IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> filme.trekbbs.de

 
Reply to this topicStart new topic
Kinojahr 2014
Nala
Beitrag 6. Mar 2014, 12:00
Beitrag #1


Chief
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 10
Beigetreten: 23. January 14
Mitglieds-Nr.: 4.297



Hallo,
ich fand die letzten Beitr├Ąge zu den Kinojahren cool und will hier deshalb ein neues Thema f├╝r die Kinofilme 2014 aufmachen. Was wollt ihr auf jeden Fall sehen und was ist ein absolutes No Go dieses Jahr?

Der Beitrag wurde von Nala bearbeitet: 6. Mar 2014, 12:00


--------------------
Gr├╝├če,
Nala
Go to the top of the page
 
+Quote Post
stupidus
Beitrag 6. Mar 2014, 15:06
Beitrag #2


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 209
Beigetreten: 27. July 06
Mitglieds-Nr.: 493



Ich habe vor wenigen Tagen "The Grand Budapest Hotel" gesehen. Ist auf jeden Fall empfehlenswert.


--------------------
"Mom smokes in the car. Jesus is okay with it, but we can't tell dad." | Sheldon Cooper @ Valium
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Androide
Beitrag 6. Mar 2014, 23:31
Beitrag #3


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 867
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 34



ZITAT(stupidus @ 6. Mar 2014, 15:06) *
Ich habe vor wenigen Tagen "The Grand Budapest Hotel" gesehen. Ist auf jeden Fall empfehlenswert.

ach ich weiss nicht, der Cast ist sensationell, aber Wes Anderson ├╝berschreitet hier wohl meine pers├Ânliche Grenze, wo es mir einfach zu skurill wird. sad.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 19. Apr 2014, 23:13
Beitrag #4


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



Hallo zusammen :-)

War zwar lang nicht mehr hier aber auch lange nicht im Kino ^^

Heute im Programm:

The Amazing Spider-Man 2 - Rise of the Electro

Punktzahl 9/10

Seeehr cooler Film, an vielen Stellen sehr nah am Comic leider daher auch hier und da etwas traurig geraten wie es schon im ersten Teil war, was aber kein negativ Punkt sein soll.

Einziger Kritikpunkt meinerseits, das Feingef├╝hl den richtigen Moment f├╝r das Ende zu finden, vielleicht h├Ątte ich den Film schon fr├╝her enden lassen, dann w├Ąre f├╝r den n├Ąchsten etwas mehr Spannung ├╝briggeblieben oder Cliffhanger Material.

Als Fan ist es allerdings super das es noch mehr Spidey zu sehen gibt.

Technisch auch sehr gut umgesetzt wobei ich auch hier sagen muss, wie bei fast jedem Film in 3D ... ich brauche 3D nicht, ja klar hier und da sind die Effekte Toll, aber man sieht halt auch das es gewollt ist und dem Film rein inhaltlich nichts beisteuert.

Ingsesamt sehr sch├Âner Film besonders auch f├╝r Leser der Comics an denen sich der zweite wie schon der erste oft entlanghangelt wenn auch teils in abge├Ąnderter Form, und Andrew Garfield ist f├╝r mich mittlerweile der weitaus bessere Spider-Man im
Vergleich zu Toby Mcguire.

Also meiner Meinung nach nur zu empfehlen.

Als n├Ąchstes auf der Liste: Return of the First Avanger- Winter Soldier :-)



--------------------
Marines don┬┤t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 28. Apr 2014, 19:02
Beitrag #5


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



Ich komme arbeitsbedingt kaum noch ins Kino, aber zuhause auf Blu-Ray ists auch ganz nett.

Das einzige, was ich seit Jahresbeginn im Kino gesehen habe (oder war's noch im Dezember confused4.gif), war DER ERSTE ZWERG 3D: SMAUGS ├ľDNIS von Peter Jackson. Aufgeblasener Quatsch, dem man immerhin zugute halten muss, dass er nicht ganz so aufgeblasen war wie sein Vorg├Ąnger...

6 / 10
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 9. May 2014, 21:29
Beitrag #6


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



Ich hab die Faszination mit den Hobbits und so noch nie verstanden und mich den Filmen daher auch immer verweigert.

Als der erste Teil mal Sky Cinema kam, hab ich mal reingesehen aber es nicht bis zum ende durchgehalten. F├╝hlte mich letzendlich best├Ątigt :-)

Bei mir steht als n├Ąchstes noch Captain America - Winter Soldier an aber keine Ahnung wann ich die Zeit finde, momentan einfach zu viel Arbeit f├╝r Kino :-(


--------------------
Marines don┬┤t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 21. May 2014, 20:49
Beitrag #7


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



DAS FINSTERE TAL : 8/10

Endlich mal wieder ein deutschsprachiger Film, bei dem man nicht in jedem gesprochenen Wort das Papier auf deutschen Fernsehredaktionsschreibtischen rascheln h├Ârt.
Bis auf einen kleinen Schnitzer in der Struktur der Erz├Ąhlung ist dieser Film makellos. Stringent, atmosph├Ąrisch dicht und handwerklich gut umgesetzt. Die ├ľsterreicher k├Ânnens halt besser.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Caprica
Beitrag 18. Oct 2014, 22:06
Beitrag #8


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 262
Beigetreten: 6. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.353



The Cut von Fatih Akin

Erstmal: Es war gar nicht so einfach, ein Kino zu finden, in dem der Film auch tats├Ąchlich l├Ąuft. Zwischen Kinostart und letzter Auff├╝hrung liegen jetzt auch nur eine Woche, so dass ich jedem, der den Film gerne sehen m├Âchte, empfehlen w├╝rde, das m├Âglichst bald zu tun.

