More
    StartGame ZoneStar Trek AdventuresVideo: How to Play "Star Trek Adventures" - Teil 5: Erweiterte Aufgaben

    Video: How to Play “Star Trek Adventures” – Teil 5: Erweiterte Aufgaben

    Interesse am aktuellen "Star Trek"-Pen-and-Paper-Rollenspiel? Wir zeige euch in dieser Videoreihe, wie's geht. Im fünsten Teil erklären wir wir erweiterte Aufgaben funktionieren.

    -

    Wir möchten euch mit dieser kurzen Videoreihe den Einstieg in das aktuelle Pen-and-Paper-Rollenspiel im “Star Trek”-Universum erleichtern. Im neuesten Video zeigen wir euch, wie “Star Trek Adventures” mit Aufgaben umgeht, die nicht mit einem einfachen Würfelwurf absolviert werden können.

    Erweiterte Aufgaben sind relativ selten und können dann zum Zuge kommen, wenn Charaktere in einem Wettlauf gegen die Zeit stehen und nicht klar ist, wie lange es dauern wird, ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

    Ablauf einer erweiterten Aufgabe

    Um eine erweiterte Aufgabe abzuschließen, sind häufig mehrere einzeln erfolgreich absolvierte Aufgaben erforderlich.

    Reparaturarbeiten in "Star Trek Adventures"
    Reparaturarbeiten in “Star Trek Adventures”

    Absolviert ein Charakter eine Aufgabe im Rahmen einer erweiterten Aufgabe, wird der Fortschritt bestimmt, der dabei entsteht.

    • Dazu wird zunächst die Arbeitsleistung mit Effektwürfeln bestimmt. Charaktere erhalten 2 Würfel plus einen weiteren pro Punkt der verwendeten Disziplin. Das Ergebnis wird um den Widerstand der erweiterten Aufgabe reduziert, um die Arbeitsleistung zu bestimmen.
    • Diese Arbeitsleistung wird nun auf der Arbeitsleiste markiert.
    • Wenn dabei 5 oder mehr Punkte Arbeitsleistung markiert wurden, oder mindestens ein Punkt Arbeitsleistung erzielt wurde und die Arbeitsleiste nun oder immer noch voll ist, kommt es zu je einem Durchbruch

    Wenn mindestens so viele Durchbrüche erzielt wurden, wie die Größenordnung der erweiterten Aufgabe angibt, ist sie abgeschlossen.

    Beispiel: Waffen Reparieren

    Die Waffensysteme eures Schiffes haben Schaden genommen und müssen während einer Raumschlacht repariert werden.

    Die erweiterte Aufgabe zur Reparatur hat einen Widerstand von 1, eine Größenordnung von 2 und eine Arbeitsleistung von 8.

    Ein Charakter versucht, die Torpedoröhren manuell zu laden und absolviert daher eine Aufgabe auf Wagemut (9) und Technik (3). Die Aufgabe wird erfolgreich absolviert. Weil der Disziplinwert der Aufgabe 3 war, darf nun  mit 3 + 2 = 5 Effektwürfeln die Arbeitsleistung bestimmt werden.

    Ergebnis eines Wurfs von 5 Effektwürfeln in "Star Trek Adventures"
    Ergebnis eines Wurfs von 5 Effektwürfeln in “Star Trek Adventures”

    Der Wurf ergibt 5 Treffer und einen Effekt, der ebenfalls als normaler Treffer gilt. Insgesamt wurden also sechs Punkte Arbeitsleistung gewürfelt. Auf der Arbeitsleiste werden aber nur 5 Punkte Arbeitsleistung markiert, da die erweiterte Aufgabe mit Widerstand 1 das Würfelergebnis um eins reduziert.

    Fortschritt an einer erweiterten Aufgabe in "Star Trek Adventures"
    Fortschritt an einer erweiterten Aufgabe in “Star Trek Adventures”

    Weil 5 oder mehr Punkte Arbeitsleistung mit einer Aufgabe erbracht wurden, wird auch ein Durchbruch bei der erweiterten Aufgabe vermerkt.

