IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> voy.trekbbs.de

Voyager auf DVD

 
Reply to this topicStart new topic
Alles nur Geklaut, Die innovative Serie
Schukow
Beitrag 20. Feb 2004, 12:50
Beitrag #1


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.057
Beigetreten: 23. January 04
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 206



Doch das ist alles nur geklaut Die beliebtesten Charaktere der Voyager

Ist es eigentlich aufgefallen, das bei Voyager viele Charaktere an vorhergegangene Serien erinnern?

Ein amerikanischer Hillbilli kommandiert ein Schiff und löst mit Gewalt Probleme Kirk Janeway

Erster Offz mit Terrorismushintergrund und auf dem Religiösentrip Kira Chakotay

K√ľnstliche Lebensform auf dem Weg zum Menschen Data Doc

Exotisches Alien das f√ľr Verpflegung zust√§ndig ist und die Crew unterh√§lt, wird auch manchmal zu Diplomatischen Empf√§ngen mitgenommen Quark Neelix

Erst Frauenheld dann Heirat, hat auch Stress mit Papi Riker Paris

Jugendlicher Klugscheißer Wesley und Harry, auch wenn Kim viel sympathischer ist

Neuheiten: Weibliche Nervens√§ge Kes, politisch Korrekte Br√ľckendeko Tuvok, intelligente unnahbare Sexbombe auf dem Weg zur Menschlichkeit Seven auch wenn die letzten beiden bei Ent ihren H√∂hepunkt fanden Travis Mayweather und TitPol


--------------------
Eine Fahrkarte zu einem Wahlkampfauftritt eines Spitzenpolitikers: 50 Euro

Ein Scharfsch√ľtzengewehr: 10 000 Euro

Freies Schußfeld: unbezahlbar
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 20. Feb 2004, 14:12
Beitrag #2


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.914
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



QUOTE (Schukow @ 20. Feb 2004, 12:50)
Erst Frauenheld dann Heirat, hat auch Stress mit Papi Riker Paris

DEN Punkt lass ich nicht gelten. Paris hat vor Riker geheiratet, wenn ich mich recht entsinne...

Der Rest ist soweit richtig. Mal schien was Damon dazu sagt mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 20. Feb 2004, 20:18
Beitrag #3


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: M√ľnchen
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (Lex @ 20. Feb 2004, 14:12)
Mal schien was Damon dazu sagt mrgreen.gif

Da du auf eine R√ľckmeldung von mir Wert legst, sollst du sie bekommen. Ich habe nicht die geringste Lust, mich mit dem polemisch geschriebenen und mit abwertenden Begriffen durchsetzten geistigen D√ľnnschiss zu besch√§ftigen, den ich soeben hier im Eingangsbeitrag gelesen habe. Es wird keine Frage formuliert und es wird keine Hypothese zur Diskussion gestellt, sondern es wird eine Ansammlung beleidigender Begriffe aufgef√ľhrt ("alles nur geklaut", "Klugschei√üer", "Nervens√§ge"), die den Tatbestand des Bashens zweifellos erf√ľllen. Nachdem auf diesem Board eine Weile lang inhaltliche Diskussionen m√∂glich waren, ohne dass es beleidigend wurde, gehts nun offenbar wieder los.

Noch Fragen?


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 20. Feb 2004, 20:57
Beitrag #4


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



So ganz unrecht hast du nicht, Damon. Der Beitrag ist in der Tat vorwiegend polemisch.
Aber es werden bei aller Polemik auch durchaus berechtigte Fragen gestellt, und ich f√§nde es spannend, dar√ľber zu diskutieren.

Vergessen wir also mal das stilistisch √ľberzogene Eingangsposting und betrachten wir sachliche folgende Dinge:
Die Voyager-Charaktere sind häufig Charakteren anderer Trek-Serien nachempfunden.
Chakotay ist sehr religiös und ehemalige Terrorist. Genau wie Kira. Beide sind zudem Erster Offizier.
Der Holodoc und Data sind beides k√ľnstliche Lebewesen, die nach und nach menschlicher werden.
Und so weiter.

