Entdecke mit uns die unendlichen Weiten von Star Trek...

StartSerienProdigy"Star Trek: Prodigy"-Produzent Aaron J. Waltke wendet sich an das Fandom

“Star Trek: Prodigy”-Produzent Aaron J. Waltke wendet sich an das Fandom

Aaron J. Waltke, ausführender Produzent und Autor der Serie, rief kürzlich das “Star Trek”-Fandom auf, bei der “Suche nach einem neuen Zuhause” für die abgesetzte Serie “Prodigy” zu helfen.

Am 23. Juni 2023, exakt ein Jahr nachdem Paramount+ die Werbekampagne “Jede Serie, jede Episode” begonnen hatte, wurde “Star Trek: Prodigy” abgesetzt.

"Star Trek: Prodigy"-Produzent Aaron J. Waltke wendet sich an das Fandom 1

Die zweite Staffel werde noch zu Ende produziert, aber sie werde nicht mehr bei Paramount+ erscheinen; damit der Streamingdienst so eine steuerliche Abschreibung vornehmen kann. Staffel 1 ist zum einen mittlerweile aus dem Paramountkatalog gelöscht worden — und wurde zum anderen gerade erst für einen Oscar (“Herausragende Zeichentrickserie”) nominiert.

“Offensichtlich gibt es nicht viel, was ich sagen kann. Alle Mitglieder der Besetzung und der Crew lieben ‘Star Trek: Prodigy’ zutiefst”, schrieb ausführender Produzent Waltke wenige Stunden nach der Absetzung. Er betonte zudem: “Wir schließen die zweite Staffel planmäßig ab und suchen ein neues Zuhause!”

Waltke verfasste außerdem eine Art Anleitung, wie Fans den Marktwert der Serie erhöhen und sie schmackhaft für potenzielle Einkäufer machen könnten. Hier unsere Übersetzung:

Twitter: Aaron J. Waltke

Viele fragen, was sie tun können, um #SaveStarTrekProdigy auf dem Weg in eine neue Heimat zu unterstützen

Angesichts unserer einzigartigen Situation – 20 komplette Episoden in einer bekannten IP und weitere 20 fast fertig, wartend auf ihr exklusives Debüt – sind die Aussichten gut.

Hier sind die Möglichkeiten, sich einzubringen:

Bleibt positiv und macht weiter so. Jetzt ist die Zeit dafür. Lasst sie eine eifrige und aktive Fangemeinde erleben, die der Sendung folgt, wohin sie auch geht.

Schaut die gesamte Serie! [Momentan möglich auf Amazon.]

Die Hashtags #StarTrekProdigy und #SaveStarTrekProdigy Fan-Kampagnen sind wunderbar. Die Bemühungen, sie sichtbar zu machen, sind sinnvoll, da die Leute es teilen/weitertragen.

Hier sind einige Social-Media-Profilbilder, die von @StarfleetDesign geteilt wurden.

Es gibt auch dies:

"Star Trek: Prodigy"-Produzent Aaron J. Waltke wendet sich an das Fandom 2

[Link: Save Prodigy @ change.org]

Mit dem Geldbeutel abstimmen ist auch eine gute Option. Wir können die BluRay oder DVD für die ersten 10 Episoden kaufen, und weitere sind auf dem Weg. Sicher schnell ausverkauft! Ihr könnt sie auch digital im Apple Store, bei Amazon Prime usw. erwerben.

Blu-Ray: Star Trek Prodigy, Staffel 1, 1-10

Ich empfehle auch, die #StarTrekProdigy-Spielzeuge zu erwerben!

"Prodigy"-Spielzeuge

[Link.]

Wenn diese erfolgreich sind, könnten noch mehr folgen. Und als mögliche Sammlerstücke sind sie auch schnell weg!

"Prodigy"-Merch

[Link.]

Zieht in Erwägung, ein paar Artikel aus dem offiziellen Shop zu kaufen. Ist doch ganz modisch und macht Sinn! https://shop.startrek.com/search?q=star+trek+prodigy

Wir befinden uns auf unbekanntem Terrain. Aber es ist noch gar nicht so lange her, dass Serien wie Futurama und The Orville durch DVD-Verkäufe, Engagement der Fans und Zuschauerzahlen auf Abruf ein neues Zuhause gefunden haben.