Zum Inhalt: Der Film beginnt im Jahr 1915, in der t├╝rkischen Stadt Mardin. Es herrscht der Erste Weltkrieg, und die T├╝rkei hat sich mit den Deutschen verb├╝ndet. Die t├╝rkische Regierung st├Ârt sich an den armenischen Bev├Âlkerung und nutzt den Krieg, um die Armenier als Volksverr├Ąter darzustellen und diese zu deportieren. Im Fokus der Erz├Ąhlung steht Nazareth, der gleich zu Beginn des Films von t├╝rkischen Offizieren eingezogen wird, um "Kriegsdienst" zu leisten. Was mit den beiden T├Âchtern und der Ehefrau passiert, erf├Ąhrt er nicht, sieht aber, dass aus anderen St├Ądten Frauen, Kinder und Alte deportiert werden. Als er schlie├člich erf├Ąhrt, was mit seinen T├Âchtern passiert ist, macht er sich auf die Suche...

Das Negative zuerst: Mir fehlen im Film ganz viele Hintergr├╝nde. Ich habe sowohl "Die 40 Tage des Musa Dagh" als auch "Das M├Ąrchen vom letzten Gedanken" gelesen und f├╝hlte mich durch die B├╝cher weitaus besser dar├╝ber informiert, was 1915 geschehen ist. Weder werden die politischen Hintergr├╝nde, noch die zunehmende Diskriminierung der Armenier noch das ganze Ausma├č des V├Âlkermordes ersichtlich. Da h├Ątte ich mir einen detaillierteren Einblick gew├╝nscht.

Andererseits ist "The Cut" eben auch keine Geschichtsstunde, insofern funktioniert der Film als Erz├Ąhlung ├╝ber das Leben von Nazareth und dessen Erleben des V├Âlkermordes gut. F├╝r mich waren das Erleben und das Verhalten Nazareths nachvollziehbar, neben zahlreichen ernsten Szenen hat es auch ein sehr zur├╝ckhaltender Humor in den Film geschafft. Allerdings merkt man vielen Szenen an, zu welchem Zweck sie gedreht wurden, welche Empfindungen beim Zuschauer geweckt werden sollten.
Anstrengend, weil meiner Meinung nach viel zu lang, war der Teil des Films, in den Nazareth nach seinen T├Âchtern sucht. Hier h├Ątte man mindestens die H├Ąlfte der Zeit f├╝r eine ausf├╝hrlichere Darstellung der Gesamtsituation nutzen k├Ânnen.

"The Cut" ist einer von wenigen Spielfilmen ├╝ber den V├Âlkermord an den Armeniern und damit als Einstieg in die Geschichte und als Zusatzwerk f├╝r Interessierte trotz einiger Schw├Ąchen trotzdem sehenswert, einfach schon, um diesen Teil der t├╝rkischen Geschichte einmal visualisiert zu haben (wenn man denn Wert auf sowas legt).
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 15. Nov 2014, 12:44
Beitrag #9


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.437
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Interstellar

Kann man gucken, muss man nicht. (Nur f├╝r Leah Cairns-Fans ein muss. wink.gif)

Das Thema Zeitdilatation wurde korrekt behandelt und macht wirklich Spa├č. Die distopische Erde war auch sch├Ân anzusehen. Der Film hat auf jeden Fall seine Momente, doch am Ende bleibt die Frage, was genau das jetzt eigentlich sollte. Mit 2001 w├╝rde ich ihn dennoch nicht vergleichen wollen, obwohl ich bei Hans Zimmer durchaus Anspielungen rausgeh├Ârt habe.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 16. Nov 2014, 09:31
Beitrag #10


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



^
Sehe ich anders - das "muss man nicht"
Bis auf den etwas kitschigen Schluss, mit dem ich nach einer Nacht auch vers├Âhnt war, und dem Bestreben, wirklich alles zu erkl├Ąren, fand ich ihn sehr gelungen. Die erste wirkliche Space Opera seit langer Zeit.

8/10
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 16. Nov 2014, 13:10
Beitrag #11


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.912
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Wer recht realistische SciFi ohne Kitsch sehen m├Âchte, kann ja mal bei "Europa Report" reinschnuppern. Vor allem die Musik hat es mir angetan wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 16. Nov 2014, 18:04
Beitrag #12


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.890
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



Wir schieben Interstellar gerade vor uns her, sehen mag ich ihn auf jeden Fall, ich kann mich meist nur nicht dazu durchringen die Kinopreise zu bezahlen obwohl ich da eh nix versteh mrgreen.gif Weshalb wir meist auf die DVD warten, aber evtl. n├Ąchste Woche, mal sehen...