Wenn man sich also vom polemischen Stil l√∂st und die genannten Punkte dahinter betrachtet, dann kann man durchaus dar√ľber diskutieren.
Was mich interessieren w√ľrde: Sind die genannten Dinge mit dem Satz "never change a winning team" erkl√§rbar? Hat man auf altbew√§hrte Schemata zur√ľckgegriffen, weil sie zuvor bei den anderen Serien gut funktionierten und man kein Risiko eingehen wollte? Dies wirft man Berman ja h√§ufig pauschal vor. Oder ist es reiner Zufall, da√ü es diese Parallelen gibt, weil es einfach notwendig ist, einen Charakter einen gewissen "dramatischen Background" zu geben, um eine interessante Serie zu kreieren? Oder sind die genannten Dinge absolut nicht tragisch, weil es genauso Charaktere bei Voyager gibt, die einzigartig im Trek-Universum sind und die Kreativit√§t seitens der Verantwortlichen hindurchscheinen lassen? Hierzu w√ľrde mich die Meinung der anderen interessieren, inklusive der von Damon. smile.gif


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 20. Feb 2004, 21:16
Beitrag #5


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: M√ľnchen
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (Matt @ 20. Feb 2004, 20:57)
Hierzu w√ľrde mich die Meinung der anderen interessieren, inklusive der von Damon. smile.gif

Man kann immer versuchen, zwischen zwei Serien Parallelen zu ziehen, um dann der j√ľngeren Serie vorzuwerfen, sie sei ein billiger Abklatsch. Markant ist im Moment, dass es gegen Voyager gerichtet ist.

Dabei hätte man genauso die Einmaligkeit der Voyager-Charaktere herausarbeiten können: Janeway als erster weiblicher (hauptamtlicher) Captain der Franchise, Chakotey als erster Indianer in einer Hauptrolle, der Holodoc ist das erste Hologramm, das fester Bestandteil der Crew ist (und durch den mobilen Holoemitter sogar frei beweglich ist) oder mit Seven of Nine haben wir einen ehemaligen Borg auf einem Föderationsschiff.

Und wenn behauptet wird, dass der Holodoc von Data abgekupfert wurde, dann fass ich mir sprachlos ans Hirn und wunder mich nur ob solch verzerrter Wahrnehmung: Data ist ein Androide, Wissenschaftsoffizier und regulärer Besucher der Sternenflottenakademie. Der Holodoc ist ein ärztliches Hologramm, dessen Programmroutinen nach einer Notsituation erweitert wurden. Als Seiteneffekt des Dauerbetriebs entwickeln sich inidividuelle Gewohnheiten und eine Art Persönlichkeit. Die Persönlichkeit des Holodocs und seine Hobbys unterscheiden sich total von der Persönlichkeit und den Hobbys von Data. Oder hat Data je Opern gesungen? Und nun davon auszugehen, dass der Holodoc eine Kopie von Data ist, ist total an den Haaren herbeigezogen und völlig konstruiert.

Alternativ kann man nat√ľrlich auch Enterprise nach dem gleichen Schema in die Pfanne hauen: Archer ist vergleichbar radikal, aggressiv und eingleisig wie Kirk, T'Pol ist die Mischung aus Spock und Seven, Reed ist die Mischung aus der kampfeslustigen Sicherheitsoffizierin Tasha Yar und dem britisch-sprechenden Dr. Bashir.

Andererseits ist nat√ľrlich das Problem, wenn du eine neue Serie und daf√ľr neue Charaktere designst, wie du vermeiden kannst, dass irgendein Element, das nur im entferntesten an einen bisherigen Charakter erinnert, auftaucht: also keine M√§nner, keine Frauen, schon gar keine Menschen oder Vulkanier, Klingonen kennen wir auch schon, Holofiguren sind bekannt, usw. Sind es Frauen, die sexy ausschauen, fallen nat√ľrlich sofort Seven und T'Pol ein, sinds m√§nnliche Sch√∂nlinge, denkt man an Riker und Tucker. Trinkt er Tee, ists ein Plagiat von Picard, trinkt er Kaffee, ists von Janeway abgekupfert...... merkt ihr, was das Problem ist? Man kann bei ALLEM, was man neuen Charakteren mitgibt, Parallelen zu Bekanntem ziehen, wenn man nur lange genug sucht und kramt......

Der Beitrag wurde von Damon Ridenow bearbeitet: 20. Feb 2004, 21:24


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 20. Feb 2004, 21:48
Beitrag #6


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



jup, da muss ich Damon recht geben, die "Abkupfer"-Sache zählt nicht so ganz. Dennoch kann man aber zumindest die Richtung (Vorgabe) der Charaktere vergleichen.
So wird gerne eineVerbindung zwischen Data, Odo & dem Doc als die "Au√üenseiter" hergestellt - und dabei hatte jeder der 3 Charakter was f√ľr sich, ohne vom anderen abgekupfert zu sein.

