Entdecke mit uns die unendlichen Weiten von Star Trek...

StartSF ZoneDune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1

In unserem Dune-Special werfen wir einen Blick auf die Ausprägungen des Franchises und erklären das ein oder andere Detail. Aber Achtung, es kommt hier durchaus zu einigen Spoilern!

Wir starten dabei mit den Büchern, immerhin haben die ja alles losgetreten. Wir gehen jetzt aber nicht auf die einzelnen Gruppierungen, Häuser oder Charaktere ein, die es im Dune-Universum gibt, denn das kann eigene Artikel füllen. Wir gehen an dieser Stelle davon aus, das euch grundlegende Sachen wie “Ohne Spice läuft nichts, nichtmal Raumfahrt” bekannt sind.

Dune – Der Wüstenplanet (1965)

Der erste Dune-Roman, oder, wie er in Deutschland hieß “Der Wüstenplanet”, erschien 1965 (wobei große Teile des Romans bereits zwei Jahre zuvor in einem SciFi-Magazin als Fortsetzungsstory erschien). Die grundlegende Story, wie man sie kennt, ist hier bereits vorhanden. Paul wird Anführer der Fremen, befreit Arrakis und erobert das Spice bzw. das Imperium. Bereits hier werden die Kapitel mit Irulans Texten eingeleitet, etwas, das man in allen Nachfolgebänden so beibehalten hat.

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 1

Was mir in Erinnerung geblieben ist, ist, dass der Roman teils etwas schwieriger zu lesen ist. Wer hier nicht etwas mitdenkt und hinter die Kulissen schaut, bleibt stellenweise etwas auf der Strecke. Das ist natürlich so beabsichtigt, denn es geht um die Auseinandersetzung mit dem Thema Messias und ob man seine angestammte Rolle als solcher annehmen sollte. Ein Metaebenenelement also, das den Roman zurecht als einen der Klassiker der Sci-Fi einstuft. Dabei war das anfangs noch gar nicht so und es dauerte einige Jahre, bis der Roman “zündete”.

Auf immerhin knapp 800 Seiten bringt es der Erstling, trotz des stellenweise langatmigen Themas auch heute noch lesenswert.

Der Herr des Wüstenplaneten (1969)

Ein paar Jahre dauerte es, bis die Fortsetzung erschien, die mit gerade einmal 300 Seiten zu den dünnsten Dune-Büchern gehört. Die zeitliche Einordnung (sind nun 12 oder 15 Jahre vergangen?) wurde später desöfteren geretconnt.

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 2

Die Story handelt grob von Pauls Zweifeln und einer Verschwörung gegen ihn – es wird eines der Hauptthemen der Reihe sein und bleiben. Erwähnenswert ist ein frühes Auftauchen von Gestaltwandlern bevor das in anderen Franchises Thema wurde, sowie die Wiederkehr von Duncan Idaho als Klon (Ghola). Sollte es also jemals eine Verfilmung dieses Buches geben und der nachfolgenden geben, wird Jason Momoa viel zu tun haben. Insofern war seine Besetzung im neuen Film von 2021 sicher gut gewählt.

Die Kinder des Wüstenplaneten (1976)

Weitere 10 Jahre sind ins Land gegangen und es gibt eine Verschwörung (wer hätte das gedacht?). Ziel sind diesmal Pauls Kinder aber auch seine Schwester, die Abscheulichkeit Alia, ist nicht ganz unschuldig.

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 3

Knapp 600 Seiten bringt der dritte Band auf die Waage, der letztlich mit Letos “Opfer” die Weichen für die Zukunft des Dune-Kosmos stellt. Die Transformation in einen Wurm stellt dann auch gleich den Übergang zum nächsten Band dar. Im Gegensatz zum ersten Band, sind die Nachfolger etwas einfacher zu lesen. Man ist aber noch weit von dem “Straight-Forward-Ansatz”, den Kevin J. Anderson und Brian Herbert später verfolgten, entfernt.

Der Gottkaiser des Wüstenplaneten (1982)

Wieder ein Band mit knapp 600 Seiten und wieder springen wir in die Zukunft, diesmal satte 3500 Jahre.

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 4

Leto II, der Wurmimperator, hat das Universum fest im Griff. Und erneut gibt es eine Verschwörung gegen ihn. Diesmal forciert er sie sogar, denn ein neuer Spice-Zyklus soll in Gang gesetzt werden, da die Menschheit sonst vor dem Ende steht. Von vielen wird bereits dieser Band als etwas abgedrehtes angesehen. Ganz so schlecht ist die Geschichte nun aber auch wieder nicht, auch wenn an vielen Stelen sicherlich etwas die Luft raus ist. Verfilmungen oder Comics sind bislang übrigens noch nicht bis zu diesem Band vorgedrungen.

Die Dune-Enzyklopädie 1 + 2 (1982)

Zwei Bände mit insgesamt nochmal etwa 600 Seiten. Die Dune Enzyklopädie stellt eine Besonderheit dar, da sie nur “semi-offiziell” ist.

