Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Sebastian Kowald (sk), Stefan Schmidhammer (ss)04.06.07

T'Pol

Wissenschaftsoffizier der NX-01

Die zunächst streng gefühlsbeherrschte Vulkanierin ist wissenschaftliche Offizierin und beobachtet den menschlichen Fortschritt auf der Enterprise.

T'Pol wird im Jahre 2088 auf Vulkan geboren. Als Kind wird sie, wie auf Vulkan üblich, verlobt mit einem Vulkanier namens Koss. Die für das Jahr 2151 geplante Heirat sagt sie allerdings ab, da dies zu einem Ende ihres Einsatzes auf der Enterprise führen würde.

2135 beginnt sie ihre Karriere beim vulkanischen Sicherheitsdirektorat. Nachdem sie ihre Ausbildung im Aufspüren und Zurückbringen beendet hat, bekommt sie sogleich ihren ersten Auftrag, ein paar flüchtige Vulkanier ausfindig zu machen. Die Mission ist nicht vollständig erfolgreich und T'Pol zieht sich nach P'Jem zurück.

T'Pol auf der Krankenstation

Nach ihrer Rückkehr arbeitet sie in verschiedenen Positionen, unter anderem auch für das Vulkanische Oberkommando als Wissenschaftsoffizier auf dem Schiff Seleya unter Captain Voris. 2149 wird sie auf die Erde versetzt, um mit Botschafter Soval zusammenzuarbeiten. Ihr Aufenthalt auf der Erde führt sie direkt zu ihrer nächsten Mission. 2151 bei der ersten Mission der Enterprise NX-01 wird sie auf ausdrücklichen Wunsch der Vulkanier und gegen den Willen der Menschen als Beobachter auf diese versetzt. Da sich die Vulkanier allerdings weigern, den Menschen Sternenkarten zu überlassen, die für die Reise durch den Weltraum unabdinglich sind, bleibt den Terranern nichts anderes übrig, als schließlich doch zuzustimmen.

Da sie ein loyaler Offizier ist, nimmt sie die Beobachtungsmission an Bord der Enterprise an. Schon auf dieser ersten Mission wird ihr logischer vulkanischer Charakter sichtbar, da sie Captain Archer alle fünf Minuten auf Protokolle hinweist. Trotz ihrer Loyalität zum vulkanischen Hohen Rat beweist sie auch Vertrauen gegenüber der Enterprise-Crew, als sie das Schiff Enterprise nicht nach Hause zurückschickt, sondern stattdessen mit der Mission fortfährt. Nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten, die vor allem durch beidseitiges Misstrauen geprägt sind, entschließt sie sich, auf der Enterprise unter dem Kommando von Captain Jonathan Archer als Wissenschaftsoffizier zu verbleiben.

Während ihres ersten Jahres an Bord des von Menschen geführten Raumschiffs hat sich T'Pol auf zweifache Weise profiliert. Sie hat sowohl den Vulkaniern als auch den Menschen bewiesen, dass sie sich an Bord eines fast ausschließlich von Menschen bevölkerten Raumschiffes behaupten kann, was niemand von ihr erwartet hatte. Ihre Beziehungen auf der Enterprise, welche anfangs vor allem durch Verachtung und Misstrauen erfüllt waren, verbessern sich rapide, nachdem man auf den ersten Missionen zusammengearbeitet hat. T'Pol freundet sich mit Dr. Phlox an, da dieser neben ihr das einzige nicht menschliche Mannschaftsmitglied der Enterprise ist. Durch ihre Aufgabe bedingt hat sie sehr viel mit Captain Archer zu tun. Obwohl sie nicht immer mit dem Stil seiner Kommandoführung und seinen Entscheidungen übereinstimmt, kann sie dennoch nicht anders, als ihn zu respektieren.

In gewisser Weise ziehen sich T'Pol und Archer an. Auf der einen Seite ist Archer, welcher in seinem Forscherdrang ungebrochen ist. Wie ein kleines Kind hat er ein unstillbares Maß an Neugier und will alles erkunden und wissen. Auf der anderen Seite T'Pol, welche schon seit vielen Jahren durch das Weltall reist und schon viel gesehen und erlebt hat. Sie pfeift Archer immer wieder zurück oder versucht dies zumindest, oft auch zu seiner eigenen Sicherheit. So kann Archer von den Erfahrungen und dem analytisch-rationalen Denkvermögens T'Pols profitieren, und T'Pol werden die Augen geöffnet für die ganzen Wunder, die es in den Weiten des Weltalls zu entdecken gilt.