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Caprica
Beitrag 17. Nov 2014, 23:41
Beitrag #13


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 262
Beigetreten: 6. October 14
Mitglieds-Nr.: 4.353



Ich habe am Wochenende "Gone Girl" gesehen und mag den Film ganz gerne. Den genauen Inhalt kann man dem Buchthread entnehmen.
Ich finde Rosamunde Pike wundersch├Ân, womit sie ganz wunderbar in die Rolle der Amy passt. Das Buch ist, finde ich, sehr gut umgesetzt worden. Es wurden einige Charaktere ausgelassen, genauso wie einige Szenen fehlten, aber das Gesamtwerk ist, glaube ich, trotzdem sehr stimmig. Mir fehlte allerdings jegliche Spannung, was wohl vor allem daran liegt, dass ich das Buch schon gelesen habe. Meine Mutter schien aber auch ganz zufrieden mit dem Film, auch wenn wir uns beide nicht vorstellen konnten, dass man innerhalb von zwei Wochen 7 Kilo zuimmt...

Fazit: Guter, solider Film. Wer Lust auf eine Mischung aus Krimi, Thriller und Psychospielchen hat, ist hier richtig wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 24. Dec 2014, 00:13
Beitrag #14


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Der letzte Hobbit krankt wie der letzte Trek an Seelenlosigkeit. Das war wohl nix... sad.gif Oder ich bin einfach langsam zu alt f├╝r solchen lauwarmen, durchkonstruierten Kram...

5 Gnadenp├╝nktchen f├╝r diesen aseptischen, v├Âllig belanglosen Streifen. (Into Darkness war aber noch schlimmer! wink.gif Mittlerweile kann ich NuTrek gar nicht mehr ab, habe mir den durchgestylten Reissbrettmist damals nur aus Sentimentalit├Ąt und Nostalgie sch├Ângeredet.)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 24. Dec 2014, 09:52
Beitrag #15


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Den neuen habe ich zwar noch nicht gesehen, diesen Eindruck aber schon beim letzten "Hobbit" gewonnen. Der l├Ąsst sich von hier aus locker mit "drei Stunden lang passieren Dinge, die mir recht wurscht sind" zusammenfassen. Das kommt davon, wenn man ein nettes Kinderbuch f├╝r zwischendurch mit allen Mitteln auf Herr-der-Ringe-Epik trimmen will. mad.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 26. Dec 2014, 12:11
Beitrag #16


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.437
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



ZITAT(Der RvD @ 24. Dec 2014, 09:52) *
Den neuen habe ich zwar noch nicht gesehen, diesen Eindruck aber schon beim letzten "Hobbit" gewonnen. Der l├Ąsst sich von hier aus locker mit "drei Stunden lang passieren Dinge, die mir recht wurscht sind" zusammenfassen. Das kommt davon, wenn man ein nettes Kinderbuch f├╝r zwischendurch mit allen Mitteln auf Herr-der-Ringe-Epik trimmen will. mad.gif


W├Ąre wohl besser gewesen den Hobbit in einem Teil abzuhandeln und daf├╝r dem Herrn der Ringe mehr Zeit zuzugestehen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. Dec 2014, 22:26
Beitrag #17


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Wobei der Herr der Ringe f├╝r meinen Begriff nicht mal Extrazeit n├Âtig h├Ątte. Der ist mit gut 12 Stunden (Extended-Version) eigentlich perfekt bemessen.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 29. Dec 2014, 14:42
Beitrag #18


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Den dritten Hobbit-Film empfinde ich tats├Ąchlich als besten der Trilogie. Es ist jetzt zwar nicht wirklich ein sehr guter Film, aber es gibt endlich kein lahmarschiges Rumgewander ├╝ber die H├Ąlfte des Films, sondern es geht relativ schnell zur Sache und einige Entwicklungen empfand ich auch als spannend (als Nichtkenner des Buches).

Viel Inhalt bietet der Film nicht und letztlich ist alles nur eine gro├če Schlacht. Diese ist nat├╝rlich auch ├╝ber mehrere Schaupl├Ątze manchmal unn├Âtig gestreckt. Dennoch geht endlich die Post ab. Thorins Wandel kam f├╝r mich zwar etwas pl├Âtzlich am Anfang, wurde aber ├╝ber die Dauer des Films ansprechend zu Ende gef├╝hrt.

Zwei Filme h├Ątten auf jeden Fall gereicht, wobei interessante Sachen, wie Sarumans "Konfrontation"? mit Sauron weggelassen wurden und daf├╝r ├Âden Charakteren wie dem hinterh├Ąltigen Typ aus der Seestadt (Grima-m├Ą├čig) zuviel Aufmerksamkeit geschenkt wurde.



--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 11. November 2019 - 21:42