IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

1.00 - Der Käfig / The Cage (Pilotfilm), Wie alles begann...
Was sagt ihr zum Ursprungs-Trek?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 4
Gäste können nicht abstimmen 
pana
Beitrag 11. Mar 2004, 11:27
Beitrag #1


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



hallo,

ich habe gehört, daß the cage in diesem jahr auf dvd veröffentlicht werden soll. leider weiß ich nicht, wann das vorgesehen ist.

hat einer von euch nähere informationen darüber?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
 
Start new topic
Antworten
Aran
Beitrag 9. Jul 2007, 12:25
Beitrag #2


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.621
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Da war es nun also soweit. Ich habe nun erstmals den Star Trek Pilotfilm gesehen.

„The Cage“ präsentiert einen Captain, der sich alles andere als sicher ist, ob er mit der Bürde, täglich für das Leben Hunderter verantwortlich zu sein, weiterhin umgehen kann. Eindrucksvoll verkörpert Jeffrey Hunter den wankelmütigen Christopher Pike, der nicht mehr entscheiden will, wer in die Schlacht zieht (möglicherweise stirbt) und wer nicht.

Der Schauspieler hatte echt was drauf und es ist schade, dass er nicht die Gelegenheit hatte, mehr aus seiner Rolle zu machen. Nicht, dass ich auf Shatner im Nachhinein verzichten wöllte, aber J. Hunter fand ich wirklich klasse.

Die Story um Aliens mit aussergewöhlichen Kräften, Illusionsmagie und Gedankenkontrolle ist zwar inzwischen alles andere als neu, aber durchaus spannend und mit einer gewissen Ernsthaftigkeit erzählt. Schön zu sehen, wie Pike im Laufe der Auseinandersetzung mit den Aliens wieder an Selbstbewusstein gewinnt und letztlich gestärkt aus der Konfrontation hervorgeht.

Interessanterweise störten mich die Pappkulissen und nach heutigem Standard ärmlichen SFX so gut wie gar nicht. Sie waren einfach nicht relevant. Und die Enthüllung, dass Vina in Wirklichkeit so ein Art zusammengebastelter Frankenstein war, entbehrte nicht eines gewissen Grauens.

Gezeigt wurde letztlich ein äußerst unterhaltsames SciFi-Märchen mit positiver Botschaft am Ende (verkörpert durch Cpt. Pike) und schon hier sehr sympatischen Charakteren. Viel mehr verlange ich von meinem Otto-Normal-Trek dann auch eigentlich gar nicht.

Ich geb mal 13 Punkte – hat Spaß gemacht.

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 9. Jul 2007, 20:13


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Beiträge in diesem Thema


Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22. January 2020 - 22:11