    Die erweiterte Aufgabe ist damit noch nicht abgeschlossen, aber der nächste Charakter muss nur noch 3 Punkte Arbeitsleistung erreichen, um die Arbeitsleiste zu füllen und damit automatisch den zweiten benötigten Durchbruch zu erzielen.

    Eigenschaften einer erweiterten Aufgabe

    Eine erweiterte Aufgabe wird durch das Narrativ und vier Eigenschaften definiert.

    • Eine Grundschwierigkeit, die allen Aufgaben an dieser erweiterten Aufgabe zu Grunde liegt. Die Schwierigkeit einzelner Aufgaben kann wie üblich z.B. durch das Narrativ, Merkmale und Talente modifiziert werden.
    • Die Größenordnung gibt an, wie viele Durchbrüche benötigt werden, um die Aufgabe abzuschließen. Üblicherweise sind dies 1-5.
    • Die Arbeitsleistung beschreibt, wie viele Felder die Arbeitsleiste hat. Hier sind 5-20 Punkte üblich.
    • Der Widerstand gibt an, um wie viele Punkte gewürfelte Arbeitsleistung reduziert wird. Widerstand liegt normalerweise bei 0-3 Punkten.

    Momentum-Einsätze bei erweiterten Aufgaben

    Im Rahmen von erweiterten Aufgaben gibt es ein paar häufige Momentum-Einsätze. Wie immer gilt, dass im Einvernehmen mit der Spielleitung auch weitere Momentumeinsätz möglich sind.

    • Zusätzliche Arbeitsleistung verbessert das Ergebnis einer an der erweiterten Aufgabe durchgeführten Aufgabe. Hierbei werden 1:1 Punkte Momentum in zusätzliche Arbeitsleistung getauscht. Dies muss vor dem Abzug von Widerstand geschehen.
    • Durchdringend ist ebenfalls im Rahmen einer Aufgabe wiederholbar nutzbar. Hiermit können je 2 Punkte Widerstand mit einem Punkt Momentum neutralisiert werden.
    • Arbeitsleistung wiederholen kann einmalig pro erfolgreich absolvierter Aufgabe genutzt werden. Für einen Punkt Momentum können beliebig viele Effektwürfel neu geworfen werden. Dies ist häufig der mächtigste und lohnendste Momentumeinsatz für erweiterte Aufgaben.

    Komplikationen und erweiterte Aufgaben

    Aber auch die Spielleitung kann mit Komplikationen Einfluss auf erweiterte Aufgaben nehmen.

    Kang, Mara und ein glückloser klingonischer Wissenschaftler in "Star Trek Adventures"
    Kang, Mara und ein glückloser klingonischer Wissenschaftler in “Star Trek Adventures”
    • Eine solche Komplikation ist zum Beispiel Sackgasse, die nach absolvierter Aufgabe 4 Punkte Arbeitsleistung von der Arbeitsleiste wieder entfernt.
    • Auch kann es zu einem unvorhergesehenen Problem kommen, das den Widerstand der erweiterten Aufgabe um 2 Punkte bis zu einem Maximum von 4 erhöht.

    Effekte und erweiterte Aufgaben

    Zuletzt können gewürfelte Effektsymbole abhängig von der Situation und dem Ermessen der Spielleitung unterschiedliche Wirkungen haben.

    Das Regelbuch schlägt drei mögliche Effekte vor, die einzeln oder kombiniert auftreten können, wenn das Narrativ dies rechtfertigt:

    Triumph fügt unabhängig von der Anzahl der gewürfelten Symbole einen weiteren Durchbruch hinzu.

    Tiefgehende Analyse X senkt den Widerstand pro Effektsymbol um X Punkte.

    •Und bei Fortschritt X werden pro Effektsymbol X Punkte zusätzliche Arbeitsleistung generiert.

