IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Vortrag zum Thema "Heteronormativität in 'Star Trek - TNG, Universität Hamburg, 5. Mai 2010, 19 Uhr, Raum 0079, Von-Melle-Park 5
Victim-Boomers R...
Beitrag 4. May 2010, 16:19
Beitrag #1


Crewman


Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1
Beigetreten: 4. May 10
Wohnort: Kein Ort, nirgends
Mitglieds-Nr.: 1.094



Hallo und Schönsten Guten Tag allerseits - bin ganz neu hier, und möchte ein wenig die Werbetrommel rühren und auf eine bereits am morgigen Mittwoch hier in Hamburg stattfindende Veranstaltung aufmerksam machen (tatsächlich war / ist das auch der Hauptgrund dafür, dass ich mich hier überhaupt angemeldet habe... wobei es dabei alleine natürlich nicht bleiben muss / soll... but we'll see about that... smile.gif )....

...und zwar wird es morgen abend im Rahmen der von meiner Wenigkeit mit-organisierten Vortragsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen" einen (von mir selbst betreuten und moderierten) Vortrag zum Thema "Weibliche Geschlechterrollen in 'Star Trek - The Next Generation' " geben. Nachfolgend genauere Informationen dazu:

Heteronormativität in "Star Trek – The next Generation"

Vortrag von Verena Schuh und Jos Schäfer-Rolffs, Studierende der Philosophie und Gender Studies, Ruhr-Universität Bochum (im Rahmen der Öffentlichen Vortragsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen", organisiert und veranstaltet von der AG Queer Studies der Universität Hamburg)

Mittwoch, 5. Mai 2010, 19 Uhr, Universität Hamburg, Raum 0079, WiWi-Bunker, Von-Melle-Park 5 ( Nähe S-Bahn-Haltestelle "Dammtor", ca. 5 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt)


Science Fiction hat sich schon seit ihrer Erfindung als Spiegel der Gesellschaft gezeigt. Auch wenn bereits in der klassischen Serie des "Star Trek"-Franchise aus den 1960er Jahren liberale Ansätze deutlich wurden, zieht sich ein heteronormatives Narrativ auch durch die Folgeserien bis zum aktuellen Kinofilm aus dem Jahr 2009. Dies schlägt sich nicht allein erschöpfend in den Geschlechterrollen nieder. Heteronormativität (<---Link zur wikipedia-Begriffs-Erläuterung) zeigt sich auch auf der Ebene einer symbolischen Ordnung, wodurch nicht nur klassische Rollenbilder reproduziert werden.

Der Beitrag soll am Beispiel der weiblichen Protagonistinnen der Serie "Star Trek: The Next Generation" dieser These nachgehen. Dies soll im theoretischen Rahmen, auch mit Hilfe von Beispielen aus der Serie, aufgezeigt werden.

Der Vortrag (inclusive sich hoffentlich anschliessender Diskussion) wird von 19:15 Uhr bis ca. 21 Uhr gehen, gefolgt von einem anschliessenden Kneipen-Besuch in Campus-Nähe, wo gerne noch mit den Referent_Innen und einigen AG-Mitgliedern munter weitergeschwafelt werden darf.

Ausführlichere Informationen gibt es hier im Blog der AG Queer Studies.

Die beiden Vortragenden würden es übrigens ausdrücklich begrüssen und hoch erfreut sein, falls auch Trekkies aus Hamburg und Umgebung Zeit und Lust hätten, morgen abend vorbeizuschauen und nach dem Vortrag noch mitzudiskutieren. Vorkenntnisse in Gender Studies und Medienwissenschaften sind des Weiteren auch nicht erforderlich – da die lecture ja im Rahmen des Öffentlichen Vortragswesens stattfindet, wird das Sprach- und Theorieniveau auch eher niedrigschwellig und möglichst allgemeinverständlich gehalten sein. Wer an besagtem Termin nicht kommen kann / will, das Ganze aber dennoch interessant findet: Wir werden einen Mitschnitt des Vortrags (ohne die nachfolgende Diskussion) irgendwann demnächst dann auch noch im Freien und selbstverwalteten Radio FSK HH senden (auch über Internet-Livestream anhörbar), und zudem auch in unserem Blog vermutlich noch einen unter die Creative Commons-Lizenz fallenden und downloadbaren .mp3-Audio-Podcast veröffentlichen. Der Sende-Termin für die Radio-Ausstrahlung steht aller Dings noch nicht fest.

Falls jemand von den Admins auf die Schnelle noch eine News zu diesem Thema verfassen könnte / würde, wäre ich dafür natürlich ausgeschrieben dankbar...

Ach ja: Die Eine oder der Andere (*winkt in Richtung Mr. Ges und Bir'kher*) könnten meine Wenigkeit unter Umständen bereits aus dem Caprica-City-Forum kennen... wink.gif

Edit: Bitte an Admins, wenn ohne grössere Probleme machbar, den thread-Titel auf Vortrag zum Thema "Heteronormativität in 'Star Trek - TNG' " abzukürzen- ich wusste leider nicht, dass die thread-headlines hier etwas kürzer ausfallen, als bei caprica-City.de... *blush*

Der Beitrag wurde von Victim-Boomers Revenge bearbeitet: 4. May 2010, 16:26


--------------------


"Wer kämpft gegen wen? Wir kämpfen alle gegen alle. Und es gibt stets etwas in uns, das gegen etwas anderes in uns kämpft." (Michel Foucault)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
 
Start new topic
Antworten
Bir'kher
Beitrag 12. May 2010, 11:41
Beitrag #2


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Der Marvmensch ist auch n Admin. Aber wir könnten dich ja auch dazuzählen... So als Global-Mod... *überleg*


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Beiträge in diesem Thema


Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 25. January 2020 - 06:28