Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ 4. Staffel _ 4.05 - Cold Station 12

Geschrieben von: Adm. Ges 8. Mar 2006, 23:34

Neue Woche - neue Folge und damit ein herzliches Willkommen zum Preview auf die nächste Enterprise-Folge - dem Mittelteil de "Augment"-Dreiteilers.

Zum Titel gibts diesmal nicht viel zu sagen - es ist ja inzwischen doch gewohnte Strategie die Namen zu übernehmen (wie Deep Space Nine). Diesmal heißt die Station um die es geht "Cold Station 12" - kurz CS-12.
Im 1.Teil haben wir erfahren, dass die Augments eigentlich zur Khan-Generation gehören und Relikte der Eugenischen Kriege sind. Dr. Arik Soong (Brent Spiner) hat mehrere der Embryonen gestohlen und heranreifen lassen.
Soong gab der Enterprise-Crew die Koordinaten eines Planeten - den Ort, an dem er die Augments großgezogen hat.
Dort angekommen erlebt Archer eine Überraschung...
Die erwartet auch Dr. Phlox, denn wir lernen endlich seinen Freund "Dr. Lucas" kennen. Aber nicht wundern! Den Schauspieler kennen wir schon aus einer anderen Trek-Rolle...

Damit verabschiede ich Sie, hoffentlich neugierig auf die Folge, für heute. Wie immer gibt es auch einen Diskussions- und Umfrage-Thread auf der TrekBBS sowie ein komplettes Review mit Kritik auf stenterprise.de

Geschrieben von: Androide 13. Mar 2006, 15:47

du meine güte, die anzahl der fluchwörter hat sich bei dieser folge gegenüber "borderland" verdreifacht. ohmy.gif

meines erachtens hat die szene, in der soong zum ersten mal versucht, den code von dr. lucas zu bekommen, viel zu lange gedauert. dieses ununterbrochene "geben sie den code, nein, geben sie den code, kann ich nicht, usw..." anschliessend als phlox eingesperrt wurde, hat lucas keine sekunde gezögert und eingewilligt. es war ihm also völlig egal, wenn der andere arzt stirbt. rolleyes.gif

die folge hat mit der zeit aber eine schöne spannung aufgebaut und soong macht sogar einen sympathischen eindruck. trotzdem gibts einen punkt weniger als letzte woche: 10 punkte

noch was am rande: kann sich das synchro-studio nicht einig werden? letzte woche wird "to be continued" eingeblendet, dieses mal "fortsetzung folgt". was kommt wohl beim nächsten dreiteiler?

Geschrieben von: pana_sonix 13. Mar 2006, 17:32

10 Panapunkte, etwas besser als die letzte Episode.

Auch hier noch einmal meine Frage:

Ich kann in der kommenden Woche die ENT-Episode nicht sehen, weil ich eine Weile in Budapest sein werde.

Wer kann mir eine Sicherheitskopie auf DVD oder CD ausleihen?

Geschrieben von: JEAN-LUC 13. Mar 2006, 19:39

12 Punkte - endlich kommt mal ein wenig Charakterstudie in die Handlung. Die Konflikte zwischen dem Menschen Soong und seinen übermenschlichen Kindern waren zwar absehbar wirken aber trotzdem interessant, da es noch nicht ganz vorherzusehen ist in welche Richtung es sich entwickeln wird (Anpassung von Soong und damit sein völliges Durchdrehen, Durchsetzen der gemäßigten Ströhmung in der Gruppe, ...)
Schön war es zu sehen, das die Denobulaner mal wieder in die handlung eingebaut wurden. Überhaupt ist das ST-universum in diesem Jahr wieder viel bunter (was die Alianrassen angeht) geworden.

