IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> news.trekbbs.de

Aktuelle TZN-Meldungen

Testweise werden hier die News vom TZN-Portal zur Diskussion eingestellt.
Das Posten in diesem Forum ist derzeit nur für registrierte Nutzer möglich. Gäste nutzen bitte die Kommentarfunktion direkt unter den News auf dem Portal- Es gelten die Boardregeln.

 
Reply to this topicStart new topic
Fuller sieht Chancen für neue Trek-Serie, Der Produzent würde Trek gern wieder ins Fernsehen bringen.
Uwe Webel
Beitrag 21. Apr 2012, 13:01
Beitrag #1





Gast






Der Produzent würde Trek gern wieder ins Fernsehen bringen.

Eigentlich hat Bryan Fuller ja gar keine Zeit für eine neue Trek-Serie, denn er ist gerade dabei die "Munsters" und den beliebten Psychokiller "Hannibal" fürs US-Fernsehen aufzubereiten.

Dennoch würde er gern mit Bryan Singer zusammen auch "Star Trek" wieder zurück ins Fernsehen holen. Auch J. J. Abrams sollte dann mit dabei sein.

EW gegenüber meinte er jetzt:

"Bryan und ich sind große Trek-Fans und wir haben darüber diskutiert, was wir machen würden und wir würden es liebend gern tun.

Ich glaube nicht, dass vor dem nächsten Trek-Film etwas Offizielles passieren wird. Und ich denke, dass es weise wäre, das in J. J. Abrams' Bereich zu belassen. Er ist derzeit der Hüter von 'Star Trek'."

Zur Originalmeldung

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Spaceman
Beitrag 21. Apr 2012, 14:01
Beitrag #2





Gast






Würde mich freuen, wenn B & B (und damit mein ich nicht Berman & Braga ;-)) eine neue Serie auf die Schirme bringen. Abrams Mitwirkung muss ich auch nicht unbedingt sein.
Aber leider sind die Quoten nunmal das wichtigste und in dieser Zeit ist alles ein sehr großes Risiko. Es müsste ein sehr sehr gutes Gesamtkonzept her damit eine neue Serie auch wieder einige Jahre erfolgreich "durchhalten" kann....
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lt.Cmdr. Data
Beitrag 22. Apr 2012, 14:00
Beitrag #3





Gast






Da gebe ich Dir Recht Spaceman. Abrams muß nicht sein!!!
Es reicht schon, das er die Filme so "verwurstet".
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hawk
Beitrag 22. Apr 2012, 16:39
Beitrag #4





Gast






So weit ich mich entsinne liegen die Kinorechte bei Paramount und die Serienrechte bei CBS. Eine neue Serie sollte, wenn man denn will, kein Problem sein. Oder will CBS erst liebe den alten "Kram" auf HD veröffentlichen?
Eine neue Serie in feinster HD Qualität könnte womöglich das Geschaft mit den alten Serien kaputt machen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lt.Cmdr. Data
Beitrag 22. Apr 2012, 20:33
Beitrag #5





Gast






Das glaube ich nicht.

Das die Serien-Rechte bei CBS liegen, ist ja kein Hinderungsgrund, das J.J. Abrams nicht doch bei einer neuen Serie mitmischen könnte.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
oz_
Beitrag 23. Apr 2012, 21:14
Beitrag #6





Gast






@Lt.Cmdr. Data:
Dass der Film "verwurstet" gewesen sein soll, hört man immer nur von irgendwelchen "Fans", die meinen Star Trek habe sich nach ihren eigenen Vorstellungen zu entwickeln.
In Wirklichkeit konnten sich den letzen Film aber endlich auch Nicht-Nerds entspannt ansehen. Was man auch am finanziellen Erfolg sieht.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
PP
Beitrag 23. Apr 2012, 21:58
Beitrag #7





Gast






Sollt Abrams an einer Serie mitwirken, so wäre das garantiert nichts schlechtes. Denn für gute TV-Serien ist er ja bekannt. Zumal dürfte eine Serie deutlich finanziell erfolgreicher werden, wenn J. J. seinen Namen und seine Kompetenz dafür hergibt!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Uhurababe
Beitrag 24. Apr 2012, 08:46
Beitrag #8





Gast






Ich rechne mit einer neuen Trekserie nicht vor Ende des Jahrzehnts. Nach der 18-jährigen Dauerberieselung zwischen 1987 und 2005 bedarf es sicher weiterer Jahre der "Erholung". Eine neue Trekserie hat nach meinem Dafürhalten nur eine Chance, wenn sie gegenüber den früheren Serien einen ähnlichen optischen und technischen Vorsprung hat wie TNG gegenüber TOS. Dafür scheint mir die Zeit noch nicht reif. Derzeit würde eine neue Trekserie narrativ und optisch vermutlich sehr viel Ähnlichkeit mit VOY oder ENT haben und damit Schiffbruch erleiden.

Ich würde - wie im Verhältnis TOS/TNG - einen Sprung 100 Jahre in die Zukunft bevorzugen, wobei das Design einen ähnlichen Quantensprung machen müßte wie die innovativen LCARS gegenüber den TOS-Blinklichtern und Knöpfen. Die Schwierigkeit besteht immer darin, sich technisch weit genug von der Gegenwart zu entfernen. Die 5 cm tiefen Bildschirme des 24. Jahrhunderts sind heutzutage schon genauso überholt wie die klobigen Pads.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. October 2014 - 09:05