Entdecke mit uns die unendlichen Weiten von Star Trek...

StartLiteraturRezension: Die BABYLON 5-Chronik, Band 2, Staffel 2 - "Schatten am Horizont"

Rezension: Die BABYLON 5-Chronik, Band 2, Staffel 2 – “Schatten am Horizont”

Deutscher TitelDie Babylon 5 - Chronik Band 2: Staffel 2
Buchautor(en)Björn Sülter, Claudia Kern, Peter Osteried
VerlagiFuB
Umfang (Seiten)200
Preis15
VerfügbarkeitRegulär erhältlich
Veröffentlichungsjahr2023
ISBN978-3959363839

Auch Band 2 der “BABYLON 5-Chronik” ist bereits erschienen. Darin geht es um die zweite Staffel der Serie. Lest hier Toms ausführliche Buch-Rezension.

Inhalt (Klappentext)

Viele Jahre hat Björn Sülter nach der optimalen Crew für eine Sachbuchreihe zur SF-Serie “Babylon 5” gesucht. Ebenso viele Jahre feilte er am Konzept. Gemeinsam mit Kollegin Claudia Kern und Kollege Peter Osteried gelang schließlich beides. Das Trio liefert ab Februar 2023 die auf sechs Bände angelegte “BABYLON 5-Chronik” als Sammeledition ab. Somit erhält jede der fünf Staffeln einen eigenen Band, der sechste Band umfasst die Serie Crusade sowie die weiteren Fortsetzungsversuche. Jeder Band besteht aus einem ausführlichen Episodenguide mit detaillierten Rezensionen zur horizontal erzählten Geschichte der Serie, den Figurenentwicklungen und allen weiteren Aspekten. Dazu gesellen sich Features, die ausführlich durch die Entwicklung und Produktionsgeschichte führen. Diese werden auf die jeweilige Staffel abgestimmt. Sichert euch jetzt Band 2! Das Team Kern, Osteried und Sülter freut sich auf die gemeinsame Reise mit euch!

Kritik

Der zweite Band der “Babyon 5”-Chronik ist kürzlich erschienen, und eigentlich könnte man viele Rezensionsaspekte des ersten Bandes auch auf den zweiten anwenden. Passt, Rezension beendet. Ganz so leicht machen wir es uns aber dann doch nicht, denn ein wenig in die Tiefe wollen wir schon gehen.

Umfang & Preis

Wie die Vorgängerausgabe hat auch dieser Band 200 Seiten und liegt preislich bei 15 Euro. Abermals machen die Episodenbetrachtungen den Löwenanteil des Buches aus, vor und nach den Rezensionen gibt es wie gewohnt einige Seiten mit Hintergrundinformationen beziehungsweise Bonusmaterial.

Inhalt

Hintergrundinformationen

Band 2 beginnt logischerweise nicht mit der Entstehungsgeschichte der Serie (das wäre für einen zweiten Band auch komisch gewesen), sondern bietet neben einer Darstellung der Entwicklungen zur zweiten Staffel auch einen Rückblick auf die Science-Fiction-Jahre 1994 und 1995. Dieser Rückblick ist recht gut zu lesen, auch weil er wieder kurz und knackig gehalten ist. Mir hat hier dennoch der fließende Übergang zur eigentlichen zweiten Staffel gefehlt. War im ersten Band noch ein wenig das Gefühl vorhanden, etwas abrupt aus dem Übergang zum zweiten Band – und damit zur zweiten Season der Serie – gerissen worden zu sein, so stellt sich dieses Gefühl irgendwie auch zu Beginn des zweiten Bandes ein.

