Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ 4. Staffel _ 4.24 - Hoffnung / The Quickening

Geschrieben von: sepia 23. Nov 2003, 19:02

Manch einer erinnert sich vielleicht noch an die Zeiten im alten Forum (Gott habe es selig...), als ich einige Gedanken zu DS9-Folgen, welche zufällig gerade im Fernsehen gelaufen waren, niederschrieb und eine manchmal rege, manchmal auch nur begrenzte Resonanz erhielt. Angesichts eines schlichtweg umwerfenden DS9-Wochenendes dachte ich mir, ich könnte doch mal wieder was schreiben.
Eine Umfrage ist es deswegen geworden, da ich mir dachte, dass so auch stillere Gemüter sich der Last auf ihrem Herzen, welche diese Folge ohne jeden Zweifel erzeugt hat, mittels eines Clicks entledigen können.


Um es kurz zu machen: The Quickening ist ein ganz vorzügliches, sehr schön ausgearbeitetes und facettenreiches Ärztedrama.
Schon in der simplen Grundidee offenbart sich viel Potential. Ein Volk, das seit langer Zeit an einer Seuche leidet und mit den Folgen zu leben hat. Darauf aufbauend hat man einige wirklich schöne Erweiterungen gepackt, diese sehr schön in die Folge eingearbeitet und somit ein harmonisches Ganzes entstehen lassen.
>>> Das Dominion ist Schuld. Diese scheinbare Randnotiz ist in Wahrheit sehr effektvoll, wird dadurch doch Bezug zum Arc hergestellt.
>>> Bashirs Hilfe ist nicht erwünscht. Er erkämpft sich sein Ansehen - und scheitert. Trotz seines unermüdlichen Kampfes gibt es keine einfache Lösung. Wie in Hippocratic Oath muss er sich seinem Versagen stellen.
>>> Vielleicht der beste Einfall: Das Volk ist gezeichnet durch die Seuche, verehrt nunmehr den Tod. Der langsame Untergang der Kultur, des Lebens hat Resignation erschaffen, der sich niemand entziehen kann. Es gibt keine Bösewichter. Dem 'Mörder' Trevean bringt der Zuschauer Verständnis entgegen.

Geschrieben von: Adm. Ges 23. Nov 2003, 19:12

Da mein Bruder beide Tage den Fernseher (seinen Computer) belegt hatte, und ich am Freitag im Kino war leide ich ganz klar unter ST-Entzug sad.gif

kann mich dunkel an die Folge erinnern, aber ich guck mal nach, was ich ihr in meinem Epiguide gegeben hab, bevor ich den Button betätige.

ui, hab gerade festgestellt, dass es die einzige FOlge der 4.Staffel ist, die von mir keine Wertung bekommen hat. Die Abtrünnigen haben von mir 3 Sterne, Quarks Schicksal hat 2 Sterne bekommen und genau dazwischen schwanke ich jetzt, ohne einen aktuellen Blick auf die Folge zu haben - denn leider ist die letzte Ausstrahlung schon etwas her.

Geschrieben von: QuantumFoam 23. Nov 2003, 23:03

The Quickening ist ohne Zweifel zu den Highlights der 4.Staffel zu zählen. Das einzige, was mich störte, waren die wie immer mit übermässig bunten Lämpchen und Effekten versehen medizinischen Instrumente. Wirkt irgendwie lächerlich. Ansonsten ist die Folge top!

Geschrieben von: Matt 24. Nov 2003, 09:51

Ich hab die Folge immer als absolutes Highlight betrachtet. Vor allem das Ende: Hoffnung ja, aber kein Trek-typisches deus-ex-machina. Thumbs up! Fünf Sterne!

Geschrieben von: Adm. Ges 15. Mar 2007, 21:35

Bashir, Dax und Kira fliegen in den Gamma Quadranten und empfangen einen Notruf. Die Bevölkerung eines Planeten leidet an einer Blutkrankheit, die vom Dominion hinterlassen wurde, nachdem die Jem'Hadar die Infrastruktur zerstört hatten.
Bashir versucht den Leuten zu helfen, doch schließlich wird es noch schlimmer, denn die technischen Geräte beeinflussen den Krankheitsverlauf. Ekoria, eine der Einwohner, unterstüzt Bashir jedoch weiterhin. Dax und Kira fliegen schließlich zurück, während Bashir weiter nach einer Lösung sucht. Er entwickelt nun eine Salbe, doch Ekorias Zustand verschlimmert sich weiter. Bashir leitet schließlich die Geburt ihres Kindes ein. Das Kind ist kerngesund und Ekoria stirbt, als sie es in ihren Armen hält.
Bashir wendet sich nun an einen Mann, der bisher den Leuten beim Sterben half. Er wird nun die Salbe an schwangere Frauen verteilen, und so für die Zukunft des Planeten sorgen.
Zurück auf DS9 sucht Bashir weiter nach einer Lösung, um auch Erwachsene zu heilen...

Wieder mal eine Folge der Marke "schwere Ethik-Kost". In dieser Hinsicht weiß sie IMO durchaus zu überzeugen, andererseits ist sie wenig spektakulär.

Geschrieben von: Aran 15. Mar 2007, 23:04

Eine der wirklich guten Bashir-Folgen. Damals hatte es mich auch richtig mitgenommen, als die Mutter bei der Geburt starb.

Geschrieben von: tabby 19. Jul 2007, 18:46

zwar eine Laberfolge, aber eine der besseren!

Es fehlt zwar die Randale,.. is klar,.. aber Randale als solche würde hier auch nicht reinpassen.

tja, trotz der mageren Actionkost trotzdem eine anständige Folge, die mir 11 Punkte wert ist.

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)