More
    StartLiteraturRezension: "Die sensationelle Wonder Woman"

    Rezension: “Die sensationelle Wonder Woman”

    Die nächste neue Wonder Woman-Reihe bei uns im Review.

    Deutscher TitelDie sensationelle Wonder Woman
    OriginaltitelSensational Wonder Woman 1-7
    Buchautor(en)Stephanie Phillips, Andrea Shea u.a.
    ÜbersetzerAndreas Kasprzak
    VerlagPanini
    Umfang (Seiten)156
    Preis18 Euro
    VerfügbarkeitRegulär erhältlich
    Veröffentlichungsjahr2021
    ISBN978-3741627545

    Die nächste neue “Wonder Woman”-Reihe bei uns im Review.

    Inhalt (Klappentext)

    In diesem Band zelebrieren zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler die Legende der Amazonen-Prinzessin in abwechslungsreichen, spannenden und mitunter auch humorvollen Geschichten. Prinzessin Diana kämpft im Zweiten Weltkrieg gegen die Nazis, bekommt es mit vielen ihrer langjährigen Feinde wie Giganta oder Dr. Psycho zu tun, aber auch mit Superman-Gegner Mongul und dem Batman-Widersacher Mr. Freeze, oder ist in einem Albtraum gefangen, in dem sie die brave Hausfrau spielen muss …

    Kritik

    Auch “Die sensationelle Wonder Woman” ist ein Kurzgeschichten-Band, wenn auch nicht ganz so dick wie “Schwarz und Gold“. Auch hier sind wieder jede Menge verschiedener Zeichner beteiligt, sodass die Range auch hier wieder breit aufgefächert ist. Der Stil geht vom üblichen Superhelden-Niveau bis hin zu einfachen, einfarbigen und eher kantigen Zeichnungen. Die Mischung ist gut genug, um auch an einem Zeichenstil, der einem vielleicht nicht so zusagt, zu lange zu verweilen.

    Die Stories sind vielleicht nicht ganz so stark wie in “Schwarz und Gold” – und auch nicht so zahlreich). Sie sind aber dennoch ebenso gelungen, zumindest bis auf wenige Ausnahmen.

    Wenn man aber, so wie ich, kurz vorher “Schwarz und Gold” gelesen hat, dann fällt einem sowas eben auf. Wenn Diana etwa in ihrem knappen Kleidchen ohne Probleme in der Arktis tauchen gehen kann, dann fragt man sich schon mal nach dem Realismus-Grad. Sofern man das in einem Superhelden-Comic überhaupt kann, versteht sich. Derartige Ausrutscher sind aber die Ausnahme, das Gros der Geschichten ist wirklich gut.

    Hierbei wird sich nicht immer nur auf Wonder Woman konzentriert, sondern manchmal auch auf andere Charaktere. So ist eine der besten Geschichten in diesem Band zweifellos die, in der eine alte Freundin namens Katie im Altenheim von ihrer Freundschaft mit Wonder Woman erzählt. Das glaubt ihr natürlich keiner bis… Aber das lest ihr am Besten selbst!

    Neben schönen Charakterszenen (wenn diese wegen der Kurzgeschichten auch eher… nun ja, “kurz” ausfallen) sind auch wieder soziale Botschaften enthalten, etwa zur Rettung der Umwelt oder auch zur Gleichberechtigung. Das ist natürlich ebenso in der Tradition von “Wonder Woman” und in der Hinsicht bleiben die Geschichten auch durchgehend bodenständig.

    Must Read

    Top & Flop Raumschiffe der Redaktion (Teil 2): Tom Götz

    0
    Was gibt es da nicht für Sammelsurien an Raumschiffen da draußen. In dieser Artikelserie stellt die TZN-Redaktion ihre Lieblinge vor. Tom beschränkt sich in...
    Erneut eine gelungene Kurzgeschichtensammlung zu Wonder Woman. Zwar ist diese nicht ganz so stark wie etwa „Schwarz-Gold“, aber dennoch mit schönen Botschaften und Charakterzeichnungen gespickt, die zu gefallen wissen.

    REVIEW OVERVIEW

    Bewertung
    Thomas Götz
    Thomas Götz
    Seitdem er 1985 zum Ersten Mal Episode IV sah und ausrief "Aber das heisst doch, Vader ist Lukes Vater" ist Tom der Science Fiction verfallen. Star Trek Fan wurde er, wie viele seiner Kollegen, 1990 mit "The Next Generation" in Deutschland. Seine ersten Buchrezensionen zu Star Trek Büchern erschienen schon 1995 im Alter von 16 Jahren im Star Trek Fanclub. Seit 2006 schreibt er auch Online Rezensionen (ab 2009 Trekzone-Exklusiv) und hat kürzlich seine 2000.Rezension veröffentlicht.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare
    Rezension: "Die sensationelle Wonder Woman"Erneut eine gelungene Kurzgeschichtensammlung zu Wonder Woman. Zwar ist diese nicht ganz so stark wie etwa „Schwarz-Gold“, aber dennoch mit schönen Botschaften und Charakterzeichnungen gespickt, die zu gefallen wissen.

    Unsere Website ist nun wieder auf allen Apple und insbesondere iOS Produkten ohne Probleme aufrufbar. Vielen Dank für Eure Geduld 🖖

    0
    Was ist deine Meinung? Kommentiere!x