Anschließend werden weitere Schauspieler der Serie vorgestellt, wobei man sich dieses Mal zum einen Bruce Boxleitner als neuen Captain vorgenommen hat. Und zum anderen wird Andrea Thompson (Talia Winters) in den Vordergrund gestellt. Bei Boxleitner als John Sheridan ist das – ebenso wie bei Thompson – nachvollziehbar. Ersterer ist ja bekanntlich die neue Lead-Role ab dem zweiten Jahr, während Thompson die Serie in dieser Staffel verließ, sodass es auch unpassend gewesen wäre, sie erst später vorzustellen.

Allerdings sind die Details zu Andrea Thompson etwas redundant, da die Ausführungen über deren Biografie später im Buch, genauer gesagt in der Textpassage über ihren Ausstieg in der dazugehörigen Episodenkritik, fast eins-zu-eins wiederholt werden. Redundant ist dann auch der Beginn der Episodenbesprechungen, da hier zur ersten Folge (“Die Feuerprobe”) noch einmal erklärt wird, warum Michael O’Hare (Sinclair) ausgestiegen ist. Liest man die beiden “BABYLON 5-Chronik”-Bände in einem Rutsch hintereinander (so wie ich es getan habe), so stellt man fest, dass hier genau der gleiche Text steht. Klar, es sind “nur” drei Seiten. Und wer eben erst mit dem zweiten Band anfängt, für den sind diese Infos sicherlich hilfreich. Es zeigt aber auch, dass womöglich zwei oder drei Bände insgesamt auch ausreichend gewesen wären.

Rezension: Die BABYLON 5-Chronik, Band 2, Staffel 2 - "Schatten am Horizont" 2

Bevor es in die Episodenbesprechungen geht, wird dann auch noch Robert Rusler (Warren Keffer) vorgestellt. Rusler war ebenfalls nur in der zweiten Staffel dabei. Daher ist dessen Dossier auch hier wieder sinnvoll und passend. Allerdings muss man diesbezüglich sagen, dass die Infos über Rusler hier vielleicht etwas zu spärlich augefallen sind – zumindest im Vergleich mit anderen beiden oben genannten Darstellern. Das war im ersten Band mit Ed Wasser (Morden) noch anders. Allerdings gibt es über manche Schauspieler, die danach nicht mehr so präsent in der Branche waren, wohl auch einfach nicht mehr zu berichten.

Eines der Einführungskapitel widmet sich übrigens der Musik. Ein weiteres beleuchtet einen Convention-Auftritt von Peter Jurasik (Londo Mollari). Auch das ist recht interessant und im Rahmen dieses Sachbuches solide.

Episoden-Rezensionen

Die daran anschließenden Episodenbesprechungen greifen erneut auf die bereits aus Band 1 bekannten Kosh-Bilder zurück, um die jeweilige Episode in Form von drei unterschiedlichen Kategorien (“Ja”, “Nein” und “Vielleicht”) einer Bewertung zu unterziehen. Zudem sind sie wieder nach allgemeinen Infos, der eigentlichen Kritik und einem Script-Vergleich aufgebaut. Auch das kennt man schon aus dem Vorgängerband. Je nach Episode und individuellem Geschmack ist das mal mehr, mal weniger interessant.

Ärgerlich ist auch in Band 2 wieder, dass diverse Textauszüge, allen voran diejenigen aus den Skripten, wieder nur in Englisch vorhanden sind, da man hier auf eine deutsche Übersetzung verzichtet hat. Das ist vor allem bei der ersten Episode störend, da sich hier deutsche Sätze mit unmittelbar vorausgehenden englischen Sätzen abwechseln, was einen dann doch etwas aus dem Lesefluss reißt. Das wird im weiteren Verlauf zwar besser, fällt aber immer noch auf.

Die Episodenbesprechung selbst sind wieder recht ausführlich und bieten auch einiges an Hintergrundmaterial. Hier können selbst eingefleischte Fans sicher noch das ein oder andere neue Detail erfahren, wie etwa zur geplanten Beziehung zwischen Ivanova und Talia. Einige mögen wiederum argumentieren, dass sie dies alles schon kennen. Oder dass es ihnen zu wenig Neues ist, was hier geboten wird. Allerdings sollte man an dieser Stelle auch die Sicht von Neueinsteigern berücksichtigen, denn für sie sind diese Hintergrundinfos durchaus neu und interessant.

