Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ 2. Staffel _ 2.01 - Das Kind / The Child

Geschrieben von: Adm. Ges 6. Dec 2010, 15:58

Die Enterprise muss verschiedene hochansteckende Seuchenerreger zu einer Forschungsstation bringen, wo ein Gegenmittel zu einer Seuche gefunden werden soll.

Unterdessen besucht ein unbekanntes Energiewesen die Enterprise und schwängert Troi, um zu erfahren, wie das Leben unter Menschen ist. Als das "Kind" erkennt, dass es zur Gefahr für die Enterprise wird, da die von ihm ausgehende Strahlung einen der Krankheitserreger zu unkontrolliertem Wachstum verleitet, entscheidet es sich zum "sterben" und wieder seine Energieform anzunehmen.

Neu: Dr. Pulaski ersetzt Dr. Crusher, Geordie ist nun voller Lieutenant und wurde zum Chefingenieur ernannt, 10-Vorne wird samt Guinan eingeführt. Sie berät in dieser Folgen Wesley, welcher sich entscheidet auf der Enterprise zu bleiben. Worf trägt nun gold statt rot.

Kritik: Hmm, keine besonders gut oder besonders schlechte Folge. Bei der Einführung ist es kein Wunder, dass Pulaski unter den Fans wenig Anklang fand.

Glatt 3 = 8 Punkte

Geschrieben von: Neral_Jourian 6. Dec 2010, 16:25

Die Folge war ursprünglich für "Phase II" konzipiert. Ursprünglich war Illia schwanger.
Dr. Pulasky erschien mir so, als würde sie krampfhaft Doktor McCoy nacheifern. Auch ihre Begegnungen mit Data erschienen mir so als wollte man die kleinen Streitereien zwischen McCoy und Spock neu auflegen.
Ich war erleichtert, als Gates McFadden zur Serie zurück kehrte.

Geschrieben von: Adm. Ges 6. Dec 2010, 16:38

Jup, das sollte wohl tatsächlich der Versuch sein die legendäre Spock vs. McCoy-Chemie hinzubekommen. Kräftig misslungen. Wenn ich das Recht im Kopf hab, dass wurde die "Orginalidee" inzwischen auch (semi)professionell in einer der Fanproduktionen umgesetzt.

Geschrieben von: Der RvD 7. Dec 2010, 22:25

Staffel 2! Hier wird die Serie endlich durchgehend gut ("fantastisch" aber erst ab Staffel 3!), aber ein paar Folgen braucht das noch. Die Haupthandlung von "The Child" ist so banal, dass ich sie eigentlich nicht weiter erwähnen möchte, dafür passiert für den Lauf der Serie viel: Riker hat 'nen Bart, Deanna nicht mehr diesen dämlichen Dutt, Worf und Geordi tragen nicht mehr rot, letztgenannter wird endlich fester Chefingenieur (nicht mehr diese Austausch-Jocken der Woche!), Guinan und Zehn Vorne sagen Hallo, die Crusher-Quote wird um 50% reduziert.

Und Pulaski kommt an. Ich mag Pulaski. Sicher, Crusher wird logischerweise mehr mit TNG identifiziert, alleine halte ich Beverly nicht eben für den interessantesten Charakter an Bord. In meiner ST-Ärzteliste würde sie jedenfalls auf einem hoffnungslosen letzten Platz landen. In der 2. Staffel mag diesbezüglich nicht alles gelungen sein, aber dass Dr. Pulaski da für etwas mehr Reibungsfläche mit den anderen Charakteren sorgen sollte, halte ich auch im nachhinein nicht für die schlechteste Idee. Dass es offenbar nicht so ankam, ist dann wieder 'ne ganz andere Geschichte.

Anyway. The Child. 7 Punkte sind wohl drin.

Geschrieben von: Aran 20. Feb 2011, 11:46

8 Punkte.

Die Hauptstory war nett. Pulaski mag ich auch, wenngleich noch etwas zu dick aufgetragen wurde und von Guinan/Ten Forward bin ich sowieso Fan. Letzteres hat bei mir gleich von Anfang an gezündet.

Insgesamt lebt die Episode in erster Linie davon, dass es allerhand neues innerhalb der Serie zu sehen gibt.

Geschrieben von: TrekMan 22. Jun 2011, 08:27

Der Staffelauftakt der 2. Season war zwar nicht schlecht, aber so richtig in die Vollen ging er auch nicht. Für meinen Geschmack arbeitete man etwas zuviel mit gebremsten Schaum.

Schön war die neue Ärztin, die gefiel mir besser wie Crusher in Season 1, wobei mir Pulaskis Antipati gegen technik an eingen Stellen zu übertrieben war. Wenn man so extrem, wie in einigen Szenen daher kommt, fragt man sich: Warum wurde die Frau nicht einfacher Landarzt - Antwort: Ihr ehrgeiz! Den hat die resolute Frau und, dass machte sie sympatisch. Sie ließ sich nicht das Butter vom Brot nehmen. Interessant fand aich aus den Blick über den tellerand. Was gibt es noch so an inteessanten Orten in der Föderation.

Die Story mit dem Baby, war interessant auch mal wieder ScFi, aber etwas zu sehr auf die emotionale Ebene gebracht. vielleicht wäre etwas mehr spookie besser gewesen, wer weis.

Alles in Allem finde ich sie éinen Tick schwächer, wie die Abschlußfolge der 1. Season.

9 Punkte.

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)