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 5

Frank Herbert hat den Autoren die Erlaubnis erteilt, die Hintergründe von Dune zu beleuchten und sogar das Vorwort geschrieben. Für viele Fans war die Dune-Enzyklopädie jahrelang DAS Nachschlagewerk schlechthin und hatte Gültigkeit. Vor allem Herberts Erben war sie aber ein Dorn im Auge, von dem sich insbesondere Brian Herbert dann später nicht abhalten ließ.

Denn die hier geschilderten Ereignisse, vor allem etwa die Geschichte von Butlers Djihad, widersprechen späteren Bänden der Serie (gemeinhin werden die Bücher von Brian Herbert als kanonisch betrachtet und nicht die Enzyklopädie). Auch andere Sachen stimmen nicht so ganz überein, wie etwa die Liste der Imperatoren, die hier auf mehrere Hundert kommen. (Wie man das vielleicht doch noch unter ein Dach kriegen kann, könnt ihr auf Games and Timelines lesen).

Eine Wiederveröffentlichung der Enzyklopädie wurde bis heute erfolgreich verhindert, mittlerweile ist die Rechtelage wohl unklar, so das nicht mehr zu erwarten ist, dass die Enzyklopädie jemals veröffentlicht wird. Wenn ihr dieses Werk euer Eigen nennen wollt, bleibt euch in dem Fall nur der Zweitmarkt.

Übrigens gibt es sogar eine Hintergrundstory zur Enzyklopädie: ca. 1200 Jahre nach dem “Gottkaiser” werden Letos Unterlagen (die Enzyklopädie) gefunden und veröffentlicht.

Die Ketzer des Wüstenplaneten (1985)

Wir machen erneut einen Sprung: 1500 Jahre sind seit dem “Gottkaiser” vergangen (300 Jahre seit der Enzyklopädie). Eine neue Bedrohung macht sich im Weltall breit: Die Geehrten Matres. Ausgestoßene Bene Gesserit, die sich anschicken, die Menschheit zu erobern. Diese Gruppe hatte sich vor 10 000 Jahren von den Bene Gesserit getrennt und war in der Vergessenheit verschwunden – und das wird Thema der neuen Dune-TV-Serie sein, die alsbald kommen wird (dazu später bei den Prequel-Büchern mehr).

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 6

Hauptcharaktere sind zwar immer noch Nachfahren der Atreides, aber die Verbindung ist etwas loser. Vor allem Miles Teg, Wachmann, ist hier einer der Hauptakteure. Am Ende zerbomben die Matres das neu bevölkerte Arrakis mit Atomwaffen, womit erneut der Spice-Zyklus unterbrochen wird.

Die Ordensburg des Wüstenplaneten (1985)

Im selben Jahr wie die “Ketzer” erschienen, machen wir hier nur einen kleinen Zeitsprung von 10 Jahren. Da nicht alle den vorherigen Band überlebt haben, gibt es von vielen Helden Klone (im Dune-Universum Gholas genannt), die aber mit den Erinnerungen ihrer Vorgänger leben. Im Grunde geht es um die Töchter von Miles, die letzten Atreides und sogar einer geehrten Matres, die sich irgendwie zusammenraufen müssen und versuchen, einen friedlichen Weg zu beschreiten. Neben dem Vorgänger ist dies der zweite Band der Originalreihe, der mal keine politische Verschwörung beeinhaltet.

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 7

Die Helden haben sich auf einem Nullschiff versteckt, das von niemandem mit Hellseherischen Fähigkeiten “geortet” werden kann. Mit an Bord sind Charaktere aus früheren Büchern, alle voran Gestaltwandler Scytale, der genetische Proben sämtlicher Helden der Vorgängerromane besitzt, die man damit klonen könnte. Sogar die letzten Sandwürmer befinden sich auf dem Nichtschiff, wodurch es eine gewisse Arche Noah ist. Zudem geht es um die künstliche Erschaffung von Spice, das Aj’damal.

Der Roman endet damit, das die Helden erneut entkommen, allerdings auch eine “fremde Macht” eingreifen will, die in einer Vision als altes Ehepaar dargestellt wird, womit Frank Herbert sich und seine Frau selbst meint. Das weibliche Gegenstück dieser ominösen Fremden heißt sogar “Beth”, wie Herberts ein Jahr zuvor verstorbene Frau und langjährige Unterstützerin.

Denn eigentlich war es Beth Herbert, die arbeiten ging und den meisten Lebensunterhalt für das Paar bestritt, vor allem zu Anfang, als Frank noch nicht erfolgreich war.

Was es mit den ominösen Fremden auf sich hatte, sollte in Band 7 beschrieben werden, dazu kam es aber nie, da Herbert 1986 verstarb. Erst sein Sohn sollte, zusammen mit Kevin J. Anderson, 1999 die Reihe anhand der zurückgelassenen Notizen fortführen.