Bei DS9 hat man den Schritt gemacht, schwarzer Captain, Frau als "Nr.1", bei VOY hat man nun die Frau zum Captain gemacht, daf√ľr musste die Nr.1 m√§nnlich sein.

Wobei hier zu erwähnen sei, es gab bereits einen schwarzen weiblichen Catain in den Kinofilmen, allerdings nur als Randfigur.
Der Vergleich Kira - Chakotay, nunja - man kann es nat√ľrlich so sehen, aber da ist schon ein gewissen Unterschied, oder auch nicht?
Tuvok als schwarzer Spock? Neelix als Quark? - sicher kann man das vergleichen, aber letztendlich gibt es da schon gewaltige Unterschiede. Tuvok ist leider weit unter dne Möglichkeiten geblieben, das was zu ihm gesagt wurde, hat mir aber durchaus gefallen.

Zweifelsohne brachte Voy auch etwas neues, frisches...


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 21. Feb 2004, 02:44
Beitrag #7


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.024
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Namd tongue2.gif

Mein Senf:

Ich stimme zu das es Gemeinsmkeiten zwischen Kiras und Chakotays Vergangenheit gibt.. das ist aber weder gravierend noch schlimm smile.gif

Ansonsten k√∂nnte man immer irgendwelche Charakt√§re willk√ľrlich herauspicken,.. irgendwelche Gemeinsamkeiten werden sich schon finden smile.gif

Polemik rockt!!
Mehr davon!! ph34r.gif


--------------------
love us or hate us, that doesn¬īt matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 21. Feb 2004, 08:05
Beitrag #8


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



Ich seh es etwas anders als Damon. Die Parallelen im Cast von TNG, VOY und ENT und in den Rollen -sogar in den Stories- sind zu deutlich, um einfach nur zuf√§llig und willk√ľrlich gezogen zu sein.
Die Ursache liegt in der Risikoscheu der Autoren/Produzenten und in einem vermeintlich zielgruppenkonformen Verhalten: jeder "relevante Zuschauer"soll bedient werden. Das Ergebnis sind stromlinienförmige Serien, die sich genauso wenig oder viel unterscheiden wie heutzutage Autos derselben Klasse.

Was Data und den Holodoc betrifft: sie k√∂nnten, was ihre grunds√§tzliche Funktion in der Serie betrifft, Zwillinge sein, so gravierend sind ihre √Ąhnlichkeiten: beides sind k√ľnstliche Lebensformen (der tragbare Emitter egalisiert sogar den fundamentalen Unterschied in der physischen Substanz), sie umgeben sich beide mit Haustieren (Spot vs. Seven), haben √ľbermenschliche F√§higkeiten (St√§rke vs. "Fl√ľchtigkeit"), beide versuchen, Mensch zu werden, wobei ein Mittel der Wahl die Kreativit√§t ist (der eine krakelt, der andere kr√§chzt ... ich hab¬īs nie verstanden ....), beide haben dabei Erfolg ... Dass sie sich in Details unterscheiden ist allein ein Zugest√§ndnis der Macher an das Erinnerungsverm√∂gen der Zuschauer. Wie w√ľrden sich die Serien -TNG und VOY- √§ndern, tauschte man beide Protagonisten gegeneinander aus? Kaum!


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Nerys
Beitrag 21. Feb 2004, 10:47
Beitrag #9


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 248
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: M√ľnster
Mitglieds-Nr.: 50