Addendum-Seiten

Nach den Episodenbesprechungen gibt es noch ein paar Bonus-Seiten, wie schon im ersten Band. Zum einen wird hier nochmal der “DS9 vs. B5”-Clash zum Thema, der schon im Vorgängerband angesprochen wurde. Dieses Mal beginnt man mit einem Direktvergleich, der aber nach nur drei Seiten wieder beendet wird und erst im nächsten Band (erscheint Ende Februar 2024) fortgesetzt wird. Daher wirkt dieser Abschnitt leider auch wieder etwas zerstückelt.

Neben einem kurzen Resümee der zweiten Staffel folgen dann noch zwei Anekdoten zu Mira Furlan (Delenn) und Jerry Doyle (Michael Garibaldi). Diese Anekdoten tragen zwar nicht wirklich zu zusätzlichen relevanten Erkenntnisgewinnen bezüglich “Babylon 5” bei, sind aber dennoch recht witzig zu lesen. Und dies führt zugleich zu einem recht versöhnlichen Ausklang, der weniger abrupt wirkt als noch in Band 1.

Interessanter ist da schon der Überblick über die wenigen, je erschienenen Babylon 5 – Comics.

Zusammenfassung

Über den Erkenntnisgewinn für eingefleischte Fans lässt sich vermutlich auch beim zweiten Band der “BABYLON 5-Chronik” wieder streiten, zumal das Bonusmaterial nach den Episodenbesprechungen doch etwas spärlich ausfällt. Dafür liefern jedoch die einzelnen Episodenbeschreibungen detailliertere Hintergrundinfos.

Ein Kritikpunkt aus meiner Rezension zu Band 1 hat derweil weiterhin Bestand: Dass die Vergleiche mit den Skripten auch hier wieder nur im englischen Originalwortlaut vorliegen, stört mitunter den Lesefluss. Und manch einer kann mit diesen Informationen ob einer gewissen Sprachbarriere eventuell sogar gar nichts anfangen. Hinzu kommen ein paar Redundanzen, die auf inhaltliche Überschneidungen mit dem ersten Band zurückzuführen sind. Diese fallen besonders dann auf, wenn man beide Bände zeitnah hintereinander liest.

Must Read

Fans, die tief in der Materie drinstecken, dürften so einige Infos aus Band 2 womöglich schon kennen. Bewertet man das Buch allerdings aus der Sicht eines B5-Neulings, dann bietet auch Band 2 eine solide Mischung aus Episodenrezensionen und Hintergrundinformationen.

Bewertungsübersicht

Bewertung
Thomas Götz
Thomas Götz
Seitdem er 1985 zum Ersten Mal Episode IV sah und ausrief "Aber das heisst doch, Vader ist Lukes Vater" ist Tom der Science Fiction verfallen. Star Trek Fan wurde er, wie viele seiner Kollegen, 1990 mit "The Next Generation" in Deutschland. Seine ersten Buchrezensionen zu Star Trek Büchern erschienen schon 1995 im Alter von 16 Jahren im Star Trek Fanclub. Seit 2006 schreibt er auch Online Rezensionen (ab 2009 Trekzone-Exklusiv) und hat kürzlich seine 2000.Rezension veröffentlicht.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
Fans, die tief in der Materie drinstecken, dürften so einige Infos aus Band 2 womöglich schon kennen. Bewertet man das Buch allerdings aus der Sicht eines B5-Neulings, dann bietet auch Band 2 eine solide Mischung aus Episodenrezensionen und Hintergrundinformationen.Rezension: Die BABYLON 5-Chronik, Band 2, Staffel 2 - "Schatten am Horizont"
0
Was ist deine Meinung? Kommentiere!x