IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
3.01 - That Hope is you Part I, Burnham kriegt ein neues Lieblings-Buch
Aran
Beitrag 17. Oct 2020, 11:00
Beitrag #1


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.661
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Es fliegen immer noch Discovery-Shuttles durch die Gegend. 900 Jahre spÀter! Fand ich schon bei Picard extrem lahm.

Ansonsten waren die letzten 5-10 Minuten sehr schön gemacht. Auch Book als Retter gefĂ€hrdeter Spezies hat mir gefallen, und in dem Zusammenhang auch, dass der „Spaceworm“ nicht ausschließlich ein Gimmick war, um Leute aufzufressen. Das hektische Rumgeballer vorher hĂ€tte ich allerdings nicht gebraucht. Auch dass Michael etliche Leute vaporisiert, ohne das spĂ€ter irgendwie zu reflektieren, war typisch. StĂ€ndig von Werten labern, aber Leute zerlegen. Ja, es war wohl Notwehr, aber mir war das zu plump. Sie hĂ€tte wenigstens mal nach der BetĂ€ubungsstufe der Waffe fragen können.

Festzuhalten bleibt am Ende des Tages, dass Martin-Green nur zugedröhnt zu ertragen ist.

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 17. Oct 2020, 11:00


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 17. Oct 2020, 12:03
Beitrag #2


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.408
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Immerhin weint Burnham in dieser Folge nur zwei- bis dreimal, das ist fĂŒr ihre VerhĂ€ltnisse noch im Rahmen. wink.gif Book der Ökokrieger ist sympathisch, noch mehr mag ich aber seine Katze Grudge. Doof wieder, dass er irgendwelche mystischen JedikrĂ€fte hat und Heilpflanzen herbeibeten kann, etc.... So Zeug kann ich nicht ab, aber was solls...

Der einsame Typ, der da schon seit 40 Jahren auf einen Födioffizier wartet, die Flagge heilig hÀlt und dann auf Burnham trifft, hat mir auch gut gefallen. Das ist zwar grÀsslicher Kitsch, aber von der schönen Sorte!

Das war wieder mal ein Disco-typisches Kuddelmuddel aus Schwachsinn und netten Momenten, und es sah wie immer toll aus. Die Ausgangslage fĂŒr eine interessante Staffel ist eigentlich nicht schlecht, die Story ist doch ganz nett. Aber nach dieser Folge kann man noch nicht viel sagen.

Als Warpflug ist nach dem "Burn" grundsÀtzlich noch möglich, einfach verdammt teuer wegen knappem Dilizium? So richtig kapiert habe ich nicht, was es damit auf sich hat. Im dritten Jahrtausend sollte man ja auch durch die Galaxis beamen können oder so... Aber egal. laugh.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Strassid2
Beitrag 17. Oct 2020, 13:13
Beitrag #3


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 241
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 37



ZITAT(Voivod @ 17. Oct 2020, 13:03) *
Als Warpflug ist nach dem "Burn" grundsÀtzlich noch möglich, einfach verdammt teuer wegen knappem Dilizium? So richtig kapiert habe ich nicht, was es damit auf sich hat. Im dritten Jahrtausend sollte man ja auch durch die Galaxis beamen können oder so... Aber egal. laugh.gif

Ja, ich hatte es auch so verstanden, dass der Sprit ĂŒberall gleichzeitig fast komplett explodiert ist. Na da kommt die 900 Jahre alte Discovery mit ihrem Hybrid... Ă€h erneuerbaren Sporenantrieb doch gerade recht, oder? Zusammen mit dem Retten der Artenlisten hatte ich noch nie so viel umweltfreundliches Star Trek in so kurzer Zeit biggrin.gif

Die Titel fĂŒr die nĂ€chsten Folgen der Staffel sind schon bekannt und es gibt fĂŒr mich schon einen riesigen Aufreger: Keine Folge heißt "That Hope is you Part II"! wink.gif

Alles in Allem ist es so, wie ich in dem Thread zur letzten Folge der zweiten Staffel meinte: Es sieht alles so aus als hÀtten wir hier ein Andromeda, nur diesmal in Star Trek

Der Beitrag wurde von Strassid2 bearbeitet: 17. Oct 2020, 13:14
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 17. Oct 2020, 15:07
Beitrag #4


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.952
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Ich fand die Folge jetzt eher ...doof? Was mich am meisten an STD stört, ist Mary Sue Brennschinken, den Rest mag ich aber recht gerne. Brennschinken: check. Rest: nope.

