IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> politik.trekbbs.de

 
Reply to this topicStart new topic
Fanatiker im nahen Osten
Voivod
Beitrag 12. Oct 2000, 22:01
Beitrag #1


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.473
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Hallo

Soeben habe ich im TV gesehen, wie die Pal├Ąstinenser eine Polizeistation gest├╝rmt und 3 Israelis gelyncht haben. Bisher hatte ich ja viel Verst├Ąndnis f├╝r die schwierige Situation der Araber in den besetzten Gebieten, die fanatischen Idioten von Hamas und Hizbollah hielt ich f├╝r vernachl├Ąssigbar. Doch diese Bilder haben mich schockiert. Der Blinde Hass, verbr├Ąmt mit religi├Âser Spinnerei, ist nicht zu rechtfertigen. Obwohl die orthodoxen, "Tod den Arabern!" schreienden Juden kein St├╝ck besser sind, habe ich Verst├Ąndnis f├╝r die Israelis, wenn sie jetzt die Waffen sprechen lassen. Vielleicht denke ich morgen schon anders dar├╝ber, doch diese Bilder haben wieder mal gezeigt, was f├╝r eine erb├Ąrmliche Rasse wir doch sind und der Mensch immer noch genau gleich blutgeil ist wie vor tausenden von Jahren sad.gif

Wahrscheinlich interessiert's niemanden, doch dies musste ich einfach mal loswerden. Scheiss Fanatismus sad.gif

------------------
Fare thee well
Voivod

Go to the top of the page
 
+Quote Post
FREAK
Beitrag 12. Oct 2000, 23:11
Beitrag #2





Gast






Das ist eine beschissene Geschichte. Du mu├čt dir mindestens von 1949 (?) an die Geschichte von Israel angucken.
Ich habe jetzt aber keine Lust alles aufzuschreiben, da es 1. 1h ist und 2. meine Erinnerungen l├╝ckenhaft sind.
Also zur n├Ąheren Geschichte d.h. die Friedensverhandlungen.
Clinton hat sich IMO deftig ins Zeug gelegt. Das Hauptproblem waren IMO die Israelis und ihre Ansichten ├╝ber Jerusalem. Sie waren nicht in der Lage auch nur den kleinsten Kompromiss einzugehen, daher sind die Gespr├Ąche gescheitert.
Nun zur ganz nahen Vergangenheit d.h. den aktuellen Ereignissen.
Als erstes ist irgendso ein israelische Asi rechtsau├čen Politiker auch noch ehemaliger General zu irgend einem pal├Ąstinensishcen Heiligtum gegangen (Ich habs nicht ganz verstanden. Mein Vater sagte, ich m├╝sse mir das so vorstellen als ob Erbakan (F├╝hrer der f├╝hrenden islamischen Partei in der T├╝rkei) in den K├Âlner Dom pissen w├╝rde.
Also ein klarer Akt der Provokation. Der Typ ist ├╝brigens ganz geschickt mit Massen an Polizei (nat├╝rlich nur zum Schutze aller) dahin gegangen.
Dann f├╝hlten sich die Pal├Ąstinenser provoziert. Dann haben sie mal wieder angefangen zu k├Ąmpfen. Und dann auch noch 3 israelis gelyncht. Dann kommen die Isrealis (Auge um Auge, Zahn um Zahn ist immer noch ihr Motto) und schie├čen mit Raketen.

IMO sind dieses mal die Israelis schuld.
Es ist immer eine Kette von Gewalt, die irgendwo mit Provozierungen anf├Ąngt. Es ist immer nur ein Anla├č. Das ganze Gebiet ist ein Pulverfa├č.
Ein Problem ist, das in Israel fast niemand mehr Frieden will. Seit Rabins Tod geht es mit der Friedensbewegung stetig bergab.
Die Leute wollen keinen Frieden!
Die Leute wollen Ha├č, Wut, Zorn, Tod, Gewalt und Krieg. Und das alles nur wegen ihrer Religion.
Das ist der Punkt den ich als Atheist nat├╝rlich nicht verstehe. Ich glaube die brauchen noch ca, 50 Jahre bis zum Frieden.

Genug der ungeordneten Gedanken. Genug der Qual so ein Schei├č lesen zu m├╝ssen...

cu

FREAK

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 13. Oct 2000, 00:23
Beitrag #3


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Was mich an der ganzen Angelegenheit so irritiert ist die Tatsache, dass ich nicht verstehen kann, warum sich Juden und Pal├Ąstinenser nicht einigen k├Ânnen, in einem Land zu leben. O.K., Israel war seit seiner Gr├╝ndung als ein j├╝discher Staat ausgelegt, was ich zur damaligen Zeit im unmittelbaren Eindruck des Holocaustes auch verstehe, aber jetzt, 55 Jahre sp├Ąter, sollte das doch hoffentlich einigermassen abgearbeitet sein, sodass sie mit den Pal├Ąstinensern, die damit wiederum nix zu tun haben, in einer Gemeinschaft leben k├Ânnen. Die wiederum w├╝rden von den Israelis, deren Gemeinwesen und Organisation im Allgemeinen als hervorragend bekannt sind, doch eher nur profitieren...
Naja, mir fehlt da als vom Gef├╝hl her eher "Weltb├╝rger" als "Nationalstaatsangeh├Âriger" und eher atheistisch als religi├Âs veranlagter Mensch vielleicht die Einsicht in diese mentale Problematik...

in diesem Sinne (weils 1/2 3 ist) Gute Nacht,

Bir'kher

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 20. Oct 2000, 18:56
Beitrag #4


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.473
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Wow, habe erst jetzt gesehen, dass ein Reply zu meinem Post eingetroffen ist. Danke erstmal.

Als Quasi-Atheist wie Freak und Birk'her (atheistisch "veranlagt" zu
sein, ist ja ziemlich viel schwieriger als blind einer Heilsbotschaft nachzulaufen) kann ich religi├Âs motivierte Konflikte nat├╝rlich nicht nachvollziehen. Nat├╝rlich kann man diese "Dummheit" der Leute im nahen Osten auf religi├Âsen Fanatismus und mangelnde Bildung reduzieren (oberfl├Ąchlich scheint es ja so). IMO haben die Konflikte ihren Ursprung aber im "inneren Schweinehund" des Menschen, der von der Evolution quasi zum Egoisten herangez├╝chtet wurde.

------------------
Die Angst ist der kleine Tod, der die Vernichtung bringt. Dort, wo die Furcht gegangen ist, wird nichts zur├╝ckbleiben. Ausser mir.
Litanei der Bene Gesserit

Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 18. October 2021 - 08:10