Ich finde auch das die Crews alle nach einem mehr oder weniger √§hnlichen Muster zusammengesetzt sind, allerdings durchaus der Situation entsprechend. Bei DS9 haben wir eigentlich nur Aussenseiter (Sisko-schwarz und demotiviert / Bashir-genmanipuliert / Kira-Ex-Terrorist und hin-und hergerissen / Odo-"Nichts" / Dax-H√ľbsche Frau mit Bierkutscher Attit√ľde (u.a.) / und O`Brien wird immer gequ√§lt...), bei VOY ergeben sich Konflikte aus eben einer Aussenseiter-Gruppe und besonders aalglatten Starfleet Offizieren und bei TNG haben wir nur letzere an Bord (so ziemlich - f√ľr den Start aber logisch). Viel interessanter finde ich, das in TOS und TNG noch das alte Triumvirat galt (Hinter Kirk/Spock/Bones und Picard/Data/Riker kommt lange nix), bei DS9 und auch bei VOY aber versucht wurde alle Charaktere gleich zu f√∂rdern (Das mag hier und da mehr und weniger funktioniert haben, aber der Versuch war bei beiden da). Bei ENT nun, gehen sie wieder einen Schritt zur√ľck - letztlich hat man dort wieder die alte Dreiergruppe, Archer/T`pol/Trip und der Rest wird links liegen gelassen. √úbrigens m√∂chte ich meinen, das niemals ein ST Charakter so wenig Screen Time hatte wie Mayweather - und der ist doch gar nicht schlecht, guter Schauspieler. Versteh ich nicht. Harry Kim dagegen... Oh Gott, selbst der war mehr zu sehen. Gr√ľ√üe, Nerys.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schukow
Beitrag 23. Feb 2004, 12:51
Beitrag #10


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.057
Beigetreten: 23. January 04
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 206



@ Damon in einigen Punkten hast du recht, einige sind subjektiv, ich empfinde Wesley durchaus als Nervensäge.

Jede Serie hat ihren mehr oder weniger arischen Frauenheld Kirk Riker Paris, Tripper. (arisch nicht wertend sondern nur als groß blond blauäugig verstehen).
Oder auch die "humorlosen" Logiker von Spock Data Odo . Wobei sich diese doch unterscheiden, Spock will weniger menschlich sein, Data mehr, Odo will Formwandler bleiben.
Manche Aspekte/Charakteranlehnungen wurden alle von Kirk und Co. geklaut. Aber irgendwie sollten sie sich doch serientypisch voneinander unterscheiden. Das es durchaus unterschiede zwischen Kira und Chakotay gibt will ich nicht bestreiten, denn ich hatte bei Kira nie das Gef√ľhl sie w√§re √ľberfl√ľ√üig.
Die Linie der exotisch wirkenden Aliens kann man von Qark bis Phlox ziehen, aber irgendwie unterscheidet sich Phlox doch stark von Quark und Neelix, aber auch vom Rest der Crew, nicht nur optisch, sondern auch im Verhalten. W√§hrend Neelix nie irgendwie besonders exotisch wirkt, abgesehen vom √Ąu√üeren, es gibt die gleichen werte und Moralvorstellungen wie die Crew. Ansonsten h√§tte man ihm einen anderen Posten denn als Koch anbieten k√∂nnen, um ihm von Barbesitzer unterscheiden zu lassen. Von Giunan zieht auch niemand eine Linie zu Quark, nicht nur wegen der anderen Optik, sondern auch im Verhalten. Neelix wirkt auf mich wie eine immer gutgelaunte, nicht habgierige Version von Quark.
Seven und TitPol Abgesehen vom √§hnlichen K√∂rperbau und vom gleichen Schneider haben beide das gleiche k√ľhle distanzierte auftreten und wollen beide ihre menschliche Seite erforschen. H√§tte man bei Ent die Sch√∂nheit nicht eine andere Entwicklung nehmen lassen, schon um sich von der Vorg√§ngerserie zu unterscheiden?
Irgendwie habe ich ab Voyager das Gef√ľhl, man klaut die beliebtesten Ideen (Stories und Charaktere) zusammen, und manscht daraus etwas neues/altes.
So wie Nephis Beispiel Data Doc.


--------------------
Eine Fahrkarte zu einem Wahlkampfauftritt eines Spitzenpolitikers: 50 Euro

Ein Scharfsch√ľtzengewehr: 10 000 Euro

Freies Schußfeld: unbezahlbar
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Angel1701071054
Beitrag 24. Feb 2004, 13:28
Beitrag #11


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 239
Beigetreten: 7. October 03
Mitglieds-Nr.: 73



smile.gif Wie sage ich immer wieder? Alles war schon einmal da, nur in anderem Gewand. Sobald man √ľber die √Ąu√üerlichkeiten hinweg sieht, findet man dahinter Altbekanntes. smile.gif ! Nat√ľrlich wird Bew√§hrtes wieder verwendet. Man will doch verkaufen!


--------------------
Der Weg zu den Sternen ist weit.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 14. December 2019 - 18:55