Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Martin Weinrich (wc)07.05.14

"In der Höhle des Löwen"

Dean Wesley Smith

Vorbemerkung

Im Spätsommer 2000 machten sich auch die "Star Trek"-Romane auf den Weg in das neue Jahrtausend. Mit der Reihe "Starfleet Corps of Engineers" beschritt der amerikanische "Star Trek"-Verlag Pocket Books Neuland. Monatlich wurde eine neue, etwa 100 Seiten lange Folge der Serie veröffentlicht - ausschließlich im E-Book-Format. Obwohl später auch gedruckte Bände dieser Serie erschienen, setze S.C.E. einen Meilenstein: Wie andere erfolgreiche "Star Trek"-Serien lief sie sieben Jahre lang, kam auf insgesamt 74 Episoden und zeigte damit deutlich vor dem Aufkommen elektronischer Lesegräte, dass E-Book-Serien erfolgreich sein können.

Nun, 14 Jahre später, beginnt der deutsche Verlag Cross Cult damit, die Serie auch in Deutschland als E-Books herauszubringen. Die Ausgangslage ist heute angesichts der größeren Verbreitung von Lesegeräten und Online-Shops deutlich besser als für die amerikanische Originalauflage. In den nächsten Monaten werden wir analog zu der Veröffentlichung neue "Corps of Engineers"-Episoden (so der deutsche Titel) rezensieren.

Inhalt

Stundenlang hat die Enterprise die Agrarkolonie Blossom IV gegen einen unbekannten Angreifer verteidigt. Das gegnerische Schiff ist um ein Vielfaches größer, doch die Bewaffnung ist lediglich auf dem Niveau der Enterprise. Aus diesem Grund kann Picards Besatzung dem Schiff nicht nur so lange standhalten, sondern durch einen gekonnt ausgeführten Plan auch die Brücke des Gegners ausschalten. Überraschenderweise werden dadurch alle zwölf Lebewesen an Bord getötet.

Während sich die Enterprise auf den Weg zu einer weiteren Mission machen muss, bleibt Geordi La Forge mit der Sicherheitsoffizierin Vale zurück, um auf die U.S.S. Da Vinci zu warten. An Bord dieses kleinen Schiffes der Saber-Klasse befindet sich ein hochspezialisiertes Team des Starfleet Corps of Engineers. Die Aufgabe dieses Team ist es nicht nur, technische Assistenz zu geben, sondern auch fremde Technologie zu verstehen und Bergungsoperationen durchzuführen.

Bei dem "Biest", wie das riesige Raumschiff rasch getauft wird, hat das Team eine im wahrsten Sinne des Wortes große Herausforderung vor sich. Dafür sorgt jedoch nicht nur der enorme Umfang, sondern auch die Tatsache, dass die Sensoren der Da Vinci nicht einmal das ganze Schiff durchdringen können. So bleibt also nicht nur die Frage, warum das Schiff die Agrarkolonie angegriffen hat, zunächst ungeklärt. Es ist auch nicht gesichert, ob sich nicht noch Gegner im Schiffskern verstecken.

Kritik

Die folgende Rezension bezieht sich auf das englische Original.

Die Agrarkolonie Blossom IV wird von einem riesigen, unbekannten Schiff angegriffen. Die Enteprise kann die Kolonie mit Mühe verteidigen. Die Rätsel des Schiffes kann jedoch nur das Ingenieurkorps der Sternenflotte lösen.
Für eine Eröffnungsfolge ist "In der Höhle des Löwen" überraschend gut. Denn natürlich muss diese kleine Erzählung all das bieten, das bei "Star Trek"-Openern üblich ist. Wie so oft überbringt Captain Picard den Staffelstab. Dieser ist in Form einer knappen, aber ereignisreichen Schlacht spannend und unterhaltsam. Im Anschluss lässt Picard einen bekannten Offizier zurück, aus dessen Augen man dann die Crew der Da Vinci kennenlernt.

Dabei werden bereits viele Hinweise auf das zukünftige Zusammenspiel zwischen den Charakteren gesetzt. Mal lauert eine beendete Beziehung am Horizont, mal gibt es kleine Kompetenzstreitigkeiten. All das sorgt für viele Informationen, die noch nicht so richtig Spannung aufbauen. Andererseits deutet das ja nur darauf hin, dass diese Reihe auf eine lange Zeit angelegt ist. Da muss wie in Fernsehserien erst einmal grundsätzliche Charakterarbeit geleistet werden, bevor die Früchte dieser Arbeit geerntet werden können.

Mit dem "Biest" hat man das ideale Objekt, um die Bedeutung des Ingenieurskorps zu verdeutlichen. Zunächst einmal wirkt es enorm unrealistisch, dass solch ein riesiges Schiff von gerade einmal zwölf Individuen gesteuert wird. Außerdem erscheint es geradezu absurd, dass solch ein Koloss ausgerechnet eine Agrarkolonie der Föderation angreift.

Bevor solche Fragen beantwortet werden können, muss die Sternenflotte jedoch zunächst einmal verstehen, was dieses Schiff überhaupt darstellt. Da die Scanner es nicht durchdringen kann, muss das Korps versuchen, Zugang zu den Bordsystemen zu erlangen. Das ist eine Aufgabe, die nicht nur technisches, sondern auch kulturelles Wissen erfordert. In zukünftigen Folgen wird dies wahrscheinlich der "Klassiker" der S.C.E.-Gruppe sein. Hier wird die Erkundung des mysteriösen Schiffes, inklusive merkwürdiger Ringe und vieler, vieler Wohnräume lang und ausführlich beschrieben. Da es den Technikern dabei erst sehr spät gelingt, auf die Bordsysteme zuzugreifen, gelingt es Wesley, mit diesen Erkundungen viel Spannung aufzubauen. Denn irgendetwas kann mit dem scheinbar für Touristen ausgelegten Schiff nicht in Ordnung sein.

Tatsächlich stellt sich letztlich heraus, dass der Schiffskern eine äußerst gefährliche Ladung trägt, die zu einer actionreichen und spannenden Abschlusssequenz führt. Um dies herauszufinden, bedarf es allerdings auch noch medizinischer Expertise. So wird im Rahmen von knapp hundert Seiten eindrucksvoll gezeigt, was die Leser in den kommenden Folgen dieser Serie erwartet: Eine hochspezialisierte aber kleine Gruppe löst technische Herausforderungen mit Bedrohungspotential. Zumindest in der ersten Episode ist das sehr spannend.

Fazit: "In der Höhle des Löwen" präsentiert auf spannende und unterhaltsame Wiese die Crew der Da Vinci bei ihrem ersten Einsatz. Dicht erzählt und mit einem großen Fokus auf Entdecken und Verstehen, ist die Geschichte nicht nur bewegend, sondern atmet auch den Geist frühere "Star Trek"-Serien. Lediglich die Präsentation der einzelnen Crewmitglieder nimmt nicht nur viel Platz ein, sondern erscheint auch etwas langatmig.

"In der Höhle des Löwen" ist unter anderem bei Amazon.de als E-Book erhältlich.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "In der Höhle des Löwen"

Originaltitel "The Belly of the Beast"

Buchreihe S.C.E.

Autor Dean Wesley Smith

Preis 2,49 Euro

Umfang 100 Seiten

Verlag Simon & Schuster Pocket Books

ISBN B00JKJ3RPW

(wc - 07.05.14)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017