IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
1.17 - Die Sorge der Aldeaner / When the Bough Breaks
Folgenbewertung
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 3
Gäste können nicht abstimmen 
Adm. Ges
Beitrag 20. Nov 2010, 14:46
Beitrag #1


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Die Enterprise folgt einer Spur und findet den legend├Ąren Planeten Aldea. Die Aldeaner haben eine speziellen Wunsch - sie w├╝rden der Enterprise gern ein paar Kinder abtauschen, da sie selbst keine Kinder mehr bekommen k├Ânnen. Als Riker dies ablehnt, werden das Au├čenteam und er zur├╝ck zur Enterprise gebeamt und im Gegenzug mehrere Kinder, darunter auch Weschli, entf├╝hrt. W├Ąhrend die Kinder in ihre neuen "Familien" eingef├╝hrt werden, verhandeln die Aldeaner mit Picard ├╝ber einen Ausgleich. Es gelingt ihm Dr. Crusher Zugang zu ihrem Sohn zu verschaffen, welcher mit Hilfe des Sensors ihres Tricorders unbemerkt eine Aldeanerin scannen kann. Nach der R├╝ckkehr von Picard und Crusher auf die Enterprise demonstrieren die Aldeaner ihre Macht, indem sie die Enterprise wegschleudern. F├╝r die R├╝ckreise ben├Âtigt die Enterprise 3 Tage bei Warp 9. Weschli ├╝berzeugt die Kinder unterdessen in einen Hungerstreik zu treten, um so die R├╝ckkehr auf die Enterprise zu erzwingen. Der Hungerstreik gelingt, Picard wird zu ihnen gelassen, um sie zu ├╝berzeugen damit aufzuh├Âren. Unbemerkt konnten Riker und Data durch ein Loch im Schutzschild auf den Planeten beamen und legen den Computer der Aldeaner kurzerhand lahm. Die Kinder k├Ânnen nun auf die Enterprise zur├╝ckgebeamt werden, w├Ąhrend die Aldeaner nun notgedrungen den Aussagen von Dr. Crusher glauben schenken. Durch ein Heilmittel werden die Aldeaner nun wieder fruchtbar und die Enterprise setzt die Regeneration der Atmosph├Ąre in Gang. Die Aldeaner m├╝ssen nun allerdings wieder lernen, da sie ihre fortschrittliche Technologie wegen der sch├Ądlichen Energiequelle nicht mehr nutzen k├Ânnen.

Gleich zu Beginn hab ich auch mal einen Fehler gefunden. Als Riker den Turbolift betritt, sieht man dort auf der rechten Seiten ein Stativbein ins Bild ragen. wink.gif

Zur Folge ansich will ich garnichtmal so viel sagen. Ich w├╝rde sie als solides Werk, inzwischen sogar schon fast als Klassiker, einstufen. Liegt sicher auch daran, dass Wes zwar eine wichtige Rolle in der Folge einnimmt, aber nicht der Retter der Welt ist. Hierf├╝r sind diesmal Riker/Data und Picard/Dr. Crusher zust├Ąndig. Mit der Bewertung tue ich mich trotzdem etwas schwer und vergebe erstmal 10 Punkte = 2-


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 22. Nov 2010, 21:17
Beitrag #2


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



V├Âllig anderer Ansicht - gruselige Folge, das. Die extrem platten Parallelen zur Erde - das Ozonloch ist nat├╝rlich schuld. Die selten d├Ąmliche Idee, die eigene Spezies mit sechs (!) Blagen neu zu erschaffen. (Wohnen auf diesem Planeten auch nicht mehr als f├╝nf Familien?) Die superduperdoll fortentwickelte Technik, aber das Problemchen, das Dr. Crusher in lockeren drei Tagen l├Âst, ist f├╝r sie zuviel. Die Kinder, die sich ohne gr├Â├čere Probleme einfach so in ihre neuen Familien einf├╝gen...na klar doch.

Nee, sorry, hier funktionierte f├╝r mich aber auch gar nichts. Und das nicht nur, weil schon wieder eine au├čerirdische Rasse uns den Wesley abnehmen wollte und Captain Picard aus unerfindlichen Gr├╝nden was dagegen hatte. wink.gif

3 Punkte.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
TrekMan
Beitrag 17. Jun 2011, 09:03
Beitrag #3


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 101
Beigetreten: 14. June 11
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 2.301



Das ist so eine Folge, die mich noch nach Jahren spaltet. Die Fragen: "Wie stehen wir zu unseren Kindern?" und "Was ist der Preis, den wir zu Zahlen bereit sind f├╝r den Einsatz neuer Technologien?"
Ich hab selbst eine Tochter und ich stelle mir diese Fragen jeden Tag im Kleinen: "Was ist wichtig f├╝r die Entwicklung und was nicht?" "Muss es schon mit 8 eine Spielekonsole sein oder geht eine Gitarre auch?" "Warum muss es eien DVD sein, und nicht ein Buch?" Ich denke allen Eltern geht es so und die Entscheidung h├Ąngt von so vielen Faktoren ab und ob man es richtig oder falsch macht, stellt sich erst hinterher heraus.

├ähnlich geht es mir bei dieser TNG-Folge. Das Konzept und die Fragestellungen waren 1988 genauso aktuell, wie heute. Sie hatten vielleicht eine andere Qualit├Ąt, als heute. Aber die Umsetzung des Stoffs, und das h├Ąngt jetzt nicht nur Wesley und sener hyperaktiven Mutter, will mir nicht so recht gefallen.


6 Punkte, des Anspruchs wegen.


--------------------
Wer an der Geschichte nicht partizipiert, macht die gleichen Fehler wieder.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. November 2019 - 16:22