Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Julian Wangler (jw)07.10.05

"Progenitor"

Michael Jan Friedman

Inhalt

Nachdem das erste Abenteuer der Stargazer nur wenig zu überzeugen wusste, lässt sich Friedman keineswegs einschüchtern und entfaltet seine neue Buchreihe über den zweiten Roman "Progenitor". Dieser knüpft unmittelbar an die Entwicklungen von "Gauntlet" an und zeigt daher eingangs den Werdegang einiger Mannschaftsmitglieder der Stargazer; so verabschiedet sich Picard von Kameraden, die nun im Zuge einer Beförderung den Posten auf einem anderen Schiff erhalten haben und begrüßt neue Kadetten. Bei den Hauptcharakteren tut sich auch so einiges: Commander Wu, Zweiter Offizier der Stargazer, bekommt plötzlich die Stelle des Ersten Offiziers auf ihrem alten Schiff, der U.S.S. Crazy Horse, angeboten und gerät in ernsthafte Entscheidungsbedrängnis - und zu Anfang sieht es sogar danach aus, als würde sie dieses Angebot nicht abschlagen können.

Wu - sie steht in diesem Roman ganz besonders im Vordergrund - wird allerdings auf eine harte Probe gestellt, als Picard und ein großer Teil der restlichen Führungscrew den Chefingenieur der Stargazer Simenon auf dessen Heimatwelt Gnala begleiten, wo er ein haarsträubendes Ritual zu bestehen hat. Als nämlich ein andorianisches Passagierschiff in die Fänge eines hochgradig gefährlichen interstellaren Phänomens gerät, muss sie all ihr Können aufbringen, um dieses, aber auch die Stargazer, vor einer Katastrophe zu bewahren. Darüber hinaus muss sie äußerst eng mit mehreren Besatzungsmitgliedern zusammenarbeiten und entdeckt sich schließlich selbst dabei, wie sie mit dem ein oder anderen eine Freundschaft knüpft. Währenddessen müssen Picard und seine Begleiter Simenon helfen, das Ritual zu bestehen. Schnell finden sie jedoch heraus, dass es hierbei um nichts weniger als um Leben und Tod geht. Im Hintergrund versucht Admiral McAteer nach wie vor, Picard mit allen ihm möglichen Mitteln vom Posten des kommandierenden Offiziers der Stargazer zu entbinden. Dies ist aber plump und langweilig, weil der Admiral bereits im ersten Buch vergebens versuchte, Picard durch irgendeine Aktion bloßzustellen; doch auch hier gelingt es dem Captain der Stargazer aufs Neue, dem griesgrämigen Admiral ein Schnippchen zu schlagen und sein Kommandopatent zu behalten.

Kritik

Picard und seine Kollegen müssen Simenon bei einem Ritual auf seiner Heimatplaneten helfen.
Unterm Strich ist schnell alles zu diesem Roman gesagt, und auch das Fazit ist schnell gefunden: ein stinknormales Abenteuer mit - zumindest das ist nach dem sehr oberflächlichen ersten "Stargazer"-Roman erfreulich - Fokus auf die Person der Wu und des Simenon. Ansonsten macht Friedman nach wie vor dieselben Fehler wie im Vorgängerband; viel zu oft tauchen völlig unwichtige Charaktere und Crewmen auf, die nicht minder unwichtige, kaum an der Oberfläche kratzende Dialoge führen und nach Ende des Absatzes (der oft kaum länger als eine Seite dauert!) wieder in der Versenkung verschwunden sind. Dadurch wird das Buch selbst unnötig in die Länge gezogen. Und an den Stellen, wo man eigentlich ein wenig Spannung und Überraschung erwartet, enttäuschen simplifiziertes Techno-Gebabbel und ermüdend-lineare Lösungswege.

Alles in allem ein Roman, der - aufgrund seines von vorneherein stark geschmälten Potentials - nicht unbedingt dauerhaft hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt, aber dem Leser immer wieder die Frage vor Augen führt: Wozu schreibt ein Autor 270 Seiten, wenn nicht einmal die Hälfte davon wirklich handlungsrelevant ist?

Bewertung

Weitere Infos


Originaltitel "Progenitor"

Buchreihe Stargazer

Autor Michael Jan Friedman

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
6,49 Euro

Antiquarisch:
ca. 2 bis 3 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 263 Seiten

Verlag Simon & Schuster Pocket Books

ISBN 0-7434-2794-7

(jw - 03.02.07)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017