Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Manrico Tenner (te)18.10.06

"Imzadi II"

Peter David

Inhalt

Die Handlung setzt kurz nach der Notlandung der Enterprise-D auf Veridian III in "Treffen der Generationen" ein. Deanna Troi erhält "Komplimente" zu ihrem Landemanöver, und die Crew wartet auf die Rettungsschiffe. Etwas abseits befinden sich Worf und Alexander wieder einmal im Streit, den selbst Deanna nur mit Mühe schlichten kann. Später führt sie mit Riker, der die Rettungsaktion koordiniert, ein recht intimes Gespräch, woraufhin er sich auf der Farragut entschließt, Deanna seine wieder entdeckte Liebe zu offenbaren. Hierbei beweist er jedoch äußerst schlechtes Timing: Worf und Deanna geben gerade ihre Verlobung bekannt. Auf der Erde besucht das Paar Worfs überglückliche Pflegeeltern, während sich ein weniger glücklicher Riker privat mit Picard trifft, der ihm von seiner verlorenen Liebe berichtet, was Rikers Stimmung nicht gerade hebt.

Zeitgleich zu den Ereignissen auf, beziehungsweise neben der Enterprise und auf der Erde, steckt Tom Riker in einem cardassianischen Gefängnis in großen Schwierigkeiten: Sein Aufseher will ihn töten, und auch sonst hat er nicht allzu viel Grund zur Freude. Das ändert sich, als er sich mit einem romulanischen Häftling anfreundet, der kurz darauf in einer spektakulären Aktion aus dem Gefangenenlager befreit wird. Er nimmt Riker mit auf sein Schiff, da er davon überzeugt ist, Commander William T. Riker vor sich zu haben. Und den Ersten Offizier des Flaggschiffs der Föderation können die Romulaner für die Umsetzung ihrer Pläne gerade gut gebrauchen.

Aber das Schlimmste kommt erst noch: Deanna besucht mit Worf Betazed...

Kritik

Die Fortsetzung zum allseits beliebten Roman "Imzadi".
Mit der Quasi-Fortsetzung der Love-Story um Deanna Troi und Will Riker versucht der Autor Handlungsstränge aus dem Ende der "The Next Generation"-Serie sowie nachfolgendem Kinofilm "Treffen der Generationen" fortzuführen. Wer immer wissen wollte, was zwischen der "netten Landung" durch Deanna und dem Einsatz in "Der Erste Kontakt" geschieht, hat mit diesem Buch den richtigen Griff gemacht, wobei das jedoch keine Bewertung der Qualität sein soll.

Insgesamt gesehen gelingen dem Autor wunderbare Szenen. Die Verknüpfungen zu Episoden und Figuren aus der Fernsehserie "Deep Space Nine" und auch Davids Werken "Imzadi" und der "Neuen Grenze" funktionieren durchweg sehr gut und bauen ein umfangreiches Gesamtbild auf, über welches der Autor glücklicherweise nie den Überblick verliert. Die Nebenfiguren aufzuzählen wäre schon ein Roman für sich, hier nur einige: Sela, Tom Riker, Gowron, Odo, Alexander... Leider ist auch Picard nur zur Nebenfigur degradiert, andere Crewmitglieder der Enterprise werden nur sporadisch erwähnt.

Selbstverständlich kommen die Hauptfiguren Worf, William Riker, Thomas Riker, Deanna und Lwaxana Troi nicht zu kurz. Und daran krankt, ähnlich dem Vorgänger, auch dieser Roman. Die Interaktion zwischen Worf, Alexander und Lwaxana Troi kennt der Leser bereits aus diversen Fernsehfolgen, dort sind sie allerdings um ein Vielfaches besser. Der Thematik kann der Autor nichts Neues abgewinnen, im Gegenteil: Der Humor erweist sich als äußerst erzwungen und flach. Ebenso langatmig gestaltet sich das Ringelreihen zwischen Riker und Deanna: Er will, sie nicht, weil sie will Worf. Dann will Worf nicht mehr, also will sie doch, nun hat aber Riker Bedenken. Klingt schwülstig, ist es auch. Die unvermeidlichen "Klingonen = Gewalt"- und "Betazoiden = wehrlose Opfer"-Klischees werden nicht ausgelassen, und wer denkt, nach zahllosen Diskussionen zwischen Worf, Alexander, Deanna und Lwaxana, ob Betazoiden und Klingonen zusammenpassen, kann es nicht schlimmer kommen, hat sich getäuscht: Riker und Worf diskutieren, wer denn mehr Anspruch auf Deanna hat und wer sie mehr liebt und warum und wann und wo und ... - die anschließende Prügelei kommt leider zwei Dialogseiten zu spät.

Wer zwischen Worfs Malstunde, Rikers Gemäldeinterpretation und Lwaxanas "Der ist nicht der Richtige" nicht einschläft, wird mit einer leidlich spannenden, jedoch nicht klischeefreien Agentenstory belohnt. Wie eingangs erwähnt, machen alle Nebenfiguren einen sehr gelungenen Eindruck und retten den Roman vor dem gänzlich Unlesbaren.

In der kurzen Rahmenhandlung lernt Worf den Begriff "Imzadi" verstehen, was jedoch durch den Verlust von Jadzia auch beim Leser ein bedrückendes Gefühl hinterlässt.

Fazit: Die gravierendste Änderung zum ersten Buch: Der schwülstige Teil ist nun in die Gesamthandlung integriert, wodurch der Leser gezwungen ist, alles oder nichts zu lesen. Letzteres wäre schade aufgrund der vielen Bezüge zu den Fernsehserien und den teilweise wirklich gelungenen Nebenfiguren, welche für die äußerst gnädige Bewertung verantwortlich sind.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Imzadi II"

Originaltitel "Imzadi II"

Buchreihe The Next Generation

Autor Peter David

Übersetzer Bernhard Kempen

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
14,90 Euro

Antiquarisch:
ca. 2 - 3 Euro

Umfang 472 Seiten

Verlag Heyne

Bestellnummer 06/5767

ISBN 3-453-17105-5

(te - 24.10.06)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017