StartProdigyProdigy - Season 1Rezension: Star Trek: Prodigy 1x19 - "Supernova, Teil 1"

Rezension: Star Trek: Prodigy 1×19 – “Supernova, Teil 1”

-

Kurz vor dem Staffelfinale gibt “Prodigy” nochmal richtig Gas. Wie immer gilt: Achtung, SPOILER!

Rezension: Star Trek: Prodigy 1x19 - "Supernova, Teil 1" 1
“Star Trek: Prodigy” © Paramount

Feuerwerk zum Schluss

Okay, genau genommen ist diese Folge im Original gar nicht zu Silvester erschienen, diese Ehre gebührt der letzten Folge der Staffel. Trotzdem geht hier in Sachen Action einiges ab. Und das Beste daran: “Supernova, Teil 1” macht auf wirklich allen Ebenen so viel richtig, dass das Zuschauen eine wahre Freude ist.

Das beginnt schon mit den Szenen auf der Protostar. Die Crew befindet sich nämlich mitten im Kreuzfeuer der Sternenflotten-Armada. Gwyn ist sogar dazu bereit, für ihre Freunde auf ein Himmelfahrtskommando zu gehen. Dass Dal ihr daraufhin einen Kuss gibt, passt irgendwie. Aber ob Gwyn seine Gefühle auch erwidert?

Es folgt ein schönes Gespräch über Augments, das auch wieder zeigt, wie gut die Crew inzwischen zusammenhält.

Starke Szenen auf der Protostar

Szenenwechsel: Auf der Dauntless wird Janeway von einer Brenari bewacht, was eine schöne Referenz an “Voyager” (VOY 5×10 “Kontrapunkt”) ist. Und auch Edward Jellico darf noch ein weiteres Mal auftauchen und den Befehl zum Entern der Protostar geben – sehr zur Freude von Vindicator.

Natürlich kann man sich an dieser Stelle fragen, wie es möglich ist, dass die kleine Protostar den vielen Schiffen einfach so leicht ausweichen kann. Das erscheint mir doch etwas unwahrscheinlich. Aber aufgrund dessen, was die Folge sonst noch zu bieten hat, kann man darüber hinwegsehen.

Rezension: Star Trek: Prodigy 1x19 - "Supernova, Teil 1" 2
Diviner, Vindicator und Drednok entern die Protostar (Bild: “Star Trek: Prodigy” 1×19 © Paramount+).

Vindictor, Drednok und der Diviner beamen dann auch prompt hinüber auf die Protostar, wobei die Vindicator offenbar weiß, was der Diviner vorhat. Folglich stellt sie ihn dort auch gleich mal kalt. Und auch Drednok mischt erstmal alle anderen ordentlich auf.

Okay, eigentlich hatte er ja den Befehl erhalten, die Kids zu töten. Aber es ist halt immer noch eine Kinderserie und in der Hektik der Schlacht kann man ihm das auch durchgehen lassen. Da passt sogar Murfs Kampfeinlage, auch wenn sie unfreiwillig komisch ist.

Ein super emotionaler Charaktermoment ist dann natürlich auch der Tod des Diviner. Wie zuvor schon vermutet, stirbt er bei dem Versuch, Gwyn zu verteidigen. Hier muss man sogar mitfiebern – unabhängig davon, was er zuvor schon alles Böse getan hat.

Action im Weltraum

Doch das war es immer noch nicht mit der Action und den Charakterszenen, denn das dicke Ende kommt erst noch: Vindicator setzt sich ab, doch vorher gelingt es ihr noch, den Computervirus auf allen Sternenflottenschiffen zu verbreiten. Natürlich kann man sich auch hier fragen, warum keine Sternenflotten-Teams von den anderen Schiffen herübergebeamt werden. Aber auch das ist geschenkt, da der Rest der Folge einfach stimmt.

