Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Martin Weinrich (wc)24.06.15

"Kalte Fusion"

Keith R.A. DeCandido

Inhalt

Nach den Ereignissen aus "Offenbarung" benötigt Deep Space Nine einen neuen Fusionskern. Rasch kommt die Idee auf, den Fusionskern Empok Nors zu bergen. Die ehemalige cardassianische Raumstation schwebt schließlich in neutralem Raum und dort wird der Kern nicht mehr benötigt. Die Ingenieurskorps-Crew der DaVinci soll sich mit Nog treffen und den Kern bergen. Zunächst sieht alles nach einer Routinemission aus, in der die DaVinci-Ingenieure ihre Erfahrung gegenüber dem jungen Nog ausspielen können. Auf der Station stellen die Ingenieure jedoch rasch fest, dass sie nicht allein auf der Station sind. Eine andere Partei ist ebenfalls an der Technologie Empok Nors interessiert.

Kritik

Die folgende Rezension bezieht sich auf die englische Originalausgabe.

Deep Space Nine benötigt einen neuen Fusionskern. Doch der Versuch, den Kern Empok Nors zu bergen erweist sich als kompliziert.
"Cold Fusion" bringt Nog für eine Episode mit der DaVinci Crew zusammen. Dabei stellen sich die Ingenieure die berechtigte Frage, wie Nog es so rasch zum Chefingenieur einer großen Raumstation bringen konnte. Die Herablassung mit der sie den Ferengi behandeln passt auf den ersten Blick nicht zum toleranten Arbeitsethos der DaVinci Besatzung. Andererseits hat man die Crew abgesehen von La Forge nicht mit anderen Ingenieuren interagieren sehen. Allerdings ist es auch für Zuschauer der Fernsehserie verwunderlich, dass Nog Chief O’Brien sofort beerbte und nicht zunächst erfahrenere Mitarbeiter den Job erhielten. Diese Zweifel geht "Cold Fusion" direkt an, in der Regel ist es Nog, der den Ingenieuren einen Schritt voraus ist. Dies ist ein solider Charakterfokus der Episode.

Der Gegner in dieser Folge ist wie gemacht für die Serie: Die Androssi sind eine Raumfahrer-Spezies, die sich darauf spezialisiert hat, sich Technologien anderer Völkern anzueignen und diese anschließend zu verkaufen. Mal geben sie sich dabei als freundliche Helfer aus, die gegen eine (enorme) Vergütung technische Hilfestellung geben, mal rauben sie die Technologie direkt. Die DaVinci ist diesen Weltraumvagabunden bereits zuvor begegnet und hat äußerst negative Erfahrungen gemacht. Das Potential dieses Gegners wird in dieser Folge jedoch nicht ausgenutzt.

Das liegt zunächst an der ungünstigen Einführung der Androssi. Anstatt dies als einen Erstkontakt darzustellen, verweist DeCandido immer wieder auf die erste Begegnung der DaVinci mit den Androssi. Dieses Ereignis wird zwar skizziert, die genauen Vorfälle bleiben jedoch im Dunkeln. Dadurch hat der Leser das Gefühl, eine vorherige Geschichte verpasst zu haben, die jedoch gar nicht existiert. Der Platz, der dennoch für die Referenzen auf vorherige Vorfälle verwendet wird, fehlt jedoch, um den Androssi tatsächliche Tiefe zu geben. Dadurch bleibt der Eindruck eines skrupellosen aber eben auch stereotypen Antagonisten zurück. Daraus hätte man mehr machen können.

Allerdings gelingt DeCandido ein spannender Episodenaufbau, der glaubhaft aus einer Routinemission eine lebensgefährliche Auseinandersetzung mit skrupellosen "Grabräubern" macht. Vor allem der Schachzug, das Außenteam von der DaVinci abzuschneiden und mit den Androssi auf der Station allein zu lassen, kommt dem Spannungslevel sehr zugute.

Fazit: "Cold Fusion" schildert auf kurzweilige Art die Begegnung der DaVinci-Crew mit einer Technologie stehlenden Spezies. Während der Fokus auf Nog gelungen ist, hinterlässt die Einführung der Androssi einen zwiespältigen Eindruck. Der stringente Aufbau der Handlung lässt die Episode überdurchschnittlich wirken.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Kalte Fusion"

Originaltitel "Cold Fusion"

Buchreihe S.C.E.

Autor Keith R.A. DeCandido

Preis 2,99

Umfang 100 Seiten

Verlag Simon & Schuster Pocket Books


(wc - 24.06.15)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017