IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> tos.trekbbs.de

William Shatner - fehleingeschätzt oder altersweise?
Matt
Beitrag 1. Jun 2012, 22:44
Beitrag #1


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.641
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Ich missbrauche das Star-Trek-Forum zur Abwechslung mal wieder für ein tatsächlich Trek-bezogenes Thema. In den Medien hat man in den letzten Jahrzehnten sehr oft lesen müssen, Shatner sei arrogant, unfreundlich zu Fans, geldgeil etc. Auch vor seinem diesjährigen FedCon-Auftritt hat man gemerkt, wie der Mann polarisiert: Auch wenn die Fans dem Maritim-Hotel fast die Türen eingerannt haben, so haben nicht wenige WE-Ticket-Besitzer freiwillig auf seine Panels verzichtet, andere sind mit extrem niedrigen Erwartungen hingegangen. Und was war das Ergebnis? Die allermeisten waren sehr positiv überrascht. Nicht nur von seinen Entertainer-Qualitäten, sondern auch von seiner Attitüde gegenüber den Fans. Vor allem seine Bereitschaft, auch kurz im zweiten Saal aufzutreten (diese Idee, so wird kolportiert, kam von ihm selbst, nachdem man ihm erzählt hatte, es gäbe da noch einen zweiten Saal), hat viele überrascht und Vorurteile hinterfragen lassen.

Randnotiz: Im OSTFC-Forum gab es die Insider-Info (die man freilich mit Vorsicht genießen sollte) eines Journalisten, der für einen großen deutschen Privatsender einen insgesamt überraschend wohlwollenden und klischeearmen FedCon-Bericht produziert hatte, dann aber von seinen Auftraggebern dazu angehalten wurde, zusätzliche negative Bemerkungen zu Shatner (arrogant, unfreundlich zu Fans etc.) hinzuzufügen, obwohl diese nicht im Ansatz der Wahrheit entsprachen. Begründung: Dies sei das offizielle Bild von Shatner in der Öffentlichkeit, und dieses Bild sei erst kurz vorher in einem Artikel einer großen deutschen Boulevardzeitung wieder aufgewärmt worden. Oder in meinen Worten: Die Menschen wollen ihre Vorurteile bestätigt sehen, sonst schalten sie um. (Bonuspunkte für den, der Sender und Zeitung ohne zu googlen richtig benennen kann...)

Meine Frage ist jetzt: Ist Shatner eine Diva, die so launisch ist, dass sie sich an schlechten Tagen tatsächlich unmöglich benimmt, an guten hingegen der liebste Mensch der Welt ist? Ist sein Bild in den Medien vielleicht sogar komplett falsch? Oder ist er mit seinen über 80 Jahren einfach altersmilde und -weise geworden? Hat jemand Shatner früher schon mal erlebt bzw. wirklich gute Quellen, denen man diesbezüglich Glauben schenken kann?

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 1. Jun 2012, 23:05


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
 
Start new topic
Antworten
Lex
Beitrag 1. Jun 2012, 23:29
Beitrag #2


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.989
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Ich kenne auch nur den einen Auftritt auf der FedCon, die zwei Panels. Und natürlich bin ich mit gewissen Erwartungen an die Sache rangegangen. Arrogant, selbstgefällig, kurz: Arschloch. Dieses Bild wurde komplett zerstört. Dieser Mann, der dort auf der Bühne stand, war freundlich zu den Fans, hat vernünftige, ehrliche Antworten von sich gegeben und konnte auch herrlich selbstironisch sein. Es waren sehr unterhaltsame Panels, interessanter und deutlich kurzweiliger als die von seinen Kollegen Nimoy und Nichols. Wirklich klasse, muss ich sagen.

Wie er wirklich drauf ist, kann ich nicht sagen. Er ist Schauspieler, bietet auf der Bühne eine Performance. Und das machte er gut.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Beiträge in diesem Thema


Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 1. December 2021 - 05:16