Entdecke mit uns die unendlichen Weiten von Star Trek...

StartSF ZoneDune Special Teil 4: Die Brettspiele

Dune Special Teil 4: Die Brettspiele

Im vierten Teil des Specials sehen wir uns die Brettspiele zu Dune an.

Was… Warum? Mag jetzt manch einer denken. Sollte das hier nicht nur über Storysachen und Kanonkram zu Dune gehen?

Nun, eigentlich schon, aber da es inzwischen Brettspiele wie Sand auf Arrakis (pun intended) gibt (und der Autor dieser Zeilen gerade seine Sammlung vervollständigt) ist das doch Grund genug, diesen Einschub zu machen, oder etwa nicht?
Keine Angst, den restlichen Merchandise lassen wir außen vor. Das würde dann doch den Rahmen sprengen….

Wobei, der Lego-Ornithopter ist schon echt gut…

Dune – Das Brettspiel (1979 / 2019)

Das erste Dune-Brettspiel erschien bereits 1979 und stellte auf einem Spielplan Arrakis dar, das man erobern musste.

Dune Special Teil 4: Die Brettspiele 1
Packung des 2019er Dune Spiels (Boardgamegeek.com)

2019 erschien eine Neuauflage, daher dürfte den meisten von Euch dieses Spiel durchaus etwas sagen, denn man findet es daher heute noch recht oft. Wie ihr auf den Verpackungsbildern sehen könnt, ist das Spiel recht kartenlastig und geht darum, genug Ressourcen anzuhäufen, um Arrakis zu erobern. Dazu kann jeder Spieler eines der Häuser spielen, wobei jedes eine eigene Spezialfähigkeit hat.

Spielfiguren gibt es nicht, was das Spiel etwas öder erscheinen lässt. Dafür gibt es Marker aus Pappe, mit denen gespielt wird bzw. man seine Leute auf dem Feld stationiert. Die 2019er-Auflage sieht natürlich deutlich moderner aus, ändert aber sonst nicht viel und auch Figuren gibt es hier nicht.

Erweiterungen: Ixianer & Tleilaxu, Choam & Richese, Ecaz & Moritani
Die früheren Erweiterungen wurden alle zusammengefasst (im alten Spiel hießen sie “The Duel” und “Spice Harvest”).. Ganze drei gibt es heute, die wieder weitere Häuser mit Spezialfähigkeiten hinzufügen. Ixianer und Tleilaxu fügen diese beiden hinzu, Ecaz und Moritani logischerweise diese beiden und Choam (auf Deutsch: MAEFA, Merkantile Allianz für Fortschritt und Entwicklung im All ) und Richese eben die fehlenden Häuser.

Damit erhöht sich die mögliche Spielerzahl auch auf 9, und damit auch die Spielzeit. Mindestens 2 Stunden solltet ihr einplanen, je nach Spielweise eher 3-4. Wie bereits das Hauptspiel fügen auch die Erweiterungen im Grunde nur mehr vom Gleichen hinzu, haben aber, abgesehen von den neuen Häusern/Spielern mit ihren Spezialfähigkeiten, keine neuen Features.

Das Spiel ist auch schwer zugänglich und eher was für Langzeitstrategen.

Dune – The Adventure Game (1984)

Das zweite Dune-Spiel erschien 1984 zum Dune-Film und benutzt auch Fotos aus diesem. Es stammt aus dem Hause Parker und ist sogar auf Deutsch erschienen.

Das Spielfeld erinnert ein wenig an Monopoly mit einem Rad außen rum, auf dem die Figuren entlangwandern. Auch hier gibt es keine Figuren, sondern Marker. Spielziel ist, mal wieder, wie könnte es anders sein, die Eroberung von Arrakis, indem man genug Spice erntet oder sonstige Investitionen tätigt.

Es ist damit dem ersten Brettspiel in einigen Belangen recht ähnlich. Allerdings sind die Regeln hier einfacher und das Spiel ist zugänglicher. Auch die Spielzeit ist kürzer als 2 Stunden.

Dune – Verrat (2021)

Im Zuge des neuen Films gab es eine wahre Flut neuer Dune Games. “Verrat” ist eines davon und ist ein reines Kartenspiel für mehrere Spieler.

Wie könnte es anders sein, kämpft man auch hier um die Vorherrschaft um Dune und muss dabei verschiedene Karten und Fähigkeiten einsetzen, um einen Vorteil zu erlangen.

Der Nachteil hier ist, dass man kein Spielbrett und keine Figuren hat, was das Spiel mitunter etwas schwerer zugänglich macht.

