem gefühlten Schlipstritt in vernünftiger Weise die Diskussion weiter zu führen und gemeinsam zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen.

Ihr habt hiermit einen neuen Dauerleser motiviert 🙂

Alles Gute und viele Grüße,
Michael

Ich glaube im Streaming (Netflix/Amazon Prime) lag schon das Bild in HD vor, aber in 4:3. Der Preis für die Box(en) ist ziemlich happig. Wäre mir zu teuer, ist aber wohl der Marktlage und Nische geschuldet.

9
0
Was ist deine Meinung? Kommentiere!x