Während ihrer Zeit auf der Enterprise erweitert aber auch T'Pol ihren Horizont und Erfahrungsschatz, auch wenn dies nicht immer zu ihrem Vorteil ist. Als die Enterprise auf eine Gruppe Vulkanier trifft, welche versuchen, Emotionen in ihr tägliches Leben zu integrieren, tritt einer dieser Vulkanier, Tolaris, an sie heran und versucht sie für seine Sache zu gewinnen, indem er mit ihr ein altes fast vergessenes telepatisches Ritual, die Gedankenverschmelzung, durchführt, um ihre Emotionen zu befreien. Zusammen mit dem Weglassen ihrer regelmäßigen Meditationsübungen hat dies starke Auswirkungen auf ihren psychischen Zustand. Am Ende sind die Erfahrungen und Erinnerungen überwältigend und schwächen T'Pol. Schlimmer noch ist der Umstand, dass sie sich bei dieser Gedankenverschmelzung mit den Pa'nar-Syndrom, einer unheilbaren Krankheit, infiziert hat. Die Krankheit ist auf Vulkan geächtet, da sie nur von der kleinen Gruppe von Vulkaniern übertragen werden kann, welche mit der Fähigkeit des Gedankenverschmelzens geboren werden. Da diese telepatische Minderheit als unnatürlich auf Vulkan gilt, werden die Betroffenen mit Diskriminierung konfrontiert, und die Forschung auf diesem Gebiert wird nicht vorangetrieben. T'Pol macht diese Erfahrung und lernt dabei eine andere Seite der vulkanischen Gesellschaft kennen.

Obwohl T'Pol oft allein stehend wirkt, ohne Bindungen zu anderen Individuen, hat auch sie, was man mit menschlichen Worten als Vorbilder bezeichnen würde. Hier treten vor allem die vulkanische Botschafterin V'Lar und ihre Urgroßmutter T'Mir heraus. Sie hatte die Möglichkeit, V'Lar vor vielen Jahren auf Vulkan während ihrer Ausbildung zu treffen. Die Botschafterin hat ihr Inspiration bezüglich ihrer Karriere gegeben und T'Pol trifft sie wieder, als V'Lar mit einer komplizierten Mission auf Mazar zu tun hat. Zu T'Mir gilt es zu sagen, dass T'Pol Archer und Trip einmal die Geschichte erzählt hat, dass ihre Vorfahrin Teil einer Gruppe von Vulkaniern war, die im Oktober 1957 in Carbon Creek, Pennsylvania notgelandet sind. Laut T'Pols Geschichte haben die abgestürzten Vulkanier dann in der kleinen Bergarbeiter-Stadt gelebt und somit lange vor dem offiziellen Datum von 2063 den ersten Kontakt mit den Menschen initiiert. Allerdings hat T'Pol einige Zweifel daran, wie viel dieser Gesichte wirklich wahr ist. Während ihres Dienstes mit Botschafter Soval auf der Erde hat sie einen Trip nach Carbon Creek gemacht.

T'Pols Präsenz auf der Enterprise schlägt sogar noch größere Wellen, als Archer und seine Mannschaft sich auf ihre Reise in die Delphic-Ausdehnung vorbereiten. Als die Enterprise 2153 diesen Auftrag erhält, missbilligt das Vulkanische Hohe Kommando dies und beruft T'Pol zurück nach Vulkan. T'Pol weigert sich allerdings und quittiert ihren Dienst bei den Vulkaniern. Sie begleitet Archer auf dieser gefährlichen Mission und nach ihrer Rückkehr 2154 akzeptiert sie die Aufnahme in die Sternenflotte mit dem Rang eines Commanders.

T'Pols Dienst an Bord der Enterprise ist nicht nur von historischer Natur, sondern ebnet auch den Weg für die Zukunft. Die friedliche Zusammenarbeit zwischen Vulkaniern und Menschen kann mehr bewerkstelligen, als wenn jeder für sich arbeitet, und T'Pol ist hierfür als eine Wegbereiterin anzusehen.

Zusatzinfo

Der Charakter T'Pol hieß ursprünglich T'Pau, wurde jedoch dann in T'Pol unbenannt, da bereits in der Classic-Episode "Amok Time" eine vulkanische Hohepriesterin (die einzige Person, die jemals einen Sitz im Rat der Föderation abgelehnt hat) den Namen T'Pau trug.

(sk, ss - 13.12.08)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2014