Bevor wir uns aber diesen Bänden widmen, an dieser Stelle eine Warnung. Viele lesen direkt nach dem sechsten Band den siebten und achten, den die beiden oben genannten Autoren geschrieben hatten.

TUT DAS NICHT!!

Lest die Bände in der Veröffentlichungsreihenfolge. Wie Brian und Kevin in ihren Büchern erwähnten, mussten sie erst Vorarbeit leisten und einige Hintergründe beleuchten, weswegen sie zunächst die Prequel-Bände schrieben. Lest ihr also nun Band 7 und 8, entgehen euch viele Verweise und Hintergründe und ihr werdet einiges nicht verstehen und die Bände schlechter finden als die vorherigen!

Aus diesem Grunde machen auch wir hier mit der VÖ-Reihenfolge weiter.

Die frühen Chroniken 1: Das Haus Atreides (1999)

Die “Frühe Chroniken”-Reihe beleuchtet die Vorgeschichte des ersten Dune-Bandes. In diesem Fall die von Herzog Leto. Der freundet sich mit den Ixianern an (Haus Rhombius), was etwas im Widerspruch zu den späteren Dune-Geschichten steht. Es wurde also hier schon etwas geretconnt, denn das Ix eines der Großen Häuser war, war so nicht bekannt. Die Story wird auch in den folgenden zwei Bänden fortgesetzt, weswegen wir mal mehr mal weniger auf die Einzelinhalte eingehen und das Ganze eher als Trilogie betrachten.

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 8

Die frühen Chroniken 2: Das Haus Harkonnen (2000)

Der zweite Band widmet sich dem Haus Harkonnen und stellt vor allem Figuren wie Gurney Halleck in den Vordergrund. Die Geschichte ist wohl mit am Brutalsten, denn wie Gurneys Schwester hier gefoltert und missbraucht wird, ist nicht ohne. Dies erklärt auch seine Feindschaft mit Rabban. Und natürlich ist noch die Vorgeschichte zu Leto und Baron Harkonnen interessant, aber alle Details dazu bei Band 3.

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 9

Die frühen Chroniken 3: Das Haus Corrino (2001)

Obwohl das Haus Corrino auf dem Cover steht, ist auch die große Verschwörung zur Vernichtung von Ix Thema (ja, der Imperator zerstörte schon damals Häuser). Auch Shaddams Mord an seinem Vater ist Thema und Personen wie die Fenrings tauchen das erste Mal auf. Diese helfen Shaddam, und Hasimir ist quasi ein gescheiterter Kwisatz Haderach. Auch die genaueren Umstände der Fettleibigkeit des Barons und wie Jessica zustande kam, werden erläutert.

Dune Special Teil 1: Die Bücher Teil 1 10

Was in der Trilogie auch vorkommt und teilweise als Erklärung dient: ein Nichtschiff, das nicht geortet werden kann, und die ersten Versuche zum künstlichen Spice, dem Ajidamal. Auch hier retconnen die beiden Autoren wieder und bringen die Dune-Chronik etwas durcheinander, denn eigentlich gibt es Nichtschiffe und das Ajidamal erst zu Zeiten der Bände 5 und 6 der Original-Trilogie und damit 5000 Jahre in der Zukunft.

Auch erzählen Anderson und Herbert ihre Geschichte eher Straigt Forward und springen auf den Zeitebenen nicht so hin und her, wie es Frank Herbert gerne tat. Das stieß nicht bei allen Fans auf Gegenliebe.

Aber so oder so, der Lesestoff war reichlich: Jedes der “Frühen Chroniken”-Bücher bringt fast 850 Seiten auf die Waage! Die frühen Chroniken decken dabei etwa die 40 Jahre vor Dune ab.

Im zweiten Teil, der in den nächsten Tagen erscheint, sehen wir uns die restlichen Bücher an.

Thomas Götz
Thomas Götz
Seitdem er 1985 zum Ersten Mal Episode IV sah und ausrief "Aber das heisst doch, Vader ist Lukes Vater" ist Tom der Science Fiction verfallen. Star Trek Fan wurde er, wie viele seiner Kollegen, 1990 mit "The Next Generation" in Deutschland. Seine ersten Buchrezensionen zu Star Trek Büchern erschienen schon 1995 im Alter von 16 Jahren im Star Trek Fanclub. Seit 2006 schreibt er auch Online Rezensionen (ab 2009 Trekzone-Exklusiv) und hat kürzlich seine 2000.Rezension veröffentlicht.

Kommentare

Erstelle jetzt dein eigenes Benutzerkonto! Damit kannst du deine Kommentare länger bearbeiten und in deinem Profil übersichtlich anzeigen lassen.


Wir behalten uns vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu veröffentlichen, sollten sie zu der Diskussion thematisch nicht konstruktiv beitragen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Was ist deine Meinung? Kommentiere!x