Also ein Sieg für die Bösen? Es sieht zunächst danach aus, doch Gwyn hat eine Idee. Sie sendet einen allgemeinen Hilferuf aus…und was sich daran anschließt, ist ein ganz besonders gutes Stück “Star Trek”! Ihre Rede ist zwar etwas pathetisch (“Der Traum einer besseren Galaxis stirbt, wenn ihr die Sternenflotte sterben lasst.”), keine Frage, aber anders als etwa in “Discovery” funktioniert das hier einfach.

Nicht nur die Klingonen kommen, sondern auch die Vulkanier, die Ferengi und sogar die Gorn! Das ist einfach ein derart guter Gänsehautmoment, der wie wohl kein anderer die Botschaft Roddenberrys von einer besseren Galaxis transportiert. Einfach großartig!

Rezension: Star Trek: Prodigy 1x19 - "Supernova, Teil 1" 3
Die Sternenflotte beschießt erst die Protostar, dann sich gegenseitig (Bild: “Star Trek: Prodigy” 1×19 © Paramount+).

Okay, es ist am Ende umsonst und die Bösen siegen… Oder etwa doch nicht?

Und so endet die Folge mit einem echt fiesen Cliffhanger, der uns sehnsüchtig auf die letzte Folge hinfiebern lässt…

Was ist deine Meinung zur ersten Staffel “Star Trek: Prodigy”?

Loading

Bewertungsübersicht

Bewertung

Fazit

Wow! An dieser Folge stimmt einfach alles. Gute Charaktermomente, Action, der Geist von "Star Trek" – da kann man gern über ein paar kleine Fehler hinwegsehen. Die Höchstwertung ist an dieser Stelle mehr als verdient. Übrigens zum zweiten Mal in einer Staffel hat "Prodigy" das bereits geschafft, während die Live-Action-Serien dagegen oftmals massiv abstinken. Jetzt aber schnell das Staffelfinale schauen….!
Deutscher TitelSupernova, Teil 1
OriginaltitelSupernova, Part 1
SerieProdigy
Staffel1
Episodennummer19
RegisseurAndrew L. Schmidt
DrehbuchErin McNamara
US-Erstausstrahlung22.12. 2022
DE-Erstausstrahlung09.01. 2023
Dauer24
Thomas Götz
Thomas Götz
Seitdem er 1985 zum Ersten Mal Episode IV sah und ausrief "Aber das heisst doch, Vader ist Lukes Vater" ist Tom der Science Fiction verfallen. Star Trek Fan wurde er, wie viele seiner Kollegen, 1990 mit "The Next Generation" in Deutschland. Seine ersten Buchrezensionen zu Star Trek Büchern erschienen schon 1995 im Alter von 16 Jahren im Star Trek Fanclub. Seit 2006 schreibt er auch Online Rezensionen (ab 2009 Trekzone-Exklusiv) und hat kürzlich seine 2000.Rezension veröffentlicht.

Erstelle jetzt dein eigenes Benutzerkonto! Damit kannst du deine Kommentare länger bearbeiten und in deinem Profil übersichtlich anzeigen lassen.


Wir behalten uns vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu veröffentlichen, sollten sie zu der Diskussion thematisch nicht konstruktiv beitragen.

1 Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Die Folge ist echt Hammer. Man lässt sich ja offen, was nun mit Vindicator ist. Kommt sie zurück?

Die Autoren schaffen hier eine Serie, die echt Lust zum schauen macht. Fünf Punkte passt für mich, obwohl ich persönlich den zweiten Teil mehr mag. Mal schauen, was Thomas dann zu der letzten Folge schreibt.

Empfohlene Episoden

Empfohlene Artikel

Wow! An dieser Folge stimmt einfach alles. Gute Charaktermomente, Action, der Geist von "Star Trek" – da kann man gern über ein paar kleine Fehler hinwegsehen. Die Höchstwertung ist an dieser Stelle mehr als verdient. Übrigens zum zweiten Mal in einer Staffel hat "Prodigy" das bereits geschafft, während die Live-Action-Serien dagegen oftmals massiv abstinken. Jetzt aber schnell das Staffelfinale schauen….!Rezension: Star Trek: Prodigy 1x19 - "Supernova, Teil 1"
1
0
Was ist deine Meinung? Kommentiere!x