Geschrieben von: IngZahn 13. Mar 2006, 22:37

Da Ich schon von der Episode letzte Woche begeistert war, dachte ich das es mit dieser Episode, Enterprise mäßig, wieder etwas abwärst geht.
Ich bin überaus froh zu sehen, dass ich mich geirrt habe.
Die Charakterentwicklungen wircken glaubhaft, die Story ist spannened erzählt und die Spezialeffekte sind wie bei allen Episode wieder sehr gut gemacht worden.
Ich vergeben zusätzlich Extrapunkt allein für Brent Spiner. Nicht weil er als guter alter Bekannter mal in dieser Serie vorbei schaut, sonderen weil er mit einer ausgezeichneten Schauspielerischen Leistung glänzt. Man nimmt ihm während der "Folterszene" glaubhaft ab, dass er darüber erschrocken ist was er tut.

QUOTE (Androide Erstellt am 13. Mar 2006 @ 15:47 )
meines erachtens hat die szene, in der soong zum ersten mal versucht, den code von dr. lucas zu bekommen, viel zu lange gedauert. dieses ununterbrochene "geben sie den code, nein, geben sie den code, kann ich nicht, usw..." anschliessend als phlox eingesperrt wurde, hat lucas keine sekunde gezögert und eingewilligt.

Das finde ich nicht. Dr. Lucas hatte seine Befehle und das sagte er auch. Er wußte was passieren könnte, wenn er Song die Empyronen geben würde. Und er war bereit dafür sogar einen seiner Mitarbeiter zu opfern. Aber nicht seinen besten Freund.
Ich habe mit 13 Punkten gestimmt. Hoffentlich geht es nächste Woche so weiter.

Einen negativen Punkt gibt es trotzdem. Die Biographie von Smike´s/Uda´s Eltern, ist mal wieder typisch Star Trek und absolut unglaubwürdig.
Der Vater ein erfolgreicher Geophysiker und die Mutter zweite bei den Olympische Spielen. rolleyes.gif
Ich warte immer noch auf den ersten Müllmann oder die erste Putzfrau bei Star Trek. Vielleicht erleb ich es noch. wink.gif

Geschrieben von: Ayelbourne 13. Mar 2006, 22:47

Erm...Smike sollte ursprünglich ein Augment sein. Da ist es doch nur logisch dass man DNA von sehr begabten Leuten als Basis benutzt.

Geschrieben von: Aran 14. Mar 2006, 00:50

13 Punkte - beste Folge des Arcs mit ausgewogenem Mix aus Dialog- und Actionszenen. Das Lucas bei des Phloxen's Einsperrung den Code relativ schnell rausgerückt hat, sehe ich eher in der Tatsache begründet, dass der Mensch irgendwann eine Belastungsgrenze hat. Die war in dem Moment halt überschritten. Sehr intensive Szene immer noch - klasse gespielt.

Schön auch, dass man sich viel Zeit mit dem Charakter Smike genommen hat. Genug jedenfalls um Sympathie für ihn zu wecken. Schade, dass er umgenietet wurde.

Geschrieben von: Deus Irae 14. Mar 2006, 18:15

Zwar besser als alles, was ich bisher von BSG gesehen habe, aber dennoch gepflegt langweilig. Irgendwie geht mir ENT -die Charaktere, die Story- total am A.... vorbei, d.h. nicht einen Moment fiebere ich mit, will unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Die 10. Wdh. einer TNG-, TOS-, DS9- oder VOY-Folge ist emotional berührender als ENT in der Erstausstrahlung. Unreparierbar verrissen in den ersten drei Staffeln mrgreen.gif

Geschrieben von: Adm. Ges 14. Mar 2006, 21:31

Bei der Charaktereintwicklung der Hauptcharaktere tut sich hier wirklich nicht viel. Dafür sind die Nebencharaktere aber IMO besser als bisher ausgefeilt.

Geschrieben von: Aran 14. Mar 2006, 22:56

QUOTE (Nepharite @ 14. Mar 2006, 18:15)
Die 10. Wdh. einer TNG-, TOS-, DS9- oder VOY-Folge ist emotional berührender als ENT in der Erstausstrahlung.

Hmm, sogar die Wiederholung von VOY-Folgen berühren dich in diesem Zusammenhang - es ist noch nicht alles verloren bei dir. mrgreen.gif

@Ges: Wo waren denn Nebencharaktere wie Hoshi oder Maiwetter ausgefeilter als sonst? wink.gif laugh.gif

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)