IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

5.04 - Die Schlacht um Ajilon Prime, ot: Nor The Battle To The Strong
Wie bewertet ihr die Folge?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 4
Gäste können nicht abstimmen 
Adm. Ges
Beitrag 31. Mar 2007, 21:58
Beitrag #1


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.456
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Jake ist mit Dr. Bashir in einem Runabout auf dem R├╝ckweg von einer Konferenz zur Station, als sie der Notruf der F├Âderationskolonie auf Ajilon Prime erreicht. Die Klingonen haben eine der St├Ądte angegriffen und das Krankenhaus zerst├Ârt. Jake ├╝berredet Bashir hinzufliegen, doch was er dort sieht ist zu viel f├╝r ihn. Das Ersatzkrankenhaus befindet sich in einem H├Âhlensystem. Dort sterben Menschen, auch ein Sternenflottenoffizier, der sich selbst verwundet hat, wird eingeliefert. Als die Stromversorgung ausf├Ąllt, brechen Bashir und Jake zum Runabout auf, um einen portablen Generator zu besorgen. Dabei geraden sie unter Beschuss und Jake rennt durch die Gegend, nachdem Bashir am Boden liegenbleibt. Er landet schlie├člich neben einem sterbenden Sternenflottenoffizier. Als dieser schlie├člich stirbt - wohlgemerkt mit offenen Augen und nicht Hollywood-├╝blich die Augen schlie├čend - rennt er erneut los, findet aber schlie├člich zum Kankenhaus zur├╝ck. Bashir hat es irgendwie allein geschafft den Generator zum Krankenhaus zu bringen.
Was die Sache ebenfalls versch├Ąrft - eigentlich wollten sie nur kurz bleiben, bis die Sternenflotte Hilfe geschickt hat. Doch die Farragut wurde von den Klingonen abgefangen und andere Schiffe sind nicht in der N├Ąhe. Als die Nachricht auf DS9 eintrifft, bricht Sisko unverz├╝glich mit der Defiant auf.
Die Lage auf Ajilon Prime wird problematisch. Die Klingonen greifen nun das Feldlazarett an, es konnten nur zwei Sicherheitsleute geschickt werden, um die Evakuierung zu unterst├╝zen. Als die Klingonen eintreffen und den ersten Sicherheitsmenschen t├Âten, versteckt Jake sich unter einem Tisch. Auch der 2. SIcherheitsoffizier wird bald getroffen, das Feuer lenkt sich nun auf Jake. Der greift sich das Phasergewehr vom 1. und schie├čt wahllos nach oben in die Decke und bringt diese damit ├╝ber dem Zugangsstollen zum Einsturz, sodass die Klingonen nicht nachr├╝cken k├Ânnen und die Evakuierung vollendet wird. F├╝r die Leute ist Jake ein Held, doch er f├╝hlt sich als Versager, wie der Ensign der sich selbst in den Fu├č geschossen hat. Immerhin ist nun sein Vater da, als er aufwacht. Er verarbeitet das Erlebte in einem Bericht. Sisko ist davon begeistert, dass sei Sohn so offen ├╝ber seine Schw├Ąche schreibt und meint, dass es vielen so geht, aber kaum einer den Mut dazu h├Ątte...

Damals fand ich die Folge doof, aber diesmal hat sie besser auf mich gewirkt. Die Klingonen brechen die instabile Waffenruhe, wie es ja bereits mehrmals vermutet wurde. Am Ende ist sie aber wieder im Kaft - also nur ein Scharm├╝tzel. Dennoch wurde die Kriesensituation sehr realistisch dargestellt. Der sterbende Offizier, der von Jake nur verlangt aufrecht zu sterben, der Offizier der sich selbst verwundet, um der Schlacht zu entgehen, der fehlende Nachschub...


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Beiträge in diesem Thema


Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 25. January 2020 - 02:20