StartNews & StoriesDaily TrekDeutscher Starttermin für "Star Trek: Strange New Worlds": Paramount+ ab 8....

Deutscher Starttermin für “Star Trek: Strange New Worlds”: Paramount+ ab 8. Dezember verfügbar

-

Es hat lange gedauert, aber bald ist es endlich soweit: Paramount+ wird auch in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zur Heimat zahlreicher internationaler Originale aus den Produktionsstudios von Paramount Global. Das heißt sogleich, dass die jüngste Realserie aus dem “Star Trek”-Universum – “Strange New Worlds”- ab dem 8. Dezember endlich auch im deutschsprachigen Raum abrufbar sein wird.

Der neue Streamingdienst wird eine siebentägige Testphase anbieten, der reguläre monatliche Abo-Preis beträgt danach 7,99 €. Für ein Jahresabo zahlt man 79,90 €. Paramount+ wird zudem über Sky angeboten und ist folglich für die Abonnenten des Sky Cinema-Pakets ohne zusätzliche Gebühren abrufbar. Auf Sky Q steht ferner eine separate App für Paramount+ zur Verfügung.

Deutscher Starttermin für "Star Trek: Strange New Worlds": Paramount+ ab 8. Dezember verfügbar 1
© Paramount+

“Strange New Worlds” im wöchentlichen Doppelpack

Bereits Anfang Mai feierte die zwölfte “Star Trek”-Serie “Strange New Worlds” (SNW) mit Anson Mount (Captain Pike) in der Hauptrolle ihre Weltpremiere. Dass diese von zahlreichen Trekkies sehnsüchtig erwartete Serie nicht zeitgleich in Großbritannien und anderen Teilen Europas (darunter auch die deutschsprachigen Länder) veröffentlicht wurde, löste im Fandom heftige Kritik aus. Im Gegensatz zur vierten Staffel von “Discovery” im vergangenen Jahr kam Paramount den “Star Trek”-Fans dieses Mal aber nicht entgegen und verzichtete hier bewusst auf eine Ausstrahlung via Pluto TV – wohl auch deshalb, um für den Start von Paramount+ im Dezember ein populäres Zugpferd am Start zu haben.

Die erste Staffel der Serie enthält zehn Episoden, von denen ab Donnerstag, den 8. Dezember 2022, jeweils zwei Episoden pro Woche veröffentlicht werden. Die Folgen werden selbstverständlich auch eine deutsche Tonoption enthalten. Die Veröffentlichung dürfte also wie folgt aussehen (Angaben ohne Gewähr!):

SEASON 1

Deutscher Starttermin für "Star Trek: Strange New Worlds": Paramount+ ab 8. Dezember verfügbar 2
© Paramount
  • Donnerstag, 08.12.22 (KW 49):
    • 1×01: “Strange New Worlds”
    • 1×02: “Children of Comet”
  • Donnerstag, 15.12.22 (KW 50):
    • 1×03: “Ghosts of Illyria”
    • 1×04: “Memento Mori”
  • Donnerstag, 22.12.22 (KW 51):
    • 1×05: “Spock Amok”
    • 1×06: “Lift Us Where Suffering Cannot Reach”
  • Donnerstag, 29.12.22 (KW 52):
    • 1×07: “The Serene Squall”
    • 1×08: “The Elysian Kingdom”
  • Donnerstag, 05.01.23 (KW 01):
    • 1×09: “All Those Who Wander”
    • 1×10: “A Quality of Mercy”

“Star Trek: Prodigy” auf Paramount+ und Super RTL

Neben “SNW” wird mit “Prodigy” eine zweite “Star Trek”-Serie, die dem deutschen Publikum bisher noch nicht zur Verfügung gestanden hat, Teil des Angebots sein. Wobei die Animationsserie, die sich vornehmlich an ein sehr junges Publikum richtet, zuvor schon im deutschen Free-TV Premiere feiern wird. So wird der Privatsender Super RTL die ersten zehn Episoden Serie zwischen Freitag, 4. November 2022, und Sonntag, 13. November 2022, täglich um 19.45 Uhr ausstrahlen (Angaben ohne Gewähr!):

