Entdecke mit uns die unendlichen Weiten von Star Trek...

StartLiteraturRezension: "Hinter den Kulissen von The Boys"

Rezension: “Hinter den Kulissen von The Boys”

Deutscher TitelHinter den Kulissen von The Boys
OriginaltitelBehind the Scenes The Boys
Buchautor(en)Peter Aperlo
ÜbersetzerBernd Kronsbein
VerlagPanini
Umfang (Seiten)192
Preis40
VerfügbarkeitRegulär erhältlich
Veröffentlichungsjahr2023
ISBN978-3833244117

Ein Making of-Buch zu einer der etwas brutaleren Superheldenserien, die inzwischen sogar ein Spin-off hat. Wir schauen mal rein!

Inhalt (Klappentext)

HINTER DEN KULISSEN VON: THE BOYS gestattet einen faszinierenden Einblick in die wahrscheinlich düsterste, witzigste und schockierendste TV-Serie aller Zeiten. Eine rabenschwarze Satire auf Superhelden und das Amerika der Konzerne, basierend auf den klassischen „THE BOYS“-Comics. Vollgepackt mit atemberaubenden exklusiven Artworks, Behind-The-Scenes-Fotos und Interviews mit den Darstellern und der Crew, die detailliert beschreiben, wie und warum „The Boys“ es auf unsere Bildschirme geschafft hat, ist dieses hochwertige Kompendium die perfekte Ergänzung zur Serie und eine wahre Fundgrube für echte Puss… äh … Fans.

Kritik

Wie alle derartigen Sachbücher kommt auch der Blick hinter die Kulissen von „The Boys“ im Hardcoverformat daher. Der Band ist ausgestattet mit vielen farbigen Fotos, die mal mehr, mal weniger Seitenplatz einnehmen und natürlich zwischendrin auch mal eine Doppelseite einnehmen. Dementsprechend ist auch der Preis etwas höher. Das Buch ist also definitiv etwas fürs Regal.

Rezension: "Hinter den Kulissen von The Boys" 1

Ebenso geht es mit der Entstehungsgeschichte der Serie los. Hier wird kurz auf die Comicreihe eingegangen, bevor dann die ersten Origins der Serie selbst, inklusive der Suche nach einem Vertriebspartner aufgezeigt werden. Auch auf Sachen, wie man die Serie am besten umsetzt, wird eingegangen und das wird später bei den einzelnen Abschnitten noch etwas ausführlicher erläutert.

Auch auf Sachen wie die Kostümerstellung wird eingegangen, die durchaus auch interessante Einblicke in den Herstellungsprozess selbiger liefern. Oder wusstet ihr, dass Starlights Kostüm auf einem Badeanzug basiert?

Es folgen Sachen wie das Casting, in dem die Prozesse beschrieben werden, die zum Finden der einzelnen Darsteller geführt haben. Auch das ist, je nach Starpotential, mal mehr, mal weniger ausführlich geraten, gibt aber interessante Einblicke in die Gedankenwelten von Produzenten und Schauspielern und liefert Hintergründe über deren Werdegang.

Danach geht es schließlich ans Eingemachte und man klappert die Themen der TV-Serie ab. Themen? Ja richtig gelesen, denn schwerpunktmäßig stehen hier so Sachen wie die Religionskritik im Vordergrund, aber auch sexueller Missbrauch, Kommerzialisierung und andere Sachen, die in der Serie vorkommen, stehen hier im Mittelpunkt.

Das Ganze wird auch gut beschrieben, wenn auch meist etwas kurz und knackig. Was allerdings für meinen Geschmack etwas fehlt, sind die wirklichen „Blicke hinter die Kulissen“. Ja, es gibt so Sachen wie die In-Universe-Plakate, die hier auch abgedruckt sind und die einen netten Bonus darstellen, aber eigentlich erwartet man von einem Blick Behind eben, wie gedreht wird, wie die Stunts gemacht werden oder bestimmte Szenen.

Nicht falsch verstehen, das gibt es hier auch, beschränkt sich aber zumeist auf die blutigen und ekligen Szenen, wie etwa beim Herogasm, dem Wal oder Love Sausage. Mir ist das stellenweise ein Ticken zu wenig Hintergrundinfos, auch wenn die behandelten Themen durchaus ausführlich dargestellt werden.

Gut ist immerhin, dass das Buch einigermaßen Up-to-Date ist und Elemente der dritten Staffel einbaut (wobei man auch hier sagen kann: eigentlich etwas wenig). Auch erste Blicke auf die Ablegerserien „Diabolical“ (animiert) und Gen V sind vorhanden.

Must Read

Dune Special (AI generated Content)

Dune Special Teil 6: Die Verfilmungen

0
Im sechsten und letzten Teil des Specials geht es an die Dune-Verfilmungen. Eigentlich eignet sich ein Stoff wie Dune ja geradezu für eine Verfilmung, oder...
Ein Querschnitt über „The Boys“ und ausführliche Erklärungen zu  bestimmten Szenen, das ist es, was man hier geboten bekommt. Persönlich habe ich zwar immer noch den Eindruck, es fehlt was (aka. Es ist etwas zu wenig), aber für Fans, die etwas mehr Hintergrundkontext wollen ist der Band eigentlich nicht schlecht.

Bewertungsübersicht

Bewertung
Thomas Götz
Thomas Götz
Seitdem er 1985 zum Ersten Mal Episode IV sah und ausrief "Aber das heisst doch, Vader ist Lukes Vater" ist Tom der Science Fiction verfallen. Star Trek Fan wurde er, wie viele seiner Kollegen, 1990 mit "The Next Generation" in Deutschland. Seine ersten Buchrezensionen zu Star Trek Büchern erschienen schon 1995 im Alter von 16 Jahren im Star Trek Fanclub. Seit 2006 schreibt er auch Online Rezensionen (ab 2009 Trekzone-Exklusiv) und hat kürzlich seine 2000.Rezension veröffentlicht.

2 Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
Neueste
Älteste Bestbewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Warum ist ein Preis höher, wenn ein Buch mehr Bilder hat?!?

Sollten die, die abgelichtet werden, die die fotografieren, ausleuchten, Sessions organisieren… Kostüm- und Make-Up-Leute… nicht auch bezahlt werden? Ein Foto kostet mehr als ein Kapitel.

Ein Querschnitt über „The Boys“ und ausführliche Erklärungen zu  bestimmten Szenen, das ist es, was man hier geboten bekommt. Persönlich habe ich zwar immer noch den Eindruck, es fehlt was (aka. Es ist etwas zu wenig), aber für Fans, die etwas mehr Hintergrundkontext wollen ist der Band eigentlich nicht schlecht.Rezension: "Hinter den Kulissen von The Boys"
2
0
Was ist deine Meinung? Kommentiere!x