Dune – Geheimnisse der Häuser (2021)

Auch dieses Spiel erschien im Zuge des neuen Films. Dabei handelt es sich um ein klassisches Detektiv-Spiel.

Mit vorgegebenen Charakteren löst man Mordfälle im Dune-Umfeld, wobei eine spannende Geschichte erzählt wird. Die deutsche Version erschien im Pegasus-Spiele-Verlag.

Dune – Spiel zum Film (2021)

Wie es der Name schon sagt: Das Spiel zum Film.

Auch hier kämpft man auf Arrakis mit Karten und Marken um die Vorherrschaft. Es werden hier einige taktische Komponenten hinzugefügt, die in anderen Spielen fehlen. Für die deutsche Version zeichnet sich wieder Pegasus verantwortlich.

Dune – Imperium (2022)

“Dune – Imperium” vereint Komplexität mit einem spannenden Gameplay.

Ziel ist hier nicht zwingend, Arrakis zu erobern, sondern durch Spicesammlung, Attentate oder sonstige Aktionen “Siegespunkte” anzuhäufen. Wer am Ende die meisten davon hat, gewinnt.

Unsere Partie mit 4 Spielern hat über 6 Stunden gedauert und es ist spannend, wenn einem kurz vor Ende noch einmal ein Punkt “weggeschnappt” wird. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit, spielt sich das Spiel recht flott.

Es hat sich die Auszeichnung zum Kennerspiel 2022 damit redlich verdient.

Erweiterungen: Rise of Ix, Immortality, Uprising, Deluxe-Pack
Drei Spielerweiterungen gibt es inzwischen, Rise of Ix, Immortalitiy und Uprising. Die adden nicht nur neue Häuser mit Spezialfähigkeiten, sondern auch andere Elemente wie Raumkampf und vertiefen das Spiel nochmal zusätzlich.

Besonders frech ist aber das Deluxe-Pack. Hier muss man 60 Euro löhnen, um seine Marker des Hauptspiels mit Plastikfiguren aufzuwerten. Die sehen zwar schick aus, pumpen den Preis des Spieles aber von 70 € UVP auf über 100 € hoch. Warum ist sowas nicht gleich dabei? Solche Deluxe-Upgrades gibt es auch (etwas billiger) für die Erweiterungen.

Dune – Kampf um Arrakis (2024)

Ganz neu, und ursprünglich durch Kickstarter finanziert, ist “Kampf um Arrakis” (die deutsche Version erscheint Ende des Jahres). Es ist mit 150 € wohl auch das teuerste der Spiele in dieser Liste.

Klassisch kämpft man hier wieder mit Figuren auf einem Eroberungsfeldzug nach… nun, wohin auch sonst? Arrakis natürlich. Vermutlich ist dies das erste Spiel, in dem man den Schildwall visuell wegsprengen kann.

Erweiterung: Spacing Guild & Schmuggler
Zwei Erweiterungen gibt es zu dem Spiel, die Raumfahrergilde und die Schmuggler. Aber wer weiß, vielleicht kommen ja auch noch mehr?

Natürlich gibt es zu Dune noch ein paar Brettspiele mehr, dies sind aber wohl die wichtigsten und geben eine gute Übersicht ab. Sollte Interesse bestehen, können wir hier gerne noch ausführlichere Artikel zu den einzelnen Spielen bringen.

Im nächsten Teil des Specials wird es etwas klassischer: Wir sehen uns die Dune-Computerspiele an.

Die Dune-Special-Reihe im Überblick:

Thomas Götz
Thomas Götz
Seitdem er 1985 zum Ersten Mal Episode IV sah und ausrief "Aber das heisst doch, Vader ist Lukes Vater" ist Tom der Science Fiction verfallen. Star Trek Fan wurde er, wie viele seiner Kollegen, 1990 mit "The Next Generation" in Deutschland. Seine ersten Buchrezensionen zu Star Trek Büchern erschienen schon 1995 im Alter von 16 Jahren im Star Trek Fanclub. Seit 2006 schreibt er auch Online Rezensionen (ab 2009 Trekzone-Exklusiv) und hat kürzlich seine 2000.Rezension veröffentlicht.

Kommentare

Erstelle jetzt dein eigenes Benutzerkonto! Damit kannst du deine Kommentare länger bearbeiten und in deinem Profil übersichtlich anzeigen lassen.


Wir behalten uns vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu veröffentlichen, sollten sie zu der Diskussion thematisch nicht konstruktiv beitragen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Was ist deine Meinung? Kommentiere!x