SEASON 1

Deutscher Starttermin für "Star Trek: Strange New Worlds": Paramount+ ab 8. Dezember verfügbar 3
© Paramount
  • Freitag, 04.11.22: 1×01 “Gesucht und gefunden (1)“
  • Samstag, 05.11.22: 1×02 “Gesucht und gefunden (2)“
  • Sonntag, 06.11.22: 1×03 “Sehnsucht nach den Sternen“
  • Montag, 07.11.22: 1×04 “Traumfänger“
  • Dienstag, 08.11.22: 1×05 “Der Killerplanet“
  • Mittwoch, 09.11.22: 1×06 “Kobayashi“
  • Donnerstag, 10.11.22: 1×07 “Erstkontakt“
  • Freitag, 11.11.22: 1×08 “Zeitphasen“
  • Samstag, 12.11.22: 1×09 “Rückkehr nach Tars Lamora (1)“
  • Sonntag, 13.11.22: 1×10 “Rückkehr nach Tars Lamora (2)“

“Star Trek” unvollständig

Zum Start von Paramount+ werden wir auf einige Inhalte verzichten müssen, die teilweise völlig unverständlich fehlen. Dass “Picard” und “Lower Decks” vorerst weiter exklusiv bei Amazone Prime Video laufen, war zu erwarten. Auch wenn es natürlich nicht sonderlich kundenfreundlich ist, Trekkies das Abonnement von zwei Diensten zuzumuten. Auch dass “Prodigy” zuerst auf Super RTL läuft, lässt das Paket nicht unbedingt begehrenswerter erscheinen. Gänzlich unerklärlich für uns ist zudem, warum sowohl die “Short Treks” als auch “The Animated Series” aus den 70ern fehlen. Wer Letztere streamen möchte, braucht ein Abonnement bei RTL+.

Streaming-Chaos (Collage: TZN)
Im Vergleich mit anderen Streaming-Diensten schneidet das Angebot von Paramount+ eher mäßig ab (Bild: © Paramount; Collage: TZN)

Vergleichsweise teurer Dienst

Derweil ist den Kollegen von Golem aufgefallen, dass auch das übrige Angebot von Paramount+ in europäischen Nachbarländern spürbar abgespeckter daherkommt als im US-Markt – wohlgemerkt ohne substantiellen Preisnachlass. Statt über 3000 Spielfilmen und über 700 Serien gibt es in Großbritannien und Irland nur etwas mehr als 400 Filme und 250 Serien. In Italien gibt es auch heute gar weniger als 400 Filmen und 200 Serien zu sehen. Obwohl weit mehr als die Hälfte der Inhalte fehlt, gibt es beim Preis nur einen eher symbolischen Abschlag: 7,99 € statt 9,99 $ werden aufgerufen. Zum Vergleich: Bei Netflix gibt es einen Katalog von mehr als 4500 Filmen und über 2000 Serien für 12,99 € (Standard-Tarif).

Wie umfangreich das Angebot hierzulande letztlich ausfallen wird, wissen wir aber erst ab dem 8. Dezember.

Weitere Highlights zum Auftakt

Das Angebot von Paramount+ beinhaltet Film- und Serien-Produktionen von CBS, Comedy Central, MTV, Nickelodeon, Paramount Pictures und SHOWTIME. Zu den Start-Highlights im Dezember zählt u.a. mit “Top Gun: Maverick” der jüngste Blockbuster-Erfolg von Tom Cruise. Bei diesem Film handelt es sich um eine Fortsetzung des Kinohits “Top Gun” aus dem Jahr 1986.

  • Deutscher Starttermin für "Star Trek: Strange New Worlds": Paramount+ ab 8. Dezember verfügbar 4
  • Deutscher Starttermin für "Star Trek: Strange New Worlds": Paramount+ ab 8. Dezember verfügbar 5

Science-Fiction-Fans dürfen sich neben “Star Trek” auch auf “Halo” (auch: “Halo: The Series”) freuen. Diese Military-Science-Fiction-Serie wurde von Kyle Killen und Steven Kane entwickelt und basiert auf dem gleichnamigen Videospiel-Franchise.

Quelle: Paramount Presseservice Deutschland

Erstelle jetzt dein eigenes Benutzerkonto! Damit kannst du deine Kommentare länger bearbeiten und in deinem Profil übersichtlich anzeigen lassen.


Wir behalten uns vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu veröffentlichen, sollten sie zu der Diskussion thematisch nicht konstruktiv beitragen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Ja endlich!
Aber was bedeutet das nun bitte konkret?
Paramount+ also eigenständiger Anbieter und zusätzlich auch über Sky?
Ich habe kein Sky und interessiere mich nur für die Star Trek Serien. Was wär da nun am besten?
Danke im Vorraus
Duni

Empfohlene Episoden

Empfohlene Artikel

0
Was ist deine Meinung? Kommentiere!x