Mal schauen, wie sich das so entwickelt. NÀchste Woche dann vielleicht sogar mit der Disco. Nett wÀre es ja.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 17. Oct 2020, 23:06
Beitrag #5


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.408
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^In der ersten Staffel war Burnham eine verhinderte Vulkanierin, unsympathisch wie T'Pol, aber ohne Kurven. In der zweiten Staffel haben die Macher sie zur Dramaqueen und Heulsuse umfunktioniert. Vielleicht klappt es ja jetzt beim dritten Versuch, ihr etwas Charisma und Pep einzuflĂ¶ĂŸen. FĂŒr einen bzw. DEN Hauptcharakter ist sie einfach furchtbar schlecht geschrieben. Mir tut die Darstellerin etwas leid, sie kriegt viel Hass ab von den ĂŒblichen VerdĂ€chtigen im Fandom. Dabei hat sie wohl am wenigsten dafĂŒr, dass "Michael Burnham" einfach nicht funktioniert. Der Regisseur sagt halt "VerdrĂŒck' mal eine TrĂ€ne!", und sie tut es halt. Die Dialoge schreibt sie ja auch nicht selbst. Mit der neuen Frisur wird bestimmt alles besser! wink3.gif Wie gesagt, ich glaube nicht, dass jemand anderes als Martin-Green da viel mehr hĂ€tte rausholen können. "Burnham" bekam als schwarze junge Frau gewaltig viel Vorschusslorbeeren von den Kritikern, als die Serie losging. Der Jubel war gigantisch. Aber das reicht noch lange nicht bis jetzt, imo. Da muss mehr Fleisch an den Knochen, um eine Serie zu tragen.

Der Beitrag wurde von Voivod bearbeitet: 17. Oct 2020, 23:50
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 18. Oct 2020, 13:05
Beitrag #6


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.952
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Ja, ein altes Problem. Dass die "Fans" Rolle und Schauspieler nicht unterscheiden können, musste ja auch schon unser Freund Wil Wheaton feststellen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 20. Oct 2020, 22:46
Beitrag #7


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.498
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Der Start in die neue Staffel war in der Tat enttÀuschend. Die Autoren packen einfach zu viel unnötigen Schwachsinn rein. Geht gleich am Anfang damit los. Der olle Raumanzug will nicht bremsen und macht ein reboot. Blablabla. KEINER glaubt ernsthaft, dass der Hauptcharakter mal eben drauf geht. Diesen Quatsch hÀtten sie uns auch einfach ersparen können. Diese 0815-wir-sind-so-cool-und-witzig-Szenen ziehen einfach nicht mehr - tausend mal gesehen.

Ich stimme auch Voiv zu. Der Hauptdarstellerin kann man fĂŒr die Art, wie der Charakter geschrieben wird, kaum einen Vorwurf machen. Den Produzenten und Autoren allerdings schon.

Der "große Brand" stimmt mich ebenfalls missmutig. Erst der unertrĂ€gliche Unsinn mit der Supernova, die Romulus platt macht und nun noch ne Nummer grĂ¶ĂŸer, mal eben die halbe Galaxie gesprengt. Zwischenzeitlich hab ich erwartet, dass da irgendwo Jar Jar Binks um die Ecke kommt oder die Cantina-Band eingespielt wird. Auch die Ehrengarde hĂ€tte ihren Platz gefunden und zwischenzeitlich glaubte ich fast irgendwo einen Battlestar gesehen zu haben. Dei Replikatoren aus Stargate sind auch gezĂ€hmt, sie bilden jetzt wahlweise Bett oder Schreibtisch.

Und schön, dass Burnham ihre Dienstnummer am Anfang auswendig gelernt hat, konnte sie sie so am Ende doch noch mal aufsagen, ohne dass es irgendwen interessiert hat.

Aber nun zum Positiven: Book, wenn er nicht gerade Schamane spielt, ist ein interessanter neuer (Haupt-)Charakter. Und auch mir hat der Pathos am Ende ein wenig gefallen. Mal gucken, wie es dann diese Woche weiter geht.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 21. Oct 2020, 12:54
Beitrag #8


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.408
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Ich stimme eigentlich zu, ausser an der spezifischen Kritik der Anfangszene. In 99.99 Prozent der Filme und Serien mit Action sind die Helden immer wieder mal in Lebensgefahr, und 99.99 Prozent der Zuschauer wissen, dass die heldenhaften Protagonisten es mit 99.99-prozentiger Sicherheit ĂŒberleben werden! laugh.gif Oder war das eine Fundamentalkritik der Doofheit von Filmen und Serien generell? wink.gif Da dĂŒrfte man ja gar nichts mehr mit Action und Geballer gucken, wenn man sich darĂŒber gross aufregt.

Ich fand die Folge auch nicht sehr gut, aber unterhalten hat sie mich halbwegs. Geht mir bei 99.99 Prozent der Sachen so, die ich mir im TV anschaue. wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 31. October 2020 - 09:18