    Parallelen zum Kampfsystem

    Abschließend möchte ich noch auf wichtige Parallelen zum Kampfsystem von “Star Trek Adventures” hinweisen: Letztlich ist der Kampf ist eine stark spezialisierte Variante des Mechanismus für erweiterte Aufgaben. Jeder Feind im Kampf repräsentiert eine erweiterte Aufgabe mit Größenordnung 1 und Anstrengung statt Arbeitsleistung.

    Man könnte andersherum auch sagen: “Star Trek Adventures” hat sein Kampfsystem soweit verallgemeinert, dass auch völlig andere Situationen wie Verhandlungen, Ermittlungen oder Forschungsvorhaben auf eine ähnliche komplexe Mechanik zurückgreifen können. Das ist unserer Meinung nach ein schönes Beispiel dafür, wie “Star Trek Adventures” den Geist der Vorlage angemessen in seine Regeln übersetzt.

    Wie geht es weiter?

    Ein Praxisbeispiel für eine erweiterte Aufgabe findet ihr in der zweite Folge unserer Let’s Play-Serie “The Sky Is The Limit”. Hier versucht die Spielgruppe unter Zeitdruck eine neue experimentelle Technologie zu entwickeln.

    Wenn euch diese Videos geholfen haben, die grundlegenden Regeln zu verstehen und euch in ein erstes Abenteuer zu stürzen, freuen wir uns über Feedback, Likes und Kanal-Abonnements auf YouTube.

    Lasst uns außerdem gerne in den Kommentaren wissen, ob ihr euch für weitere Videos für fortgeschrittene Spielsysteme, wie z.B. die wissenschaftliche Methode, den Raumkampf oder Charakterentwicklung, interessiert.

    In Kürze veröffentlichen wir weitere Videos und Artikel zu “Star Trek Adventures”. Unter anderem ist unsere eigene Live-Play-Serie “The Sky Is The Limit” gestartet. Alle weiteren Artikel zu dem Rollenspiel findet ihr hier.

    Transparenz: Der Autor besitzt privat eine umfangreiche Bibliothek von englischsprachigen “Star Trek Adventures”-Regelbüchern, die er regulär erworben hat. Der Uhrwerk Verlag hat uns für die Übersetzung der englischen Spielbegriffe in dieser Artikelserie ein kostenloses Exemplar des Grundregelwerks als PDF überlassen.

    Excerps and artwork from Star Trek Adventures used with kind permission by Modiphius Entertainment Ltd. All 2d20 system text © by Modiphius Entertainment Ltd. Artwork and graphics © and ™ CBS Studios Inc. All Rights Reserved; except the Modiphius Logo which is Modiphius Entertainment Ltd. Übersetzungen von Star Trek Adventures mit freundlicher Genehmigung des Uhrwerk Verlags. © and ™ CBS Studios Inc. All Rights Reserved. Screenshots from Star Trek Online used with kind permission from Cryptic Studios. © and ™ CBS Studios Inc. All Rights Reserved.

    christopher.kurtz
    Christopher Kurtz
    Seit den frühen 2000ern ist Christopher Redakteur im TrekZone Network. Wenn er nicht in den unendlichen Weiten nach kritisch rationalem Humanismus Ausschau hält oder sich über die Plausibilität fiktiver Technologien und Gesellschaftsformen den Kopf zermartert, findet man ihn meistens in der Nähe von Spielen der geselligen Art, egal ob analog oder digital, ob als Mitspieler oder Gelegenheitsautor.

    Erstelle jetzt dein eigenes Benutzerkonto! Damit kannst du deine Kommentare länger bearbeiten und in deinem Profil übersichtlich anzeigen lassen.


    Wir behalten uns vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu veröffentlichen, sollten sie zu der Diskussion thematisch nicht konstruktiv beitragen.

    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare

    Empfohlene Episoden

    Empfohlene Artikel

    Unsere Website ist nun wieder auf allen Apple und insbesondere iOS Produkten ohne Probleme aufrufbar. Vielen Dank für Eure Geduld 🖖

    0
    Was ist deine Meinung? Kommentiere!x