More
    StartLower DecksLower Decks - Season 3Rezension: Lower Decks 3x03 - "Das Psycho-Gestein"

    Rezension: Lower Decks 3×03 – “Das Psycho-Gestein”

    Wir sehen uns in der Review an, wie "Psycho" die dritte Folge der neuen Staffel wirklich geworden ist. Achtung, Spoiler!

    -

    Wir sehen uns in der Review an, wie “Psycho” die dritte Folge der neuen Staffel wirklich geworden ist. Achtung, Spoiler!

    Star Trek: Lower Decks (Bild: ViacomCBS)
    Star Trek: Lower Decks (Bild: Paramount)

    Ein Stein sie zu knechten

    Dieses Mal gibt es, wie bei “Lower Decks” üblich, wieder zwei Handlungsebenen. Wobei diejenige auf dem Planeten den Hauptteil einnimmt.

    Okay, das Psycho-Gestein wirkt zunächst wie etwas, das man schon aus den anderen Serien kennt: Steine (oder Aliens), die Wünsche erfüllen, was sich aber schnell als Falle herausstellt. Klar, dass die Crews von Cerritos und Karlsbad das Problem beseitigen wollen.

    Dabei punkten zunächst die Einblicke in die Charaktere (nebst Gastauftritt von Leah Brahms). Bei Boimler und Rutherford sind die gezeigten Szenen dabei vielleicht weniger überraschend. Mariner scheint aber tatsächlich so etwas wie Freundschaft (oder doch mehr?) für ihre Zimmergenossin zu empfinden. Die war immerhin früher schon sporadisch mal dabei und daher ist das ein durchaus witziger Twist, der uns tiefere Einsichten in die Charaktere erlaubt.

    Tiefere Einsichten gibt es dann auch mit der Crew der Karlsbad. Denn zunächst starten unsere Unterdeckler halt einen Wettbewerb mit denen, wobei sie sich spätestens dann als sympathisch entpuppen, als man zusammen in der Höhle feststeckt und sich austauscht. Auch das absolut passend und sympathisch. Und ja, die Cerritos ist der “Star” unter den Unterdeck-Crews. Auch das nehm’ ich sogar ab.

    Übrigens gibt es mit dem Auftauchen von Kukulkan einen weiteren Verweis zur “TAS”-Serie, denn die Schlange ist 1:1 aus dieser entlehnt! Auch die anderen Kreationen, wie Zombie-Klingonen, Borg-Schlangen oder andorianische Werwölfe, vermögen im Kontext zu überzeugen. Wobei, wenn man etwas kritischer hinschaut, kann man sich schon fragen, wie eine Spionagetechnik es hinkriegt, dass die Kreationen angreifen. Da muss doch ganz schön viel Holotechnik im Spiel sein. Und hat man eigentlich auch die anderen Opfer wieder entsteinern können?

    Tendis Einstand

    Und um sogleich den Bogen zur Handlung auf dem Schiff zu schlagen: Auch der Terz zwischen Freeman und ihrem Captain-Kollegen ist witzig anzuschauen. Die Jugend erklärt da so manchen Fehler.

    Schlecht ist auch Tendis Wissenschaftseinstand nicht, auch wenn der natürlich im Vergleich zum Rest etwas abfällt. Sie muss sich erst finden, was natürlich wieder zur etwas schüchternen Orionerin passt.

    Von unserem lieben Vogel war ich schnell ebenso genervt wie Tendi. Und ja, es ist schon ein kleines Klischee, wenn dann T’ana herhalten muss, um ihr die Lösung mit dem Holzhammer zu präsentieren. Aber sei es drum. Das führt zu einem netten Abschlussgespräch in der Bar, an dem auch Tendi wachsen kann. So muss das sein.

    Lediglich die Kettensägen-Szene war dann vielleicht wieder etwas übers Ziel hinausgeschossen. Sowas sollte in der Medizin des 24. Jahrhunderts nicht mehr vorkommen. Übrigens hat man sich seit den Zeiten von “DS9” wohl ein Stück weiterentwickelt, denn Nog bekam damals keinen Fuß nachgewachsen…

    Am Ende gibt es dann sogar noch einen kleinen Twist. Denn das Psycho-Gestein (und auch der Stein bei den Captains) entpuppt sich als Spionageanlage, die man aufgebaut hat, um den Sternenflottlern ihre Geheimnisse zu entziehen und diese zu verkaufen.

    Ich gebe zu, damit hatte ich nicht gerechnet, sondern eher damit, dass es dann doch Lebewesen werden würden oder so etwas. Auch wenn das natürlich von den Hortas geklaut gewesen wäre.

    Bewertungsübersicht

    Bewertung

    Fazit

    Es mag ein paar Kleinigkeiten geben, die nicht ganz so gelungen waren. Insgesamt hält die Folge aber durchaus den guten "Lower Decks"-Kurs und bringt auch wieder genug liebevolle Anspielungen und Charakterentwicklungen.
    Deutscher TitelDas Psycho-Gestein
    OriginaltitelMining the Mind's Mine
    SerieLower Decks
    Staffel3
    Episodennummer3
    RegisseurFill Marc Sagadraca
    US-Erstausstrahlung08.09. 2022
    DE-Erstausstrahlung09.09. 2022
    Sternzeit / Missionsdatum58256.2 (3. April 2381)
    Dauer25
    Thomas Götz
    Thomas Götz
    Seitdem er 1985 zum Ersten Mal Episode IV sah und ausrief "Aber das heisst doch, Vader ist Lukes Vater" ist Tom der Science Fiction verfallen. Star Trek Fan wurde er, wie viele seiner Kollegen, 1990 mit "The Next Generation" in Deutschland. Seine ersten Buchrezensionen zu Star Trek Büchern erschienen schon 1995 im Alter von 16 Jahren im Star Trek Fanclub. Seit 2006 schreibt er auch Online Rezensionen (ab 2009 Trekzone-Exklusiv) und hat kürzlich seine 2000.Rezension veröffentlicht.

    Erstelle jetzt dein eigenes Benutzerkonto! Damit kannst du deine Kommentare länger bearbeiten und in deinem Profil übersichtlich anzeigen lassen.


    Wir behalten uns vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu veröffentlichen, sollten sie zu der Diskussion thematisch nicht konstruktiv beitragen.

    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare

    Empfohlene Episoden

    Empfohlene Artikel

    Rezension: Lower Decks 3x03 - "Das Psycho-Gestein"Es mag ein paar Kleinigkeiten geben, die nicht ganz so gelungen waren. Insgesamt hält die Folge aber durchaus den guten "Lower Decks"-Kurs und bringt auch wieder genug liebevolle Anspielungen und Charakterentwicklungen.

    Unsere Website ist nun wieder auf allen Apple und insbesondere iOS Produkten ohne Probleme aufrufbar. Vielen Dank für Eure Geduld 🖖

    0
    Was ist deine Meinung? Kommentiere!x