Es gibt da draußen ein ganz neues Publikum, das darauf wartet, #StarTrekProdigy zu entdecken!

Ich sollte noch erwähnen, dass das Videospiel “Star Trek: Supernova” und die Bücher, die gerade veröffentlicht werden, auch ein tolles Prodigy-Merchandise sind, das Ihr Euch holen solltet!

The Star Trek Prodigy Collection

https://www.amazon.com/dp/1665940689?ref_=cm_sw_r_apin_dp_28XZENP65KDRXZFW6V0E

Star Trek Prodigy: Supernova – Nintendo Switch

"Star Trek: Prodigy"-Produzent Aaron J. Waltke wendet sich an das Fandom 3

https://www.amazon.com/dp/B0B1H137WQ?ref_=cm_sw_r_apin_dp_VWGVFHS6DVSYKJTGAN60

Auf diesen sehr konkreten Aufruf schrieben ihn Fans direkt an: mit Wünschen, Hoffnungen und Fragen. @karinchu erkundigte sich: “Aaron, wie groß sind die realistischen Chancen, dass die Serie aufgegriffen wird? Glaubst Du, dass ein Anbieter wie Netflix die Zuschauerzahlen erhöhen würde? Die Serie ist einfach so verdammt gut!” Aaron J. Waltke antwortete:

Natürlich ist nichts sicher, aber die Chancen stehen meiner Meinung nach gut – angesichts unserer besonderen Umstände.

Den gesamten Twitterpfaden können eingeloggte User hier nachlesen.


Die Ankündigung, dass die zweite Staffel von “Prodigy” nicht auf Paramount+ veröffentlicht werde, war der jüngste Rückschlag für das “Star Trek”-Franchise und seine Fandoms. Die Absetzung folgte wenige Monate auf die Nachricht, dass “Discovery” mit der kommenden Staffel 5 auslaufen werde. Die Serie “Picard” endete direkt im darauffolgenden April nach drei Staffeln; zwar mit einem verlockenden Hinweis auf eine “Legacy”-Serie (mit “Legacy”-Charakteren vorüber, also etablierten Rollen wie Seven of Nine oder Jack Crusher), doch ob diese Hoffnung grünes Licht bekommen wird, steht weiterhin in den Sternen. Die Ära boomender Streamingdienste scheint vorüber. Spektakuläre Pleiten, gestrichene Programme und fusionierte Plattformen sind wohl nun fester Bestandteil der Newssparten. Die Expansion des Programmangebots konnte ja nicht ewig so weitergehen.

Ach, wenn doch die Vorstellungskraft von Verantwortungsträger:innen zurück in die Vergangenheit reisen könnte, in jene Zeit, als “Star Trek” am erfolgreichsten war (bemessen an der Vergrößerung des Fandoms), der “Syndication“-Ära, als ein Vertrieb der Serien ohne Eingehen fester Bindungen zwischen Kanal und Network möglich war. “Star Trek” lief überall, fand Publikum überall — und ermöglichte eine verlässliche Merch-Kaufkraft, die ihresgleichen sucht.

Im Moment ist die einzig legale Möglichkeit, “Prodigy” zu streamen, ein Kauf bei Amazon Prime oder ähnlichen Diensten. Immerhin.

Maja T Mo
Maja T Mo
Beim TZN dabei seit der Erstausgabe des DAILY-TREK-Newsletters, 1999.

Kommentare

Erstelle jetzt dein eigenes Benutzerkonto! Damit kannst du deine Kommentare länger bearbeiten und in deinem Profil übersichtlich anzeigen lassen.


Wir behalten uns vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu veröffentlichen, sollten sie zu der Diskussion thematisch nicht konstruktiv beitragen.

3 Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare
Neueste
Älteste Bestbewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Die Serie kam nicht nur bei mir gut an sondern auch bei meinen Kindern. Der Große liest gerade das Buch Supernova und der Kleine summt immer wieder die Intromusik vor sich hin.

Hoffentlich findet die Serie möglichst bald einen Streamingplatz.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von sardello

Die Serie ist Fantastisch, ich hoffe es kommt die 2 Staffel noch !

Tipp: Bei Steam Summer Sale ist Star Trek Prodigy: Supernova (PC) zur Zeit (bis 13.7.) -65% reduziert

3
0
Was ist deine Meinung? Kommentiere!x